Waffen der Terror-Miliz IS kommen auch aus Deutschland

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 10.12.2015, 08:52

Fata.Sibyllina
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 02.01.2012, 11:01
Würde man die Gebote stringent auf sich selbst beziehen im Sinne eines Orientierungsrahmens, der inneren Frieden stiftet, anstatt sie mit Eifer und Argwohn dem Nachbarn überzustülpen, wäre schon viel geholfen.

Aus meiner Sicht legt das erste Gebot die ausschließlich selbstreflexive Anwendung nahe, da man es wie folgt deuten kann: Spiele dich nicht zu sehr auf! Urteile nicht zu selbstgefällig! Bilde dir nicht ein, du könntest (immer und exklusiv) perfekt sein! Überschätze nicht deinen Einfluss und deine Verantwortlichkeit (statt "dein" kann man auch irgendeinen Götzen nehmen).

Jenes nur als narzisstische Kränkung zu werten, ist kurzsichtig. Diese Form der Auslegung erdet, wirkt entlastend, denn sie gibt ein Gefühl der Zuversicht, dass - zumindest theoretisch - noch sehr viel Konstruktives auf der Welt existiert, wenn ich nicht mehr weiter weiß oder Fehler mache.
Sapere aude, incipe!

Beitrag 10.12.2015, 10:25

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4001
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Fata.Sibyllina hat geschrieben: ......
Spiele dich nicht zu sehr auf! Urteile nicht zu selbstgefällig! Bilde dir nicht ein, du könntest (immer und exklusiv) perfekt sein! Überschätze nicht deinen Einfluss und deine Verantwortlichkeit (statt "dein" kann man auch irgendeinen Götzen nehmen).
......
Das hätte ja durchaus das Potential als neue Gold-Forumsgebote smilie_16

smilie_24
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 10.12.2015, 15:22

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Hm. Sehr philosophisch hier ...

Also dann gebe ich mal dazu was ab:
Ich gehöre keinem dieser Gottesvereine an.
Trotzdem: die sogenannten westlichen werte, die wir ja jetzt auch gegen die ungehindert zuströmenden Leute "verteidigen" wollen, diese Werte bauen nun mal seit über 1.000 Jahren auch auf den (christlichen) Grundsäulen auf. Dabei ist es EGAL, ob die richtig übersetzt sind, immer angewendet wurden oder gar ins Perverse abgeglitten sind.
Das soziale Miteinander des Gruppenwesens Mensch wird durch solche Gebote bestimmt - und nahezu überall wurden sie irgendwie niedergelegt.

Ich kann - so sehr ich mich über religiöse Riten amüsieren kann - absolut nichts an solchen "Geboten" finden, was irgendwie lächerlich wäre (gut, bloß EIN Gott ist natürlich ein wenig knausrig, aber was soll's)
Zusammen mit "Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit" sind das nun mal die "westlichen Werte", die es zu verteidigen gilt. Oder etwa nicht?
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 10.12.2015, 17:57

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Ladon hat geschrieben:Hm. Sehr philosophisch hier ...Also dann gebe ich mal dazu was ab:
Zusammen mit "Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit" sind das nun mal die "westlichen Werte", die es zu verteidigen gilt. Oder etwa nicht?
Oder vielleicht doch ?
Einigkeit und RECHT und Freiheit...
Zuviel "Gleichheit" ist mir suspekt,wie "vor dem Gesetz sind alle gleich"
Das widerspricht in diesem D. meinen eigenen Erfahrungen
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 10.12.2015, 20:14

Zamszyk
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 346
Registriert: 09.03.2014, 00:26
Kursprophet hat geschrieben:
Zamszyk hat geschrieben: Es ist wie mit Gesetzen,stell dir die Welt ohne Gesetze vor
Gebote sind definitiv positiv.
Na, stumpfer gings wohl nicht
Von welchen Gesetzen sprichst du denn ? Steinigung , Ehrenmord...

Kriegsmandat .. Todestrackt ... Waterbording ... Selbstmordattentat mit zugesicherten Leistungen für die Hinterbliebenden des Attentäters ....oder vielleicht die rechtmäßige Verklappung von Radioaktivem Abfall in der Asse .... internationaler und eigenmächtiger Einsatz von US Spezialtruppen die mal eben mit Hubschraubern weltweit jedes Objekt attakieren könnten wenn nur ein ausreichender Verdacht vorliegt und die dann gewisseLeichen rauben und diese einfach aus dem Helikopter ins Meer fallen lassen .... oder vielleicht die Gesetze von Idiamin ..... oder die von Pol Pot ....

...oder fristloser Kündigung für ne Putzkraft weil sie eine Bullette lieber essen wollte als sie wegzuwerfen ???...

...oder vielleicht dipolmatische Imunität.....

Soll deine Aussage also so aufzufassen sein das sowohl Gebote als auch Gesetze immer positiv wären ? Ausnahmslos ?

Meine Fresse , das kann nicht wirklich dein ernst sein :lol:

Streuen wir mal etwas zur Unterhaltung ein denn einiges
ist zumindest zum schmunzeln
http://www.netzwelt.de/forum/threads/sc ... hen.24914/
Stumpfer kann dein Verständnis nicht sein,oder? :roll:

ich gebe dir ein Beispiel,vielleicht regt sich danach was positives in dir.

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 1
(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.


Denn alle Gesetze werden in einem Wort erfüllt, in dem: "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst." (Galater 5.14)



smilie_24

Beitrag 10.12.2015, 20:21

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
i m e
Zuletzt geändert von Kursprophet am 12.12.2015, 22:50, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 11.12.2015, 20:24

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Titan hat geschrieben:...
Zuviel "Gleichheit" ist mir suspekt,wie "vor dem Gesetz sind alle gleich"
Das widerspricht in diesem D. meinen eigenen Erfahrungen
T.
Nur dass Deine eigenen Erfahrungen keinerlei Aussagekraft bezüglich der sogenannten "westlichen Werte" hat. Dass jeder seine eigenen, individuellen Werte zuvorderst sieht, ist ja klar.
Es ging um den Konsens, den "wir" Europäer eben als "unsere" Kultur zu definieren bereit sind.

Das kann man natürlich auch zerreden, indem man immer wieder "ja, aber ..." sagt.

Und nein!
Wie Artikel 1 umgesetzt wird, ob er "verwirklicht" ist und in allen Lebenslagen greifbar ... das ist doch unerheblich FÜR DIE FRAGE, OB DAS "UNSERE" WERTE sind!!!
Nein, die Gesetze sind bei uns nicht gut und vor dem Richter sind nicht alle gleich.
ABER DIESE GLEICHHEIT BLEIBT TROTZDEM EIN HOHES GUT!
Auch wenn sie nicht verwirklicht ist.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 11.12.2015, 20:54

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 386
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Ladon du hast völlig recht!

Nur mal ein Zitat aus einem alten Schriftstück(vor der französischen Revolution):

„Wir halten diese Wahrheiten für ausgemacht, daß alle Menschen gleich erschaffen worden, daß sie von ihrem Schöpfer mit gewissen unveräußerlichen Rechten begabt worden, worunter sind Leben, Freyheit und das Bestreben nach Glückseligkeit. Daß zur Versicherung dieser Rechte Regierungen unter den Menschen eingeführt worden sind, welche ihre gerechte Gewalt von der Einwilligung der Regierten herleiten; daß sobald einige Regierungsform diesen Endzwecken verderblich wird, es das Recht des Volks ist, sie zu verändern oder abzuschaffen, und eine neue Regierung einzusetzen, die auf solche Grundsätze gegründet, und deren Macht und Gewalt solchergestalt gebildet wird, als ihnen zur Erhaltung ihrer Sicherheit und Glückseligkeit am schicklichsten zu seyn dünket"

Die Umsetzung ist eine andere Frage, es steht jedoch außer Frage, dass unser Wertesystem (und nicht nur unseres) darauf beruht. Bemerkenswert ist, dass hier nicht von "Gott" gesprochen wird. Den Begriff mag jeder interpretieren wie er will.

Auch sagen die 10 Gebote "du sollst nicht" und nicht "du darfst nicht". Also wenn du nicht sollst hast du Sanktionen zu erwarten....

Ich weiß "Haarspaltereien" leider haben sich an solchen viele Kriege entwickelt, früher und heute....

Beitrag 04.05.2016, 17:52

ChrisJ11
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 321
Registriert: 15.01.2016, 14:49
Wohnort: NRW
Um das Thema IS nochmal auf den Schirm zu rufen. Ich bn über eine sehr gute und schon etwas screckende Doku des RF gestolpert.

Hier wird verdeutlicht wie der IS seine Popaganda Videos produziert und nutzt. Zu meiner Überraschung auf Kinoebene, ungewohnte Einblicke (keine expliziete Gewalt dargestellt).

https://www.youtube.com/watch?v=kcTlGDlWUS
"Tue immer das Gegenteil von dem was Goldman Sachs sagt, damit liegt man meistens richtig"

"it's called the American dream, cause you have to be asleep to believe it" George Carlin

Antworten