Existenzgründer: Edelmetall-Handelsgesellschaft gründen

Hier können Mitglieder sich gegenseitig helfen, bzw. ihre Erfahrungen und Meinungen zu Grundsatzfragen posten.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 19.07.2012, 23:59

silverscout
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 03.02.2012, 09:06
Wohnort: Köln / Düsseldorf
Edelmetall-Handelsgesellschaft / -Genossenschaft gründen


Wir (5 -8 Personen) möchten eine Edelmetall-Handelsgesellschaft und Edelmetall-Aufbewahrungsgesellschaft gründen, wobei diese ggf. in der Rechtsform einer Genossenschaft gegründet werden soll. Fragen:
(a) Wer kann uns Praktikerempfehlungen zu günstigen Händlereinkaufsquellen und Tresorgesellschaften geben?
(b) Wer kennt jemand, der ggf, als "Pate"/stiller Gesellschafter/Coaching-Partner den Geschäftsaufbau kompetent unterstützen würde.
(c) Wer kennt jemand, der den Part "Marketing/PR/Online-Shop" beherrscht und der bereit wäre, ein "start-up" zu unterstützen.

Danke vorab für die vielen Insider-Tipps !

Beitrag 20.07.2012, 04:52

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
Dein erster Weg sollte zur IHK (Industrie und Handelskammer) führen!

Die kennen sich mit so etwas aus.Also alles was mit Firmengründung zu tun hat ob Coaching oder Wahl der Art der Gesellschaft.
Im gleichem Atemzug solltest du ...oder besser alle die sich an der Gesellschaft beteiligen wollen einen Existenzgründerkurs absolvieren.Dauert nur einen Tag und du bekommst da einen ersten Eindruck von der schönen Seite der Selbständigkeit und auch über die Probleme damit!

Die meisten Gründer ohne ordentliche Vorbereitung gehen nach 3 Jahren (wenn das erste Mal die Steuer zuschlägt) pleite....

smilie_24
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 20.07.2012, 05:49

Benutzeravatar
Uli
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 07.04.2012, 18:36
Friedrich 3 hat geschrieben:Die meisten Gründer ohne ordentliche Vorbereitung gehen nach 3 Jahren (wenn das erste Mal die Steuer zuschlägt) pleite....
Leider ist diese Aussage in den meisten Fällen Richtig, wenn mann nicht richtig vorbereitet ist....

Daher Empfehle ich dier auch, von Anfang an einen Steuerberater mit ins Boot zu nehmen und Monatlichdeine Zahlen auszuwerten. Du mußt immer wissen wo du stehst.

Ein durchdachte Betriebskonzept hast du?
LG

Uli

Beitrag 20.07.2012, 07:17

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Alleinstellungsmerkmal? Was könnt ihr, was hunderte andere Händler nicht zu leisten vermögen, damit Kunden gerade bei Euch Neulingen kaufen sollen?

Das Aufsetzen eines Webshops ist nicht gerade Insiderwissen ;)

Großhändler sind bekannt, wenn man sich mit der Materie und Szene auskennt. Die Frage lässt mangelnde Kenntnisse im zukünftigen Geschäftsfeld vermuten, was sehr gefährlich ist.

Warum 5-8 Gründer? Zuviele Köche verderben bekanntlich den Brei und diese Konstellation wird sicher auch von Fremdkapitalgebern sehr kritisch beurteilt.
Bis ein Startup so viele Köpfe ernährt ist das Scheitern wahrscheinlicher als das Gelingen.

Genossenschaft? Viel Spaß mit Vorschriften, Formalitäten und Kosten. Warum nicht mit dem Handel unter schlanken Strukturen starten und wenn das klappt erweitern? Zu viele Baustellen sind nur was für etablierte Unternehmer.

IHK Beratung? Steuerberater? Businessplan der mehr bietet als eine ausgefüllte Floskelsammlung aus dem Internet?

Eigenkapital? Sicherheiten für Bank- / Existenzgründerdarlehen? Persönliche Eignung? Branchenkenntnis (s.o.)?

Das ganze in der Königklasse des Handels mit niedrigsten Handelsspannen und hohem Kapitaleinsatz bei möglicherweise schwankenden Kursen möchte ich selbst nicht machen, das ist durchaus kein leicht verdientes Geld.

Ahnung von Kurssicherungsmöglichkeiten die im professionellen Handel durchaus üblich sind (und bei kleinen Klitschen oft fehlen)?

Viel Spaß und nutzt meine (kritischen) Anregungen, wenn das was werden soll.

Goldhamster
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 20.07.2012, 07:23

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Weiters ist der Kleinanzeigenbereich im Forum für private Nutzung vorgesehen und Vrenelis zum Spot oder unter dem besten Händlerankauf wird Euch (hoffentlich) niemand verkaufen.

Der Zweitmarkt liegt i.d.R. zwischen den An- und Verkaufspreisen von Händlern und nicht drunter oder drüber :roll:

Mit solchen Vorstellungen klappt das nur mit ner Goldankaufsbude die von ahnungslosen Witwen aufgesucht werden smilie_13

Beitrag 20.07.2012, 07:42

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
silverscout hat geschrieben: (a) Wer kann uns Praktikerempfehlungen zu günstigen Händlereinkaufsquellen und Tresorgesellschaften geben?
(b) Wer kennt jemand, der ggf, als "Pate"/stiller Gesellschafter/Coaching-Partner den Geschäftsaufbau kompetent unterstützen würde.
(c) Wer kennt jemand, der den Part "Marketing/PR/Online-Shop" beherrscht und der bereit wäre, ein "start-up" zu unterstützen.
. . . und was habt Ihr schon ? - smilie_08
silverscout hat geschrieben: Wir (5 -8 Personen) möchten eine Edelmetall-Handelsgesellschaft . . .
5 Freunde sollt Ihr sein - kann man ja auch keinen Freund aussen vor lassen,
egal von was er Ahnung hat oder nicht.
Habt Ihr Euch auch schon mal mit den Leuten beschäftigt denen Ihr in Zukunft die Kunden abgraben wollt ?

Beitrag 20.07.2012, 07:44

Fata.Sibyllina
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 02.01.2012, 11:01
Warum 5-8 Gründer? ...Bis ein Startup so viele Köpfe ernährt ist das Scheitern wahrscheinlicher als das Gelingen.
Nicht, wenn der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit in den Bereich 'Edelmetall-Aufbewahrungsgesellschaft' fällt; dann genügt vielleicht sogar ein einziger Kunde, um alle 8 durchzufüttern (hängt von den Immobilienpreisen in Panama ab)! smilie_02
Sapere aude, incipe!

Beitrag 20.07.2012, 08:17

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Fata, das war böse, tztztz smilie_16

***

Und um inhaltlich weiteres draufzulegen liebe Existenzgründer,
seid ihr mit der Marktmanipulation von Gold und Silber vertraut, dem Stichwort Minenhedging, die Funktion von Bullionbanken und deren Veränderung über die letzten Jahrzehnte,
die geldpolitische Bedeutung der Metalle und die Interessenlage der Zentralbanken auf diesem Gebiet?

Konkret, könnt ihr mir erläutern warum und wie es regelmäßig zu abrupten Kursstürzen im Intradayverlauf kommt und welchen Einfluss eure Erkenntnisse dazu auf die kontrete Unternehmendstrategie und deren Tagesgeschäft haben wird?

Was ist Goldleihe, ihre Geschichte und Entwicklung seit den 1980ern und wie bewertet ihr deren Einfluss auf die Kursentwicklung der letzten 20 Jahre.

Zugegeben ist das Hintergrundwissen, das nicht zwingend täglich eine Auswirkung auf den Geschäftsbetrieb hat, dessen mittel- und langfristige Einflüsse auf den EM-Bestand nicht außer Acht zu lassen sind.

Goldhamster
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 20.07.2012, 08:26

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Wenn ich all die o.g. Bedingungen lese, würde ich kein EM-Händler werden wollen!

smilie_18

Ich bleib bei meinen Leisten und geh im Notfall wieder als Schuhputzer smilie_20

Beitrag 20.07.2012, 08:53

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
@ Goldhamster79:
Aus Bedenkenträgern werden keine Unternehmer, für die gibt es Dienstherren.

Beitrag 20.07.2012, 09:25

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
goldjunge, ich auch nicht :wink: sonst wäre ichs schon seit Jahren.

Datenreisender, für einen erfolgreichen Weg zwischen dem Dienstherren und dem Sozialamt bedarf es einer entsprechenden Herangehensweise. Mit einem Wischi-Waschi-Konzept ohne Sicherheiten und entsprechenden Kenntnissen bekommst Du heute bei ner Bank keinen Cent mehr - und das ist gut so!

Selbständigkeit ist kein Streichelzoo und wer bereit ist im Vorfeld aus Hinweisen zu lernen und daraus ein vernünftiges Konzept erstellt erspart sich manch eigene blutige Nase an späteren Wegpunkten wo es im Geldbeutel weh tut.

Wer über (eingefordertes) Feedback und Kritik meckert, dem fehlt die Fähigkeit der konstruktiven Verwertung smilie_16

Aus einem Luftikus wird nur selten ein erfolgreicher Unternehmer, aus einem tragfähigen Konzept, Wissen und Fleiß schon viel eher.

Goldhamster

Beitrag 20.07.2012, 09:35

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Goldhamster79 hat geschrieben:Selbständigkeit ist kein Streichelzoo und wer bereit ist im Vorfeld aus Hinweisen zu lernen und daraus ein vernünftiges Konzept erstellt erspart sich manch eigene blutige Nase an späteren Wegpunkten wo es im Geldbeutel weh tut.

Wer über (eingefordertes) Feedback und Kritik meckert, dem fehlt die Fähigkeit der konstruktiven Verwertung.

Aus einem Luftikus wird nur selten ein erfolgreicher Unternehmer, aus einem tragfähigen Konzept, Wissen und Fleiß schon viel eher.
smilie_01

Ich kann ein (langes) Lied davon singen. Sogar mehrstimmig.

Beitrag 20.07.2012, 09:36

Knipser
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 15.09.2011, 14:05
Ich glaube dem Threadstarter hat es die Sprache verschlagen...... smilie_04

Kein Wunder bei der schweren Artillerie vom Hamster.... smilie_11

Aber wo er Recht hat,hat er Recht.

Beitrag 20.07.2012, 09:53

frankdieter50
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 544
Registriert: 16.02.2011, 16:09
Wohnort: Thüringen das grüne Herz Deutschlands
Kann dem Goldhamster nur zustimmen.
Bin selbst seit über 18 Jahren selbständig.

Hohe Chancen ordentlich Geld zu verdienen, aber natürlich entsprechende Risiken !

Habe im Laufe auch drei Konkurse von Auftraggebern überlebt, hat mich aber einen kompletten Jahresverdienst gekostet, heist- 1 Jahr umsonst gearbeitet!

Das Vorhaben sollte wohl durchdacht, möglichst klassisch finanziert und mit entsprechender Sachkunde umgesetzt werden.

Jeden Kunden, den Ihr gewinnen wollt, müsst Ihr euch von anderen holen und DAS funktioniert nur über Preis und Service !

Oder habt Ihr Gold mit 101 %er Reinheit smilie_16

Trotz Allem

Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.

Ich drücke Euch die Daumen
Wissen ist Macht und Nichtwissen macht nichts, da wirst Du nur über den Tisch gezogen

Beitrag 20.07.2012, 10:04

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
frankdieter50 hat geschrieben:Jeden Kunden, den Ihr gewinnen wollt, müsst Ihr euch von anderen holen und DAS funktioniert nur über Preis und Service !

Oder habt Ihr Gold mit 101 %er Reinheit
Bei einer Zugabe von 1/10 Krügerrand oder Maple etc. pro Bestellung wäre ich schon euer erster Kunde.

Auf gute Zusammenarbeit smilie_15
Nichts ist so schlimm wie Halbwissen!

Beitrag 20.07.2012, 10:32

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Genau das ist der Punkt, der Markt ist verteilt und es geht darum mit einem Mehrwert ein paar Brösel des Kuchens zu übernehmen, diesen Mehrwert gilt es zu definieren, umzusetzen, zu leben und zu kommunizieren. Die Kunden bringen das Geld (übrigens auch den Angestellten, die meinen es käme vom Chef :roll: ).

Kapitalgeber gilt es zu überzeugen und die werden Fragen stellen. Geld gibt es nicht wenn einem Fragen / Gesprächspunkte wie meine aus der Bahn werfen und darauf keine vernünftigen Antworten folgen, die die Tragfähigkeit des Konzepts darlegen.

Allen neuen und bereits aktiven Selbständigen im Faden weiterhin viel Erfolg smilie_24

Richtig, frankdieter, ich hänge noch was dran:

Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
Und wer keine Strategie hat, den wird jeder Kampf nur schwächen.

Goldhamster

Beitrag 20.07.2012, 13:07

silverscout
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 03.02.2012, 09:06
Wohnort: Köln / Düsseldorf
Das Gute ist: Meine Frage hat ein lebhaftes Echo gefunden. Die Ausführungen von Goldhamster u.a. sind qualifiziert und gut gemeint. Leider bringen Sie unserem Team in der aktuellen Situation aber keinen echten Mehrwert.

Wir sind langjährig erfolgreiche Selbständige, wir haben uns in das Thema Edelmetallmärkte gut eingelesen (Erklärung von Bern, Lips, Schulte, Bandoulet, Ulfkotte, Flossbach etc.), wir haben bereits gute Erfahrungen mit einem selbst gegründeten "Wertpapier-Club" (GbR) und nun gründen wir eben einen privaten "Edelmetall-Club". Daher haben wir auch nicht die Frage nach dem Steuerberater gestellt, sondern unsere aktuellen Fragen kreisen um zwei Themen
(a) Wo kaufen wir zu Top-Konditionen ein ?
(b) Wo können wir zu Top-Konditionen physikalisch einlagern/auslagern/tauschen ?

Dass unser "Edelmetall-Club" einen qualifizierten Webmaster/Online-Shop braucht ist selbstredend, denn steuerlich betreiben wir ein auf Gewinnerzielungsabsicht ausgerichtetes Unternehmen und keine private Vermögensverwaltung. Warum sollte man Hobby und nebenberufliches Engagement nicht vereinen. Bei Ferienhäusern, Yachten und Oldtimern geht´s ja auch.

Würde mich freuen, wenn wir doch den einen oder anderen Insidertip bekämen. Danke vorab.


smilie_01

Beitrag 20.07.2012, 13:42

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Vielleicht könntet Ihr den "privaten Edelmetall-Club" in Tateinheit mit dem "auf Gewinnerzielungsabsicht ausgerichteten Unternehmen" noch etwas genauer spezifizieren? Ich hab nämlich noch keine so richtige Vorstellung von dem, was das genaue Geschäftsmodell werden soll?

Wirds ein Handel, dann sind die Anmerkungen vom Goldhamster allesamt sehr wertvoll und richtig, wenn auch vielleicht etwas nachdrücklich formuliert. ;)
Wirds ein privater Club, paßt das Gewerbe nicht so ganz dazu. Falls Ihr da etwas Licht ins Dunkel bringen könntet, passen die weiteren Antworten eventuell besser zu Eurer tatsächlichen Situation. Nach Eurem Eingangsposting bin auch ich von einem reinrassigen "Edelmetall-Handel" mit Online-Shop ausgegangen.

lg, nsw

PS: Vielleicht noch eine Anmerkung zu Punkt a):

Wenn hier Händler unterwegs sind, werden sie wahrscheinlich keine "Geheimtipps" verraten, da sie Euch derzeit wohl eher als künftige Konkurrenz betrachten dürften. Privatleute haben nur in seltenen Fällen solches Branchenwissen - und wenn dann meist nur, weil sie vermutlich Händlern sehr nahe stehen. Und dann greift wieder die Regel aus Satz 1. Daher würde ich eher mit Antworten auf Frage 2 rechnen, auch wenn dazu wahrscheinlich so viele Rahmenbedingungen wie aus Goldhamsters Posting zur Firmengründung zu klären wären - Ortsnähe, Zugangsmöglichkeiten, Versicherungsmodalitäten, Wertobergrenzen, etc. :)

PPS: @K - waren es nicht eigentlich 11 Freunde? smilie_16
Zuletzt geändert von nameschonweg am 20.07.2012, 13:54, insgesamt 1-mal geändert.
“The greatest tragedy in mankind's entire history may be the hijacking of morality by religion.”, Arthur C. Clarke
"Papierwährungen sind die Glasperlen des Industriezeitalters"

Beitrag 20.07.2012, 13:51

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
silverscout hat geschrieben:Würde mich freuen, wenn wir doch den einen oder anderen Insidertip bekämen. Danke vorab.
Billig kaufen, teuer verkaufen. Der billigste Bezug in nennenswertem Umfang liegt beim Produzenten eines Produktes unter Umgehung von Zwischenhändlern, derartige Trivialitäten würde ich zwar nicht als Insidertipp bezeichnen, könnten aber helfen smilie_16

Und Finger weg wenn Euch jemand unaufgefordert Goldsand aus Ghana anbieten möchte.

Günstig zu haben sind u.a. Neusilber und Tibetsilber, das wisst ihr ja sicher bereits aufgrund der Vorbereitung. smilie_01
Wenn Ihr einen Club gründen wollt, dann geht das auch in anderen "Betätigungsfeldern" und durchaus lukrativer smilie_02


Bin ja mal gespannt welch weiter Informationen zum status quo wegen zu unspezifischer Antworten noch nachtröpfeln...

Hast ja Recht, nsw & lag wohl an der Qualität der Eingangsfrage/-information...

Nüscht für Ungut
Goldhamster

Beitrag 20.07.2012, 13:59

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Goldhamster79 hat geschrieben:Billig kaufen, teuer verkaufen. Der billigste Bezug in nennenswertem Umfang liegt beim Produzenten eines Produktes unter Umgehung von Zwischenhändlern, derartige Trivialitäten würde ich zwar nicht als Insidertipp bezeichnen, könnten aber helfen


Falls sie Lunar-Münzen direkt beziehen wollen, müssen sie aber erst mal SC aus dem Weg räumen :)
Goldhamster79 hat geschrieben:Und Finger weg wenn Euch jemand unaufgefordert Goldsand aus Ghana anbieten möchte.
Günstig zu haben sind u.a. Neusilber und Tibetsilber, das wisst ihr ja sicher bereits aufgrund der Vorbereitung.


Quecksilber? ... *Klugsch***modus off*
Goldhamster79 hat geschrieben:Hast ja Recht, nsw & lag wohl an der Qualität der Eingangsfrage/-information...
Nüscht für Ungut
nP smilie_24
“The greatest tragedy in mankind's entire history may be the hijacking of morality by religion.”, Arthur C. Clarke
"Papierwährungen sind die Glasperlen des Industriezeitalters"

Gesperrt