Devisen und Weltwirtschaft

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 18.01.2015, 01:00

Benutzeravatar
new deal
½ Unze Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 12.01.2015, 19:01
Wohnort: Österreich
Hi Leute!
Was glaub ihr bleibt der USD nächsten Monte /2 Jahre so stark?

Denke mal das der aktuelle Wert des Dollars bloß eine Blase ist, weil alle auf steigende Dollars Sätzen.

Bei EUR/ USD kann sich das glaub ich aber schnell ändern, wenn die Eu und EAWU(Eurasische Wirtschaftsunion) zusammenarbeiten und wenn bei TTIP nichts weiter geht.
Das TTIP durch gesetzt wird bin ich mir sicher. Das die EU und EAWU zusammen arbeiten halte ich für möglich. Was meint ihr dazu?

Haltet ihr es für möglich das EURO und USD gekoppelt werden? Was hätte das für Auswirkungen, würde das gehn?

Beitrag 19.01.2015, 04:13

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2174
Registriert: 08.03.2012, 05:49
new deal hat geschrieben:Was glaub ihr bleibt der USD nächsten Monte /2 Jahre so stark?
Ich glaube, der Dollar steht gerade erst am Anfang einer großen Hausse, auch wenn die kurzfristige Situation natürlich etwas überkauft wirkt. Wenn man sich mal bei den Fiat-Währungen weltweit umschaut, dann ist der Dollar die letzte große Fluchtmöglichkeit für liquides Kapital. Der Yen hat vermutlich den ersten Schritt in die finale Inflation getan, der Euro ist ein stetes Krisenkind. Welche Alternativen für große Kapitalmengen bleiben da noch? Vielleicht wird der Yuan ein weiterer "Big Player", sollte er denn irgendwann freigegeben werden.

Sollte der Dollar irgendwann tatsächlich mal hyperinflationieren, dann wohl erst als letzte aller Währungen. Vorher wird er m.E. durch Fluchtkapital aus aller Welt eher im Wert steigen als fallen.
Bei EUR/ USD kann sich das glaub ich aber schnell ändern, wenn die Eu und EAWU(Eurasische Wirtschaftsunion) zusammenarbeiten und wenn bei TTIP nichts weiter geht.
Momentan spricht allerdings nicht dafür, dass die EU sich eher von den USA weg und zu einer stärkeren Kooperation mit Russland hinbewegen wird. Die Amerikaner stehen kurz vor der Zinswende (zumindest realistischer als bei allen anderen Ländern), Europa hat dagegen noch alle Hände voll zu tun, eine erneute Eurokrise zu verhindern und wird wohl weiter massiv Geld in die Märkte pumpen. Stärkere Kurserholungen im EUR/USD sind natürlich möglich bzw. überfällig, ich vermute mittelfristig wird der Abwärtstrend aber anhalten.
Haltet ihr es für möglich das EURO und USD gekoppelt werden? Was hätte das für Auswirkungen, würde das gehn?
Gehen würde das natürlich, siehe die Koppelung des Franken an den Euro. Die Frage wäre nur, welchen Sinn das haben sollte. Die Zentralbanken müssten dann mit riesigen Geldmengen hantieren, um eine solche Koppelung aufrechtzuerhalten, was die Geldmengen bzw. den Verschuldungsgrad nur noch weiter aufblähen würde. Eine wirtschaftliche Notwendigkeit sehe ich dafür auch nicht.

Beitrag 19.01.2015, 07:32

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1202
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
Hallo New Deal,

du solltest niemals in die Versuchung geraten gegen eine Zentralbank zu wetten. Das hat bisher nur einer geschafft - George Soros. Aber dazu hat er weit mehr Kapital bewegt und gewagt gewettet, als du dir nur träumen könntest. Und ist damit zu einer Art Heldenfigur avanciert.

Daher Finger weg vor Wetten gegen die Zentralbank.

Draghis erklärtes Ziel ist die Abwertung des Euros. In der Regel versteht man das im Vergleich zum USD als Leitwährung. Ich glaube wir werden die Parität sehen.

Und "weil alle auf Dollars setzen". Du scheinst dich in Sachen Börse und Kurse nicht auszukennen. Nur weil alle auf etwas setzen bedeutet das keine Blase. Der Markt nimmt immer wahrscheinliche Entwicklungen voraus und preist sofort neue Erkenntnisse ein. Diese können falsch oder richtig sein, mit hoher Wahrscheinlichkeit sind diese aber - bei angemessener Volatilität - richtig. Nicht umsonst müssen Crashpropheten 10 oder 20 Crashes vorhersagen bis mal einer wirklich eintritt (für den sie sich dann auch noch feiern lassen...).

Mein Tipp: Wette nicht auch Crashes oder Unvorhersehbares. Kaufe in Krisen mutig Aktien ein und ernte in der Hausse letztlich durch einen Trailing Stopp Loss nach oder vor dem Erreichen von ehemaligen Höchstständen. Und lass die Wette mit Währungen. Da verbrennt man sich zu schnell die Finger. Was du aber machen kannst ist Gold zu kaufen (smilie_07). Denn wenn der EUR ggü. dem USD verliert, wird zwangsläufig Gold in EUR steigen müssen, wenn es in USD zu gleichem Wert gehandelt werden sollte. Es dient also für Menschen wie du und ich die ihr Erspartes in Euro halten mal wieder für den Werterhalt.

LG
Marina
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 19.01.2015, 08:04

Geldsammler
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1589
Registriert: 20.04.2012, 16:13
Wohnort: München
Ich verstehe ja nicht viel von Währungswetten, aber mit der Aufhebung der Franken-Euro-Bindung durch die SNB ist der Schweizer Franken nun wieder eine prima Fluchtwährung. Und die Amerikaner dürften kein Interesse an einem zu starken Dollar haben. Außer, irgendjemand aus den USA möchte auf Einkaufstour in Europa, vor allem Deutschland gehen und sich billig gute Unternehmen krallen.

Für den Wirtschaft mag der schwache Euro beim Export aktuell und vordergründig gut sein. Aber nicht lange. Denn dann schlägt es voll auf die Binnenkaufkraft und die Löhne durch, sobald der Ölpreis wieder steigt.

Momentan stecken alle in einem Riesen-Dilemma, für das es aus meiner Sicht nur zwei Auswege gibt, wenn es nicht zum Aufruhr kommen soll: Crash oder vorher noch ein Krieg, der alle ablenkt. Den Crash halte ich für die begrüßenswerte Alternative.

Beitrag 19.01.2015, 10:37

CrazybutOK
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 07.11.2014, 21:57
Wohnort: Bocholt
Also wenn der US-Dollar die "sichere Fluchtwährung" ist, dann ist das Finanzsystem der Welt noch weitaus kaputter, als wir uns das auch nur ansatzweise vorstellen können. smilie_20

Gegen die Verschuldung der USA ist die Eurokrise von geradezu lächerlichen Ausmaßen. Das der Dollar immer noch als die Leitwährung der Welt akzeptiert wird, hat vielfältige Ursachen. Ganz sicher zählt sein "innerer Wert" nicht dazu, denn der bewegt sich schon seit vielen Jahren auf dem von Toilettenpapier. Unter keinen Umständen, selbst mit den positivsten Konjunktur-, Beschäftigungs-, Finanz- und sonstigen Prognosen werden die USA jemals ihre Schulden, die sich alleine gegenüber China auf vorsichtig geschätzte 7 Billionen Dollar belaufen, zurückzahlen können.

Das einzig gute an der Finanzsituation in der Welt ist, dass nicht einmal ein Krieg ausreichen würde, das Dilemma zu beheben. Zum Glück! Denn das war in der Geschichte der Menschen ansonsten ein sehr probates Mittel....

Die Frage ist also nicht, ob es zu einem Kollaps der Währungssysteme der Welt kommen wird, sondern nur WANN das der Fall sein wird. Ich spreche auch ganz bewusst von den "SystemEN", weil durch die Vernetzung der Weltwirtschaft das Ganze Drama gar nicht mehr lokal gehalten werden kann.

Der kommende Crash wird einhergehen mit der größten Enteignung der Menschen in deren Geschichte. Und die amerikanische Finanzhydra bereitet sich schon seit Jahren auf das Unausweichliche vor, soviel ist sicher. ( Und einige andere Player auch, nur würden sie das nie zugeben! )

Ich hoffe, dass das jetzige System zumindest noch ein paar Jahre künstlich am Leben gehalten wird, dann trifft es mich nicht mehr ganz so hart, als wenn es jetzt schon kollabieren würde.

"Jedes Papiergeld nähert sich irgendwann seinem inneren Wert an, und der liegt bei Null."

Diesen Punkt haben die Währungen der Welt schon seit geraumer Zeit erreicht, nur ist noch keiner dazu bereit, es zuzugeben.

Gold, Silber, Sachwerte und Notreserven sind daher meiner Meinung nach wichtiger, als jemals zuvor.
Manchmal hat man Pech, dann wieder haben nur die anderen Glück.

Beitrag 19.01.2015, 12:35

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1202
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
Genau diese Art der Prophezeiung meine ich. Den USD redet man seit Jahrzehnten tot. Und selbst der de facto Crash bei Bretton Woods ließ den USD nichts an seiner Vormachtsstellung einbüßen.

Gold und Silber ist in Ordnung. Aber Panik oder gar eine Wette gegen den Markt ist nicht angebracht. Ich gehe auch von großen Risiken aus. Insbesondere durch Fehlallokationen durch die Eingriffe der EZB. Aber den Dollar sehe ich fest im Sattel. Die Wirtschaft ist wettbewerbsfähig. Und Clinton zeigte, dass man ein angeblich bankrottes System wieder sanieren kann. Schneller als jeder glaubte. Welche Fluchtwährung gibts sonst? Der Franken ist zu klein hinsichtlich der wirtschaftlichen Basis. Euro und Yen sind in der Krise.
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 19.01.2015, 19:46

Benutzeravatar
new deal
½ Unze Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 12.01.2015, 19:01
Wohnort: Österreich
Hey! Danke für die Antworten!
Und die Amerikaner dürften kein Interesse an einem zu starken Dollar haben. Außer, irgendjemand aus den USA möchte auf Einkaufstour in Europa, vor allem Deutschland gehen und sich billig gute Unternehmen krallen.
und billig Krieg führen.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/s ... 12184.html



Hindert der niedrige Ölpreis den USD nicht beim aufwerten?

Momentan spricht allerdings nicht dafür, dass die EU sich eher von den USA weg und zu einer stärkeren Kooperation mit Russland hinbewegen wird.
Denke nur wenn es keine Kooperation mit Russland gibt, wird sich Europa wohl spalten. Frag mich auch wie lange so eine Ukraine Politik noch gut geht.

Beitrag 10.09.2015, 09:25

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3220
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Der Franken fällt auf den tiefsten Stand seit der Freigabe

Lange war es andersrum - Anleger flüchteten mit ihrem Geld in den sicheren Hafen Schweiz. Warum ist die Schweizer Währung nun gegenüber dem Euro so schwach? Ökonomen suchen nach Erklärungen:

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/dev ... 93954.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 10.09.2015, 14:00

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3907
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:Der Franken fällt auf den tiefsten Stand seit der Freigabe
...Ökonomen suchen nach Erklärungen:...
Ökonomen suchen... smilie_20 smilie_20
Hat diese Spezies als Unterkategorie der Systemlinge schon jemals was gefunden ?
Schick einen dieser Kategorie in die Wüste...ne ne,da wird der Sand nicht knapp,
der zieht sich zurück vor solchen Typen...
Mit reicht zur Erklärung mein eigenes Gehirn smilie_01
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 10.09.2015, 21:00

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2174
Registriert: 08.03.2012, 05:49
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:Der Franken fällt auf den tiefsten Stand seit der Freigabe
Ich prophezeie mal, bei 1,14, spätestens bei 1,20 dreht es wieder.
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 31.10.2015, 11:55

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3220
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Devisenmarkt

Chinas Währung schafft größtes Plus zum Dollar seit 2005

Die chinesische Notenbank will die Landeswährung stärker den Marktkräften aussetzen. Der Yuan verzeichnet zum Wochenschluss den stärksten Kursanstieg zum Dollar seit zehn Jahren:

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/dev ... 84605.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 31.10.2015, 13:19

Knoxler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 05.03.2011, 11:46
Wohnort: bei Fort Knox
Ich denk de Wies'n is vorbei? smilie_02

Knoxler
wunderbar gehandelt: mit Ratatoeskr, rosab2000, DuraAce, Eligius, d.pust, kintaro

Beitrag 01.11.2015, 03:09

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6615
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Also ich schätze einen guten Kalauer

smilie_15
Andere gibt es schon genug

Beitrag 28.11.2015, 10:58

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3220
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Devisen

Plötzliche Schwäche des Franken

Von jetzt auf gleich ist der Franken billiger – so war es am Freitagmittag. Woran liegt das? Viele Banker glauben: Das war Absicht.

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/dev ... 36003.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 17.12.2015, 22:30

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3907
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Da gibt es mal was aus der Schmunzelkiste...
meistens schaue Icke da beim Lesen aber so: :evil:
Es ist kein Märchen,da gibt es meistens ein Gutes Ende...
Bei den Zauber-Innen/und ern ist das anders
Zinszauber wirkt: Die perfekt inszenierte Schein-Heiligkeit

Da saß sie nun in ihrem dunklen lila Kleid, die mächtigste Frau der Welt… Janet Yellen.
Ihre Haare waren wie immer weiß wie ihre Weste. Manch Journalist und Experte sah sogar
einen Heiligenschein über ihrer Frisur leuchten…
Allein schon, weil es so sein könnte, wälzt sich eine handverlesene Schaar der Journalisten
mit Vorliebe vor ihrem Tisch im Staub herum und warten auf … auf Worte – die schmecken –
wie eine alte Cola eben schmecken kann. Wer als Journalist dann voller Betriebsblindheit
und/oder Sorge um die Jobsicherheit etwas anderes sieht, begeht Gotteslästerung!
Was sagte sie? Inflation… Energiepreise… Arbeitsmarkt… Zinsen… aufmerksam… handeln…
bereit, wenn nötig…
Mal ehrlich… Das Gerede um diesen Event erreichte in den letzten Monaten ein Stadium
der Ekelhaftigkeit. Hebt die FED die Zinsen an? Oder nicht? Und wenn ja, was dann?
Wenn nein, wann dann? Das wussten ja nicht mal die FED-Mitglieder. Mit dem Charme
rotierender Wegweisern verstopften sie die Sendekanäle und untermauerten im Stundentakt
ihr JEIN zu diesem Thema mit immer mehr Sprechdurchfall. Doch jedes Wort wurde auf
der Goldwaage gewogen, ohne zu ahnen, dass verbale Seifenblasen nichts wiegen.
Aber das gehört zum großen Spiel – wenn man keine andere Waffen hat als Verbalakrobatik.
Einer nannte es sogar Verbal-Erotik. Chapeau!
...wie es die Zentralbanken immer wieder schaffen, die Meute zu unterhalten,
Themen zu setzen, Erwartungen zu schüren und gleichzeitig wieder zu enttäuschen.
Das ist moderne Notenbankpolitik in Ermangelung weiterer Möglichkeiten – dafür aber
perfekt inszeniert mit einer Menge von Fans, die darauf abfahren, ohne auf die
Folgen zu achten. Aber sagen Sie das mal einem Fan von Andre` Rieu, wenn Sie ihn
vor dessen Musik warnen.
Meine Kurzfassung hieß:
Meidet regelmäßig diese Art "Götterdämmerung"
T.

Ach ja,die Seite:
http://www.rottmeyer.de/zinszauber-wirk ... eiligkeit/
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 17.12.2015, 22:40

Zamszyk
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 340
Registriert: 09.03.2014, 00:26
Titan hat geschrieben:Da gibt es mal was aus der Schmunzelkiste...
meistens schaue Icke da beim Lesen aber so: :evil:
Es ist kein Märchen,da gibt es meistens ein Gutes Ende...
Bei den Zauber-Innen/und ern ist das anders
Zinszauber wirkt: Die perfekt inszenierte Schein-Heiligkeit

Da saß sie nun in ihrem dunklen lila Kleid, die mächtigste Frau der Welt… Janet Yellen.
Ihre Haare waren wie immer weiß wie ihre Weste. Manch Journalist und Experte sah sogar
einen Heiligenschein über ihrer Frisur leuchten…
Allein schon, weil es so sein könnte, wälzt sich eine handverlesene Schaar der Journalisten
mit Vorliebe vor ihrem Tisch im Staub herum und warten auf … auf Worte – die schmecken –
wie eine alte Cola eben schmecken kann. Wer als Journalist dann voller Betriebsblindheit
und/oder Sorge um die Jobsicherheit etwas anderes sieht, begeht Gotteslästerung!
Was sagte sie? Inflation… Energiepreise… Arbeitsmarkt… Zinsen… aufmerksam… handeln…
bereit, wenn nötig…
Mal ehrlich… Das Gerede um diesen Event erreichte in den letzten Monaten ein Stadium
der Ekelhaftigkeit. Hebt die FED die Zinsen an? Oder nicht? Und wenn ja, was dann?
Wenn nein, wann dann? Das wussten ja nicht mal die FED-Mitglieder. Mit dem Charme
rotierender Wegweisern verstopften sie die Sendekanäle und untermauerten im Stundentakt
ihr JEIN zu diesem Thema mit immer mehr Sprechdurchfall. Doch jedes Wort wurde auf
der Goldwaage gewogen, ohne zu ahnen, dass verbale Seifenblasen nichts wiegen.
Aber das gehört zum großen Spiel – wenn man keine andere Waffen hat als Verbalakrobatik.
Einer nannte es sogar Verbal-Erotik. Chapeau!
...wie es die Zentralbanken immer wieder schaffen, die Meute zu unterhalten,
Themen zu setzen, Erwartungen zu schüren und gleichzeitig wieder zu enttäuschen.
Das ist moderne Notenbankpolitik in Ermangelung weiterer Möglichkeiten – dafür aber
perfekt inszeniert mit einer Menge von Fans, die darauf abfahren, ohne auf die
Folgen zu achten. Aber sagen Sie das mal einem Fan von Andre` Rieu, wenn Sie ihn
vor dessen Musik warnen.
Meine Kurzfassung hieß:
Meidet regelmäßig diese Art "Götterdämmerung"
T.

Ach ja,die Seite:
http://www.rottmeyer.de/zinszauber-wirk ... eiligkeit/
icke dachte schon,es stammt von dir smilie_04

kann es sein,du schluckst jetzt billigen whisky ? smilie_24

icke kenne andere polemiker,sie denken-sie und ihr geschäft sind besser.

https://www.youtube.com/watch?v=Cc7KY7dDqNU

die sichtweise in geschmack oder in °/oo kann manchmal etwas abweichen...

Beitrag 18.12.2015, 11:34

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3907
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Zamszyk hat geschrieben:..kann es sein,du schluckst jetzt billigen whisky ? smilie_24
die sichtweise in geschmack oder in °/oo kann manchmal etwas abweichen...
BLAU:
1. Icke schlucke nie-Icke jenieße...auch billigen... smilie_16
(Preis auch mal unter 100,-€...det iss denn schon janz billig und meistens sind diese
auch gefriergefiltert,nicht so gut)

Bei den Sichtweisen ist es wie mit den "Wirtschaftsweisen"...(sind sehr selten weise),
eben sehr verschieden,je nachdem was für ein Nutzen,mit welchem Ziel.
smilie_16
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 18.12.2015, 11:41

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6615
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
im Gegensatz zu diesem, vielleicht ganz unterhaltsamen Herrn mit dem Whisky, ist Rottmeyer schon eine "Nummer" ... und meist ebenfalls unterhaltsam. Vielleicht aber etwas mehr Profi auf dem Gebiet EM (auch wenn ich ihm durchaus nicht immer zustimme (mir ist manchmal zu bemüht witzig)).

Insofern schon mal ein seltsamer Vergleich.
Und sprechen die überhaupt über das selbe Thema? Schien mir nicht so. Ich habe aber auch nur ein paar Minuten beim Whisky-Willi rein geschaut.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 18.12.2015, 11:53

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3907
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Ladon hat geschrieben:...ist Rottmeyer schon eine "Nummer" ... und meist ebenfalls unterhaltsam. Vielleicht aber etwas mehr Profi auf dem Gebiet EM
(auch wenn ich ihm durchaus nicht immer zustimme (mir ist manchmal zu bemüht witzig)).
Insofern schon mal ein seltsamer Vergleich....
Es paßt nicht zusammen,leider auch schon wieder so ein oller Schinken von 2013
Bei manchen genügt aber im Text ein sogenanntes Reiz-Wort und der Inhalt wird genau
darauf fokussiert...
Die Sichtweise auf die besondere Art des Sarkasmus in dem Artikel geht dann den
Bach runter...der youtube-Teil ist die Bestätigung:
alter Kram und weg vom Thema,schade
T.



Zu meinem "Zauberartikel" von gestern abend ist mir das gerade begegnet:
Der Riße ist der "Sparringspartner" vom Mayer.
Der Artikel ist ohne die Polemik,auch ohne Komik,trifft aber ins Zentrum
des Geschehens.
"Medialer Wahnsinn Zinserhöhung"
http://www.onvista.de/news/medialer-wah ... g-20637305

Erholsames,entschleunigendes WE
smilie_24
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Antworten