Edelholz Investment

Hilfethemen zum Gold Preisvergleich und Kauf und Verkauf von Artikeln im Marktplatz

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 27.07.2011, 15:05

kaisa
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 14.08.2010, 18:41
Hallo Liebe gemeinde,

Was haltet ihr von Edelholz Investment...
logischerweise hat man beim späteren Verkauf das problem
das Holz zu Verkaufen
aber ich finde dieses Investment eigentlich sehr Interessant und
die schöne Hölzern sind eigentlich auch hübsch anzusehen wie
z.B. Wüsteneisenholz, Imbuia, Medang Maser... usw
könnt mir ja gerne eure meinung zu dem thema posten ;)

Beitrag 27.07.2011, 15:10

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
der Nebenkostenaufwand ist zu hoch smilie_02

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 27.07.2011, 15:14

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Zuletzt geändert von Datenreisender am 27.07.2011, 15:22, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 27.07.2011, 15:19


Beitrag 27.07.2011, 16:11

2012survivor
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: 19.07.2011, 20:31
Das dort die Kommentarfunktion deaktiviert ist, hat seinen schlechten Grund!

Beitrag 27.07.2011, 16:16

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
also wer noch ein paar abgesägte Bretter braucht und in Berlin wohnt ,den kann ich ein paar Kilo Holz

schenken , frisch vom Bau mit edler Anhaftung von Mörtelresten smilie_02

verschiedene längen ,mit 19mm Nut und Feder smilie_02

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 27.07.2011, 16:22

Benutzeravatar
silverfish
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 07.06.2011, 14:40
Wohnort: ruhrgebiet
ich sammel grundsätzlich nicht, was brennt, also: briefmarken, telefonkarten, ü-ei-figuren
... auch kein holz!!!

...auch keine aktien, habe allerdings etwas in einen fond investiert, weil die frau meint, ich soll in etwas solidem für die rente investieren smilie_20
am golde hängt, zum golde drängt doch alles: dagobert duck

Beitrag 27.07.2011, 16:58

homologia
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 28.02.2011, 18:05
Wohnort: Europa
In Edelhölzer zu investieren halte ich für nicht so gut, da unter deren Abbau meist stark die Umwelt leidet - aber ein Stück Wald, heimisches Holz für den Ofen - das scheint Zukunft zu haben.

Beitrag 27.07.2011, 17:04

Benutzeravatar
picodali
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 221
Registriert: 19.12.2009, 11:24

Beitrag 27.07.2011, 17:06

Benutzeravatar
psychonaut-hh
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 271
Registriert: 10.11.2010, 11:34
Nunja, bezogen auf die Umwelt ist das Sammeln von Edelmetallen auch nicht gerade eine Heldentat. Wenn man bedenkt wieviel Natur in eine Mondlandschaft verwandelt wurde, wieviel Energie verbraucht wurde, wieviel Chemie freigesetzt wurde - nur damit wir unsere Schätze haben.

Aber mir direkt seltene Hölzer zu kaufen, würde mir nicht in den Sinn kommen. Dann sollte man lieber versuchen sinvoll in die Aufforstung zu investieren.

Beitrag 27.07.2011, 17:48

Goldgeier
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 23.02.2011, 20:58
Wohnort: Schwoba-Ländle
Hey Kaisa,

wie willste denn das Holz sammeln? Wertpapiere, Anteilsscheine oder sonstiges "Papierholz" ?
Da findest du sicher an der Börse was.
Wenn du allerdings in physisches Holz investieren willst, dann kriegst du vermutlich ein massives Platzproblem. Oder hast du ein Grundstück, auf dem ein riesiger Lagerschuppen steht ?
Und natürlich die Transportkosten. Ich weiss ja nich, was es kostet, eine ordentliche Ladung Tropenholz aus dem Urwald hierher zu schaffen, aber das wird sicher nicht billig.

Also wenn du keinen Schwager hast, dem ein Containerschiff gehört, dann würde ich dir eher abraten.

Beitrag 27.07.2011, 18:20

kaisa
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 14.08.2010, 18:41
Goldgeier hat geschrieben:Hey Kaisa,

wie willste denn das Holz sammeln? Wertpapiere, Anteilsscheine oder sonstiges "Papierholz" ?
Da findest du sicher an der Börse was.
Wenn du allerdings in physisches Holz investieren willst, dann kriegst du vermutlich ein massives Platzproblem. Oder hast du ein Grundstück, auf dem ein riesiger Lagerschuppen steht ?
Und natürlich die Transportkosten. Ich weiss ja nich, was es kostet, eine ordentliche Ladung Tropenholz aus dem Urwald hierher zu schaffen, aber das wird sicher nicht billig.

Also wenn du keinen Schwager hast, dem ein Containerschiff gehört, dann würde ich dir eher abraten.
Wenn ich Sammeln würde dann Physisch aber das heißt nicht gleich das ich mir
5 Tonnen Holz Kaufe... suche nur nach einer alternative weil ist ja besser
wenn man edelmetalle besitzt und nach einer alternative ausschau hält
wenn man die finanzielle absicherung breit aufbaut sprich wenn edelmetalle nach unten rutschen
das ich dann ein anderes investment Verkaufe

es gibt ja soviele möglichkeiten in denen man investieren kann nur ist das problem sie wieder
zu einem vernünftigen ankaufspreis abzugeben
edle Alkoholgetränke für ne menge Geld ist mir zu riskant wenn die Flasche kaputt geht beiß ich mir in den A...

Beitrag 27.07.2011, 18:50

Goldgeier
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 23.02.2011, 20:58
Wohnort: Schwoba-Ländle
@ Kaisa

Ich denk, du hast das Problem erkannt:
Es gibt nen ganzen Haufen von Investitionsmöglichkeiten, so z. B. auch andere Metalle, Stichwort "seltene Erden" oder sonstige exotische Geschichten. Davon war an anderer Stelle im Forum schon mal die Rede. Allerdings sollte man darauf achten, dass das Zeug auch marktfähig ist. Wenn du nämlich keinen findest, der dir die Sachen abkauft, dann stehste dumm da.
Bei Edelhölzern machts meiner Meinung nach schlicht die Menge. Ein paar Mahagoni-Baumstämme reichen da sicher nicht aus, um ein Geschäft zu machen.

Wenn du streuen willst und den Glauben an ein funktionierendes Wirtschaftssystem noch nicht ganz verloren hast, dann sind Aktienfonds ne Alternative.

Und wenns auch bei Wertpapieren was "Goldenes" sein soll, da gibts ja auch Fonds, die investieren in Bodenschätze, Minenbetreiber usw.

Beitrag 27.07.2011, 20:16

MapleHF
Edelholz braucht immer auch eine Kundenschicht, die sich dieses Material in Form von Möbeln, Kunst oder sonstwas leisten kann und leisten will.

Wer der Meinung ist, dass die Realeinkommen steigen werden und es immer mehr Leute geben wird, die dieses Edelholz kaufen, der soll in Edelholz investieren. Ich gehöre nicht dazu.

Herkömmliches Holz ist gefragt wie lange nicht mehr und mit jedem neuen Hackschnitzelheizwerk und mit jedem neuen Holzofen steigt die Nachfrage.

Selbst lokale Kalamitätsereignisse wie der Orkan, den es hier im Bayer. Wald vor zwei Wochen gab, haben keinen negativen Einfluß auf die Preisentwicklung. Im Gegenteil der Preis pro fm ist diese Woche wieder um 1 € gestiegen.

MapleHF

Beitrag 27.07.2011, 22:18

Benutzeravatar
goldundsilberfreak
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 267
Registriert: 20.01.2011, 18:15
Wenn man zu den Grünen gehört,perfekt :mrgreen:
erfolgreich gehandelt mit:petnied,Isarfranz,Goldpanda(2 mal),franzv,Titan,carl,credo67

Beitrag 28.07.2011, 01:00

MapleHF
... wir werden wohl alle etwas "grüner" werden müssen, wenn wir auch in Zukunft auf liebgewonnenen Komfort nicht verzichten möchten.

Das schreibe ich nicht aus Idealismus (ich war nie ein Grüner), sondern rein aus rationellen Überlegungen.

MapleHF

Beitrag 28.07.2011, 02:09

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Ich finde den thread schon fraglich. Wie willst du große Mengen Holz klimatisieert lagern? Wie willst du an große Mengen überhaupt rankommen? Du musst bedenken, dass du für Luxushölzer auch Abnehmer brauchst und da entpuppt sich die größte Schwierigkeit. In Frage kommen nur Firmen die Innenräume, ob von Fzg. Booten, Flugzeugen, etc veredeln und die beziehen und lagern ihre Hölzer selber. Oder wie hast du dir das vorgestellt?? Von jeder Holzart ein Kilo?
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 28.07.2011, 05:38

Benutzeravatar
Silberhörnchen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 249
Registriert: 19.11.2010, 17:44
Wohnort: München
Was Lagermöglichkeit/Wertdichte angeht:

Vor allem an der Pazifikküste Nordamerikas wurde früher Holz als Ersatz für Nickel bei Münzen eingesetzt, inzwischen gibt es immer wieder neue als "Wertmarke":

http://www.collectrarecoins.info/exonum ... ckels.html

Wenn man solche in echt hat, braucht man keine großen Lager um ordendlich was beiseite zu legen und z.Zt. gibts eine massiv gestiegene Nachfrage. Die möglichen Gewinne bei selteneren Sammlerstücken sind mit Sicherheit besser als bei Holz in Balkenformat!

PS:
Manche der historischen "Münzen" (vor allem die aus Myrtlywood) werden bis heute als legales Zahlungsmittel anerkannt - Damit zu bezahlen ist aber ungefähr so schlau wie mit eine Buffalo zum Nennwert einzukaufen. smilie_08

http://www.offbeatoregon.com/H1008e_nor ... ender.html
From the notebook of Lazarus Long (Robert Heinlein 1973):
Stupidity cannot be cured with money, or through education, or by legislation. Stupidity is not a sin, the victim can't help being stupid. But stupidity is the only universal capital crime.

Beitrag 28.07.2011, 06:57

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1846
Registriert: 08.01.2011, 11:41
wer ein Lagergebäude mit 350qm und 3 m Höhe braucht grosse Tore kann es zwischen Hamburg und Berlin mieten oder kaufen, günstisch, ist gut bewacht)
(Miete 0,70€/qm)
das ganze Gelände mit 2 Familienhaus, Kornspeicher, Halle, Garten 20 umzäunten Parkplätzen in Stadtmitte, jetzige Miete 7000€/Jahr, kann auch für 39.990€ gekauft werden, eine 4 Zi wohnung mit zentralheizung ist frei dabei und auch die halle und die abstellplätze...

Holz ist schön anzufassen, eine Innentäfelung der Wohnzimmer gibt Wärme

andererseits:

Mein Freund der Baum will auch leben und spendet uns Luft!

Beitrag 28.07.2011, 07:43

intention001
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 03.08.2010, 19:51
Nunja, bezogen auf die Umwelt ist das Sammeln von Edelmetallen auch nicht gerade eine Heldentat. Wenn man bedenkt wieviel Natur in eine Mondlandschaft verwandelt wurde, wieviel Energie verbraucht wurde, wieviel Chemie freigesetzt wurde - nur damit wir unsere Schätze haben.
Gleiches gilt für EM aber auch.

Antworten