Negative Inflation in der Euro-Zone

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 01.03.2016, 03:19

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Inflation
Draghi versteht die Welt nicht mehr: Plötzlich negative Inflation in der Euro-Zone

Mario Draghi dürfte sich verwundert die Augen reiben: Trotz der Billionen, die die EZB ins Finanzsystem gepumpt hat, drehte die offizielle Inflation in der Euro-Zone im Januar in den negativen Bereich. Die nicht besonders originelle Antwort der EZB: Sie will noch mehr Geld ins System pumpen.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... euro-zone/

Beitrag 01.03.2016, 09:14

marigold
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 21.04.2013, 23:08
Wohnort: Niederösterreich
Die Welt is verrückt, "negative Inflation" smilie_02 - das Wort an sich die kombination. Es zeigt welche Ängste die Freunde dort oben haben. Durch ihr gerede machen Sie sich nur noch lächerlich, frag mich das einem das nicht zu blöd wird!?
Für kein Geld der Welt würde ich diesen Job ausführen.

Na wie auch immer, den Wortlaut negative Inflation gibt es nicht wirklich weil man dafür DEFLATION sagt, aber diese Wort ist so negativ belastet das er/sie/es nicht nennen dürfen/wollen.
smilie_18

Beitrag 01.03.2016, 13:15

Benutzeravatar
Zombie
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 09.02.2015, 10:04
marigold hat geschrieben:Es zeigt welche Ängste die Freunde dort oben haben. Durch ihr gerede machen Sie sich nur noch lächerlich, frag mich das einem das nicht zu blöd wird!?
Für kein Geld der Welt würde ich diesen Job ausführen.
Im Gegensatz zu allen anderen Berufsgruppen, bekommt der Notenbanker auch bei miserabler Leistung nach seiner Kündigung viele Job Angebote von Beratungsfirmen.

Beitrag 01.03.2016, 16:08

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3907
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Zombie hat geschrieben:... bekommt der Notenbanker auch bei miserabler Leistung nach seiner Kündigung viele Job Angebote von Beratungsfirmen.
Deswegen müssen solche "Berater-Firmen" gleich
mit weggespült werden...die schaffen ebenso NULL Werte
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 01.03.2016, 16:43

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1461
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Titan hat geschrieben:
Zombie hat geschrieben:... bekommt der Notenbanker auch bei miserabler Leistung nach seiner Kündigung viele Job Angebote von Beratungsfirmen.
Deswegen müssen solche "Berater-Firmen" gleich
mit weggespült werden...die schaffen ebenso NULL Werte
T.
Ach komm, die machen doch exakt das, wofür sie bezahlt werden: Sie be-raten smilie_10
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 01.03.2016, 17:00

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3907
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Klecks hat geschrieben:... Sie be-raten smilie_10
smilie_01
T.
P.S.
schmeiß die Ironie wieder raus,die schämt sich für diese Verwendung...
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 01.03.2016, 21:43

plataoro
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 04.11.2014, 21:24
Die aktuelle neg. Inflation kommt vom billigen Öl (-8% für diese Warengruppe). Fast alles andere ist hingegen sehr wohl teurer geworden.

Für mich liegt hier auch der Grundstein der kommenden Krise. Ersteinmal an den niedrigen Ölpreise gewöhnt wird jeder Anstieg heftigste Reaktionen nach sich ziehen.

Beim Einkaufen wird dann in Zukunft nicht mehr auf 10 Cent sondern auf 100Euro gerundet. Ist ja so herrlich praktisch ohne das Klimpergeld. smilie_10

Beitrag 02.03.2016, 00:00

Benutzeravatar
PaulaU
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: 30.03.2012, 19:40
Datenreisender hat geschrieben:Inflation
Draghi versteht die Welt nicht mehr: Plötzlich negative Inflation in der Euro-Zone

Mario Draghi dürfte sich verwundert die Augen reiben: Trotz der Billionen, die die EZB ins Finanzsystem gepumpt hat, drehte die offizielle Inflation in der Euro-Zone im Januar in den negativen Bereich. Die nicht besonders originelle Antwort der EZB: Sie will noch mehr Geld ins System pumpen.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... euro-zone/
Also in meiner Tasche sind die letzten Billionen nicht gelandet?
In eurer etwa?
Für wen werden die denn gedruckt?

Um die Inflation anzuheizen?
Um noch mehr Verteuerung der Lebenshaltungskosten zu provozieren?
Um eben dadurch noch mehr Armut auszulösen?

Wenn schon Geld gedruckt wird, sollte es auch beim Volke in der Tasche landen, denn es ist das Volk, das die Wirtschaft bedient.
Die Banken sorgen für mehr Schulden, während das Volk mit seinem Einkaufsverhalten die Wirtschaft bedient.
Wollen wir mehr Schulden und dadurch bedingte Sklaverei oder Geld fürs Volk?
Diese Gelder werden für mehr Sklaverei investiert, denn nichts anderes sonst löst Inflation und noch mehr Schulden, weil die Banken es bekommen und für mehr Schulden sorgen, aus.
Sie dienen nicht der Wirtschaft, weil die Wirtschaft nur dann wahre Gewinne und Erlöse realisiert, wenn sie gut absetzen kann und zwar bei gut zahlenden Kunden und nicht durch mehr Schulden, für die alle noch mehr arbeiten müssen.

Niederträchtig....diese ganzen Lügen!

Als das letzte Mal in Griechenland mehr Geld gedruckt wurde, um die Schulden damit zu zahlen, landeten diese Scheinchen in den Taschen einiger weniger Diebe im restlichen Europa, weil sie sie diebten und mit ihnen über die Grenze dackelten, statt die Schulden damit zu zahlen.

Mit den restlichen Lügen verhält es sich ähnlich.

Zahlt das Geld dem Volke einzeln und fair aus, denn es ist das Volk, das die Wirtschaft belebt, alles andere ist Dieben und für mehr Schulden und Sklaverei sorgen.

Beitrag 02.03.2016, 06:53

domrepp
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 269
Registriert: 12.10.2011, 12:32
plataoro hat geschrieben:Die aktuelle neg. Inflation kommt vom billigen Öl (-8% für diese Warengruppe). Fast alles andere ist hingegen sehr wohl teurer geworden.
Das ist das "Problem" an der Sache! Wenn ich diesen Unfug immer höre. Die EZB reagiert ja fast schon panisch auf die Zahlen. Was genau betrachten die eigentlich!? Es müsste doch auffallen, warum die Inflation z. Z. eher gering ist. Die Leute, die kaum das Auto nutzen und es in diesem warmen Winter mit wenig Heizöl ausgehalten haben, merken von der ach so tollen Geld-Aufwertung rein gar nichts, weil der große Rest des Warenkorbs zur Inflationsmessung eben nicht gefallen ist. Oh man...

Beitrag 02.03.2016, 07:50

delaboetie
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 21.09.2012, 23:04
Zur Entwicklung des Ölpreises (und damit zur Entwicklung der Inflation):

Es gibt eine gewisse Wahrscheinlichkeit dafür, dass bereits angebohrte US- Frackingfelder momentan brach liegen, da die Ausbeutung beim momentanen Ölpreis nicht wirtschaftlich wäre. Gleichzeitig besteht Zeitdruck, weil Anleihen bedient werden müssen. Sobald es also irgendwie rentabel scheint, wird die Produktion womöglich ausgeweitet und das Zeug verkauft.
Es könnte sein, dass dieser Effekt dazu beträgt den Ölpreis gleichsam zu "Deckeln" und damit auch das begrenzt, was man uns als "Inflation" andrehen möchte.
Hell is empty-all the devils are here!
Shakespeare

Antworten