Ist Angela Merkel eine brilliante Staatschefin.......

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Gesperrt

Beitrag 07.03.2016, 21:52

Benutzeravatar
Ken.Guru
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 897
Registriert: 03.05.2012, 06:42
@Retzbach
"Keine Toleranz den Intoleranten."
Dem Satz kann ich voll und ganz zustimmen.

ich bin intolerant und und ich stehe dazu. :mrgreen: toleranz heist erdulden.
"Keine Toleranz den Intoleranten." ist rhetorischer schwachsinn für s_fteg_s. smilie_02
Diese Oneman Show hier hat soviel mit Meinungsfreiheit zu tun wie ein Zitronenfalter mit Zitronen falten. Meine Sperrung war wohl das Beste was mir passieren konnte. Danke an alle linken Weltverbesserer. Irgendwann merkt ihr wie bescheuert ihr seid.

Beitrag 07.03.2016, 21:57

Retzbach
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 09.03.2015, 23:08
Datenreisender hat geschrieben:
Retzbach hat geschrieben:Die religiösen Lehren sind nicht das Übel, sondern die Menschen die Religion für Ihre Zwecke ge- und mißbrauchen.
Richtig.

Man sollte der CDU/CSU das C und das D und das S im Namen wegen Irreführung wegklagen, das U dürfen sie meinetwegen behalten.

Ein Vergleich des Parteiprogramms der CDU/CSU mit dem kath. Katechismus hat gezeigt, daß Gemeinsamkeiten nicht bestehen, eher das genaue Gegenteil.
Ganz besonders gilt das für die CSU. Dazu gibt es aktuell einen Artikel auf sueddeutsche.de.
Von christlichen Positionen hat sich die CSU weit entfernt. Die Kanzlerin hingegen verteidigt das "C".

Beitrag 07.03.2016, 22:05

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Retzbach hat geschrieben:Interessante These: Alle Terroristen der letzten Jahre sind Moslems.
Also auch Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt, das hat die Lügenpresse doch glatt verschwiegen.
Die gute Frau Zschäpe scheint eine recht liberale Muslimin zu sein, im Prozess tritt sie immer ohne Kopftuch auf.


"Keine Toleranz den Intoleranten."
Dem Satz kann ich voll und ganz zustimmen.
Deswegen kann man dem Silberhamster auch seine Intoleranz nicht durchgehen lassen.
Danke, Tom!

Für jede Stelle im Koran, die zur Gewalt aufruft, kann ich ebenso eine in der Bibel finden.
Und wer glaubt, dass der Buddhismus die Religion der Friedens sei, irrt sich.
Das "Amt" des Dalai Lama wurde mit Gewalt eingeführt.

Die religiösen Lehren sind nicht das Übel, sondern die Menschen die Religion für Ihre Zwecke ge- und mißbrauchen.
Tschäpe ist noch nicht verurteilt, also nach Art. 6 MRK gilt Sie bis zum Beweis des Gegenteils als unschuldig, Vorverurteilungen der Presse zählen wohl nicht. War ein unpassender Vergleich. Mundlos und Böhnart sind tot und können sich nicht verteidigen, was wirklich gelaufen ist, wissen wir alle nicht, wir waren nicht dabei.
Das alte Testament der Bibel ist bis auf die 10 Gebote und einige wenige Propheten durch das neue Testament aufgehoben. ( Ich mache alles neu, ich bin gekommen, um das Gesetz aufzuheben) Stellen im alten Testament, die zur Gewalt aufrufen, gibt es kaum, es wurde nur wie in einem schlechten Geschichtsbuch Gewalt beschrieben. Und ob der Herr Israels Gott war ist fraglich, sehr fraglich. Den Vergleich des Bibel mit dem Koran finde ich auf jeden Fall krass, und zwar ohen Belegstellen. Ich kann Ihnen 200 aus dem Koran anbeiten, das würde aber das Forum sprengen, gerne einige als PN die besonders krass sind,
Im neuen Testament finden sich keine Stellen die zu Gewalt aufrufen, das kann nur jemand behaupten, der weder Bibel noch Koran kennt. Bitte Gegenbeweis, jeodch mit Angabe der Ausgabe, da Zitate sonst kaum überprüfbar sind. ( Lutherbibel 1918 online wäre schön wegen der alten Sprache) Irgend ein Fachwissen zu Buddhismus oder östlichen Religionen haben Sie offenbar nicht, da Sie keine Zitate bringen, die Philosophie wohl kaum kennenm aber irgend etwas über das Amt des Dalai Lama schreiben, Quelle?? oder war es die Bildzeitung? smilie_13
Mißbrauch der westlichen Religionen durch Menschen ist hinreichdend bekannt, da stimme ich Ihnen ganz und gar zu, beweisen Sie mir bitte Mißbrauch der östllichen Religionen wie Bhagavad-Gita, der Veden (Hinduismus) - aber bitte nicht mit dem Kastensystem anfangen, das ist nicht durch die Schriften legitimiert oder der Reden Buddhas, Konfuzius, Laotse, etc. WIrd wohl etwas schwierig werden...............
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 07.03.2016, 22:24

Retzbach
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 09.03.2015, 23:08
Aha, es gab gar keine NSU-Morde.
Die vermeintlichen Opfer haben alle Suizid begangen. Und Mundlos und Böhnhardt aus Solidarität am Ende auch.
Sie wollten einfach nicht in einem Land leben, das so schlimm ist, dass sich türkische und griechische Mitbürger durch eigene Hand töten.

Zum Buddhismus empfehle ich folgendes Buch: »BUDDHIST WARFARE«.

Nein, meine Informationen stammen nicht aus der BILD. Im Vergleich zu den sonst hier zitierten "Medien", ist die BILD aber ein echtes Qualitätsmedium.

Die Bibel besteht aus AT und NT.
Ladon hat vor kurzem ein Beispiel aus dem NT gebracht.

Glauben Sie wirklich, dass Buddhisten oder Hindus bessere Menschen sind?
Dann glauben Sie auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten.
Ich hoffe, die Illusion bleibt Ihnen noch lange erhalten.

Beitrag 07.03.2016, 22:35

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Retzbach hat geschrieben:Von christlichen Positionen hat sich die CSU weit entfernt. Die Kanzlerin hingegen verteidigt das "C".
Ein Beispiel bitte.
Ich habe das CDU-Parteiprogramm und den kath. Katechismus gelesen und keine Gemeinsamkeiten entdecken können.

Beitrag 07.03.2016, 22:49

25karat
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 03.10.2011, 10:28
Ja nun, da man hier in den religiösen Teil abdriftet.
Die Einladung, die Nachfolge Christi wörtlich zu nehmen, erfordert doch eine gewisse menschliche Eignung, erfordert persönliche Entscheidungen, aber vor allem ein höheres Ziel für den persönlichen Lebensweg.....aber ob das dann alle so sehen müssen ?
Ich persönlich halte Ideologien in der Politik, doch etwas schwierig, denn es wird immer einige bevorteilen......
Ich halte es hier mehr mit den Philosophen, denn die Antike wusste, welche Tugenden einen guten Staat tragen.....
Schauen wir uns doch einmal die Parlamente an, was sehen wir? Rechtsanwälte, Beamte, Doktoren ( manche auch mit Plagiat ), hier würde ich mir mehr Vertretung der Arbeiterschaft od. gar der Philosophie wünschen.
Wieder der Willkür der Herrschenden, auf der Grundlage der Gesetze der Staaten die unmittelbaren Lebensbedürfnisse durch das zusammenwirken der Gemeinschaft sicher stellen.
Statt dessen müssen wir uns mit Leuten wie Erdogan beschäftigen, der zweifellos das Recht des Machthabers, des stärkeren ausübt. Ist das, das "C"? lieber Retzbach?

Beitrag 07.03.2016, 23:22

Retzbach
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 09.03.2015, 23:08
Die christliche Soziallehre spiegelt sich schon im Programm der CDU, ob es dann auch umgesetzt wird, steht auf einem anderen Blatt. Nein, ich werde jetzt keine Textquellen als Beleg anführen.

Der Katechismus ist ja speziell katholisch, die CDU aber bewußt überkonfessionell. Also würde das alle Nichtkatholiken ausgrenzen.

Was mich grundsätzlich stört, sind diese Verallgemeinerungen. Deshalb kann ich nicht schweigen. Die Menschen sind nicht schwarz oder weiß, gut oder böse. Computer basieren auf so einem binären System. Die Welt ganz sicher nicht. Dazwischen gibt es viele Grautöne, und noch besser: bunte, frohe Farben. Bei allen Sorgen und Nöten darf man das nie vergessen. Auch auf die dunkelste Nacht folgt ein neuer Morgen. Was mich heute schon tröstet, wenn ich dereinst auf dem Totenbett liege, ist die Gewißheit, dass auch nach meinem Ableben die Sonne wieder aufgehen wird.

Zum Möchtegern-Sultan Erdogan:
So sieht Realpolitik aus, man kann sich seine Partner nicht aussuchen. Falls er jedoch hilft eine Lösung zu finden, die allen Seiten gerecht wird (auch den Menschen auf der Flucht), muss man diese Kröte schlucken. Ohne oder gar gegen die Türkei wird man keinen Erfolg haben, an diesem Fakt kommt keiner vorbei.
Ebenso verhält es sich mit Putin. Ohne ihn wird es keine Lösung für Syrien geben.

Beitrag 08.03.2016, 05:49

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Retzbach hat geschrieben:Die christliche Soziallehre spiegelt sich schon im Programm der CDU, ob es dann auch umgesetzt wird, steht auf einem anderen Blatt. Nein, ich werde jetzt keine Textquellen als Beleg anführen.

Der Katechismus ist ja speziell katholisch, die CDU aber bewußt überkonfessionell. Also würde das alle Nichtkatholiken ausgrenzen.
Mit Verlaub, das ist doch Haarspalterei. Man kann ja schlecht über "die Christen" sprechen und dabei die Katholiken übergehen. Alle anderen sind letztlich nur Abspaltungen. Und wenn über "den Islam" gesprochen wird, wird ja auch nicht ständig nach Sunniten und Schiiten differenziert.
Retzbach hat geschrieben:Auch auf die dunkelste Nacht folgt ein neuer Morgen. Was mich heute schon tröstet, wenn ich dereinst auf dem Totenbett liege, ist die Gewißheit, dass auch nach meinem Ableben die Sonne wieder aufgehen wird.
Zumindest für einen begrenzten Zeitraum. Irgendwann bleibt's dunkel.
Retzbach hat geschrieben:Zum Möchtegern-Sultan Erdogan:
So sieht Realpolitik aus, man kann sich seine Partner nicht aussuchen. Falls er jedoch hilft eine Lösung zu finden, die allen Seiten gerecht wird (auch den Menschen auf der Flucht), muss man diese Kröte schlucken. Ohne oder gar gegen die Türkei wird man keinen Erfolg haben, an diesem Fakt kommt keiner vorbei.
Ebenso verhält es sich mit Putin. Ohne ihn wird es keine Lösung für Syrien geben.
Man kann sich seine Partner nicht aussuchen? Komischerweise kann man einen Putin (auf Befehl der Amerikaner) sanktionieren und einen Erdogan (ebenfalls auf Befehl der Amerikaner) umwerben. Wieso können wir die Türkei nicht ebenfalls mit Sanktionen belegen, wenn die nicht das macht, was wir gerne hätten? Da die Türkei nachweislich den IS unterstützt, dürften wir damit ja weder moralisch noch juristisch irgendwelche Probleme haben. Alleine schon der Entfall der in der Türkei größten Touristengruppe von 4-5 Millionen Deutschen jährlich dürfte die empfindlich (zumindest wirtschaftlich) treffen. Die zweitgrößte Touristengruppe in der Türkei waren bis zum letzten Jahr übrigens die Russen, für deren Entfall hat Putin bereits gesorgt.

Beitrag 08.03.2016, 06:42

25karat
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 03.10.2011, 10:28
Sanktionen sind natürlich für mich die schlechteste Lösung, sie schädigen die Wirtschaft u. letztendlich auch die Menschen.
Frieden beruht durchaus auch auf gegenseitigem Handel.
Meiner Meinung nach wurde hier auch sehr voreilig gegen Russland agiert, man sollte hier zuerst einmal die Folgen betrachten ( aber Angie war gegen Russland gleich dabei ).
Jedenfalls sollte man auch Dinge einmal von der Anderen Seite aus betrachten.
Die EU hat jedenfalls kein Interesse mehr an der Aufnahme der Ukraine, man hat wohl erkannt, das die neue Regierung wohl auch nicht besser ist als die alte. Wahrlich hat man in der EU schon genug Problemfälle.
Man strebt Freihandel an, wobei die ukrainische Wirtschaft niemals der europäischen standhalten kann, sie ist die Beute........
Ich denke, immerhin sind dafür Menschen auf den Maidan gegangen, mit allen bekannten Folgen.
Ich kann mir zu Putin als russischen Repräsentant, auch ehrlich gesagt keine große Alternative vorstellen.
Aber bei Frau Merkel ist ja Alternativlos, keine Obergrenze, stirbt der Euro stirbt Europa angesagt. Die Andere Seite wäre, stirbt Europa vielleicht wegen dem Euro, aus Mangel an Alternativen, durch Uneinigkeit bei Obergrenzen?
Die Zukunft wird es zeigen...........

Beitrag 08.03.2016, 09:29

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Retzbach
Glauben Sie wirklich, dass Buddhisten oder Hindus bessere Menschen sind?
In dieser allgemeinen Form, NEIN.
Wenn Sie nach ihren heiligen Schriften leben ja ,obwohl das vermutlich die Merhheit nicht macht, ist mir klar. Doch sind die gelebten Begriffe wie Karuna und Ahimsa ethisch sicher höherstehend als westliches Pharisäertum, wenn wir schon religionswissenschaftlich diskutieren. Wo finden Sie gelebte Religion in Euroüa ( außer natürlich bei den Moslems smilie_10)
Wenn die Christen zumindest die zehn mosaischen Gebote beherzigen würden ( incl. dem Verleugnungsverbot, worin unsere Kanzleirn sehr groß ist)und nach der Ihnen sicherlich bestens bekannten Ethik der Bergpredigt leben würden und das Gebot des 1. Korintherbriefes Kap.13 (Über die Liebe, Lutherbibel online, Ausgabe 1912) beherzigen würden, hätten wir dort wo die Mehrheit der Christen leben das Paradies auf Erden. In Wirklichkeit sind die meisten wie unsere verehrte Bundeskanzlerin Pharisäer (vergl. das Gleichnis vom barmherzigen Samariter) die Wasser predigen und Wein trinken. Und die auch meinen man kann Gott und dem Mammon dienen. Irgendwie geht das ja auch, oder?
Schon Göthe sagt in seinem Faust " grau Freund ist alle Theorie .." die Demontage des Sozialstaates einerseits, die Vernachlässigung der Infrastruktur des Landes und das Öffnen der Grenzen mit dem Verlust der inneren Sicherheit hat sicherlich nichts mit chrislticher Soziallehre zu tun. Seit dem Zerfall des Ostblicks wird der Sozialstaat demontiert, dazu hat unsere christliche Kanzlerin erheblich beigetragen. Offenbar ist von ihrer früheren Tätigkeit in der DDR mental einiges hängen geblieben.
Das Buch Buddhist warfare kenne ich nicht, ob mein Englisch für philosophische Werke ausreicht bezweifle ich allerdings. Andererseits. haben Sie es überhaupt gelesen oder zitieren Sie nur aus der deutschen Buchbesprechung, die im Internet zu finden ist?
Feinde lieben und die andere Wange hinhalten gehört nicht zur Ethik der östlichen Religionen, doch ehrlich, wer macht das hier im Westen? Machen Sie das? Oder unsere verehrte Bundesklanzlerin? Sie diskriminert, verleugnet und verachtet politische Gegner (Pack) und spricht von Hass bei anderen. Und Die Kanzlerin selbst ist wohl die reine Liebe, gereadezu ein Bodddhisattva? Ich fürchte, je nachdem wie alt Sie sind, sie werden den Zusammenbruch noch erleben ( ich vermutlich auch) und eine Generation wie 1945, die alles aufbaut, haben wir heute nicht, auch unsere arabischen und afrikanischen Brüder und Schwestern sind schnell weg, wenn es hier nicht besser aussieht wie bei ihnen zuhause, glauben Sie mir
Dier Sonne wird noch 8-10 Mio Jahre aufgehen,aber wenn sich die Bevölkerung in Afrika und Arabien weiter vermehrt wie jetzt wird es ein verwüsteter Planet sein, über dem die Sonne aufgeht.
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 08.03.2016, 09:39

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Retzbach
Den Artikel 6 MRK übergehen Sie, ist auch einfacher. Unschuldsvermutung, Sie sehen das natürlich anders .....
Aha, es gab gar keine NSU-Morde.
Die vermeintlichen Opfer haben alle Suizid begangen. Und Mundlos und Böhnhardt aus Solidarität am Ende auch.
Sie wollten einfach nicht in einem Land leben, das so schlimm ist, dass sich türkische und griechische Mitbürger durch eigene Hand töten.

Waren Sie bei der Verhandlung dabei, die noch nicht beendet ist oder woher haben Sie Ihr Fachwissen? Sicher von der Lügenpresse .....
was das Thema Morde betrifft, ich lehne jede gewaltsame Tötung von Menschen ( und Tieren übrigens auch) ab, aber nachstehend drei Zahlen zum nachdenken für Sie:
In den letzten 20 Jahren gab es ca 30 Morde an Ausländern mit vermutlich rechtsradikalem Hintergrund. Jede dieser Taten ist abzulehnen.++++++++++
Derzeit gibt es ca 2 Ehrenmorde monatlich (!!) an türkischen und arabischen Frauen in Deutschland durch Brüder und Väter oder andere männliche Verwandte zur Ehrenrettung, wobei sich die Täter immer auf den Koran berufen.
Und in den letzten 2 Jahren gab es ca 30 Morde an Deutschen Mitbürgern durch Ausländer.
Darüber schreibt die Presse nicht gerne, weil das ist politisch inkorrekt.
Bleiben Sie also weiterhin politisch korrekt, aber leben Sie die Bergpredigt und das Liebesgebot, sonst werden Sie noch ein Pharisäer wie unsere geehrte Kanzlerin und das wollen wird doch nicht, oder?
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 08.03.2016, 11:47

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6661
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Silberhamster hat geschrieben:...
Waren Sie bei der Verhandlung dabei, die noch nicht beendet ist oder woher haben Sie Ihr Fachwissen? Sicher von der Lügenpresse .....
was das Thema Morde betrifft, ich lehne jede gewaltsame Tötung von Menschen ( und Tieren übrigens auch) ab, aber nachstehend drei Zahlen zum nachdenken für Sie:
In den letzten 20 Jahren gab es ca 30 Morde an Ausländern mit vermutlich rechtsradikalem Hintergrund. Jede dieser Taten ist abzulehnen.++++++++++
Derzeit gibt es ca 2 Ehrenmorde monatlich (!!) an türkischen und arabischen Frauen in Deutschland durch Brüder und Väter oder andere männliche Verwandte zur Ehrenrettung, wobei sich die Täter immer auf den Koran berufen.
Und in den letzten 2 Jahren gab es ca 30 Morde an Deutschen Mitbürgern durch Ausländer.
Darüber schreibt die Presse nicht gerne, weil das ist politisch inkorrekt.
Bleiben Sie also weiterhin politisch korrekt, aber leben Sie die Bergpredigt und das Liebesgebot, sonst werden Sie noch ein Pharisäer wie unsere geehrte Kanzlerin und das wollen wird doch nicht, oder?
Können wir uns allgemein mal etwas beruhigen?

Wer Fachwissen, Belege und Quellen einfordert, sollte das selbst auch beherzigen.
Insbesondere "2 Ehrenmorde monatlich" würde mich interessieren.
Ich kenne dazu "ehrenmorde.de" ... aber die berufen sich komischerweise richtig oft auf die "Lügenpresse".
Die ist anscheinend in diesem Fall frei. Oder je nachdem, ob's einem passt oder nicht.

Und das noch:
Terroristen sind Terroristen sind Terroristen ... nichts anderes. Die Mutmaßungen über Verbindungen der "echten" Rechten zur RAF sind auch nicht tot zu kriegen ...
Wir haben bei der RAF mit aller Härte zugeschlagen - und wir sollten es mit dem NSU auch tun. Die Lügenpresse verbreitet z.B. diese Zelle sei praktisch autark gewesen. Das dürfte eine Beruhigungspille für das Volk sein. Niemand will mehr eine Panik wie in den 70ern.

Und das noch:
Meines Wissens geht es beim Prozess gegen Frau Zschäpe nicht um die Frage, ob der NSU eine Terrororganisation ist und die Morde begangen hat. Das ist wohl fraglos. Es geht darum, ob Zschäpe davon wusste also ein Mittäter bei einem Tötungsdelikt ist oder nur ein Mitläufer, der sich weitaus geringeren Straftaten schuldig gemacht hat.
Ein Privatmann kann sich um die Unschuldsvermutung einen Kehricht kümmern - die gilt für DIE JUSTIZ! Und deswegen gibt es ja Prozesse.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 08.03.2016, 13:52

Retzbach
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 09.03.2015, 23:08
@Datenreisender

Man darf die CDU nicht mit dem Zentrum verwechseln.
Der katholische Katechismus kann nicht Grundlage der CDU-Programmatik sein, Stichwort überkonfessionell.
Das ist wahrlich keine Haarspalterei.

Ob sich das christliche Menschenbild widerspiegelt, ist ein ganz anderes Thema.
Alle Katholiken sind Christen, aber nicht alle Christen sind Katholiken.

Ja, gegen Rußland wurden Sanktionen verhängt. Alles andere wäre schändlich gewesen.
Man kann nicht ungestraft Teile eines Nachbarlandes annektieren. Trotzdem redet man weiter mit Putin.
Und das ist auch gut so. Ob es einem gefällt oder nicht, ohne Rußland kann man die Kriege in der Ukraine und in Syrien nicht beenden. Glaubt irgendjemand, dass Putin gerne mit den westlichen Regierungschefs verhandelt, er tut es aus dem gleichen Grund trotzdem.


@Silberhamster
Viele Quellen, die hier angeführt werden, halte ich für äußerst dubios.
ABER: Ich werde nie anzweifeln, dass es diese Quellen gibt. Und ich werde nie anzweifeln, dass derjenige, der sie anführt, auch gelesen hat. Das gehört für mich zur allgemeinen Redlichkeit.

Der schriftliche Kanon einer Religion ist zweitrangig, es kommt nur darauf, was die Gläubigen daraus machen.
"Gott will es!" wurde gerufen und schon zog man in die Kreuzzüge. Weil es weit in den Orient war, hat man an den Juden in Europa "geübt". Das war nicht im Sinne der Bergpredigt, um mal ganz vorsichtig zu formulieren.

Der Islam war doch nicht immer so. Zu seiner Blütezeit war er dem christlichen Abendland haushoch überlegen, inklusive Toleranz gegenüber Andersgläubigen. Tja, aber der Koran hat sich seitdem nicht geändert. Also liegt es doch an den Menschen und ihren Interpretationen.

Beitrag 08.03.2016, 14:34

Retzbach
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 09.03.2015, 23:08
Was gesagt werden muss:

Wir tauschen nicht nur Nettigkeiten aus, aber wir diskutieren miteinander und schlagen uns nicht die Köpfe ein.
Das liegt nicht nur an der Anonymität in einem Forum. Ich billige allen diesen zivilisatorischen Fortschritt zu.

Deshalb an alle: smilie_14

Beitrag 08.03.2016, 14:47

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Retzbach hat geschrieben:Ja, gegen Rußland wurden Sanktionen verhängt. Alles andere wäre schändlich gewesen.
Man kann nicht ungestraft Teile eines Nachbarlandes annektieren.
Gibt es schon Sanktionen der EU gegen die USA, die seit 1945 für 80 % aller kriegerischen Auseinandersetzungen auf diesem Planeten verantwortlich sind? Haben die USA auch in jedem Land, in das sie eingefallen sind, vorher Referenden durchgeführt? Ach nein, sorry, für sowas bekommt man ja einen Friedensnobelpreis.

Beitrag 08.03.2016, 15:12

25karat
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 03.10.2011, 10:28
Dein Wort in Gottes Ohr, lieber Retzbach, aber es ist wohl so, das sich der Islam kaum über Deutschland verändern wird, wenn dann müsste es schon in den arabischen Kulturkreisen geschehen, leider sehe ich dafür keine Anzeichen.
Auch der Arabische Frühling hat am Ende die Muslimbruderschaft nach oben gespült, in Ägypten hat man sie wieder aus der Regierung entfernt, aber in Tunesien u. Algerien sitzen Teile davon heute im Parlament, die Hamas arbeitet gerade an einer islamischen Diktatur u. Ableger der Muslimbruderschaft haben sich bis in den Sudan verbreitet...
Jedenfalls möchte ich rechte, linke od. religiöse Gewalt nicht in Deutschland sehen.
Und dies hat zweifellos zugenommen.
Das Gewaltmonopol hat der Staat, hoffe er bekommt nicht Mühe damit....... :oops:

Beitrag 08.03.2016, 16:25

Retzbach
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 09.03.2015, 23:08
Der Islam wird sich nicht ändern. Damit sind wir doch durch.
Nochmal: Die Lehre ist nicht der Quell allen Übels, sondern die Menschen, die sie für ihre Zwecke mißbrauchen.

Der Mensch, ob Muslim, Christ oder Ungläubiger, kann sich ändern. Auch zum Guten!

Zunehmende Gewalt und Kriminalität ist nicht ausgeschlossen.
Optimistisch wie ich nun mal bin, glaube ich an die Gesellschaft (wir sind alle gefordert, nicht der Staat), sie wird auch dieser Herausforderung entschieden begegnen.

Deutschland ist keine Insel. Alles was auf der Welt schiefläuft, wird auch Folgen für Deutschland haben.

Beitrag 08.03.2016, 17:24

charlym
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 09.01.2011, 17:44
Wohnort: Rheinlandpfalz
Wer Panik betreibt löst keine Probleme.
Alle schimpfen auf Frau Merkel, sie ist doch nur "Regierungs-Chefin". Sie trifft ihre Entscheidungen doch nicht allein - oder haben wir schon eine Diktatur- sondern gemeinsam mit der GESAMTEN Regierung.
Die REGIERUNG muss gemeinsam handeln und nicht polemisieren.
Vor der Wende sind 1,7 Mio Menschen aus der damaligen DDR zu uns gekommen, hat das irgendjemand geschadet? Die Flüchtlinge die jetzt kommen haben eine andere Hautfarbe, vielleicht auch eine andere Mentalität, ist das das wovor wir Angst haben?
Ich würde mir Wünschen, dass die Politiker darüber reden würden, wie sie die Ursache des Problems angehen wollen, statt in Polemik zu verfallen - die hilft niemand.
Übrigens, es gab auch mal eine Zeit, da waren viele Deutsche auf der Flucht und waren froh, dass sie aufgenommen wurden und so dem Krieg entronnen waren.
Also lasst Frau Merkel in Ruh, diese Frau gibt ihr Bestes. Meckert über die Schwachköpfe die nur dummes Zeug reden und nix tun.

Beitrag 08.03.2016, 17:41

olso
charlym hat geschrieben:Wer Panik betreibt löst keine Probleme.
Alle schimpfen auf Frau Merkel, sie ist doch nur "Regierungs-Chefin". .
Sie hat sich zur Lichtgestalt für Araber und Afrikaner mit einem Selfie geschossen und lädt noch laufend ein.

Diese "Heilige" muss erst einmal weg dann stirbt der Traum schnell

Über Araber habe ich viel geschrieben da ich dort lange gelebt habe. Die Frau ist Dreck, Vergewaltigungsspielchen sind schon immer!!! an der Tagesordnung. Dazu die legendäre Faulheit des Muselmann Patriarchen. Und das ändert sich nicht. Politiker würden gut daran tun, nicht in Luxushotels bei Staatsbesuchen zu thronen sondern sich ein paar Monate unter das Volk zu mischen.
Außerdem gefällt mir hier bei vielen der Ton nicht mehr. Man sieht deutlich wie das Merkel schon hier in Gruppen spaltet. Aber im Forum zu schreiben ist einfach, nur niemand tut etwas......Nicht einmal für seine Zukunft oder die seiner Kinder!
smilie_40

Übrigens die EU ist nicht zerstritten, sondern selten einig. Nur Deutschland schließt sich aus.


smilie_15

Beitrag 08.03.2016, 17:46

25karat
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 03.10.2011, 10:28
@Charlym : Die Regierung ist sich ja nicht einmal einig, die SPD geht langsam wieder in den Wahlkampf über u. die CSU ist sogar bereit, die Regierung, der sie selbst angehört zu verklagen u. davon Chefin, prost Mahlzeit.
Von der Opposition möchte ich mal gar nicht sprechen, die ist gar net handlungsfähig.
Ob die Balkanroute zu ist, oder nicht entscheidet eh nicht Frau Merkel.
Heute im Radio: Ein Syrer aus Freiburg muss für 1,5 Jahre ins Gefängnis, er hat in Syrien noch die Ehe mit seiner Frau geschlossen, die sich jetzt in Deutschland scheiden lassen möchte, daraufhin wurde sie massiv misshandelt u. brutal geschlagen.
Die Familie hat 2 Kinder.
Hier fällt nicht nur der zukünftige Ernährer weg, sondern die Frau wird mit 2 Kindern auch nicht arbeiten können, hoffe Ihr habt genug Zaster auf der Seite, Merkel hat das sicher.
Quelle: Deutschlandradio od. Radio Seefunk ( weiß das nicht mehr so genau ).
Die Leute, die jetzt aber die Politik der Regierung verteidigen, die sollten bei einem Scheitern dann aber auch in Haftung genommen werden......

Man sieht ja wie sich die Islamischen Staaten ( Menschen bilden Staaten ) verändern.
Google doch einfach mal Arabischer Frühling lieber Retzbach u. dann lies Wikipedia....

Gesperrt