Welche Münzen kaufen (Anlagemünzen oder Sammlermünzen)?

Hier können Mitglieder sich gegenseitig helfen, bzw. ihre Erfahrungen und Meinungen zu Grundsatzfragen posten.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 17.12.2011, 14:52

Topas
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 16.12.2011, 14:09
soluna hat geschrieben:Meine Erfahrung: als Geldanlage eigenen sich Krüger, Philis und Maples, 1 oz. Die sind jederzeit leicht verkaufbar.
Das sehe ich auch so. Noch der Eagle dazu, denn der Phili ist regional etwas eingeschränkt.Bei den Sammlermünzen muss man beim Verkauf einen Sammler finden... Das schränkt ein.

Beitrag 18.12.2011, 09:34

doze120460
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 06.04.2011, 17:20
und neu dazu die Arche Noah, wird in allen gängigen Größen geprägt
Wer den Kopf in den Sand steckt, dem kann man ganz einfach in den Hintern treten !!!!!

Beitrag 10.01.2012, 10:13

Benutzeravatar
ebsas
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 330
Registriert: 01.03.2011, 12:23
Wohnort: Vogtland
Hallo Leute,

ab heute gibt es die ARCHE NOAH in den Größen 5 und 10 Unzen sowie 1kg und 5kg

Gruß
ebsas smilie_24

Beitrag 10.01.2012, 14:24

Minilee
1 Unze Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 22.12.2011, 14:15
Eine Frage zu Münz Serien,

zB. Ruanda oder Canadian Wildlife ... haben die Potenzial zur Wertsteigerung? Bzw können solche Serien eigentlich wirklich drastisch an Wert verlieren?

Das selbe frag ich mich bei Lunar I / II, kann die Serie überhaupt Wert verlieren oder ist die immer nur am steigen?

Soll man sich deshalb solche Serien kaufen?

Beitrag 10.01.2012, 14:35

Benutzeravatar
KRAlex
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 357
Registriert: 18.10.2010, 11:42
Hallo Bei der Wildlife Serie dürfte der jetzige Einstieg fast schon zu teuer sein...

Die Wölfe haben Ende 2010 bei der Ausgabe ca. 18-20€ gekostet... (weiss es nicht genau bin etwas später eingestiegen)

Und die Grizzlys haben auch schon einen kleinen Aufschlag erhalten...

Mal schauen wie teuer diese in 10 Jahren sein werden wenn man komplette Sammlungen (6Stk) verkauft.

Dann wird man sehen ob man alles richtig gemacht hat.

Ach ... ich vergaß Ende 2012 ist ja ... :lol:

Beitrag 10.01.2012, 14:44

Minilee
1 Unze Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 22.12.2011, 14:15
18-20€ für 1 Oz? :o Dann is der Einstieg wirklich der falsche Zeitpunkt ...

Beitrag 10.01.2012, 19:10

Frau Schneider sein Mann
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 10.01.2012, 15:18
999.9 hat geschrieben:Bei den 20 RM (Reichsmark) Preussen ist historisch (nicht unbedingt von der Auflage) besonders beliebt: 1888, das Dreikaiserjahr.

Eins und dreimal Acht: Drei Kaiser an der Macht.
"Wilhelm I. der greise Kaiser,. Friedrich III. der weise Kaiser und. Wilhelm II. der Reisekaiser."



smilie_24
Darf ich das alte Ding ausgraben?

Jedenfalls sind das genau meine Vorlieben, auch der Jahrgang. Abgesehen vom Fritz haben gute Exemplare mitunter sehr ordentlichen Sammlerwert. Das Feld ist überschaubar, ehrlich und historisch wertvoll, echt.
Kleine Korrektur: Sie hießen damals nicht Reichsmark, sondern Mark (Goldmark).

Beitrag 10.01.2012, 19:13

Frau Schneider sein Mann
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 10.01.2012, 15:18
ebsas hat geschrieben:Hallo Leute,

ab heute gibt es die ARCHE NOAH in den Größen 5 und 10 Unzen sowie 1kg und 5kg

Gruß
ebsas smilie_24
aber selbst bei 10kg würden nicht alle Tiere draufpassen. Von Noahs Familie ganz abgesehen.. smilie_08

Beitrag 10.01.2012, 19:17

Seppsello
Mal ne andere Frage:

Vorweg muss ich sagen, das ich eigentlich in Silber und Gold investiere das ich später im Rentenalter nicht so ein armer Schlucker bin. Oder das ich Sie mal meinen Kindern geben kann. Ich hoffe das ich es davor nicht brauchen werde.... Sind ja noch über 30 Jahre ....

So was denkt ihr machen dann die Canadian Wildlife Serie?
Oder die Lunar I + Lunar II Serie in Gold und Silber?
Oder Pandas in Gold und Silber?

Will die dann überhaupt noch einer?
Überlege mir schon ewig ob ich mir nicht den 10 Unser Tiger in Silber kaufen soll, der ist schon weit weg vom Spot
aber dann hätte ich die Serie bis jetzt komplett.... Rechnet sich das oder denkt ihr die Serie ist in 30 Jahren nur noch den Metallpreis wert?

Das würde mich mal interessieren was ihr da so drüber denkt!

Beitrag 10.01.2012, 19:25

Frau Schneider sein Mann
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 10.01.2012, 15:18
Vergreif Dich lieber an den Eisvögeln. sind von bestechender Qualität mit jährlich wechselnden schönen Motiven, bringen heute schon ordentlich Aufpreis und werden sicher auch in 30 Jahren noch begehrter sein, als Canadian Wildlife oder Cook Inseln. Lunare in Silber sind nicht mein Ding, weil ich da langfristig nicht an große Steigerungen glaube und die Motive nicht meinem Geschmack entsprechen. Gold der Serie I ist dagegen auch langfristig interessant.
Aber es ist wie die Fortsetzung der Fortsetzung der Fortsetzung: meistens überzeugte das Original und der Abklatsch ist was fürs Volk.

Wer Anlagemünzen am Spot kauft, macht sicher nichts verkehrt, aber mit exorbitanten Gewinnen ist bei den meisten nicht zu rechen. Für mich zählt folgende Reihenfolge: Wer, Was, Auflage, Preis.

Beitrag 10.01.2012, 20:21

Benutzeravatar
MG 08/15
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 144
Registriert: 07.01.2011, 22:32
Frau Schneider sein Mann hat geschrieben:Vergreif Dich lieber an den Eisvögeln. sind von bestechender Qualität mit jährlich wechselnden schönen Motiven, bringen heute schon ordentlich Aufpreis und werden sicher auch in 30 Jahren noch begehrter sein, als Canadian Wildlife oder Cook Inseln. Lunare in Silber sind nicht mein Ding, weil ich da langfristig nicht an große Steigerungen glaube und die Motive nicht meinem Geschmack entsprechen.
Sorry,aber das ist doch Humbug.
Gerade die Kookas haben letztes Jahr einen starken Preisverfall erlebt,weil die Perth die 1oz nachgeprägt hat.
Und gerade die austr. Lunare der 1. und 2. Serie eine stetige Wertsteigerung erfahren.
Zumindestens mittelfristig.
Wie es in 30! Jahren aussieht,weiß doch keiner.

Beitrag 10.01.2012, 20:31

Seppsello
Also kann es theoretisch sein, das ich jetzt die fehlenden Stückelungen in Gold und Silber der Lunar Serie teuer kaufe und in 10 Jahren will keiner mehr was davon wisen? Habe nämlich keine Lust mir jetzt wie z.B. Den 10 Unzer Tiger teuer zu kaufen und in 10 Jahren ist der nur noch den Metallpreis Wert.....

Oder glaubt Ihr das man davor eher keine Angst haben muss?

Beitrag 10.01.2012, 20:47

TomTomGo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: 07.01.2012, 15:58
Wohnort: Heilbronn
Seppsello hat geschrieben:Also kann es theoretisch sein, das ich jetzt die fehlenden Stückelungen in Gold und Silber der Lunar Serie teuer kaufe und in 10 Jahren will keiner mehr was davon wisen? Habe nämlich keine Lust mir jetzt wie z.B. Den 10 Unzer Tiger teuer zu kaufen und in 10 Jahren ist der nur noch den Metallpreis Wert.....

Oder glaubt Ihr das man davor eher keine Angst haben muss?
Ich glaube das kann keiner so genau sagen. Als Einsteiger mit wenig/keiner Erfahrung sollte man doch bei Münzen bleiben die nahe am Sportpreis liegen und parallel zum Kurs steigen. Also weniger auf den Sammlerwert legen.
So mache ich das zumindest. Klar hat man bei seltenen Münzen eine Chance auf einen größeren Gewinn, aber auch das Risiko, dass keiner die Münzen weit oberhalb des Kurswertes kaufen will/kann.
Am kostbarsten sind immer die Dinge, die keinen Preis haben!

Beitrag 10.01.2012, 20:53

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Das kann bei reinen Anlagemünzen, die Du nah am Spot kaufst, genauso passieren. Wer kennt denn schon den Silberpreis in 10 Jahren!

Beitrag 10.01.2012, 21:12

Seppsello
Das ist mir auch klar....
Ich meine nur was denkt Ihr was ist sinnvoller, die Lunar II Serie in Gold zu kaufen oder lieber einen Kruegerrand zu kaufen. Jetzt denke ich ist es besser eine Lunar II Münze zu kaufen, wird die aber in 20 oder 30 Jahren auch noch überall akzeptiert? Ist ja schließlich auch Bullion.....

Beitrag 10.01.2012, 21:28

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
Seppsello hat geschrieben: . . . wird die aber in 20 oder 30 Jahren auch noch überall akzeptiert? Ist ja schließlich auch Bullion....
Das kann Dir doch keiner sagen. 20 - 30 Jahre ?
Gold kann in den nächsten Monaten bei 500 $ oder bei 3000 § liegen.
Diskutieren können wir ja darüber - aber beeinflussen können wir's nicht.
Seppsello hat geschrieben: . . . wird die aber in 20 oder 30 Jahren auch noch überall akzeptiert? Ist ja schließlich auch Bullion....
Ich kann Dir aber sagen welche Münze schon vor 30 Jahren überall akzeptiert wurde :
" Herr Krüger seiner "
. . . und davon gehört meiner Meinung nach bei jedem Goldkäufer mindestens einer in die Tasche.

Beitrag 10.01.2012, 21:30

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Sorry, niemand kann das sagen. Das ist vollkommen ausgeschlossen. Du handelst auf eigenes Risiko!
Außerdem, wer hat gesagt, dass ein 08/15-Krügerrand keinen Sammlerwert hat. Guck dir mal die Preise für einen KR auf ebay an! Da fragt man sich, wie bescheuert kann man überhaupt sein. Der Verkaufspreis von einer Goldmünze ist nicht festgelegt. Wenn Du geschickt bist, verkaufst Du heute einen KR für 5000€. Es gibt keine offiziellen Sammlerpreise!

Beitrag 10.01.2012, 21:39

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1880
Registriert: 05.11.2011, 21:59
TomTomGo hat geschrieben:
Seppsello hat geschrieben:Also kann es theoretisch sein, das ich jetzt die fehlenden Stückelungen in Gold und Silber der Lunar Serie teuer kaufe und in 10 Jahren will keiner mehr was davon wisen? Habe nämlich keine Lust mir jetzt wie z.B. Den 10 Unzer Tiger teuer zu kaufen und in 10 Jahren ist der nur noch den Metallpreis Wert.....

Oder glaubt Ihr das man davor eher keine Angst haben muss?
Ich glaube das kann keiner so genau sagen. Als Einsteiger mit wenig/keiner Erfahrung sollte man doch bei Münzen bleiben die nahe am Sportpreis liegen und parallel zum Kurs steigen. Also weniger auf den Sammlerwert legen.
So mache ich das zumindest. Klar hat man bei seltenen Münzen eine Chance auf einen größeren Gewinn, aber auch das Risiko, dass keiner die Münzen weit oberhalb des Kurswertes kaufen will/kann.
Sehe ich auch so. Klar macht es Spaß auf den großen Treffer zu setzen, aber das ist Roulette. Mal gewinnt man, mal verliert man. Am Ende zählt aber immer das Metall... egal in welcher Form es rumliegt. fast 60 Euro für den Lunar II Drachen sind mir da zu riskant. Andere sind anderer Meinung... klar. Wäre ja auch doof und langweilig, wenn sich immer alle einige wären smilie_02

Beitrag 10.01.2012, 21:45

Seppsello
Eigentlich müsste man ja meinen, das alle die Münzen egal ob Gold oder Silber auch in 30 Jahren noch überall akzeptiert werden bei denen der Reinhaltsgrad des Metalls und das Gewicht eingeprägt sind (1/2 Oz AU 999) z.B. Oder?

Beitrag 10.01.2012, 21:50

Benutzeravatar
MG 08/15
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 144
Registriert: 07.01.2011, 22:32
@seppsello
Ganz kurz und knapp:
Jede Münze,in jeder Größe,egal ob Ag oder Au,die hier in Gold.de aufgeführt ist,kannst du uneingeschränkt kaufen.
Am besten am Anfang mal nahe Spot.
Somit bekommst du erst mal "ein Gefühl" für den EM Erwerb.
Denn auch dieser muß erlernt werden,und kommt nicht über Nacht.
Ist wie mit allem im Leben.
Und nicht sofort irgendmögliche zukünftige maximale Gewinne im Auge haben.
Wissen,Erfahrung und ein gewisses Bauchgefühl sind auch hier die Zauberworte.

Antworten