Mehr Gold oder mehr Silber kaufen?

Hier können Mitglieder sich gegenseitig helfen, bzw. ihre Erfahrungen und Meinungen zu Grundsatzfragen posten.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 04.04.2016, 12:58

Raoul Duke
Newcomer
Beiträge: 1
Registriert: 18.02.2016, 14:36
Silber vs. Gold: Diese zwei Charts müssen Sie gesehen haben
Ohne zugehörige Preise sind die Charts doch ziemlich ohne Aussage? smilie_08
Selbst wenn jemand wertmäßig(!) Gold und Silber im gleichen Verhältnis gekauft hat, hat er den Silberanteil der Charts wesentlich mehr in die Höhe getrieben als den Goldanteil.

Beitrag 04.04.2016, 13:02

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 549
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Ich kaufe ja immer mal wieder Kleinmengen Ag und gelegentlich auch mal ein wenig mehr Mondmetall.

Wenn ich diese schrillen Kaufempfehlungen lese könnte ich fast dazu neigen das eher komplett bleiben zu lassen.

Beitrag 04.04.2016, 15:08

ChrisJ11
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 321
Registriert: 15.01.2016, 14:49
Wohnort: NRW
Als Kleinaleger kann man mit Silber nicht viel falsch machen wenn man sich den AG Preis ansieht
"Tue immer das Gegenteil von dem was Goldman Sachs sagt, damit liegt man meistens richtig"

"it's called the American dream, cause you have to be asleep to believe it" George Carlin

Beitrag 04.04.2016, 16:01

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 549
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Keine Sorge,ich werde die gelegentlichen Käufe von Ag nicht einstellen.

Dennoch sind hektische "all in Ratschläge" in meinen Augen eher ein Kontraindikator.

Beitrag 04.04.2016, 18:10

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3907
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
ChrisJ11 hat geschrieben:Als Kleinaleger kann man mit Silber nicht viel falsch machen wenn man sich den AG Preis ansieht
Vielleicht doch wat falsch machen(wenn auch nur wenig smilie_16 )
Quinar hat geschrieben:Keine Sorge,ich werde die gelegentlichen Käufe von Ag nicht einstellen...
Icke mache mir selten wejen anderer ihrer Sorgen...Sorgen
Icke gebe keine Rat-Schläge...
Mehr Gold oder mehr Silber...da gibt es nur eine Antwort (von mir):
Ja,beides mehr
smilie_24
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 04.04.2016, 19:29

Nino
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 07.03.2016, 19:00
Wohnort: westlich - fast Holland
Icke mache mir selten wejen anderer ihrer Sorgen...Sorgen
Icke gebe keine Rat-Schläge...
Mehr Gold oder mehr Silber...da gibt es nur eine Antwort (von mir):
Ja,beides mehr
smilie_24
T.
hähä Schlauberger,...ist doch ein guter Tipp smilie_12

Danke, danke Nino

Beitrag 05.04.2016, 11:25

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2491
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... ich habe die Ratio fest im Blick und bin am Überlegen, sollte die 85 kommen, noch ein wenig Gold in Silber umzuschichten.

lifesgood

Beitrag 18.04.2016, 14:52

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3232
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Silber schlägt Gold

Silber hat Saxo-Bank-Rohstoffexperte Ole Hansen zufolge den großen Bruder Gold als das sich am besten entwickelnde Metall 2016 abgelöst:

http://www.godmode-trader.de/artikel/si ... ld,4632656
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 18.04.2016, 17:17

Benutzeravatar
wasp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 546
Registriert: 08.02.2016, 13:49
Wohnort: NRW
Das ganze Silber was im letzten halben Jahr so in Deutschland gekauft wurde dürften sich doch in einige Hundert Tonnen bewegen.
Jetzt nehmen wir mal an der Silberpreis klettert auf 50 Euro die Unze und jetzt kommt der große Runn des verkaufes.
Aber jetzt ist doch die Frage wollen oder Können die Händler überhaupt so einen Runn im Ankauf verkraften oder wollen würden die solche Mengen überhaupt zurück nehmen können wenn viele sich das Verkaufslimmit bei 50 Euro die Unze gesetzt haben.
Ich denke das die Ankäufe sicherlich schnell dazu führen das der eine oder andere schnell an sein Unternehmenslimmit geraten könnte.
Ich glaube auch nicht das die Händler Gold zu Bares machen um alles Silber zu Kaufen.
Wie können alle Ankäufer so ein Ansturm verkraften oder braucht man sich diesbezüglich keine Sorgen machen.
Was meint ihr Speziallisten dazu?.
Die hier gelisteten Händler,wieviele wären wohl in der Lage wenn X-Menn 200 Kg Silber auf seiner Pritsche des Doge Ram wirft und nach Degussa fährt,kaufen die einfach so das Silber an und es gäbe ein Scheck?

Beitrag 18.04.2016, 17:32

ChrisJ11
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 321
Registriert: 15.01.2016, 14:49
Wohnort: NRW
wasp hat geschrieben:Das ganze Silber was im letzten halben Jahr so in Deutschland gekauft wurde dürften sich doch in einige Hundert Tonnen bewegen.
Jetzt nehmen wir mal an der Silberpreis klettert auf 50 Euro die Unze und jetzt kommt der große Runn des verkaufes.
Aber jetzt ist doch die Frage wollen oder Können die Händler überhaupt so einen Runn im Ankauf verkraften oder wollen würden die solche Mengen überhaupt zurück nehmen können wenn viele sich das Verkaufslimmit bei 50 Euro die Unze gesetzt haben.
Ich denke das die Ankäufe sicherlich schnell dazu führen das der eine oder andere schnell an sein Unternehmenslimmit geraten könnte.
Ich glaube auch nicht das die Händler Gold zu Bares machen um alles Silber zu Kaufen.
Wie können alle Ankäufer so ein Ansturm verkraften oder braucht man sich diesbezüglich keine Sorgen machen.
Was meint ihr Speziallisten dazu?.
Ganz ehrlich, das ist einfach Quatsch. Fast jeder deiner Beiträge ist unterschwellig beleidigend. Warum.
"Tue immer das Gegenteil von dem was Goldman Sachs sagt, damit liegt man meistens richtig"

"it's called the American dream, cause you have to be asleep to believe it" George Carlin

Beitrag 18.04.2016, 17:46

Benutzeravatar
wasp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 546
Registriert: 08.02.2016, 13:49
Wohnort: NRW
Ganz ehrlich, das ist einfach Quatsch. Fast jeder deiner Beiträge ist unterschwellig beleidigend. Warum.

geht das schon wieder los

Was ist bitte an meiner Frage beleidigend, das ist absolut Ernst gemeint.
Ich ergänze--- sind Letztendlich die Banken verpflichtet mein angebotenes Silber anzukaufen wenn sich kein Händler mehr in einer solchen Situation wie im vorherigen Beitrag genannt,fänden würde?
Zuletzt geändert von wasp am 18.04.2016, 18:06, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 18.04.2016, 17:49

Benutzeravatar
Stempelglanz
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 612
Registriert: 14.01.2016, 02:19
Wohnort: Europa und Asien
ChrisJ11 hat geschrieben:
Ganz ehrlich, das ist einfach Quatsch. Fast jeder deiner Beiträge ist unterschwellig beleidigend. Warum.
Warum erklärst du es Ihm denn dann nicht?
Und was daran beleidigend sein soll,versteh´ich mal gar nicht!

Als zB 2011/12 das Gold in enorme Höhen schoss hatten einige (kleinere) Goldschmuck An-und Verkaufs -Läden (in meiner Region)ganz schön zu knabbern an ihren Umsatzeinbußen,da sehr,sehr viele Kunden durch den hohen Preis eben nicht mehr einkauften!
wasp hat geschrieben:.... wenn X-Menn 200 Kg Silber auf seiner Pritsche des Doge Ram wirft und nach Degussa fährt,kaufen die einfach so das Silber an und es gäbe ein Scheck?
auf jeden Fall wärs ein Geschaft ,in dem Fäll für Degussa,
denn für die 200 kg zahlen sie 0,40 pro Gramm und gebens in die Schmelze für 0,45 pro Gramm !
Lieber etwas mehr,als viel zu wenig !
(Dagobert Duck)

Bewertungen : https://forum.gold.de/stempelglanz-t10051.html

Beitrag 18.04.2016, 22:25

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2491
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
@ wasp: Du hast in Deiner Betrachtung einen Denkfehler.

Sollte Silber wirklich 50 €/Oz erreichen, so werden zwar viele da sein, die Kasse machen, aber noch mehr, die dann denken, dass es immer so weitergeht und auf den Zug aufspringen.

Sieh Dir mal drüben bei silber.de den Silberkurs-Thread aus dem Frühjahr 2011 an, die haben alle geglaubt, es steigt ewig so weiter und für Ende 2011 ging man schon von Kursen um die 100 $ aus und haben eher noch zugekauft, als zu verkaufen.

Die Leute waren glücklich, wenn sie einen 1-Unzer Drachen für 60 € kaufen konnten smilie_02

Und wenn jeman wie ich und wenige andere die Kurse zu Teilverkäufen genutzt hatte und dies im Forum geschrieben hat, wurde er als grenzdebil betrachtet.

200 kg an einen etablierten Händler zu verkaufen ist kein Problem.

Da meldet man den Verkauf beim Händler an, der will dann wissen, ob man das Geld überwiesen haben möchte oder lieber bar. Beim Barankauf muss man je nach Betrag mit 1-2 Tagen Vorlauf rechnen, damit die das Geld dann auch da haben. Überweisung ist bei einem etablierten Edelmetall-Händler aber auch kein Problem. Der macht in Deinem Beisein eine online-Überweisung und druckt Dir die Quittung aus.

lifesgood

Beitrag 19.04.2016, 08:36

Benutzeravatar
wasp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 546
Registriert: 08.02.2016, 13:49
Wohnort: NRW
Also bist du der Meinung das sich An und Verkauf in Waage halten werden.
Mal angenommen das die Händler nicht ankaufen wollen,gibt es Banken oder ähnliches die auf jeden Fall mein Silber ankaufen müssen oder bin ich vom Wohlwollen dieser abhängig?
Ich denke die Händler werden bei extremen Verkäufen einfach den Preis für den Ankauf extrem senken so das in diesen Augenblick gar nicht mehr daran zu denken ist das Silber zu veräußern.
Ich frage mich dieses darum weil ich beobachte das bei den Lunaren 2 die Ankaufspreise nicht mit den Verkaufspreisen stimmen.
Alles ist so weit auseinander gedriftet und ich mache mir halt sorgen das ich das Silber irgendwann nicht mehr zu einem angemessenem Preis los werde.
Da ich etwas mehr davon besitze und immer weiter kaufe und am Tage X alles abstoßen werde um den Gewinn mitzunehmen.
Da dieses sich auch noch um einige Jahre hin ziehen könnte mache ich mir sorgen zu viel Silber angehäuft zu haben.
Wie viel Silber sollte man als Privatmann halten 30-50-100 KG oder ist das zu viel oder gibt es keine Grenzen, das würde mich noch interessieren.
Meine Vorstellung oder sagen wir Ziel bevor ich angefangen habe Edelmetalle zu sammeln, war pro Lebensjahr 1 Oz Gold und 1 Kg Silber nun bin ich über 50 Jahre und werde in etwa 1 Jahr damit abschließen so das ich nur noch 1oz Gold- 1kg Silber pro Jahr dazu kaufen muss.
Deshalb waren diese Fragen zum Silber im vorherigen Post von mir,da im Hinterstübchen immer wieder die Zweifel kommen hoffentlich werde ich das auch wieder los wenn der Silberpreis hoch steht.
Diese Fragen kommen immer wieder wenn ich weiteres Edelmetall auf der Bank einlagere,oder liegt das nur am Verhältniß wenn ich den Silberberg zum Gold vergleiche.
Zuletzt geändert von wasp am 19.04.2016, 08:47, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 19.04.2016, 08:47

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3232
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Also eigentlich wirst Du Dein Silber auch zum "hohen Kurs" immer los, wäre das nicht so, würde platt gesagt der Kurs nicht dort stehen wo er dann ist(unter anderem bestimmen ja Angebot und Nachfrage den Kurs).

Allerdings muss der Händler Dein Silber nicht ankaufen, wir haben mehr oder minder freie Marktwirtschaft, da kann der Händler immer noch selber entscheiden was und wie viel er jeweils ankauft. Aber wie gesagt, normalerweise sollte ein Verkauf großer Mengen Silber auch bei hohem Kurs kein Problem sein.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 19.04.2016, 08:51

Benutzeravatar
wasp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 546
Registriert: 08.02.2016, 13:49
Wohnort: NRW
sind Banken als Händler auch davon betroffen das diese ablehnen können und müssen diese nur das Eurosilbergeld annehmen?

Beitrag 19.04.2016, 08:53

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3232
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
wasp hat geschrieben:sind Banken als Händler auch davon betroffen das diese ablehnen können und müssen diese nur das Eurosilbergeld annehmen?
Auch Banken müssen Silber nicht ankaufen, die kaufen meines Wissens sowieso nur bankhandelsfähiges Silber an.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 19.04.2016, 08:59

Benutzeravatar
wasp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 546
Registriert: 08.02.2016, 13:49
Wohnort: NRW
in welcher Form Bankhandelsfähiges Silber ?

Beitrag 19.04.2016, 09:01

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3232
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Da würd ich mal gurgeln "bankhandelsfähiges Silber" oder mal als Orientierung die Edelmetallankaufslisten der Banken im Netz anschauen, mache ich auch öfters.

Beispiel: https://www.commerzbank.de/de/hauptnavi ... etall.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 19.04.2016, 11:10

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2491
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Ich denke, Du machst Dir zu viele Sorgen.

Natürlich kann es sein, dass die Händler den Ankaufspreis senken, wenn viele verkaufen wollen.

Aber den Schmelzpreis bekommst Du als worst-case-Szenario immer. Das heißt in Deinem angenommenen Szenario von einem Spotpreis von 50 €/Oz würdest Du immer noch mindestens 40 - 45 € bekommen. Wenn Du diese Unze für 15, 16 oder 17 € gekauft hast, ist das immer noch ein ansehnlicher Gewinn.

Zudem würde man wohl nie alles auf einen Batzen verkaufen. Es könnte ja noch weiter steigen, daher wird man wohl eher dazu tendieren zeitlich versetzt in Tranchen zu verkaufen.

Deine Aufteilung 1 kg Silber auf 1 Oz Gold finde ich grundsätzlich gut. Ich selbst in etwas goldlastiger aufgestellt mit 1,36 Oz Gold zu 1 kg Silber.

Ob jedoch 1 kg Silber und 1 Oz Gold pro Lebensjahr ausreichend ist, mußt Du Dir selbst beantworten. Das hängt davon ab, welchen Lebensstandard man auf wie lange absichern möchte und auch davon welche anderen Alterseinkünfte man hat.

lifesgood

Antworten