Wie viel Geld in Edelmetalle anlegen?

Hier können Mitglieder sich gegenseitig helfen, bzw. ihre Erfahrungen und Meinungen zu Grundsatzfragen posten.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 20.04.2011, 15:27

Benutzeravatar
friedrich
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 11.04.2011, 17:02
Kontaktdaten:
Toto hat geschrieben:Also ich glaube nicht, dass alle Gold und Silber horten. Der Eindruck hier täuscht vielleicht. In meinem Bekanntenkreis hat kaum jemand auch nur Problembewusstsein. Und selbst wenn einige EM hätten, wäre das für einen beginnenden Kreislauf nach einem Schnitt nicht das Schlechteste. Zuviel EM wird kaum unter die Massen kommen. Viele haben einfach nicht die Mittel. Also kein Problem.
nameschonweg hat geschrieben:Die Erfahrungen habe ich in meinem Umfeld auch. Kaum einer dabei, der sich auch nur im Ansatz dafür interessiert.
ich habe viele Leute in meinen Bekanntenkreis "geholfen" in EM einzusteigen, die meisten hatten Angst wegen ihr eigene Ungewissheit und gaben zu das sie kaum Ahnung hatten um was und wie es geht. Alle hatten noch nie eine EM Barren oder Münze in der Hand gehalten. (sie mochten aber das Gefühl.... smilie_16 )

Wenn gute Freunde und Familie noch etwas unsicher waren, habe ich sie immer mein persönliches "Kein Risiko Angebot" angeboten:
"das was du heute kaufst, kaufe ich dir in ein Jahr wieder ab für was du heute bezahlt hast"...
mir hat nie einer etwas nach den einem Jahr angeboten...
die letzten die ich geholfen habe, haben eine "Box" von 500 Silber Maple Leafs für € 9.000,00 gekauft...
sie freuen sich über mein "Kein Risiko Angebot" jedes mal das wir uns wieder sehen.
weil ohne dem, hatten sie nicht gekauft.

Beitrag 20.04.2011, 15:40

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
friedrich hat geschrieben:... die letzten die ich geholfen habe, haben eine "Box" von 500 Silber Maple Leafs für € 9.000,00 gekauft...
Für diese Art von Risikoversicherung für meine Bekanntschaften bräuchte ich eine Rückversicherung :)

Ich habe das Thema in meinem Umfeld immer nur mal beiläufig erwähnt, wenn es sich zufällig angeboten hat. Ansonsten strikter Maulkorb für mich. Ich bin anfangs mal etwas offensiver damit umgegangen, weil ich um die finanzielle Sicherheit meiner Lieben besorgt gewesen bin, hab aber eher mitleidige bis unwirsche Kommentare geerntet - insbsondere, als der Silberpreis 2008 mal kurz drastisch gefallen ist. "Ob ich jetzt in Anlageberater machen würde ..."

Neulich wollte sich jemand über meinen damaligen Hinweis lustig machen und hat mich gefragt, ob ich mir nicht inzwischen aus den Silberbarren Alltagsgegenstände habe gießen lassen - sonst wären sie wohl nichts mehr wert ...

Hab ihm dann die Kurse für Unzen über die gold.de-App aufgerufen - und ihm noch mal in Erinnerung gerufen, zu welchem Kurs wir darüber zuletzt gesprochen hatte (13,50 EUR/Unze). Ich muss sagen, für das Gesicht hätte ich einige Unzen gegeben, wenn ich es nicht gratis bekommen hätte ...

Ich müsste lügen, wenn ich nicht zugeben würde, dass sich in mir eine gewisse Genugtuung breit gemacht hätte :)

Die Einzige, die mir damals wirklich zugehört hat, darf sich heute über einen Barren im Wert von gut 1.100 EUR freuen, den sie mal von mir für 400 EUR zum Freundschaftspreis übernommen hat, sowie noch gut 10 Einzelunzen (ähnlicher Kurs) und eine 1/2 Unze AU für 350 EUR.

Beitrag 20.04.2011, 16:07

Benutzeravatar
friedrich
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 11.04.2011, 17:02
Kontaktdaten:
ich habe auch welche die ich nicht "überzeugen" konnte.

Die, die überhaupt kein Risiko in die letzten Jahre (2008, 2009 & 2010) eingehen wollten oder die die sagten das sie sich es nicht leisten konnten habe ich erklärt das sie alle 10 €uro Silber Sammler Münzen bekommen sollten die sie nur konnten, die 18gr .925 = 16.65gr Feinsilber Gehalt Münzen.
Sie sollten bei der Bank, ihre €uro Banknoten "tauschen" für die 10 €uro Silber Sammler Münzen, immer in jede Bank (oder Sparkasse) rein wandern und einfach danach fragen.
Bei manche Banken bekamen sie 1 oder 2, manche Banken hatten ihnen sogar 20 oder 30 (ältere Jahrgänge) auf einmal angeboten aber immer das sie nur für €10 im Tausch "zahlen" sollten.
Wenn sie das gemacht haben hatten sie auch NULL Risiko da die Münzen immer €10 wert sind. (sowieso jetzt mit dem heutigen Silber Preis sind sie ja schon mindestens 60 - 70% mehr wert.)

ein paar haben es dann doch gemacht, immer wieder versucht, und mit der Zeit haben sie mehr als 200 Stück zusammen gebracht und eigentlich ohne viel Bemühungen.

die anderen ("die unüberzeugbaren") haben nach 3 versuche, wo sie nur 1 oder 2 bekommen haben, schon aufgegeben.

ist halt leider so

Beitrag 23.04.2011, 22:45

Benutzeravatar
stargate
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 17.12.2009, 23:30
friedrich hat geschrieben:
Wenn gute Freunde und Familie noch etwas unsicher waren, habe ich sie immer mein persönliches "Kein Risiko Angebot" angeboten:
"das was du heute kaufst, kaufe ich dir in ein Jahr wieder ab für was du heute bezahlt hast"...
mir hat nie einer etwas nach den einem Jahr angeboten...
die letzten die ich geholfen habe, haben eine "Box" von 500 Silber Maple Leafs für € 9.000,00 gekauft...
sie freuen sich über mein "Kein Risiko Angebot" jedes mal das wir uns wieder sehen.
weil ohne dem, hatten sie nicht gekauft.
Also so ein Angebot hätte ich nicht gemacht... Im Moment haben die meisten hier eh ne rosarote Brille auf, und denken nur an Gewinnmaximierung.. Die wenigstens kaufen doch hier Gold u. Silber nur zum Werterhalt...
Aber bei der ganzen Euphorie vergessen viele dass auch der POG oder POS mal drastisch fallen können... und dann heulen hier alle wieder rum. Gold u. Silber steigen auch nicht unendlich.... Hinterher kann man immer kommen und sagen, schau an wie viel der POG/POS gestiegen ist, aber er hätte ich auch den Keller fallen können.. und wenn einer garkeine Ahnung von Edelmetallen hat, kostet es schon nen bissel Überwindung tausende von Euros in so nen komisches gelbes oder silbernes Metall zu stecken.. Gerade Silber ist doch erst in den letzten paar Monaten so richtig in die Gänge gekommen und vorher war jahrelang die totale Flaute...

mfg stargate

Beitrag 23.04.2011, 23:44

Benutzeravatar
friedrich
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 11.04.2011, 17:02
Kontaktdaten:
friedrich hat geschrieben:Wenn gute Freunde und Familie noch etwas unsicher waren, habe ich sie immer mein persönliches "Kein Risiko Angebot" angeboten:
"das was du heute kaufst, kaufe ich dir in ein Jahr wieder ab für was du heute bezahlt hast"...
mir hat nie einer etwas nach den einem Jahr angeboten...
die letzten die ich geholfen habe, haben eine "Box" von 500 Silber Maple Leafs für € 9.000,00 gekauft...
sie freuen sich über mein "Kein Risiko Angebot" jedes mal das wir uns wieder sehen.
weil ohne dem, hatten sie nicht gekauft.
stargate hat geschrieben:Also so ein Angebot hätte ich nicht gemacht... Im Moment haben die meisten hier eh ne rosarote Brille auf, und denken nur an Gewinnmaximierung.. Die wenigstens kaufen doch hier Gold u. Silber nur zum Werterhalt...
Aber bei der ganzen Euphorie vergessen viele dass auch der POG oder POS mal drastisch fallen können... und dann heulen hier alle wieder rum. Gold u. Silber steigen auch nicht unendlich.... Hinterher kann man immer kommen und sagen, schau an wie viel der POG/POS gestiegen ist, aber er hätte ich auch den Keller fallen können.. und wenn einer garkeine Ahnung von Edelmetallen hat, kostet es schon nen bissel Überwindung tausende von Euros in so nen komisches gelbes oder silbernes Metall zu stecken.. Gerade Silber ist doch erst in den letzten paar Monaten so richtig in die Gänge gekommen und vorher war jahrelang die totale Flaute...
mfg stargate
wenn du es nicht gemacht hättest, ist dir ja überlassen...
Jeder hat seine Meinung... und das ist halt deine... ( das ist ja warum wir dieses Forum haben)

ich habe definitive Keine Rosa Rote Brille auf und bin total überzeugt von mir selbst das ich ganz genau weiß in was ich den letzten 10 Jahre investiere und warum. dein Bemerkungen das "der POG oder POS mal drastisch den Keller fallen können" zeigt mir nur das du nicht genug informiert bist, warum das eigentlich nicht passieren kann. ( Ja, es ist "möglich" aber ist ist auch "möglich" das man innerhalb das nächste Jahr tödlich verunglückt)
bei Gold und Silber erwarte ich öfters Korrekturen und manche können sich über Monate ziehen, aber ein totaler Absturz ist wirklich eher (in dieser heutigen Weltlage) total unwahrscheinlich.

der Grund warum ich denen überhaupt mein "Kein Risiko Angebot" anbiete ist das ich möchte das meine gute Freunde und Familie die auch noch "einen bissel Überwindung" brauchen ein teil ihr erspartes mit physisches Gold & Silber schützen. nicht mehr und nicht weniger.

und ich weiß das ich durch Mein Angebot KEIN großes Risiko eingehe da ich mich anscheint wesentlich besser über das Thema informiere als du. Das Risiko das ich nach einem Jahr auf ein Verlust von mehr als 10% sitzen bleibe ist halt möglich, aber eher unwahrscheinlich, und in dieser Phase des "Bull Run" so gut wie null.
Wenn ich die 500 Maples in einem Jahr von meine Bekannte zurück Kaufe für € 18,00 weil der preis in einem Jahr auf € 16,20 gefallen ist, Kaufe ich Maples halt 10% über den Markt Preis. da Ich selber 100% überzeugt bin das der preis in 5 -10 Jahre höher sein wird, ist die 10 % mir egal. das es immer so steigen wird wie Silber im letzten Jahr erwarte ich nicht, muss es aber auch nicht. mir geht es mehr um langfristiges halten, bis es etwas besseres gibt als Gold und Silber, aber zur Zeit (und in meiner Meinung) gibt es nichts.

Beitrag 24.04.2011, 01:23

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
nameschonweg hat geschrieben:Für diese Art von Risikoversicherung für meine Bekanntschaften bräuchte ich eine Rückversicherung :)

Ich habe das Thema in meinem Umfeld immer nur mal beiläufig erwähnt, wenn es sich zufällig angeboten hat. Ansonsten strikter Maulkorb für mich. Ich bin anfangs mal etwas offensiver damit umgegangen, weil ich um die finanzielle Sicherheit meiner Lieben besorgt gewesen bin, hab aber eher mitleidige bis unwirsche Kommentare geerntet - insbsondere, als der Silberpreis 2008 mal kurz drastisch gefallen ist. "Ob ich jetzt in Anlageberater machen würde ..."
Verwandte, Freunde, Bekannte und Arbeitskollegen bekommen grundsätzlich keinerlei Geldanlageempfehlungen von mir, außer vielleicht, wenn sie mich direkt danach fragen würden. Genauso wenig würde ich Verwandten, Freunden, Bekannten und Arbeitskollegen einen Gebrauchtwagen oder eine gebrauchte Immobilie verkaufen. Ich bin weder ein Missionar noch möchte ich gute persönliche Beziehungen, die mir sehr wichtig sind, unnötig mit sowas aufs Spiel setzen.

Seine persönliche Einstellung und Kenntnisse über Edelmetalle kann man dieser speziellen Personengruppe gegenüber auch mitteilen, indem man beispielsweise zu entsprechenden Gelegenheiten Edelmetalle verschenkt. Das war übrigens auch mein erster Kontakt mit physischem Gold: Zu unserer Hochzeit im Jahr 2002 haben meine Frau und ich bankhandelsfähiges Gold in Form von kleinen Barren, Krügerrand und Australian Nuggets geschenkt bekommen. Das führte zumindest bei uns dann dazu, daß wir uns freiwillig damit auseinandergesetzt haben und seit dem Jahr 2002 mehr oder weniger regelmässig selbst Edelmetalle nachgekauft haben.

Beitrag 24.04.2011, 08:11

Benutzeravatar
friedrich
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 11.04.2011, 17:02
Kontaktdaten:
Datenreisender hat geschrieben:Verwandte, Freunde, Bekannte und Arbeitskollegen bekommen grundsätzlich keinerlei Geldanlageempfehlungen von mir, außer vielleicht, wenn sie mich direkt danach fragen würden.
die die ich überhaupt etwas von Edelmetalle Erzähle, kommen in ein weg oder einen andern auf mich (uns) zu, erst dann habe ich "Erlaubnis" sie darüber etwas zu informieren, unsere Freunde kommen meistens aus meiner Lebenspartners Umkreis da ich erst sechs Jahre in Europa lebe. Da es schon öfters vorkommt im Gespräch mit neue Bekanntschaften... "und was machst du...?", muss ich mich etwas zügeln sonnst bekomme ich schon den Kleine tritt unterm Tisch das ich bloß nicht "loslege"... smilie_16
Datenreisender hat geschrieben:Ich bin weder ein Missionar noch möchte ich gute persönliche Beziehungen, die mir sehr wichtig sind, unnötig mit sowas aufs Spiel setzen.
in dem ich das "Kein Risiko Angebot" anbiete, also "das was du heute kaufst, kaufe ich dir in ein Jahr wieder ab für was du heute bezahlt hast"... setzte ich nichts auf Spiel, mir hat nie einer etwas nach den einem Jahr angeboten... und wenn, würde ich es den sowieso immer abnehmen... in zwischen ist der "Kreis von Käufer" die die ich geholfen habe so groß geworden das, wenn einer verkaufen möchte bietet er es mir immer zuerst an, dann kann ich es entweder selber von denen abkaufen oder weiter an anderen Vermitteln. (ohne Honorar & Gebühren) smilie_06
Datenreisender hat geschrieben:Seine persönliche Einstellung und Kenntnisse über Edelmetalle kann man dieser speziellen Personengruppe gegenüber auch mitteilen, indem man beispielsweise zu entsprechenden Gelegenheiten Edelmetalle verschenkt.
das ist sowieso schon oft unser "Standard Geschenk" geworden, letztens haben wir dass Hochzeitspaar zwei Rollen, also fünfzig 10 Euro Silber Sammlermünzen geschenkt. smilie_15

Beitrag 24.04.2011, 08:59

Omega
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 255
Registriert: 19.02.2011, 18:45
Wohnort: NRW
ja, ja ... Andere von Gold und Silber zu überzeugen ist ein undankbares Geschäft. Erstens, man verdient ja selber nichts daran und zweitens erntet man überwiegend Hohn und Spott.

Mein Schwager und Schwägerin haben eine fette Lebensversicherung ausbezahlt bekommen.( >50 T ) Das Geld liegt auf dem Sparbuch ( 0,25 % Zinsen ). Mit Müh und Not konnte ich Sie überzeugen sich zumindest für 3.000,-- € Maples und Eagles zu kaufen. Ich glaube, wenn der Silberpreis mal fällt, muss ich mir dumme Sprüche anhören.
Auch von Aktien wollen Sie nichts wissen. Tenor: Das Geld geht nicht kaputt, du spinnst ja.

Meine Schwiegereltern haben mir zugehört und dann in Silber investiert ( heute freuen Sie sich ).


Meine Geschwister: Da habe ich nur dumme Antworten erhalten wie: kümmerst du dich jetzt um meine finanziellen Angelegenheiten ?
OK! jeder ist seines Glückes Schmied. Ich habe mir selber einen Maulkorb auferlegt.

Tja, so ist das, wenn man es Gut meint.

Zum Glück gibt es die Gold.de Seiten.

Omega

Beitrag 24.04.2011, 09:25

Benutzeravatar
Mukel
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 12.02.2011, 11:55
Wohnort: Kölner Umland
Ich habe einen Notfallbetrag im Haus und am Ende eines jeden Monats nehme ich das übriggebliebende Geld und lege es in EM an. Mal ist es mehr und mal weniger aber auf jeden Fall steigt die Anzahl meiner Unzen.

Ich habe es mittlerweile aber aufgegeben mit Verwandten, Bekannten und Arbeitskollegen über EM zu sprechen.
Habe keine Lust mehr auf deren Blicke und Kommentare als ob man ein Spinner ist. Dann sollen sie doch ihre Lebensversicherungen und Festgeldkonten behalten.

Sie werden schon noch feststellen das man mit Papiergeld kein Essen mehr kaufen kann. Doch dann ist es für sie zu spät ihr Vermögen zu sichern.

Beitrag 24.04.2011, 09:33

silberschreck
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: 18.02.2011, 11:28
Wohnort: zuhause
Hi
mir ist es auch so gegangen schon vor Jahren sprach ich
das Thema Gold und Silber an , das wir auf den Steigenenden Ast sind .
Man wird aber in dieser Richtung nicht für voll genommen .Ich empfal einen bekannten
eine Aktie die auch innerhalb von 4 Wochen
um 400 % stieg jedesmal Fragte er mich wann er verkaufen soll ? Meine Antwort war ich verkaufe
nicht aber Du kannst es jederzeit machen , und was war das Ende vom Lied die Aktie
fiel innerhalb von 10 min um 80% und wer war hinterher schuld ?????
Deshalb rede ich auch nicht mehr darüber :cry:
Zuletzt geändert von silberschreck am 24.04.2011, 10:16, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 24.04.2011, 09:36

silberschreck
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: 18.02.2011, 11:28
Wohnort: zuhause
man wo kann ich mein gechriebenes korigieren
habs immer noch nicht gefunden , sieht ja schlimm aus .
So nach 6te Klasse raus.

:shock:

Beitrag 24.04.2011, 09:41

Morgi7141
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 255
Registriert: 26.02.2011, 22:24
Wohnort: ca. 384000 km vom Mond
dem allen kann ich nur beipflichten.

auf den Hinweis doch mal was in EM zu sichern und etwas beiseite zuschaffen....
bin ich von Sprüchen wie "Du bist ja ein totaler Pesimist", "Was interessiert mich eine Inflation, mein Geld ist bei der Bank sicher", "mir reichen 2% Zinsen"...und noch ein paar andere hirnlos bekloppte Gegenargumente..

bin ich dermassen "gesteinigt" dass ich lieber meinen Mund halte und lächle...streng nach dem Motto:

Lächle und sei froh , denn es könnte schlimmer kommen..

:mrgreen:

Beitrag 24.04.2011, 10:21

Benutzeravatar
friedrich
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 11.04.2011, 17:02
Kontaktdaten:
also ich stimme euch allen zu...

Morgi7141,
silberschreck,
Mukel,
Omega,

leider ist es so...
das Andere von Gold und Silber zu überzeugen ist ein undankbares Geschäft.
Erstens, man verdient ja selber nichts daran und zweitens erntet man überwiegend Hohn und Spott.

und deshalb muss ich mich auch zurück halten...
ich (wir) meine es ja nur gut,
aber sie (die Massen) sind so voreingenommen gegen EM,
weil es halt nicht die "Normalo Anlage" ist... (noch nicht)

Bei meine Eltern war es sehr schwierig, aber bei denen gab ich nicht auf... und eventuell (in 2006) habe ich sie "überredet", und sie auf "unsere Seite" gebracht (nun hört mein Vater nicht mehr auf zu versuchen andere auch zu "überzeugen")

aber worüber sich die Skeptiker und Neinsager aber immer noch am meisten wundern,
ist das ich schon lange nicht mehr arbeite und das sie es alle noch tun... smilie_16
Zuletzt geändert von friedrich am 24.04.2011, 10:34, insgesamt 3-mal geändert.

Beitrag 24.04.2011, 10:24

Goldlutze
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 21.04.2011, 21:07
Wohnort: Mitteldeutschland
So traurig es auch für solche Bekannte oder Verwandte ist oder werden könnte, für sich selber ein Investment in EM auszuschließen und stattdessen auf langjährig erprobte Systeme zu vertrauen, dies ist ja genau der Grund, warum ich mir trotz erheblicher Kurssteigerungen in der näheren Vergangenheit noch immer Monat für Monat ein paar Silberlinge oder Goldstückchen leisten kann. Eigentlich sollte ich eine tiefe Dankbarkeit den vielen "Systemvertrauern" gegenüber empfinden.

Beitrag 24.04.2011, 10:54

Benutzeravatar
friedrich
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 11.04.2011, 17:02
Kontaktdaten:
silberschreck hat geschrieben:Ich empfahl einen bekannten eine Aktie die auch innerhalb von 4 Wochen
um 400 % stieg jedesmal Fragte er mich wann er verkaufen soll ? Meine Antwort war ich verkaufe
nicht aber Du kannst es jederzeit machen , und was war das Ende vom Lied die Aktie
fiel innerhalb von 10 min um 80% und wer war hinterher schuld ?????
Deshalb rede ich auch nicht mehr darüber :cry:
also, obwohl ich selber gerne mit den Aktien "Zocke", kann ich es mir auch "leisten" wenn irgend etwas nicht so geht wie ich es will, aber Andere über Aktien zu beraten lasse ich 100% die Finger weg. Den da kann man definitiv Freunde verlieren.

Den einzigen die mal von meine Optionsscheine, Warrants, oder Aktien Tipps überhaupt mal etwas mit bekommen sind mein Steuerberater und mein Bankier, (der Steuerberater hat letztes Jahr Silber gekauft, der Bankier hat meines Wissens, immer noch nichts gemacht, aber ich werde ihn nächstes mal beim Mountainbiking mal wieder drüber ansprechen)

Beitrag 25.04.2011, 12:42

Der Telefonmann
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 09.03.2011, 23:54
@ friedrich

Ich kann mich dem Datenreisendem nur anschliesen. Freunden und Bekannten redet man nicht

in Geldgeschäfte rein, denn bei Geld hört bekanntlich die Freundschaft auf.

Im übrigen hört sich Dein tolles "Rückkauf-Angebot" wie ein Verkaufsslogan eines Westentaschen-

verkäufers an. Sollten die Edelmetallpreise wirklich einmal dauerhaft in den Keller gehen,

wird diese Freundschaft wohl auf die Probe gestellt werden. Ich hoffe für Dich, daß Du dann

wirklich schon genug Kasse gemacht hast, und zukünftig nicht doch wieder arbeiten musst.

Ich habe hier im Forum noch niemanden so selbstverliebt vom aktuellen Bullenmarkt schwärmen gehört.

Keiner kann behaupten, die zukünftige Entwicklung der Rohstoffpreise genau zu kennen.

Deswegen hier ein paar Ratschläge, die meine Eltern mir als Kind mitgegeben haben :

Hochmut kommt vor dem Fall

Eigenlob stinkt

Reden ist silber, Schweigen ist gold


Viele Grüße wünscht trotzdem

Der Telefonmann
Zuletzt geändert von Der Telefonmann am 25.04.2011, 18:15, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 25.04.2011, 15:58

waopme
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 24.04.2010, 21:45
Wohnort: 53340 Meckenheim
Hallo,
gebe keine Tipps mehr, weder bei Waschmaschinen noch bei Autos, wenn daran was kaputt geht, meinen manche "Aber DU hast mir doch gesagt, kann man kaufen ... "
Bei Aktien oder Edelmetall noch weniger.
Deutschland, 53340 Meckenheim bei Bonn

Beitrag 25.04.2011, 16:40

Benutzeravatar
friedrich
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 11.04.2011, 17:02
Kontaktdaten:
Der Telefonmann hat geschrieben:@ friedrich
Ich kann mich dem Datenreisendem nur anschließen. Freunden und Bekannten redet mann nicht in Geldgeschäfte rein, denn bei Geld hört bekanntlich die Freundschaft auf.
Ich habe keinen "rein geredet" und würde das auch nicht tun.
die die eine Interesse daran haben und mehr darüber wissen wollen helfe ich gerne,
wer aber einer keine Interesse an EM hat, versuche ich nicht zu "Konvertieren".
Der Telefonmann hat geschrieben:Im übrigen hört sich Dein tolles "Rückkauf-Angebot" wie ein Verkaufsslogan eines Westentaschen-Verkäufers an. Sollten die Edelmetallpreise wirklich einmal dauerhaft in den Keller gehen, wird diese Freundschaft wohl auf die Probe gestellt werden.
auf welche "Basis", oder mit welche "Informationen" kommt immer die Bemerkung das "die Edelmetallpreise wirklich einmal dauerhaft in den Keller gehen"?
Gib doch bitte mal ein plausibles Beispiel wie in diesigen Welt Wirtschaftslage "die Edelmetallpreise wirklich einmal dauerhaft in den Keller gehen"...
Größere Preiskorrekturen schalte ich nicht aus, nur immer mit diese Bemerkung "dauerhaft in den Keller gehen" habe ich ein Riesen Problem
(und ich hoffe das ich noch meine Meinung dazu haben darf)
es ist auch genauso plausible als ob ich schreiben würde " Sollte ein riesengroßer Meteorit die Erde treffen... " (dann währen die EM preise sowieso Egal)
Der Telefonmann hat geschrieben:Ich hoffe für Dich, daß Du dann wirklich schon genug Kasse gemacht hast, und zukünftig nicht doch wieder arbeiten musst.
danke für deine sorge und Mitgefühle (und das ist wirklich nicht arrogant gemeint)
Der Telefonmann hat geschrieben:Ich habe hier im Forum noch niemanden so selbst verliebt vom aktuellen Bullenmarkt schwärmen gehört.
Keiner kann behaupten, die zukünftige Entwicklung der Rohstoffpreise genau zu kennen.
Ja ich bin ein "Gold-Bug", Durch und Durch, und bin selbst überzeugt das, von diesem "aktuellen Bullenmarkt" wir noch gar nicht die besten Zeiten gesehen haben. so wenn einer in Bullenmarkt verliebt es und davon schwärmt, dann eben ich... einer muss es sein, wir sind doch eigentlich in einem Pro-Gold und Pro-Silber Forum, oder habe ich da etwas verpasst? aber von der "behaupten, die zukünftige Entwicklung der Rohstoffpreise", die habe ich eigentlich persönlich nicht gemacht, nur von andren deren News-Letters und Beiträge die ich lese, die habe ich an die Leser von diesem Forum weiter gegeben (und ich glaube immer mit Link) und sorry wenn es anders herübergekommen ist.... das Gold und Silber noch einen weiten weg vor sich haben ist auch nicht nur meine Meinung.
Der Telefonmann hat geschrieben:Deswegen hier ein paar Ratschläge, die meine Eltern mir als Kind mitgegeben haben :
Hochmut kommt vor dem Fall
Eigenlob stinkt
was du als Hochmut bezeichnest, empfinde ich eher als seinen Mut zu sein Selbstbewusstsein zu stehen, und ich gebe zu, das es kommt auch mal öfters herüber als Arroganz, es ist aber nicht so... ich bin halt überzeugt von meine Meinungen weil ich schon selbst meine Erfahrungen gemacht habe, gute und schlechte, aber ich bleibe meine Meinung treu, auch wenn sie keiner mit mir teilt ... diese "Mut von Selbstüberzeugung", dass das einer wirklich an sich selbst glaubt, hat auch manche bewegt von sich selber heraus zu gehen und etwas zu wagen was meiste nicht gemacht hätten. (und ich gebe zu, nicht immer zu einen positiven Resultat)

das es vielleicht zu dir herübergekommen ist als Eigenlob, dafür kann ich nichts machen, ich habe halt Erfolg mit meine Strategien, und teilte ein paar meiner Erfahrungen mit, ich dachte das in ein öffentliches Forum das man so etwas macht, ich habe es definitive nicht nötig etwas zu beweisen, und wollte auch nicht das es so an kommt, ich werde in Zukunft besser darauf achten das es nicht so miss interpretiert werden kann.
Der Telefonmann hat geschrieben:Reden ist Silber, Schweigen ist Gold
Viele Grüße wünscht trotzdem
Der Telefonmann
Gruß auch zurück,

nocheins...
ein Forum wo jeder Schweigen würde, wäre mir relative viel zu langweilig :)

nochzwei...
meine Ausdrucksweise kommt auch davon das ich eigentlich Englisch als Muttersprache spreche,
und oft einfach Los-Tippe und erst danach versuche ich den Text so zu korrigieren,
so das was ich eigentlich zu sagen wollte auch so an kommt.
(versuchst du doch es nächstes mal in englisch) :D

Beitrag 25.04.2011, 16:56

Omega
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 255
Registriert: 19.02.2011, 18:45
Wohnort: NRW
@friedrich:

ich lese deine Artikel recht gern. Deine Meinung ist mir schon wichtig. Meines Erachtens brauchst du dich nicht zu rechtfertigen wenn du mal angegangen wirst. Natürlich gibt es überall ( auch hier) Personen, die komplett anders denken ( trotz derselben Vorliebe für EM`s). Also, schreibe weiter von deiner Seele und erfreue uns mit deinen Artikeln.

Apropos Artikel :
Das habe ich in Silber.de gefunden und hat mich mächtig beschäftigt, aber lest mal selber:

http://info.kopp-verlag.de/hintergr.... ... enden.html

Omega


Der irrende Glaube ist der Tiefste

Beitrag 25.04.2011, 16:59

Benutzeravatar
friedrich
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 11.04.2011, 17:02
Kontaktdaten:
friedrich hat geschrieben:Bei meine Eltern war es sehr schwierig, aber bei denen gab ich nicht auf... und eventuell (in 2006) habe ich sie "überredet", und sie auf "unsere Seite" gebracht
Das ich das so da stellte war eigentlich falsch,
und kann auch danach einsehen zur rechtliche Begründung zu die Kommentare von "Der Telefonmann"

meine Eltern sind Konservativ (kann man auch verstehen wenn man schon über 65 ist)
aber es war mehr eine "Überredung" ob man jetzt in den Erlös von einen Verkauf von Immobilien,
wieder in Immobilien rein steckt oder in Edel Metalle anlegt...

und ich (und sie) Bereue nicht das ich mich da durchgesetzt habe...

Antworten