Ist Angela Merkel eine brilliante Staatschefin.......

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Gesperrt

Beitrag 08.03.2016, 19:32

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Also mal zur Relativierung:

Vergewaltigungen sind kein Problem bestimmter Rassen, Gruppen oder irgendwas anderem, sondern - so traurig es ist - alltägliche Realität auf der Welt. Jeden Tag, bei 8 Milliarden Individuen wahrscheinlich jede Minute geschieht das.

Und vor allem: das wurde bei uns nicht im Laufe des letzten Jahres eingeschleppt:

Nach Angaben des deutschen Bundeskriminalamtes gab es 2010 in Deutschland 9,4 Vergewaltigungen und sexuelle Nötigungen pro 100.000 Einwohner.
Die Einwohnerzahl Deutschlands beträgt 81,9 Millionen.
Das bedeutet, dass 7.700 Frauen innerhalb eines Jahres (2010!!!) vergewaltigt wurden.
Ergibt sich für Deutschland eine Vergewaltigung alle 68 Minuten!

Die Zahl der Vergewaltigungen auf 100.000 Einwohner, betrug in Deutschland im Jahr 2010 9,4, in Delhi hingegen nur 4,45.

Diese Zahl ist im Übrigen seit 2001 relativ stabil. Die Altersgruppe 14-21 bildet fast die Hälfte dieser Gruppe. Alles Deutsche. (Statista)


DAS RELATIVIERT KEIN EINZIGES VERBRECHEN!
Und Gäste, die sich daneben benehmen, wirft man raus, keine Frage.

Wer erinnert sich noch an die "Busengrapscher"? Das war mal eine richtige "Mode". Und alles Deutsche.

Jetzt wollen wir mal nicht so tun, als ob Frauenfeindlichkeit eine Erfindung des Islam wäre.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 08.03.2016, 20:08

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Ladon hat geschrieben:Also mal zur Relativierung:

Vergewaltigungen sind kein Problem bestimmter Rassen, Gruppen oder irgendwas anderem
Der skandinavische Albtraum
Innerhalb weniger Jahrzehnte hat sich Skandinavien dramatisch verändert. Laut einer neuen Studie ist Schweden die „Vergewaltigungsmetropole des Westens“. Auch andere Berichte verraten Erschreckendes zur Masseneinwanderung.
http://www.blauenarzisse.de/index.php/a ... e-albtraum

Schweden: Die Vergewaltigungsmetropole des Westens
40 Jahre nachdem das schwedische Parlament einstimmig beschloss, das vormals homogene Schweden in ein multikulturelles Land umzuwandeln, haben Gewaltverbrechen um 300 Prozent und Vergewaltigungen um 1472 Prozent zugenommen. Schweden ist inzwischen an Nummer zwei der Länder mit der höchsten Rate an Vergewaltigungen und wird nur von dem im südlichen Afrika gelegenen Lesotho übertroffen.
http://de.gatestoneinstitute.org/5223/s ... ewaltigung

Dänemark und Norwegen haben bereits ähnliche Probleme.

Beitrag 08.03.2016, 20:52

Benutzeravatar
tut.anch.amun
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1302
Registriert: 18.12.2009, 21:23
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:
Nach Angaben des deutschen Bundeskriminalamtes gab es 2010 in Deutschland 9,4 Vergewaltigungen und sexuelle Nötigungen pro 100.000 Einwohner.
Die Einwohnerzahl Deutschlands beträgt 81,9 Millionen.
Das bedeutet, dass 7.700 Frauen innerhalb eines Jahres (2010!!!) vergewaltigt wurden.
Ergibt sich für Deutschland eine Vergewaltigung alle 68 Minuten!
Einspruch Euer Ehren...
...das mit den Einwohnern stimmt zwar so ungefähr...doch der biodeutsche Bevölkerungsanteil beträgt lediglich nur noch etwas über 60 Mio... :shock: Ja echt...auch das kann man wenn man will nachlesen, kann man, muss man aber nicht.
Ist aber auch egal, aber mal ganz ehrlich...also wenn man sich nur mal die Kölner Begebenheiten zum Jahreswechsel anschaut...Zufall? Oder warum landet man da weitgehend bei irgendwelchen Nordafrikanern...sehr eigentümlich oder.
Vertuschen lässt es sich ja längst nicht mehr...und das ist auch gut so! smilie_17
Grüsse
Tut
" Um klar zu sehen genügt oft schon eine geringe Veränderung des Blickwinkels "

Beitrag 08.03.2016, 21:19

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 257
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Tut

Was ist biodeutsch?

Beitrag 08.03.2016, 21:29

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Auch Einspruch! Denn hier sind es bestimmt keine "Biodeutschen", die für diese Zustände sorgen

http://de.gatestoneinstitute.org/6547/v ... -migranten
Immer mehr Frauen und junge Mädchen, die in deutschen Aufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge untergebracht sind, werden von männlichen Asylbewerbern vergewaltigt, oder anderweitig sexuell missbraucht und sogar zur Prostitution gezwungen – das berichten Sozialverbände, die über Informationen aus erster Hand verfügen
....
Ein Bündnis von vier Sozialverbänden und Frauenrechtsorganisationen sandte am 18. August einen zwei Seiten langen Brief an die frauenpolitischen Sprecherinnen der Fraktionen im Hessischen Landtag, in dem sie angesichts der sich immer weiter verschlimmernden Lage von Frauen und Kindern in Flüchtlingsunterkünften Alarm schlugen. In dem Brief heißt es:


"Der stetig wachsende Zustrom von Flüchtlingen hat zur Folge, dass sich die Situation in der Giessener Erstaufnahmeeinrichtung (HEAE) und ihren Außenstellen insbesondere für Frauen und Mädchen weiter zuspitzt."

"Die Unterbringung in Großzelten, nicht geschlechtergetrennte sanitäre Einrichtungen, nicht abschließbare Räume, fehlende Rückzugsräume für Frauen und Mädchen – um nur einige räumliche Faktoren zu nennen – vergrößern die Schutzlosigkeit von Frauen und Kindern innerhalb der HEAE. Diese Situation spielt denjenigen Männern in die Hände, die Frauen ohnehin eine untergeordnete Rolle zuweisen und allein reisende Frauen als ,Freiwild' behandeln."

"Die Folge sind zahlreiche Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe, zunehmend wird auch von Zwangsprostitution berichtet. Es muss deutlich gesagt werden, dass es sich hierbei nicht um Einzelfälle handelt."

"Frauen berichten, dass sie, aber auch Kinder, vergewaltigt wurden oder sexuellen Übergriffen ausgesetzt sind. So schlafen viele Frauen in ihrer Straßenkleidung. Frauen berichten regelmäßig, dass sie nachts nicht zur Toilette gehen, weil es auf den Wegen dorthin und in den sanitären Einrichtungen zu Überfällen und Vergewaltigungen gekommen ist. Selbst am Tag ist der Gang durch das Camp bereits für viele Frauen eine angstbesetzte Situation."

"Viele Frauen sind – neben der Flucht vor Kriegen oder Bürgerkriegen – auch aus geschlechtsspezifischen Gründen auf der Flucht, wie beispielsweise drohender Zwangsverheiratung oder Genitalverstümmelung. Diese Frauen sind auf der Flucht besonderen Gefährdungen ausgesetzt, insbesondere wenn sie allein oder nur mit ihren Kindern unterwegs sind. Die Begleitung durch männliche Angehörige oder Bekannte sichert jedoch nicht immer Schutz vor Gewalterleben, sondern kann auch zu besonderen Abhängigkeiten und sexueller Ausbeutung führen."

"Die meisten geflüchteten Frauen haben eine Vielzahl von traumatisierenden Erlebnissen im Herkunftsland und auf der Flucht erlebt. Sie wurden Opfer von Gewalt, waren Entführungen, Folterungen, Schutzgelderpressungen und Vergewaltigung teilweise über Jahre ausgesetzt."
res ipsa loquitur

Beitrag 08.03.2016, 22:01

Benutzeravatar
tut.anch.amun
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1302
Registriert: 18.12.2009, 21:23
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:
Tut
Was ist biodeutsch?
Na,die Eingeborenen natürlich smilie_16
In Deutschland hat jede fünfte Person einen Migrationshintergrund – in Westdeutschland fast jede vierte, in Ostdeutschland nicht einmal jede zwanzigste Person. Von allen Personen mit Migrationshintergrund sind zwei Drittel selbst eingewandert und ein Drittel ist in Deutschland geboren.
http://www.bpb.de/wissen/NY3SWU,0,0,Bev ... und_I.html
Noch interessanter wird es wenn man sich Straftaten anschaut, da ist schon auffällig dass sich einige Bevölkerungsanteile hier deutlich hervortun, aber vergess mal diese Aussage, die wäre ja auch höchst politisch unkorrekt, dennoch eine Wahrheit die man nicht wissen will, ganz einfach weil sie nicht wirklich ins Konzept passt.
Nicht biodeutsche begehen tatsächlich anteilsmäßig mehr Straftaten...guckst Dir mal real Knast an was gerade einsitzt, oder andere Statistiken wo es um Straftaten geht.
Wie auch immer, 20% der Bevölkerung sind inzwischen keine "Biodeutschen" mehr, mal mehr oder weniger integriert, und ich denke das sollte man wissen wenn man von einen Volk von 80 Mil. spricht.
Aber um mal zur Kernfrage zu kommen, ich halte Frau Merkel nicht für eine brilliante Staatscheffin...wieso denn auch??? Die hat zwar schon einen Scherbenhaufen vom Schröder übernommen, aber was hat sie gemacht? Das bissi Volksvermögen verzockt und jetzt in ihrer Endphase eine arabische Flutung mit unbekannten Ausgang. Das ist alles andere als brilliant, für eigene Land mehr als gefährlich und vermutlich wird sie sogar als "Totengräberin" des europäischen Gedanken in die Geschichte eingehen. Grmpf...naja...immerhin auch ne Leistung :(
Grüsse
Tut
" Um klar zu sehen genügt oft schon eine geringe Veränderung des Blickwinkels "

Beitrag 08.03.2016, 22:07

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 257
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Arrrg

Ich lehne jegliche Gewalt gegen jeglicher Person ab. Die Begründung irgendeiner Gewalt gegen einer Person (sei sie nun weiblich, schwarz, weis, hetero, homo, etc) ist völliger Blödsinn.

Ich habe leider die Auswirkungen in den Serbienkriegen persönlich kennen gelernt. Ich kann versichern, dass Muslime, Christen, Koptische Christen, etc genau so um ihre Angehörigen geweint haben und ich habe zu viele vergewaltigte Frauen am Straßenrand erlebt und nicht gefragt welcher Rasse sie angehören.

Ich kann nur aus eigener Erfahrung berichten: Ich kenne 2 Lager aus eigener Erfahrung. In einem sind ca 800 Personen untergebracht (ein ehemaliger Baumarkt) und ein zweiter Containerlager mit ca 300 Personen.

Wenn sich aber 16 Personen in einem Raum von ca 20 Quadratmetern zusammenpferchen sind Probleme vorprogrammiert. Allerdings habe ich nie dort von Vergewaltigungen gehört und ich rede mit diesen Leuten. Natürlich reden auch deutsche Frauen nicht von Vergewaltigungen in der legitimierten Ehe....

Und biodeutsche gibt es nicht: Die Damen des deutschen Reiches haben sich jeglichen Mann hingegeben, sei dieser nun Wikinger, Moslem, Juden, Angelsachsen, Polen, etc und genauso haben es es "deutsche" Männer in Palästina, Sizilien, Ostafrika, Spanien, Argentinien, etc gehalten, solange auf gegenseitiger "Liebe" beruht hat und das war gut so. Inzucht löscht aus....

Beitrag 08.03.2016, 22:21

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 257
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Tut:

Bei Mama Merkel gehe ich mit dir konform. Die ist nicht nur ein Produkt ihrer Erziehung, sondern auch Leidensfähig.... (lieg mal unter Kohl als kleine Frau, dass tut weh...).

Und wie mann aus wenig viel machen kann hat sie in ihrer Doktorarbeit eindrucksvoll vorgestellt....

Beitrag 08.03.2016, 22:24

Benutzeravatar
tut.anch.amun
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1302
Registriert: 18.12.2009, 21:23
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:
Die Damen des deutschen Reiches haben...
Bla bla bla...das sogenannte III Reich endete glücklicherweise schon 1945!!!
Also inzwischen schreiben wir das Jahr 2016 mit ganz anderen Sorgen und Herausforderungen...können wir uns darauf einigen?
Geht es nicht um heutige und aktuelle Probleme...wie solls weitergehen bis sagen wir mal 2020?
Das ist akut wichtig, heutige Probleme gilt es zu lösen...die Vergangenheit ist bekannt und steht, das hilft aber ja nicht wirklich weiter. Wie soll es denn weitergehen momentan? Das ist doch wohl die Kernfrage!!!
Es geht um zukünftige Lösungen und um nichts anderes.
Grüsse
Tut
" Um klar zu sehen genügt oft schon eine geringe Veränderung des Blickwinkels "

Beitrag 08.03.2016, 22:30

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Also die allermeisten Verbrechen - und nahezu 95% aller Kapitalverbrechen - in der ganzen Welt werden von Männern begangen!
Raus mit denen! Wegsperren alle!
smilie_15

Aber im Ernst:
Habt Ihr mich missverstanden?
Meine einzige Aussage war:
VERGEWALTIGUNG IST KEIN ISLAMISCHES, HINDUISTISCHES, NEGER ODER WEISSE UNTERSCHICHT PROBLEM

Scheißegal ob es 60 oder 80 Millionen "Biodeutsche" gibt (Sind das die, die im Bioladen einkaufen?); auch scheißegal ob es dann eben statt 7.700 im Jahr "nur" noch ~6.000 (anteilig) oder sagen wir "nur" 3.500 (weil der Biodeutsche an sich ja weniger vergewaltigungsaffin ist) von Biodeutschen an Biodeutschinnen begangene Vergewaltigungen. Nicht gezählt die nicht angezeigten und die nur in Ausnahmefällen angezeigten Fälle von Vergewaltigung in der Ehe.
Das - und allein das - stand oben.
Die Beispiele aus Skandinavien sind ja interessant ... aber an dieser Stelle ohne jeden Belang! Es geht ja nicht um Schweden. Ich hatte es oben AUSDRÜCKLICH GESCHRIEBEN:
DAS RELATIVIERT KEIN EINZIGES VERBRECHEN!
Was ist daran missverständlich?
Oder soll eine Diskussion über die nicht vorhandenen Werte des Westens verhindert werden, indem man Verbrechen - von Deutschen begangen - nicht nennen darf?
Das ist nichts anderes als eine Variante der altbekannten "Forenkeule".


Wer mir unterstellt, dass ich Verbrechen (von wem auch immer) relativiere, hat entweder mein Posting nicht gelesen oder es nicht verstanden.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 08.03.2016, 22:52

Benutzeravatar
tut.anch.amun
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1302
Registriert: 18.12.2009, 21:23
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:
Die Beispiele aus Skandinavien sind ja interessant ... aber an dieser Stelle ohne jeden Belang! Es geht ja nicht um Schweden.
smilie_01
Sauber diagnostiziert...perfekt! Wen interessiert schon Schweden???
Und richtig erkannt, es geht auch nicht um Biodeutsche dabei.
Kann Merkel unseren Staat lenken oder nicht, das ist die Frage, kann sie es? Offensichtlich nicht!
Grüsse
Tut
...und mach Dich mal locker @ Ladon
" Um klar zu sehen genügt oft schon eine geringe Veränderung des Blickwinkels "

Beitrag 08.03.2016, 23:33

25karat
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 03.10.2011, 10:28
Ja nun, ich habe meinen Standpunkt hierzu glaube ich schon dargestellt.
Ich plädiere in der Politik auf eine Trennung von Staat u. Religion.
Der Laizismus ist unbedingt u. von mir aus das streben zum politischen Atheismus ist unbedingt, das Ziel der Sekularismus haben für einen funktionierenden Staat Vorrang.
Daran sollte sich die CDU halten u. vor allem die Schariafreunde.
Von mir aus kann jemand an Gummibärchen glauben, aber wenn er das zum Vorteil der Gummis nutzt, dann habe ich ein Problem damit.......

Beitrag 09.03.2016, 06:34

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Frau Merkel ist Deutschlands größter Sanierungsfall

Konrad Adenauer (CDU) war der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland (BRD) und war ununterbrochen 14 Jahre im Amt. Eine noch längere Amtszeit als Bundeskanzler schaffte Helmut Kohl (CDU) mit einer 16-jährigen Amtszeit in Folge. Frau Merkel (CDU) ist als Bundeskanzlerin jetzt knapp zehneinhalb Jahre im Amt und hat wie kein anderer Bundeskanzler vor ihr Deutschland mächtig umgekrempelt. Zum Nachteil der Unter- und Mittelschicht und zum besonderen Vorteil der Oberschicht. Sie wird aller Voraussicht nach als die Rekordarmuts und -reichtums Kanzlerin in die Geschichte der BRD eingehen.

http://krisenfrei.de/frau-merkel-ist-de ... rungsfall/

Beitrag 09.03.2016, 08:22

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
tut.anch.amun hat geschrieben:...
...und mach Dich mal locker @ Ladon
Ich bin "locker", wenn nicht allzu oft das Wort im Mund umgedreht würde (und nicht nur meines).

Bis dahin werde ich weiter darauf hinweisen, dass manche nur das hören, was sie hören wollen und nicht das, was gesagt wurde.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 09.03.2016, 08:26

sverige
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 197
Registriert: 30.09.2011, 15:52
....oder manche nur das sehen wollen, was sie sehen möchten und nicht das, was tatsächlich geschieht !

Der Schwede

Beitrag 09.03.2016, 08:47

25karat
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 03.10.2011, 10:28
Ich bin da durchaus bei puffi, Menschen in Lagern unterzubringen. 20 Leute in einem Zelt, das bereitet Probleme.
Helfen an sich ist in Ordnung, nur wenn andere da nicht mitziehen u. das tun zweifellos viele Länder in der EU nicht, dann ist eben auch die Hilfe begrenzt.

Ich will das einmal so beschreiben: Es ist wie in einem Haus, in dem es Bewohner gibt, die ihre Nebenkostenrechnungen usw. bezahlen u. welche die tun das nicht. Hier müssen die Bezahler, die Kosten der Nichtbezahler mittragen.
Das wird auf Dauer dazu führen, das Leute ausziehen, es werden wohl die Zahler sein..........
Eine Dauerhafte Lösung des Problems wird es nur in den Ländern selbst geben u. da ist Amerika in der Pflicht, das sollte man als Politikerin auch einmal ansprechen.

Beitrag 09.03.2016, 08:56

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
25karat hat geschrieben:Ich bin da durchaus bei puffi, Menschen in Lagern unterzubringen. 20 Leute in einem Zelt, das bereitet Probleme.
Bei (Bundeswehr-) Soldaten ist das komischerweise eine seit Jahrzehnten bestens erprobte Praxis,
der einzige Unterschied ist, daß einem Soldaten bei Fehlverhalten Konsequenzen/Strafen drohen ...

Beitrag 09.03.2016, 09:48

25karat
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 03.10.2011, 10:28
Nun gut ich habe meine Bundeswehrzeit jetzt nicht gerade als angenehm empfunden.
Zumindest während der Grundausbildung ( Er war kein Mensch, er war kein Tier, er war ein Panzergrenadier ). Als Beruf oder Berufung für mich ein absolutes no go, bei mir gab es eben noch die Wehrpflicht, das habe ich als Staatsbürgerpflicht angesehen, sch***e wars...
Auf Grund meiner Ausbildung wurde ich dann Gott sei Dank nach der Grundausbildung vom militärischen Dienst freigestellt, wohnte auch getrennt der Kompanie an meinem Arbeitsplatz, sonst hätte ich wohl nachträglich verweigert.
Heutzutage haben wir ja eine Berufsarmee, denke da wohnen viele nicht mehr in der Kaserne.

Beitrag 09.03.2016, 11:29

Benutzeravatar
Ken.Guru
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 897
Registriert: 03.05.2012, 06:42
hier mal was aus einer anderen ecke betreffs vergewaltigung. smilie_02

http://de.wikimannia.org/Falschbeschuldigung

und das 95 % aller kapitalverbrechen von männern getätigt würde halte ich doch für etwas schwer übertrieben. smilie_03
Diese Oneman Show hier hat soviel mit Meinungsfreiheit zu tun wie ein Zitronenfalter mit Zitronen falten. Meine Sperrung war wohl das Beste was mir passieren konnte. Danke an alle linken Weltverbesserer. Irgendwann merkt ihr wie bescheuert ihr seid.

Beitrag 09.03.2016, 12:26

Gladius
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: 11.12.2011, 16:10
War Frau Merkel eigentlich bei anderen politischen Projekten auch so unnachgibig und starr, wie jetzt bei der Flüchtlingsdebatte?

Gesperrt