Mit wem versendet man am besten Münzen?

Hilfethemen zum Gold Preisvergleich und Kauf und Verkauf von Artikeln im Marktplatz

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 09.02.2011, 23:22

minka2010
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 13.01.2011, 15:46
Wohnort: Gifhorn
hallo

mit wem kann mann am besten seine Münzen cersenden wo man vor verlust keine Angst haben muss

hat da jemand ein tip smilie_23

Beitrag 09.02.2011, 23:23

silverlion
Bis 500 DHL (schnell) oder Hermes (etwas langsamer)

Beitrag 09.02.2011, 23:25

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Aber Hermes haftet nach den AGB nicht bei Versand von Edelmetall, DHL schon, aber nur bis 500,00 € Trotzdem versenden Händler mit DHL bis 2.500,00 € und höher Grüße vom Silberhamster smilie_24
Zuletzt geändert von Silberhamster am 09.02.2011, 23:31, insgesamt 1-mal geändert.
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 09.02.2011, 23:27

silverlion
War im Verlustfall natürlich etwas Anderes im Paket smilie_02

Beitrag 09.02.2011, 23:34

Benutzeravatar
Silberhörnchen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 249
Registriert: 19.11.2010, 17:44
Wohnort: München
@silverlion

Du pöser pupe
From the notebook of Lazarus Long (Robert Heinlein 1973):
Stupidity cannot be cured with money, or through education, or by legislation. Stupidity is not a sin, the victim can't help being stupid. But stupidity is the only universal capital crime.

Beitrag 09.02.2011, 23:47

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Wir wollen das mal nicht als Anstiftung zum Versicherungsbetrug werten smilie_10 , aber so könnte es im Ernstfall klappen. Grüße vom silberhamster smilie_24
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 10.02.2011, 00:11

gummersbacher
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 12.04.2010, 22:40
Silberhamster hat geschrieben:Aber Hermes haftet nach den AGB nicht bei Versand von Edelmetall, DHL schon, aber nur bis 500,00 € Trotzdem versenden Händler mit DHL bis 2.500,00 € und höher Grüße vom Silberhamster smilie_24
Händler können bei DHL auch höher als 500 Euro versichern.Privatpersonen leider nicht.

Viele Grüße
Gummersbacher

Beitrag 10.02.2011, 01:11

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
gummersbacher hat geschrieben:Händler können bei DHL auch höher als 500 Euro versichern.Privatpersonen leider nicht.
Versandhändler schließen häufig externe Versandversicherungen ab, das hat mit den Haftungsgrenzen der einzelnen Paketdienste dann überhaupt nichts zu tun. Ein privater Gelegenheitsversender muß dann halt sehen, daß der von ihm gewählte Paketdienst den Versand von Edelmetallen erstens überhaupt versichert (bei Hermes zum Beispiel komplett ausgeschlossen) und er zweitens die Wertgrenzen einhält (bei DHL zum Beispiel 500 €, bei Aufteilung auf mehrere Pakete pro Tag und pro Empfänger).

Beitrag 10.02.2011, 02:07

gummersbacher
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 12.04.2010, 22:40
Datenreisender hat geschrieben:
gummersbacher hat geschrieben:Händler können bei DHL auch höher als 500 Euro versichern.Privatpersonen leider nicht.
Versandhändler schließen häufig externe Versandversicherungen ab, das hat mit den Haftungsgrenzen der einzelnen Paketdienste dann überhaupt nichts zu tun. Ein privater Gelegenheitsversender muß dann halt sehen, daß der von ihm gewählte Paketdienst den Versand von Edelmetallen erstens überhaupt versichert (bei Hermes zum Beispiel komplett ausgeschlossen) und er zweitens die Wertgrenzen einhält (bei DHL zum Beispiel 500 €, bei Aufteilung auf mehrere Pakete pro Tag und pro Empfänger).
Ich bin nicht so ins Detail gegangen und habe vieleicht ungeschickt formuliert..
Ich hatte jedoch den Eindruck silberhamster geht davon aus Händler würden über 500 Euro unversichert versenden.
Die Händler schließen häufig sogenannte Valorenversicherungen ab.
Unter Gewerblichen Valoren versteht man Bank- bzw. geldwerte Papiere (z. B. Aktien, Wechsel), Bargeld, Bar- und Reiseschecks, Gold, Silber und Platin (gemünzt oder in Barren) sowie Bijouterien (Schmuck, Uhren usw.).
Dies ist als Privatperson meines Wissens nicht so einfach möglich.

Beitrag 10.02.2011, 09:57

Benutzeravatar
silvergoesblue
1 Unze Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 13.01.2011, 09:25
Silberhamster hat geschrieben:Aber Hermes haftet nach den AGB nicht bei Versand von Edelmetall, DHL schon, aber nur bis 500,00 € Trotzdem versenden Händler mit DHL bis 2.500,00 € und höher Grüße vom Silberhamster smilie_24
In den AGBs von Hermes steht:

"Sendungen von außergewöhnlichem oder nur schwer schätzbarem Wert, wie Kunstwerke, Unikate, Briefmarken, übertragbare Handelspapiere, Wertpapiere, Edelmetalle, Edelsteine, Industriediamanten, Uhren sowie Geld und andere gültige Zahlungsmittel"


Wenn jetzt aber z.B. gängige Unzen wie Wiener Philharmoniker versendet werden ist hier doch ein nachvollziehbarer Preis gegeben z.B. Börsenkurs am Versendetag? Oder bei Privatkauf der entsprechende Mailverkehr in dem die Modalitäten über Preis und Leistung vereinbart sind.

silverlion hat geschrieben:War im Verlustfall natürlich etwas Anderes im Paket smilie_02
Wie soll dann hier ein Nachweis geführt werden, wenn es um die Wertbestimmung des Inhaltes geht? smilie_08 Es werden ja nicht pauschal 500 Euro im Verlustfall ersetzt.

Beitrag 10.02.2011, 10:04

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6661
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
silverlion hat geschrieben:War im Verlustfall natürlich etwas Anderes im Paket smilie_02
Kann ich nur warnen!
Wenn das Paket dann in irgendeiner Hermesstation irgendwann auftaucht, womöglich beschädigt, geöffnet aber mit allem drin und ein ehrlicher Finder meldet das ... dann hast Du aber was an der Backe!

Es ist vielleicht etwas "wertekonservativ", aber ich meine immer noch ehrlich währt am längsten. Verschickt man eben mit DHL - auf den Euro (oder zwei) darf es ja nun wirklich nicht ankommen.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 10.02.2011, 10:35

Silberpfeil
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 06.01.2011, 11:03
Gut zu wissen, dass Hermes keine Edelmetalle verichert! Bei DHL kann man aber Pakete +3,50 bis 2500€ und +15,- bis 25.000 Euro versichern.

Ladon kann ich nur recht geben! Auf keinen Fall eine falsche Inhaltsangabe bei Verlust machen! Das kann böse enden, wenn das Paket doch wieder auftaucht!

Beitrag 10.02.2011, 10:53

Benutzeravatar
guenterh
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 16.01.2011, 12:34
Wohnort: Hohenthann / Bayern
Silberpfeil hat geschrieben: ...
Bei DHL kann man aber Pakete +3,50 bis 2500€ und +15,- bis 25.000 Euro versichern.
STOP!
Edelmetalle etc sind nur bis 500€ versichert!
Alles andere -> Notebooks usw. kann mann höher versichern.

Grüße
Günter
Gehandelt mit: Helmut,antonreich, Enno+Tara, SammlerNeu, Kellejunior, ddaakk
Mehrfach gehandelt mit: megane26, Auerbach
Meine schönsten Unzen: Wolverine und Ural Owl

Beitrag 10.02.2011, 11:20

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
smilie_02 die Verlustrate ist relativ gering smilie_02 in Deutschland smilie_02

ein dicker Einschreibebrief nach Spanien ist mal verloren gegangen , war aber auch nicht wirklich wertvoll

nur eine leere 100 Rubelschraubkapsel .(grins)

wurde aber finazielltechnich geebnet (grins)

die zweite Ersatzkapsel versendete ich dann mit Hermes .(grins)

Gruss
alibaba(grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 10.02.2011, 14:12

NASCAR
1 Unze Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 11.06.2010, 12:00
Wohnort: München
@guenterh

wenn der Wert der Münze aber zb.1000.-Euro beträgt, dann bekommt man bei einem Verlust auch die versicherten 500.-Euro nicht erstattet. (eigene Erfahrung) smilie_04 smilie_04

Gruß
nascar
Erfolgreich gehandelt mit:
Muenzagent - megane26 - joxio - ddaakk - element79 - Auerbach - ika - lenskimo - Silberjohann
Aurifer - hondavtx52 - mauersgold - marktwain - sw trade

Herzlichen Dank

Beitrag 10.02.2011, 14:20

silverlion
Da muss man improvisieren, z.B. Münze halbieren, und in 2 Paketen versenden smilie_16

Beitrag 10.02.2011, 14:31

NASCAR
1 Unze Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 11.06.2010, 12:00
Wohnort: München
Oder schwere und große Pakete packen.
Diesen Tipp habe ich bekommen.
Gruß
nascar
Erfolgreich gehandelt mit:
Muenzagent - megane26 - joxio - ddaakk - element79 - Auerbach - ika - lenskimo - Silberjohann
Aurifer - hondavtx52 - mauersgold - marktwain - sw trade

Herzlichen Dank

Beitrag 10.02.2011, 15:04

ACR11
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 07.01.2011, 19:10
@NASCAR

mit welchem paketdienst wurde das denn verschickt?

ich hab grade noch bei UPS, DPD und GLS nachgeschaut, alle schließen kategorisch edelmetalle, münzen, bargeld vom versand aus. schon hart dass man als privatmensch ein so hohes risiko trägt. mir wurde allerdings mal von einem privatverkäufer erzählt dass hermes im gegensatz zu DHL bei münzen bis 500 € im verlustfall den schaden ersetzt.

wichtig ist m.m. nach vor allem das im paket nix klimpert, das ist natürlich sache des absenders. wenn der ein anfänger ist... :shock:
Zuletzt geändert von ACR11 am 10.02.2011, 15:17, insgesamt 2-mal geändert.

Beitrag 10.02.2011, 15:07

Stylish0086
Also ich weiß aufjedenfall, steht auch auf der Seite von DHL, dass diese bis 500 EUro Pakete mit Edelmetallen versichern.

Beitrag 10.02.2011, 15:28

Panda K-Fu
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 09.09.2010, 09:10
Hallo Zusammen,

um zusammenzufassen:
1. DHL - schnell und relativ sicher - Versicherung bis 500 Euro (6,90), bis 2500 Euro (9,90) aber keine EMs o ä.
2. Hermes - billiger als DHL, aber langsam und relativ unsicher
3. DWL - die beste und die teuerste Lösung (14,90) bei höherwertigen Sendungen und EMs - Vericherung bis 50.000 möglich, mit DWL liefern fast alle Händler ab einem Bestellwert von 10T.

gruss
panda

Antworten