SPD will 500-Euro-Scheine abschaffen

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 14.02.2016, 14:01

Herebordus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 504
Registriert: 12.02.2016, 13:38
Immer kommt der Vergleich mit Dänemark oder Schweden. Was ist denn dort besser?

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/dig ... 68659.html

Beitrag 14.02.2016, 17:51

Mehrgoldfüralle
Politisch nicht meine Sache, der Nachtwächter, aber das passt hierher und die Argumentation unterschreibe ich

http://n8waechter.info/2016/02/warum-ni ... tern-wird/

Beitrag 15.02.2016, 15:10

sly22
Newcomer
Beiträge: 1
Registriert: 12.02.2016, 14:28
Wohnort: Heidelberg
Hallo alle zusammen.

Ich wollte mal von euch allen wissen wie Ihr darüber denkt was ich jetzt Poste.

Jeder hat Gold & Silber in physisch Form in den letzten Jahren oder Jahrzenten eingekauft als absicherung.

Bleiben wir beim Gold wenn es im Jahr 2020 oder wann auch immer in den nächsten Jahren eine Bargeldbegrentzung gibt (und die wird kommen,Stufenweise heruntersetzung)
und der Goldpreis Pro oz bei 15.000 EUR liegt.
Ich aber bei den Tafelgeschäften max 5.000 EUR ausbezahlt bekomme,und den Rest auf mein Konto oder was auch immer Gutgeschrieben bekomme.
Weiß der Staat sofort das ich was zu versteuern habe.
Jetzt kommt eine Steuerprüfüng, und auf einmal wollen die wissen woher ich diese es habe,
jetzt kann ich es nicht nachweisen also wird mir etwas unterstellt. (Geldwaschen usw).
Was auch immer das dann sein mag,dann kommt man vor Gericht und wird verdonnert zu was auch immer.
Und wenn ich es nachweißen kann das ich es vor 20 Jahren in einem Tafelgeschäft erworben habe,hat sie die Zukünftige Regierung natürlich auch was einfallen lassen.
Steuer auf Tafelgeschäfte von 90 %.
Das heißt mein Effekt der Absicherung wäre dann dahin.....

Was meint ihr wie werde ich dann meine vielen oz wieder los,ohne damit das System es weiß ?

Gruß
Chris

Beitrag 15.02.2016, 15:18

ChrisJ11
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 321
Registriert: 15.01.2016, 14:49
Wohnort: NRW
Wie ich mich schon auf die folgende Kommentare freue :).

Beitrag 15.02.2016, 15:26

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4216
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
sly22 hat geschrieben: ....
und der Goldpreis Pro oz bei 15.000 EUR liegt.
....
Steuer auf Tafelgeschäfte von 90 %.
....
Hallo erstmal,

wie kommen wir denn auf die lustigen Annahmen? :wink:
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 15.02.2016, 16:14

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
sly22 hat geschrieben:Hallo alle zusammen...
Ich wollte mal von euch allen wissen wie Ihr darüber denkt was ich jetzt Poste....
Gruß Chris
Meine KURZFASSUNG:
Da auch Du ein "potentieller Täter" seit Geburt bist,
wird das genannte Szenario auch so eintreffen,vielleicht
um ein paar Nuancen anders...Du bleibst aber Täter und wirst
der "gerechten" (was immer das auch heißt...)Strafe zugeführt...
:twisted:
T.
P.S.
Beantworte Deine Frage erstmal für Dich selbst...
Grade frisch gelesen:
Endlich sind die Weichen,diese harten Hunde,gestellt:
EZB will 500-Euro-Schein abschaffen
heute, 15:39 dpa-AFX

Das Ende der 500 Euro-Geldnote scheint besiegelt.
Nach Medienberichten hat die Europäische Zentralbank bereits erste Weichen
in Richtung Abschaffung gestellt.

Im Artikel wieder nur Geschwätz....
wer trotzdem Lesen möchte:
http://www.onvista.de/news/ezb-will-500 ... n-25331507
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 15.02.2016, 20:00

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Titan hat geschrieben:Grade frisch gelesen:
Endlich sind die Weichen,diese harten Hunde,gestellt:
EZB will 500-Euro-Schein abschaffen
heute, 15:39 dpa-AFX

Das Ende der 500 Euro-Geldnote scheint besiegelt.
Nach Medienberichten hat die Europäische Zentralbank bereits erste Weichen
in Richtung Abschaffung gestellt.

Im Artikel wieder nur Geschwätz....
wer trotzdem Lesen möchte:
http://www.onvista.de/news/ezb-will-500 ... n-25331507
Kriminalitätsbekämpfung:
EZB-Rat will offenbar 500-Euro-Schein abschaffen

Der Rat der Europäischen Zentralbank hat sich einem Bericht zufolge für die Abschaffung des 500-Euro-Scheins ausgesprochen. Jetzt müssten nur noch die technischen Details geklärt werden.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 77477.html

Beitrag 15.02.2016, 20:05

Benutzeravatar
Dragonh3art
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 645
Registriert: 21.09.2013, 13:15
Interessant wird die frage sein was ist mit denen die im Umlauf sind und irgendwo unter der Matratze liegen ?
Werden die ungültig dann muß jeder damit zur Bank rennen und diese in 100€ Scheine umtauschen geht das Anonym oder wie läuft das dann ab ???

Beitrag 15.02.2016, 20:14

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Dragonh3art hat geschrieben:Interessant wird die Frage ...
Wieso WIRD die Frage interesant-iss doch schon.
Das geht--ganz logisch--NUR bei der Haus-oder der Filiale der Bundes-Bank.
Also nüscht mit "janz anonymus maximus".
Die Fünfx100 uffn Kopp kloppen iss die beste Lösung.
Besser jetzt ausgeben und 200-€-Scheine unter die Matte legen...,
dann die Hunnis...,dann usw.... smilie_11 smilie_11
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 15.02.2016, 22:17

Benutzeravatar
menschenskind
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 12.10.2013, 00:48
D-Mark kann man (sofern man will) doch auch noch umtauschen.
Sollten alte Scheine nicht mehr angenommen/umgetauscht werden, hätten wir wohl ein Problem.

Ich frage mich, was dieser Zirkus überhaupt soll ...irgend so'ne Art kostenlose Beschäftigung?

Warum machen die Banken nicht einfach so familienfreundliche Werbung:
"Kennen Sie das auch? Ihr Bargeld ist immer dreckig, stinkt und keiner will es haben? Sie haben immer das Problem beim passend Zahlen und fühlen sich beim Preisrechnen überfordert? Sie würden Ihren Kindern ja gerne etwas Taschengeld geben, haben aber Sorge um Ihre Liebsten wegen dem Infektionsrisiko? Und an der Kasse werden Sie von allen wie ein Krimineller angesehen, wenn Sie ihre dicken Scheine aus der Tasche ziehen? ...Geben Sie Ihr Altgeld einfach ab und erhalten sie noch heute Ihre ganz persönliche Smart-Card-Gold inkl. 3 Bonuskarten plus Handy-App und Lesegerät! Werden Sie digital - Ganz einfach - Jetzt!"

Stattdessen zieht man das Bargeld fast unbemerkt über Jahre aus dem Verkehr. Salamitaktik?
Zuletzt geändert von menschenskind am 15.02.2016, 22:54, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 15.02.2016, 22:51

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2352
Registriert: 08.03.2012, 05:49
sly22 hat geschrieben:Was meint ihr wie werde ich dann meine vielen oz wieder los,ohne damit das System es weiß ?
Offiziell gar nicht mehr. Du könntest an einen anderen Privaten verkaufen, dann hat der den Dreck am Schuh kleben (bildlich gesprochen smilie_16) und muss sich Gedanken machen, wie er in später wieder los wird. Du musst dir dann allerdings auch einen Grund einfallen lassen, wieso dir derjenige plötzlich 15.000 Euro überweist. Sollte ein totales Bargeldverbot tatsächlich kommen, dürfte es schwierig für Goldanleger werden. Vermutlich würden sich dann auch nicht kontrollierbare Kryptowährungen stärker als alternative Zahlungsmittel durchsetzen.
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 15.02.2016, 23:01

Benutzeravatar
menschenskind
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 12.10.2013, 00:48
MaciejP hat geschrieben:Vermutlich würden sich dann auch nicht kontrollierbare Kryptowährungen stärker als alternative Zahlungsmittel durchsetzen.
Stimmt - interessant! Und somit währe das eigentliche angebliche Ziel, Kriminalität und Schwarzarbeit einzugrenzen, passé.

Ich gebe zu, dass ich das für fast nicht machbar halte, aber ich gestehe auch, dass ich von Kryptowährungen evtl. nicht genug Ahnung habe. Viele Krypto-Pros halten Kryptowährungen ja für das Mittel gegen staatliche Kontrolle. Nur frage ich mich (zumindest für den Klein-/Gelegenheitskriminellen), was steht am Anfang und am Ende? Konkret: Arbeitgeber zahlen Lohn an Lohnsteuerpflichtige und kryptokassierende Händler führen ebenfalls ans Finanzamt ab. Wen intersiert's da, wenn zwischendrin jemand mit Mickymaus-Talern bezahlt? Am Anfang und am Ende greift der Staat zu. Und im Zweifel kommt dieser auch an die Kunden-Adressliste vom Händler. ...Meine Meinung.
Zuletzt geändert von menschenskind am 15.02.2016, 23:36, insgesamt 2-mal geändert.

Beitrag 15.02.2016, 23:12

Mehrgoldfüralle
MaciejP hat geschrieben:
sly22 hat geschrieben:Was meint ihr wie werde ich dann meine vielen oz wieder los,ohne damit das System es weiß ?
Offiziell gar nicht mehr. Du könntest an einen anderen Privaten verkaufen, dann hat der den Dreck am Schuh kleben (bildlich gesprochen smilie_16) und muss sich Gedanken machen, wie er in später wieder los wird. Du musst dir dann allerdings auch einen Grund einfallen lassen, wieso dir derjenige plötzlich 15.000 Euro überweist. Sollte ein totales Bargeldverbot tatsächlich kommen, dürfte es schwierig für Goldanleger werden. Vermutlich würden sich dann auch nicht kontrollierbare Kryptowährungen stärker als alternative Zahlungsmittel durchsetzen.
Ich gedenke meine Unzeln erst außerhalb des bestehenden Geldsystems einzusetzen. Zum Beispiel, nach einer Währungsreform, um den"Lastenausgleich" oder "Sanierungsumlage" für Immobilien zu bezahlen, denn das wird kommen, ist auch viel ertragreicher als ein Goldverbot und leichter durchzusetzen, Häuser passen nicht unter Matrazen. Ob hinterher einer fragt, wo es herkommt, weiß ich nicht, wird man sehen. Es im bestehenden System zu horten und zu hoffen, dass man was damit anfangen kann, halte ich genau so für Spekulation wie die Vermutungen, wie es kommen könnte. Also Füße stlllhalten und überraschen lassen.

Beitrag 16.02.2016, 09:01

kribelboble
sly22 hat geschrieben:Hallo alle zusammen.
...
Jetzt kommt eine Steuerprüfüng, und auf einmal wollen die wissen woher ich diese es habe,
jetzt kann ich es nicht nachweisen also wird mir etwas unterstellt. (Geldwaschen usw).
Was auch immer das dann sein mag,dann kommt man vor Gericht und wird verdonnert zu was auch immer.
...
Chris
Ersteinmal jeder Kauf dokumentieren.
Bei Tafelgeschäften Quittung aufheben, auf Qittung handschriftlich vermerken woher das Geld kam mit Unterschrift und Datum. (also nicht: 1000 Euro Schwarzarbeit beim Nachbar, sondern z.B. Bar Abhebung 1000,-- vom Konto)
Bei Kauf über Händler und Bundesfinanzagentur mit Überweisung: Qittung aufheben
Bei Kauf privat z.B. über Forum Eigenquittung erstellen mit Name des Verkäufers mit dessen Kontonummer und allen Kaufdetails.

Das brauchst du ja auch für eine Versicherung.
Irgendwie sollte das Zeug, sei es im Tresor bei der Bank oder Zuhaus ja versichert sein.
Dann gibt er dann auch keine Probleme mit einem möglichen Nachweis des legalen Besitz.

Beitrag 16.02.2016, 13:06

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Hasbro
Monopoly ist jetzt bargeldlos

Der Spieleklassiker Monopoly wird immer moderner. Das bargeldlose Bezahlen ist ebenso möglich wie Mietpreiserhöhungen - und das alles ganz unkompliziert und elektronisch.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/u ... 72823.html

Beitrag 16.02.2016, 13:13

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4216
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Datenreisender hat geschrieben:Hasbro
Monopoly ist jetzt bargeldlos

Der Spieleklassiker Monopoly wird immer moderner. Das bargeldlose Bezahlen ist ebenso möglich...
Joh, da kann man dann schon ma üben smilie_02 .
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 16.02.2016, 20:01

Herebordus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 504
Registriert: 12.02.2016, 13:38
Die Schweizer machen da nicht mit. Der Schein mit 1000 bleibt dort erhalten.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/w ... 73570.html

Beitrag 16.02.2016, 20:27

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Herebordus hat geschrieben:Die Schweizer machen da nicht mit. Der Schein mit 1000 bleibt dort erhalten.
smilie_08
Der Faden...hier geht det um EUROS,konkret die lila Fünfnuller...
oder hab Icke wat verpasst mit dem zänkischen Bergvolk ?
T.
P.S.
Die Schweizer machen NOCH NICHT...mit...
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 17.02.2016, 01:05

Benutzeravatar
Historix
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1250
Registriert: 16.05.2011, 21:58
Jetzt bin ich allerdings verwirrt... smilie_08

soll ich jetzt GOLD sammeln....oder alles in 1ooo Fränklis tauschen ?

Prophylaktisch alle 500er in 10er tauschen ( dann brauche ich allerdings einen grösseren Kombi... :shock: )
vielleicht doch ein paar tausend Barrel Rohöl bunkern ( wir ja nicht ewig soooo billisch bleiben )
DAX-Optionen ?
Alles in Wasserfirmen ( GAAAAANZ grosses Ding für die Zukunft...)
oder muss ich bei Joecoin zu Kreuze kriechen und alles in Bitcoins wechseln ?
Ach jeh...oooooohjeeehmineeeeh....
smilie_02
Gold ist schön....schönes Gold ist schöner !
BAZINGA !

Beitrag 17.02.2016, 05:33

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Kampf um Bargeld
Aus für 500-Euro-Note bereits beschlossene Sache?

Die Europäische Zentralbank macht Ernst: Deutschen Medien zufolge soll der 25-köpfige Rat die Abschaffung der höchsten Euro-Banknote bereits schriftlich fixiert haben. Hintergrund: Die 500-Euro-Scheine seien ein "Instrument für illegale Machenschaften", so EZB-Chef Mario Draghi. Was kommt als Nächstes, fragen sich da die Kritiker. Wird das Bargeld komplett aus dem Verkehr gezogen? Ein Geheimprotokoll aus Brüssel spricht Bände.

http://www.krone.at/Oesterreich/Aus_fue ... ory-496413

Antworten