Ekelhafte Fotos kommen auf alle Rauchwarenverpackungen

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 20.03.2016, 11:46

Benutzeravatar
wasp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 546
Registriert: 08.02.2016, 13:49
Wohnort: NRW
Die Gewalt der Bilder kann auch nach hinten losgehen, jeder hat schon öfter von Flugzeugunglücken gehört aber die Bilder werden aus Rücksichtnahme an der Jugend Zensiert.
Wer möchte auch durch diese Alpträume oder noch schwerere Auswirkungen auf unseren Körper riskieren.
Ich sehe durch Veröffentlichung solcher Bilder den Anfang einer losgetretenen Verrohung der Menschen in unserem Lande wobei Gesetze darüber gibt die uns dafür schützen sollen.
Ist der Anfang erstmal gemacht Folgen schnell weitere Maßnahmen die der Abschreckung dienlich sein sollen.
Das ganze erfolgt indem man vorhandene Gesetze einfach umgeht und Süchtige Raucher noch einheitlich verfolgt und ächtet, wo bleibt dann die Menschlichkeit.
Die Idee wird zum Vorreiter einer Welle mit nicht absehbaren Entwicklungen in unserem Lande.
Stelle sich einer vor Von Hagens Körperwelten werden im Biologieunterricht aufgenommen und das Kind kommt nach der Schule völlig verstört nach Hause mit dem oben genannten Symptome.
Das ganze ist für Erwachsene schwer zu ertragen und Kinder müssen aber die Anatomie des menschlichen Körpers kennen.
Noch wird über die Raucher gewitzelt, das wird sich schlagartig ändern wenn das nur der Stein des Anstosses war.
Da kann sich etwas entwickeln was hinterher nur noch schwer erträglich sein könnte, deshalb sind solche Aktionen mit äußerster Vorsicht zu genießen.
Ich will nur damit mahnen Vorsicht mit solchen Gesetzesentscheidungen die in diesem Fall auf alles in unserem täglichen Leben umsetzen lässt.
Wollen wir wirklich eine immer weiter ausdehnende Beschneidung unseres da seins durch Bilderüberflutung von ekelhaften Bildern um zu lernen.
Diese Frage sollte sich mal jeder stellen.

Beitrag 20.03.2016, 12:36

Benutzeravatar
Nikotinbolzen
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 543
Registriert: 10.02.2011, 12:56
Wohnort: nördl. Halbkugel
In Thailand sind diese Bilder schon lange auf den Schachteln , wird deswegen dort weniger geraucht? NEIN !!!
Im Allgäu soll ja die Luft sooo gesund sein, dabei atmet der Wanderer mehr Abgase, ausgestoßen von rülpsenden und furzenden Kühen, ein, als wenn er an einem Raucher vorbei geht. Dasselbe gilt beim warten an einer roten Ampel, während der Verkehr vorüber fließt. Viel gesundheitsschädlicher sind die Radfahrrambos,Handyglotzer,besoffene Autofahrer und einige Schwiegermütter smilie_02 . In eine Raucherkneipe muss ich als Nichtraucher nicht rein gehen, aber weil es da drinnen gemütlicher ist als in einem Snoblokal, geht mann eben dort rein und meckert danach über den Gestank an den Klamotten.
Im Biergarten und anderen Freiluftkaffe's sollte man in unmittelbarer Nähe, das heist, am selben Tisch, von Schwangeren oder Kindern sich das anzünden einer Kippe verkneifen. Ansonsten seid froh, das es Raucher gibt, sonnst würdet ihr alle durch höhere Steuern belastet und dann wird wieder gemeckert.
Also lasst uns unser Laster und kümmert euch um wichtigere Dinge.
Ach ja, im Bekanntenkreis: 4 Baypässe - Nichtraucher, angebliches Raucherbein - Nichtraucher, Lungenkrebs - Nichtraucher.
Ich Raucher - gesund und munter smilie_15 .
Am Ende eines jeden Leben's stirbt jeder einmal, der eine gesund , der andere ungesund, na und, TOT ist TOT. smilie_04
Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler,
aus denen man lernen kann,
möglichst früh zu begehen.
W.S.Churchill

Beitrag 20.03.2016, 13:11

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1202
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
smilie_02

Die lieben Raucher. Die Argumentationskette ist wie immer ebenso gleich. Hey, mir gehts noch gut, der Opa des Schwippschwagers meines Freundes wurde 110 Jahre alt, persönliche Freiheit, usw.

Ja. Ich habe wie mein Mann noch vor 8 Jahren geraucht. Und wir haben beide viel geraucht. Ebenso, nein, wir sind keine militanten Nichtraucher. Trotzdem muss ich mal deutlich werden...

smilie_13

Gehts um euch? Nein. Will der Staat euch bevormunden? Nein. Wird euch das Rauchen verboten? Nein.

Es geht darum, dass junge Menschen sich gesundheitlich nicht ruinieren. Da ist es völlig egal ob die Rentenkasse nun profitiert oder die Krenkenkasse schnellere tödlichere Krankheitsverläufe hat. Das ist völlig egal. Wenn wir uns um Grenzwerte in Nahrungsmittel und Hygienevorschriften in Lebensmittelläden klopfen, wäre es geradezu schizophren, wenn man Menschen vor der ersten Kippe nicht warnen würde.

Ja, das gilt auch für Alkohol, härtere Drogen, etc. Auch eine bekannte völlig sinnentleerte Argumentationskette. Jeder Tote ist einer zu viel. Egal ob er nun an Folgen des Alkohols oder Tabaks gestorben ist. Diese gegeneinander aufzurechnen und dann zu behaupten, dass man es dann gleich lassen kann, ist nicht nachvollziehbar.

Denkt doch einfach mal zurück. In meiner Jugend war es noch extrem cool eine Fluppe im Mund zu haben und über "Genuss" herumzuschwurbeln. Rauchen war in!

Wie sieht es heute aus? Rauchen ist out und wird oft als ekelig empfunden. Die Jugendlichen von heute sind uns von damals wesentliche Schritte voraus.

Das hat vielfältige Gründe. Aufklärung, Rauchverbote in Kneipen, Preise, Werbeverbote, Rauchen ab 18, usw. Das ist nicht von selbst gekommen. Und jeder Schritt der dazu führt, dass der ein oder andere Jugendliche nicht anfängt zu rauchen, ist ein gutes Zeichen. Ebeso ja, Thailänder schreckt vielleicht eine Raucherlunge nicht ab, den ein oder anderen Jugendlichen in Deutschland vielleicht schon. Nebenbei ist in Asien das Rauchen auch in. Ich werde es nicht vergessen, wie mit Stolz dort Kinder gefilmt werden, die rauchen. In Indonesien greifen bereits Kinder regelmäßig zur Zigarette. http://www.daserste.de/information/poli ... r-100.html

Warum haben die Raucher aber so viel Angst davor? Als ich aufhörte zu rauchen, sagte mir ein Kollege relativ deutlich: Ach, in spätestens einem Jahr rauchst du eh wieder, so wie ich. Und er bot mir eine Zigarette an. Das zeigte mir, dass Carr völlig recht hatte. Der Raucher hat Angst allein in der Raucherecke stehen zu müssen.

Ihr könnt sogar Zigaretten an jeder Ecke kaufen. Nebenbei wären Automaten die nächsten die ich abbauen lassen würde, zu leicht missbrauchbar mit dem "geliehenen" Ausweis der Mama die gerade beim Einkauf ist. Es gibt schließlich auch keine Jack Daniels-Automaten.

LG

P.S. Achso Wasp, ich kann dir nun nicht mehr genau sagen in welcher Klasse es war, aber ich glaube es war die 8. Klasse. Dort war schon eine Raucherlunge im Biologiebuch abgebildet. Und da haben schon die ein oder anderen damals geraucht...
Ich habs wie der Rest meiner Schulkamerade überlebt das Bild zu sehen. Ich glaube im selben Jahr wurden auch die Antidrogenkampagnen in unserer Stufe gestartet. Auch da sah man einen Junkie mit der Nadel im Arm auf der Bahnhofstoilette sitzen. Tot. Goldener. Ich glaube sogar ein ähnliches Foto fand sich in unserem Religionsbuch.
Zuletzt geändert von IrresDing am 20.03.2016, 13:22, insgesamt 1-mal geändert.
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 20.03.2016, 13:17

Geldsammler
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1589
Registriert: 20.04.2012, 16:13
Wohnort: München
Das schlimmste Schockfoto auf der Schachtel ist ohnehin die Steuermarke mit der Preisangabe und der Anzahl der Zigaretten.

Aber auch hier gilt: Es gibt schöne Tabaksorten für den Balkonanbau. Das Zeuchs kann jeder legal rauchen und dabei an Schäuble und sein Beamtenheer denken. Werde ich wohl bald machen.

Dann bleibt dem Staat nur noch die Sexsteuer! Verblödungssteuer (GEZ) haben wir schon. Oder wie wäre es mit Pferdesteuer? Golfsteuer? Ach, es gibt so viele schöne Steuern und ein Umwelt- oder Gesundheitseffekt lässt sich immer herleiten, wenn die Kohle gebraucht wird.

Beitrag 20.03.2016, 13:23

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
Geldsammler hat geschrieben: Das schlimmste Schockfoto auf der Schachtel ist ohnehin die Steuermarke mit der Preisangabe und der Anzahl der Zigaretten.
smilie_23 smilie_52 smilie_42

Beitrag 20.03.2016, 14:08

Benutzeravatar
tut.anch.amun
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1302
Registriert: 18.12.2009, 21:23
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:
K hat geschrieben:
Geldsammler hat geschrieben: Das schlimmste Schockfoto auf der Schachtel ist ohnehin die Steuermarke mit der Preisangabe und der Anzahl der Zigaretten.
smilie_23 smilie_52 smilie_42
Genau!!!
...und wenn wir schon bei den Schockbildern angekommen sind...
...dann
[img]http://www.freundederkuenste.de/bilder/ ... 02b500.jpg[/img]

[img]http://www.wuv.de/var/wuv/storage/image ... vo_580.jpg[/img]

...gehört auch vor gefährlich und potentiell ungesunder Politik mit eindeutigen "Schockbildern" (igitt) auf jedem Stimmzettel gewarnt!
Wenn schon, denn schon! Dann warnen wir doch bitte vor allen Gefahren.
Grüsse sowie einen Warnhinweis für einen unproduktiven Sonntag
Tut
" Um klar zu sehen genügt oft schon eine geringe Veränderung des Blickwinkels "

Beitrag 20.03.2016, 14:21

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Schockbilder? Au ja smilie_23 und ich bin noch so nett und verlink es nur...

Heute schon genug Antibiotika gegessen? smilie_11

http://www.pr-fundsachen.de/wp-content/ ... d-Peta.jpg

und Frohe Ostern! smilie_24

http://bilder.t-online.de/b/62/68/96/06 ... welle-.jpg
res ipsa loquitur

Beitrag 20.03.2016, 16:45

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
IrresDing hat geschrieben:Gehts um euch? Nein. Will der Staat euch bevormunden? Nein. Wird euch das Rauchen verboten? Nein.
Doch, genau darauf läuft es (letztlich) hinaus. Die skandinavischen Länder sind wie so oft Vorreiter von gesellschaftlichen Entwicklungen, die mit ein paar Jahren Verzögerung dann auch bei uns eintreten. Und der Nordische Rat hat im Jahr 2012 beschlossen, daß die Nordischen Länder bis zum Jahr 2040 rauchfrei sein sollen.

Das will man in mehreren Stufen erreichen: Zuerst dürfen Tabakwaren nicht mehr offen beworben und verkauft werden, sie haben neutrale Schachteln, werden in wenigen Läden diskret unter der Ladentheke verkauft. Wo es Zigaretten zu kaufen gibt, erkennt man nur noch an visitenkartengroßen Aufklebern an der Ladentür. Danach steigt sukzessive der Preis, in den Nordischen Ländern ist von einem Zielpreisniveau von 50 - 80 € pro Schachtel (!) die Rede. Später wird dann der freie Verkauf vollständig eingestellt und die wenigen verbliebenen Raucher bekommen ihre Zigaretten nur noch im Rahmen einer Suchtkrankenbehandlung von einem Arzt per Rezept verschrieben, werden also stigmatisiert. Ziel der ärztlichen Behandlung soll aber die Rauchentwöhnung sein und nicht das Versorgen mit Tabakwaren auf Rezept. Und irgendwann sollen die Tabakwaren dann ganz verboten werden.

Beitrag 20.03.2016, 17:23

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1202
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
Datenreisender hat geschrieben:
IrresDing hat geschrieben:Gehts um euch? Nein. Will der Staat euch bevormunden? Nein. Wird euch das Rauchen verboten? Nein.
Doch, genau darauf läuft es (letztlich) hinaus. Die skandinavischen Länder sind wie so oft Vorreiter von gesellschaftlichen Entwicklungen, die mit ein paar Jahren Verzögerung dann auch bei uns eintreten. Und der Nordische Rat hat im Jahr 2012 beschlossen, daß die Nordischen Länder bis zum Jahr 2040 rauchfrei sein sollen.

Das will man in mehreren Stufen erreichen: Zuerst dürfen Tabakwaren nicht mehr offen beworben und verkauft werden, sie haben neutrale Schachteln, werden in wenigen Läden diskret unter der Ladentheke verkauft. Wo es Zigaretten zu kaufen gibt, erkennt man nur noch an visitenkartengroßen Aufklebern an der Ladentür. Danach steigt sukzessive der Preis, in den Nordischen Ländern ist von einem Zielpreisniveau von 50 - 80 € pro Schachtel (!) die Rede. Später wird dann der freie Verkauf vollständig eingestellt und die wenigen verbliebenen Raucher bekommen ihre Zigaretten nur noch im Rahmen einer Suchtkrankenbehandlung von einem Arzt per Rezept verschrieben, werden also stigmatisiert. Ziel der ärztlichen Behandlung soll aber die Rauchentwöhnung sein und nicht das Versorgen mit Tabakwaren auf Rezept. Und irgendwann sollen die Tabakwaren dann ganz verboten werden.
Woher nimmst du das Wissen, dass das in Deutschland geplant ist?

Ich wüsste nicht, dass die skandinavischen Länder "wie so oft Vorreiter" wären. Mir ist jedenfalls nicht bewusst, dass in Deutschland jemals der Vertieb von Alkoholika verstaatlicht, die Abgabemenge rationiert und der private Import hart reglementiert wurde.

Nebenbei hat diese Politik durchaus ihr gutes, auch wenn ich sie unter liberalen Gesichtspunkten ablehnen muss. Die verstaatlichten Vertriebswege ersparen den Schweden im Gegensatz zu unserem System laut unabhängiger Studie

1.580 Todesfälle
14.200 Misshandlungen
16 Millionen Tage an Krankschreibungen

Aber ich wüsste nicht, dass wir das trotz diesen positiven Zahlen übernommen hätten.

LG

P.S.:
Ich würde mich über eine Quelle deiner Aussage freuen, dass der nordische Rat das bis 2040 beschlossen hat (m.E. kann er das überhaupt nicht) und den Ländern Anweisungen gibt, wie das umzusetzen wäre (Ärzte, Rezept, etc.). Ich habe dazu nichts gefunden, außer dass das finnische Sozialministerium den rauchfreien Staat bis 2040 plant. Nebenbei bedeutet rauchfrei meines Erachtens nicht, dass 100% nicht mehr rauchen, ebenso wie Vollbeschäftigung nicht bedeutet, dass jeder Bundesbürger eine Arbeit hat. Soweit ich es nachlesen konnte, plant Finnland z.B. ebenso "nur" mit weichen Mitteln, wie Aufklärung, usw. Und dass das wirkt, zeigen die Zahlen. Von 26% auf 16% Raucher von 2001 bis 2013.
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 20.03.2016, 18:10

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
IrresDing hat geschrieben:Woher nimmst du das Wissen, dass das in Deutschland geplant ist?
Das ist eine ungute Vermutung von mir.
IrresDing hat geschrieben:Ich wüsste nicht, dass die skandinavischen Länder "wie so oft Vorreiter" wären. Mir ist jedenfalls nicht bewusst, dass in Deutschland jemals der Vertieb von Alkoholika verstaatlicht, die Abgabemenge rationiert und der private Import hart reglementiert wurde.
Das Thema Alkohol betrifft die nordischen Länder nicht komplett, sondern vorrangig Island, Norwegen und Schweden und hat ganz andere historische Hintergründe. In Dänemark (inkl. Färöer und Grönland) und Finnland gibt es keine Einschränkungen im Vertrieb von alkoholischen Getränken.
IrresDing hat geschrieben:Nebenbei hat diese Politik durchaus ihr gutes, auch wenn ich sie unter liberalen Gesichtspunkten ablehnen muss. Die verstaatlichten Vertriebswege ersparen den Schweden im Gegensatz zu unserem System laut unabhängiger Studie
Das war eine historische Notwendigkeit. Wenn die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung aus Alkoholikern besteht, dann kannst Du entweder die Notbremse ziehen oder sie (die Gesellschaft) geht daran zugrunde.
IrresDing hat geschrieben:Ich würde mich über eine Quelle deiner Aussage freuen, dass der nordische Rat das bis 2040 beschlossen hat (m.E. kann er das überhaupt nicht) und den Ländern Anweisungen gibt, wie das umzusetzen wäre (Ärzte, Rezept, etc.). Ich habe dazu nichts gefunden, außer dass das finnische Sozialministerium den rauchfreien Staat bis 2040 plant. Nebenbei bedeutet rauchfrei meines Erachtens nicht, dass 100% nicht mehr rauchen, ebenso wie Vollbeschäftigung nicht bedeutet, dass jeder Bundesbürger eine Arbeit hat. Soweit ich es nachlesen konnte, plant Finnland z.B. ebenso "nur" mit weichen Mitteln, wie Aufklärung, usw. Und dass das wirkt, zeigen die Zahlen. Von 26% auf 16% Raucher von 2001 bis 2013.
Skandinavische Politik ist Konsenspolitik. Ich habe das in Island im Gespräch mit Einheimischen erfahren (Du weißt doch, die Raucher treffen sich vor der Tür und sind sehr kommunikativ :wink:) und die Anfangsstufen beim Erwerb von Tabakwaren dort selbst erlebt (weiße Zigarettenschachteln, nicht offen im Laden sichtbar sondern nur auf Nachfrage, klitzekleiner Hinweis auf Kaufmöglichkeit an der Ladentür). Und beim Googlen habe ich soeben auch eine isländische Quelle dazu gefunden:
http://icelandreview.com/de/news/2012/1 ... hfrei-sein
http://www.ruv.is/frett/reyklaus-nordurlond-arid-2040
Zuletzt geändert von Datenreisender am 20.03.2016, 18:10, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 20.03.2016, 18:10

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
IrresDing hat geschrieben: ....
Ich würde mich über eine Quelle deiner Aussage freuen, dass der nordische Rat das bis 2040 beschlossen hat (m.E. kann er das überhaupt nicht) und den Ländern Anweisungen gibt, wie das umzusetzen wäre (Ärzte, Rezept, etc.). Ich habe dazu nichts gefunden, außer dass das finnische Sozialministerium den rauchfreien Staat bis 2040 plant.
....
http://icelandreview.com/news/2012/11/0 ... an-smoking
November 02, 2012 12:25Updated: January 30, 2014 20:24

The Welfare Committee of the Nordic Council, chaired by Icelandic MP Siv Friðleifsdóttir, announced in Helsinki yesterday that they want the Nordic countries to be smoke free by 2040. The committee will also work towards a 10 percent reduction in alcohol consumption in the Nordic countries by 2025, ruv.is reports.
....
res ipsa loquitur

Beitrag 20.03.2016, 18:35

Benutzeravatar
Nikotinbolzen
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 543
Registriert: 10.02.2011, 12:56
Wohnort: nördl. Halbkugel
smilelover hat geschrieben:Schockbilder? Au ja und ich bin noch so nett und verlink es nur...

Heute schon genug Antibiotika gegessen?

http://www.pr-fundsachen.de/wp-content/ ... d-Peta.jpg

und Frohe Ostern!

http://bilder.t-online.de/b/62/68/96/06 ... welle-.jpg
Deswegen werde ich trotzdem einen Krustenbraten, Schweinshaxe, gegrilltes Hähnchen oder Spiegeleier mit Speck essen und nicht zum Vegetarier werden, genauso durch irgendwelche Bilder auf Zigarettenschachteln zum Nichtraucher. Warum sollte ich mich auf ein langes Leben ohne Genuss und Freude einrichten, wenn die Möglichkeit besteht, vielleicht Mittelalter 30 - 50 Jahre, nur ein Beispiel, von einem besoffenen Autofahrer überfahren zu werden. Dann liegst du auf der Straße, der Saft läuft aus dir raus und du denkst, falls noch möglich, was hab ich vom Leben gehabt. Nee Leute ich lebe im hier und jetzt und genieße.

Carpe diem. smilie_17 smilie_59
Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler,
aus denen man lernen kann,
möglichst früh zu begehen.
W.S.Churchill

Beitrag 20.03.2016, 18:57

delaboetie
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 21.09.2012, 23:04
edit:

Sorry. Ich halt mich da doch lieber raus.
Zuletzt geändert von delaboetie am 20.03.2016, 19:21, insgesamt 1-mal geändert.
Hell is empty-all the devils are here!
Shakespeare

Beitrag 20.03.2016, 18:59

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Nikotinbolzen hat geschrieben: ....
falls noch möglich, was hab ich vom Leben gehabt. Nee Leute ich lebe im hier und jetzt und genieße.
Jedem sei seine Vorstellung von Genuss gegönnt. smilie_24

Mein Ding ist es nicht, nach Teer und Nikotin zu stinken und gelbe Zähne und Fingerkuppen zu haben, von den Teerablagerungen im Körper und Raucherbeinen mal ganz zu schweigen. Genuss ist für mich auch nicht, fett- und zuckertriefendes Industriezeug oder angekokelte Tierkadaver reinzuschieben.

Man kann schon versuchen, seine Energiebilanz im Leben flachzuhalten und nicht immer nur auf "Hauptsache ich genieße" zu leben. Wo keine Nachfrage...es wär besser für den Planeten, die Müllberge und die Düngemittel im Grundwasser wären reduziert, aber... ich weiß schon, vergebliche Liebesmühe, da ein Bewusstsein in größerem Ausmaß in der Bevölkerung hinzukriegen, Schweinsbraten ist kaum zu toppen.

Dabei gibt so viele andere Dinge, die das Leben bereichern und ausmachen, wie gesagt, mein Ding sieht eben anders aus.
res ipsa loquitur

Beitrag 20.03.2016, 19:13

Benutzeravatar
Nikotinbolzen
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 543
Registriert: 10.02.2011, 12:56
Wohnort: nördl. Halbkugel
smilelover hat geschrieben:
Nikotinbolzen hat geschrieben: ....
falls noch möglich, was hab ich vom Leben gehabt. Nee Leute ich lebe im hier und jetzt und genieße.
Jedem sei seine Vorstellung von Genuss gegönnt. smilie_24

Mein Ding ist es nicht, nach Teer und Nikotin zu stinken und gelbe Zähne und Fingerkuppen zu haben, von den Teerablagerungen im Körper und Raucherbeinen mal ganz zu schweigen. Genuss ist für mich auch nicht, fett- und zuckertriefendes Industriezeug oder angekokelte Tierkadaver reinzuschieben.

Man kann schon versuchen, seine Energiebilanz im Leben flachzuhalten und nicht immer nur auf "Hauptsache ich genieße" zu leben. Wo keine Nachfrage...es wär besser für den Planeten, die Müllberge und die Düngemittel im Grundwasser wären reduziert, aber... ich weiß schon, vergebliche Liebesmühe, da ein Bewusstsein in größerem Ausmaß in der Bevölkerung hinzukriegen, Schweinsbraten ist kaum zu toppen.

Dabei gibt so viele andere Dinge, die das Leben bereichern und ausmachen, wie gesagt, mein Ding sieht eben anders aus.
Es muss ja nicht immer Schweinsbraten sein. Heute Abend - Eisbergsalat mit Schrimps in Knoblauchsoße smilie_45

Dein Ding, es sei Dir von Herzen gegönnt smilie_16
Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler,
aus denen man lernen kann,
möglichst früh zu begehen.
W.S.Churchill

Beitrag 20.03.2016, 20:56

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1202
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
Wegen der Quelle:

Aim...

Ist, wie wenn die EU beschließt ein Wachstum von 5% p.a. zu haben, Draghi nachts von den 2% träumt oder man beschließt der Planet solle sich nur noch um 2 Grad erwärmen. Hört sich gut an, die Frage ist aber immer was danach passiert. Meistens nicht viel.

LG
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 20.03.2016, 22:41

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
IrresDing hat geschrieben:Wegen der Quelle:

Aim...

Ist, wie wenn die EU beschließt ein Wachstum von 5% p.a. zu haben, Draghi nachts von den 2% träumt oder man beschließt der Planet solle sich nur noch um 2 Grad erwärmen. Hört sich gut an, die Frage ist aber immer was danach passiert. Meistens nicht viel.

LG
Da geht es nicht nur um einen Beschluss, der dann nie verwirklicht wird.

Dachte man in GB auch, dass das nicht beschlossen wird, ist jetzt aber so:

https://www.gov.uk/government/news/smok ... from-today

Heißt, nicht mal in eigenen Auto ist man mehr sicher smilie_16

Außerdem werden in Norwegen bis 2030 alle Dieselfahrzeuge verboten. Überhaupt Norwegen, wenn man da mal googelt, da wimmelt es nur so von zukünftigen "ban on", da war die EU- Dusch-Durchflussverordnung ein Schixx dagegen.
res ipsa loquitur

Beitrag 21.03.2016, 08:25

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
IrresDing hat geschrieben:Wegen der Quelle:

Aim...

Ist, wie wenn die EU beschließt ein Wachstum von 5% p.a. zu haben, Draghi nachts von den 2% träumt oder man beschließt der Planet solle sich nur noch um 2 Grad erwärmen. Hört sich gut an, die Frage ist aber immer was danach passiert. Meistens nicht viel.
Skandinavische Presse können die meisten (mich eingeschlossen) hier wohl nicht lesen. Fahr nach Skandinavien. Vor der Tür des Restaurants/der Bar/der Disko/des Clubs/des Hotels triffst Du auf die einheimischen Raucher. Unterhalte Dich mit denen.

Beitrag 21.03.2016, 15:12

Benutzeravatar
wasp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 546
Registriert: 08.02.2016, 13:49
Wohnort: NRW
Bei der Einschulung haben die Dealer "die Eltern" immer nur das beste für das Kind gewollt und eine extra große Zuckertüte, die das Kind kaum tragen konnte, weil es so üblich ist, gekauft.
Was die Eltern aber nicht wussten, dass Zucker auch krank machen kann und deshalb sollte auf jeder Verpackung dieses Foto stehen. Um die Tafel Schokolade besonders schmackhaft zu machen. Hat wahrscheinlich den psychologischen Effekt, dass der Schokoladenschmelz im Mund dazu führt, dass man kotzt, wenn man sich zur gleichen Zeit das Foto auf der Tafel Schokolade anschaut. Damit müsste es dann doch künftig keine Adipositas mehr geben. Ich will ja nur helfen. Unser Volk soll gesunden, um die Wirtschaftsproduktion zu steigern und die Krankenkassen zu entlasten, um mehr Gelder für nicht selbst verursachte Krankheiten aufwenden zu können.(Dieser Satz gilt den militanten Nichtrauchern...)
http://poetry.rotten.com/tummy-tuck/0002/ttuck2.jpg

Antworten