Nullzinspolitik kostet jeden Deutschen 1400 Euro

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 05.03.2016, 09:42

Benutzeravatar
Dragonh3art
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 645
Registriert: 21.09.2013, 13:15
Villeicht Sammeln die jetzt die 500er und hauen die in Ihre Schliesfächer :)

Beitrag 05.03.2016, 10:28

Benutzeravatar
Trebbler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 178
Registriert: 24.12.2013, 09:36
Wohnort: Südlich des Nordpoles
Geht nicht, sind schon alle bei mir.
Darum auch das tonnenweise Gold...Brauch doch irgendwas um die Scheine zu beschweren
Weil: So wie auf dem Bild kann ich nicht schlafen

http://www.n24.de/n24/Wissen/Finanzen/d ... legen.html

Beitrag 05.03.2016, 14:46

Herebordus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 492
Registriert: 12.02.2016, 13:38
Dragonh3art hat geschrieben:Villeicht Sammeln die jetzt die 500er und hauen die in Ihre Schliesfächer :)
Die 500€-Scheine sind Spielzeug für Daytrader. smilie_08

https://www.youtube.com/watch?v=c8tEQ-ijQMM

Beitrag 05.03.2016, 17:33

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Herebordus hat geschrieben:Die 500€-Scheine sind Spielzeug für Daytrader. smilie_08
Nicht nur die...ALLE "Scheine" sind Spielzeug...für eben auch alle...
Icke spiele mit den Violetten und den schönen "Jelben" ebenfalls sehr gerne.
Warum?
Weil det echt Spaß macht smilie_01

T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 05.03.2016, 22:15

Silbersparer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 185
Registriert: 07.03.2011, 14:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Für die Guthaben welche die Banken und Sparkassen bei der EZB unterhalten wird ein strafzins belastet. Das sind Gelder für die sie keine Kreditnehmer oder andere investitionsmöglichkeit finden.

Die überlegung ist jetzt das Geld von der EZB bar abzuheben und dadurch die Zinsen zu sparen und in eigenen Tresoren zu lagern...

Beitrag 07.04.2016, 12:36

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Die Rente ist nicht sicher
Schäuble wird unruhig: EZB schadet Sparern in Deutschland

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat erstmals überraschend deutliche Kritik an der EZB-Politik geäußert. Schäuble räumt ein, dass die Deutschen bei den aktuellen Zinsen Probleme mit ihrer Altersvorsorge bekommen könnte. Tatsächlich ist das System der deutschen Vorsorge und Pensions-Kassen massiv unter Druck.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... utschland/

Beitrag 08.04.2016, 12:13

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3665
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Hundert Banken bieten 0,0 Prozent

Die Zinsen für Tagesgeld sinken immer weiter. Bei vielen Geldhäusern gibt es gar nichts mehr. Der Großteil bietet maximal 0,05 Prozent, wie eine aktuelle Übersicht zeigt. Einige Häuser bieten aber doch noch mehr:

http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 18902.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 08.04.2016, 20:48

***2016***
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 25.03.2016, 19:38
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:Hundert Banken bieten 0,0 Prozent

Die Zinsen für Tagesgeld sinken immer weiter. Bei vielen Geldhäusern gibt es gar nichts mehr. Der Großteil bietet maximal 0,05 Prozent, wie eine aktuelle Übersicht zeigt. Einige Häuser bieten aber doch noch mehr:

http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 18902.html
Keine Einlösungsverpflichtung in andere Werte
Der Euro ist eine sogenannte Fiatwährung: Die Zentralbanken des Eurosystems sind nicht verpflichtet, den Gegenwert einer vorgelegten Banknote in Gold oder andere Vermögenswerte zu tauschen. Das Eurosystem kann deshalb alle seine Euro-Verbindlichkeiten immer bedienen, in Euro also nicht zahlungsunfähig („illiquide“) werden.
Bei den Münzen garantiert der ausgebende Staat den aufgeprägten Nennwert. Nationale Zentralbanken wie die Bundesbank nehmen auch Euro-Münzen wieder zum Nennwert entgegen und wandeln sie beispielsweise in Banknoten oder Buchgeld um. Auch hier ist ein Umtausch in andere Vermögenswerte nicht möglich.

Keine Deckungsvorschriften

In früheren Zeiten waren Währungssysteme üblich, die Notenbanken verpflichteten, ihre emittierten Banknoten gegen Gold oder Silber einzutauschen. Deshalb mussten die ausgegebenen Banknoten häufig zu einem bestimmten Prozentsatz durch das entsprechende Edelmetall „gedeckt“ sein („gebundene Währung“). Insofern war die Banknotenausgabe durch die vorhandenen Edelmetallvorräte begrenzt. So tauschte beispielsweise die Reichsbank bis zum Ersten Weltkrieg ihre Banknoten auf Verlangen jederzeit in Goldmünzen um.Inzwischen weiß man, das derartige Regelungen für die Werterhaltung des Geldes nicht zwingend erforderlich sind.

Die Ausgabe von Bargeld durch das Eurosystem ist deshalb - genauso wie zu D-Mark-Zeiten - nicht mehr an Deckungsvorschriften gebunden. „

Quelle:

https://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/ ... cId=149300

Wer lesen kann ist wie immer klar im Vorteil, wer dazu auch noch verstehen kann kugelt sich vor Lachen...

smilie_20

Beitrag 08.04.2016, 22:22

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
***2016*** hat geschrieben:...Keine Einlösungsverpflichtung in andere Werte...
Hallo Neuling smilie_24
Kennst Du auch noch andere Lesequellen ?

https://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/ ... cId=149300

Oder ist das Deine eigene "Bildungs-Bibel"-die einzig "wahren Regeln"...

mit dem Faden hat det nüscht zu tun.
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 09.04.2016, 05:46

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6653
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Jetzt aber mal langsam, lieber Titan! Wenn hier einer eine belastbare Quelle zitiert, hebt er sich wohltuend von vielen ab.

Die Benutzung einer Quelle bedeutet NICHT, sie gutzuheißen! QUELLENKRITIK ist immer unverzichtbar! Einfach abschmettern ist nicht in Ordnung
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 18.04.2016, 08:44

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3665
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Negativzins

Enteignet Draghi die Deutschen?
Die Sparzinsen sind negativ. Schuld daran ist der EZB-Präsident, heißt es. Stimmt das?

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/anl ... 82378.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 20.04.2016, 06:22

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6653
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Also, es ist natürlich gemein, wenn kleine Sparer keine Bank mehr nutzen können.
Aber mal ehrlich: Wer hier "spart" denn durch banale Zahlungsmittelhinterlegung bei einer Bank?

Entweder traue ich dem Bankensystem - dann ist mein Geld dort gut aufgehoben und bietet wenigstens vergleichsweise komfortablem Werterhalt (angeblich) - oder ich traue ihm nicht. Dann nutze ich Banken aus praktischen Gründen, werde ihnen aber doch nicht mein Vermögen anvertrauen!

So richtig Mitleid will sich bei mir nicht einstellen. Die Banken haben immer schon weniger Zins vergeben als sie selbst zahlen mussten. Das ist eines ihrer "Standbeine". Das ist jetzt genauso ... nur eben auf extrem niedrigem Niveau.

Sinnvoll und was die meisten hier wohl längst getan haben, ist, sich aus dem System fern zu halten mit dem eigenen Vermögen. Durch Silber und Gold geht das selbst für den kleinsten Geldbeutel, Beteiligungen, Aktien und Immobilien für den größeren.

Mich kosten Negativzinsen auf Spareinlagen keinen Cent. smilie_21
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 20.04.2016, 07:24

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3665
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Ladon hat geschrieben: ...
Aber mal ehrlich: Wer hier "spart" denn durch banale Zahlungsmittelhinterlegung bei einer Bank?

Entweder traue ich dem Bankensystem - dann ist mein Geld dort gut aufgehoben und bietet wenigstens vergleichsweise komfortablem Werterhalt (angeblich) - oder ich traue ihm nicht. Dann nutze ich Banken aus praktischen Gründen, werde ihnen aber doch nicht mein Vermögen anvertrauen!
...
Sinnvoll und was die meisten hier wohl längst getan haben, ist, sich aus dem System fern zu halten mit dem eigenen Vermögen. Durch Silber und Gold geht das selbst für den kleinsten Geldbeutel, Beteiligungen, Aktien und Immobilien für den größeren.

Mich kosten Negativzinsen auf Spareinlagen keinen Cent. smilie_21
Also ich vertraue trotz gesundem Misstrauen der Bank weiterhin einen Teil meines Ersparten zu Minizinsen an, ist eben ein Teil meiner Geldanlage. Sollte irgendwann tatsächlich bei den Banken tatsächlich nix mehr gehen und auch der Einlagensicherungsfonds nicht mehr greifen, haben wir alle eh andere massive Probleme.

Von daher bin ich schon von den Minizinsen bzw. drohenden Negativzinsen betroffen.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 20.04.2016, 07:40

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Ladon hat geschrieben:Mich kosten Negativzinsen auf Spareinlagen keinen Cent. smilie_21
Wenn Du im Rahmen der "Nicht alle Eier in einem Korb"-Strategie auch ein paar Fremdwährungskonten hast, zum Beispiel in US-Dollar, Britischen Pfund, Schweizer Franken oder in Dänischen Kronen, bist Du auch als Kleinanleger bereits jetzt ganz konkret von Null- und Negativzinsen betroffen. :idea:

Hier mal ein tagesaktuelles Konditionen-Beispiel für private Sparkonten:

[img]https://forum.gold.de/userpix/242_20160 ... otos_1.jpg[/img]

Beitrag 13.06.2016, 15:01

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3665
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Umfrage: Deutsche legen seltener und weniger Geld auf die Seite

Anhaltend niedrige Zinsen zentraler Grund für sinkende Sparmotivation:

http://www.welt.de/newsticker/news1/art ... Seite.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 13.06.2016, 18:24

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6653
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Datenreisender hat geschrieben:
Ladon hat geschrieben:Mich kosten Negativzinsen auf Spareinlagen keinen Cent. smilie_21
Wenn Du im Rahmen der "Nicht alle Eier in einem Korb"-Strategie auch ein paar Fremdwährungskonten hast, zum Beispiel in US-Dollar, Britischen Pfund, Schweizer Franken oder in Dänischen Kronen, bist Du auch als Kleinanleger bereits jetzt ganz konkret von Null- und Negativzinsen betroffen. :idea:
...
Ich meinte: ich habe keine "Spareinlagen" - weder Sparbuch, noch Fremdwährungskonten (was ja für mich nichts anderes wäre als ein Sparkonto).

Wie ich sagte ...



(Aber danke für die Info an sich!)
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 14.06.2016, 19:30

Benutzeravatar
Zombie
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 09.02.2015, 10:04
Zinsen sind für den Gläubiger notwendig, um die Verluste durch Kreditausfälle zu
kompensieren (Schuldner geht pleite und kann den Kredit nicht zurück zahlen). Wenn
dieses Geschäftsmodell nicht mehr funktioniert, dann gerät das ganze System ausser
Kontrolle.

Beitrag 14.06.2016, 22:18

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2279
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Zombie hat geschrieben:Zinsen sind für den Gläubiger notwendig, um die Verluste durch Kreditausfälle zu kompensieren (Schuldner geht pleite und kann den Kredit nicht zurück zahlen). Wenn dieses Geschäftsmodell nicht mehr funktioniert, dann gerät das ganze System ausser Kontrolle.
Da könnte man jetzt aber argumentieren, dass das Kreditausfallrisiko in den letzten Jahren enorm minimiert wurde, weil Kredite durch Staaten oder die Notenbanken übernommen wurden. Der niedrige Zins wäre dann wegen dem geringeren Risiko evtl. gerechtfertigt. :P
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 14.06.2016, 22:21

Herebordus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 492
Registriert: 12.02.2016, 13:38
Zehnjährige Bundesanleihen lohnen sich nicht mehr. Damit ist die Finanzindustrie auch geschwächt.

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/bun ... n-101.html

Beitrag 15.06.2016, 21:27

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1395
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Herebordus hat geschrieben:Zehnjährige Bundesanleihen lohnen sich nicht mehr. Damit ist die Finanzindustrie auch geschwächt.

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/bun ... n-101.html
Dieses Gejammer der Finanzindustrie... leistungslose Einnahmen, weil sie sich das Geld bei der EZB für 0,x Prozent leihen und dann für x,y% dan die Staaten weitereichen wollen.

Wirklich gekniffen sind Menschen, die aktuell in Großstädten eine Wohnung suchen, weil die Mieten durch die hohen Immobilienpreise, die durch die niedrigen Zinsen befeuert wurden, auch abgehoben haben.

Antworten