Zustellprobleme durch DHL

Hier können Mitglieder sich gegenseitig helfen, bzw. ihre Erfahrungen und Meinungen zu Grundsatzfragen posten.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 18.10.2012, 10:21

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1879
Registriert: 08.01.2011, 11:41
DHL? bis jetzt ging alles gut.
einmal hab ich ein Paket verschickt dass nach einer Woche immer noch nicht da war
hatte damals schon Panik geschoben aber nach ein paar anrufen beim Kundendienst haben die das Paket dann gefunden und zugestellt.
Musste wohl irgendwie vom Band gefallen sein und lag in einem Verteilzentrum rum wenn ich das richtig verstanden habe.
Also: falls nicht zugestellt wurde beim Kundenservice nachfragen!
das geht natürlich nur wenn man eine Sendungsverfolgungs (Tracking-)nummer hat wie bei registrierten Paketen und neuerdings auch bei Einwurfeinschreiben
Letzteres ist für Einzelmünzen billiger (50g Briefformat 2,20€, mehr 3,05€) und für den Empfänger komfortabler

Beitrag 18.10.2012, 10:41

Trichogaster leeri
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 23.11.2011, 10:14
KROESUS hat geschrieben:...
das geht natürlich nur wenn man eine Sendungsverfolgungs (Tracking-)nummer hat wie bei registrierten Paketen und neuerdings auch bei Einwurfeinschreiben
Letzteres ist für Einzelmünzen billiger (50g Briefformat 2,20€, mehr 3,05€) und für den Empfänger komfortabler

... und unsicherer, da nicht versichert. Zudem ist die Wahrscheinlichkeit eines Totalverlustes, auch bei Zustellung des Einwurfeinschreibens größer, da erfahrungsgemäß solche Sendungen schon mal gerne von Unberechtigten unterwegs zur Inhaltsentnahme geöffnet werden.
Also ich verzichte beim Münzversand grundsätzlich auf Einschreiben, gibt nur vers. dhl-Packet bis 500 Euro, Wertelogistiker oder pers. Abholung.
Die Lüge ist ein Egel, sie hat die Wahrheit ausgesaugt. (Max Frisch)

Beitrag 18.10.2012, 16:58

Benutzeravatar
michasi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 456
Registriert: 24.07.2010, 10:08
@Kroesus:
welche Tel-Nr. hast Du denn genommen für den Kundendienst? Ich warte eben auch schon einige Tage auf ein Paket. Der Sendungsstatus ist unverändert, die Sendung wird zum Zielzentrum transportiert, und das schon seit 3 Tagen. Ist schon merkwürdig, oder fahren die mit dem Fahrrad durch die Republik?

Mit besten Grüssen
Meine Bewertungen: http://www.gold.de/forum/michasi-t4456.html

Beitrag 18.10.2012, 18:33

Benutzeravatar
ThaCLown
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 21.02.2011, 15:11
Wohnort: NRW
Ich kann mich über DHL und andren Paketdienste nicht beschweren. Bis jetzt ist alles gut gelaufen, ob Pakete versendet oder Pakete erwartet wurden.

Sonntag erst 2 Sachen bestellt, das erste Päckchen war Mittwoch hier, das 2 konnte ich per Trackingnummer verfolgen. Dienstag wurde es verschickt und heute angekommen.

Muss sagen das ich bis jetzt wohl Glück gehabt habe, wenn man hier so manches liest.

Beitrag 18.10.2012, 21:06

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1879
Registriert: 08.01.2011, 11:41
@michasi: jetzt gib erst mal die Sendungsnummer bei www.dhl.de ein und schau wo das Paket steckt
wenn es den Bestimmungsort noch nicht erreicht hat kannst du dann den Service anrufen aber erst wenn Du sicher bist dass es den Empfänger noch nicht erreicht hat! Also erst mal Rücksprache mit dem Empfänger bevor der Service genervt wird, den Du überrings erreichst in dem Du den Sendungs-chat(In der Ordermaske) um die Nummer bittest!

Beitrag 22.10.2012, 10:30

Benutzeravatar
qayqwertz
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 179
Registriert: 31.07.2011, 18:27
was mich an DHL extrem stört, sind eben die Einsparungsmaßnahmen und Pseudooptimierungen, welche alle zu Lasten der Kunden und Angestellten gehen.
Früher gab es eben Postfilialen (posteigene und nicht eine abgetrennte Ecke in einem Ramschladen) wo die Briefe und Pakete zum Schalterschluss abgeholt wurden.

Jetzt haben sie ach so tolle "Postagenturen" wo teilweise planlose angelernte Hilfskräfte tätig sind, wo die Kenntnisse über das normale Briefporto nicht hinaus geht. Die Abholung der eingelieferten Pakete/Briefe erfolgt dort nicht sinnvoller Weise zum Ende der Geschäftszeiten, sondern Vormittag oder Mittags wie es eben gerade durch einen studierten Einsparer an einen externen (kosten- und wegoptimiert) Dienstleister vergeben wurde :roll:

So ist es z.B. ganz normal, dass ein Paket welches am Samstag um 10 Uhr in so einer Postagentur abgegeben wird, erst am Montag Abend zum Start-Paketzentrum weiter transportiert wird, bzw. dort bearbeitet wird.

Arme externe Subunternehmer gibt es also nicht nur bei den durch div. Fernsehberichte bekannte Mitbewerber, sondern auch bei DHL/Post. Nur dass dort trotz Zuwachsraten im zweistelligen Prozentbereich beim Paketaufkommen der Service und die Laufzeiten immer schlechter werden. Briefzusteller werden zwischenzeitlich über am Straßenrand aufgestellte Boxen mit Nachschub versorgt, damit sie ein Vielfaches des früheren Pensums abarbeiten können. Bei Paketzustellern wird auch schon mit Aushilfskräften auf 400€-Basis jongliert und jede Woche kommt ein neuer Zusteller.

Hier spiegelt sich aber m.E. nur unsere Gesellschaft und die angelernte/anstudierte "Hochleistungsgesellschaft" wieder. Es ist aber eben ein großer Unterschied zwischen Prozessoptimierungen/Verbesserungen und Gewinnmaximierung (in Form von "das letzte aus Kunden und Personal heraus zu quetschen). Das letztere sind aber leider oft die Zahlen an welchen viele "Manager" gemessen werden und sich ihre Provisionen danach bemessen smilie_18

Beitrag 22.10.2012, 11:45

Chucky
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 25.11.2010, 12:57
Ich versende oft Pakete und kann sagen, dass bei DHL ganz deutliche Qualitätseinbußen festzustellen sind. Während früher noch Zustellung nach einem oder zwei Tagen immer klappte, habe ich heute oft Laufzeiten von von bis zu 6 (i. W. sechs) Werktagen!
Letztes Wochenende wartete ich auf eine sperrige Lieferung und wollte wissen, wann die ungefähr kommen könnte. Via Sendungsverfolgung war dazu NICHTS zu erfahren, also die kostenpflichtige Hotline angerufen in der Hoffnung auf einen vernunftbegabten Menschen in der Leitung. Pustekuchen. Nach einigem Nerv mit einem Sprachcomputer erfuhr ich als maximale Informationsausbeute, dass die Sendunung zu mir unterwegs sei. Toll. Die Benachrichtigungsfunktion der Sendungsverfolgung versagte auch komplett. Kein Wunder, als das Paket schon bei mir war, stand die Erledigungsachse noch immer auf 40% (wie schon 2 Tage lang). Ach ja, das Paket kam dann ... Dienstag. Habe zufällig gerade aus dem Fenster geguckt und gesehen, wie mein als zerbrechlich erkennbares Paket erstmal aus dem Wagen gezogen und auf die Straße geknallt wurde (nicht aus Versehen, das war eindeutig so gewollt).

Und ich hatte auch schon einen Schadens- sowie einen Verlustfall - und wie sich DHL da angestellt hat, das war schon unter aller Kanone.

Beitrag 22.10.2012, 18:37

Benutzeravatar
michasi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 456
Registriert: 24.07.2010, 10:08
@Kroesus:
das ich die Sendungsverfolgung nutze, ist doch selbstverständlich. Das Paket wurde am 15.10 eingeliefert und bis heute steht in der Sendungsverfolgung: Die Sendung wurde im Start-Paketzentrum bearbeitet. Die brauchen aber echt lange, wie ich finde.

Mit besten Grüssen
Meine Bewertungen: http://www.gold.de/forum/michasi-t4456.html

Beitrag 23.10.2012, 19:22

Benutzeravatar
Wetterfrosch
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 08.10.2010, 16:25
Wohnort: NRW
Ich habe schon von Fällen gehört, da ist ein Paket im Startpaketzentrum vom Band gefallen und lag irgendwo in der Halle rum. Der Status der Sendungsverfolgung war die ganze Zeit auf "wird im Startpaketzentrum bearbeitet". Ist auch logisch, dass sich der Status nicht änderte, da keiner es bemerkt hat. Erst als der Kundenservice eingeschaltet wurde und gezielt im Paketzentrum danach gesucht wurde, wurde es entdeckt und dann einwandfrei ausgeliefert. Sowas kann auch im Internetzeitalter immer mal passieren. Ich würde an Michasis Stelle mal den Kundenservice kontaktieren. Das ist nach 8 Tagen durchaus legitim.

Beitrag 24.10.2012, 14:02

Golden Globe
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 11.01.2011, 10:03
Wohnort: Südlich
Letztes Jahr hatte ich ein Päckchen mit DHL nach Ungarn geschickt, leider kam das bis heute nicht an. Da nur Fotos und Schokolade drin waren dachte ich nicht, dass es nötig sei so was versichert als Paket zu versenden, da der tatsächliche Wert (abgesehen vom ideellen) nicht sonderlich hoch war.
Auf Nachfrage wegen des fehlenden Pakets beim DHL-Kundenservice wurde mir mehr oder weniger zu verstehen gegeben, dass ich doch selbst schuld sei, wenn ich ein Päckchen schicke und kein Paket von wegen Versicherung. Bei einem Paket könne man wenigstens nachvollziehen wo es verloren gegangen sei. Meta-Botschaft des Gesprächs war: Päckchen ins Ausland kommen sowieso nicht an...

Wäre ja alles in Ordnung gewesen, wenn ich bei DHL darauf hingewiesen worden wäre, dass der Versand von Päckchen ins Ausland, nun ja, sagen wir mal: problematischer ist, dann hätte ich wählen können ob ich das Risiko eines Verlusts eingehen möchte oder nicht. Die Sendung hab ich dann noch mal zusammengestellt, dieses Mal allerdings per dpd versandt.

dpd hat übrigens alles zwei Tage später korrekt in der Puszta abgeliefert ;-)
Erfolgreich gehandelt mit: Henschi

Beitrag 24.10.2012, 14:44

bioframe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: 19.05.2011, 10:49
Wohnort: Bayern
Ich kann bestätigen, dass DPD schneller und auch zuverlässiger liefert als DHL.
Habe ich schon öfter erlebt.

Daher versende ich gern mit DPD.

Außerdem ist im Postamt beim Abgeben immer eine Riesen-Schlange an den Schaltern.
Und egal wie viele Leute anstehen: Es wird kein weiterer Schalter geöffnet.

Die haben noch nicht gemerkt, dass sie jetzt ein privates Unternehmen sind und nicht mehr staatlich.
hier bisher 27x erfolgreich gehandelt! negative Erfahrungen 0 [null]
Hier findest Du meine Bewertungen: http://www.gold.de/forum/bioframe-t2911.html

Beitrag 24.10.2012, 14:58

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1960
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Pakete sind doch automatisch bis 500,- Euro versichert. Alles über dieser Grenze muss extra bezahlt werden. Meine letzten Lieferungen - 6 Päckchen in den letzten 3 Wochen - kamen immer innerhalb von 2 bis 3 Werktagen an. Hm...es scheint wohl an der Region zu liegen, dass wohl einige Mitarbeiter ihre "Berufung" smilie_10 eher etwas flaxig sehen.
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 24.10.2012, 16:51

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 06.11.2010, 16:36
Aktuelller Fall, ich versende 3 Pakete (kein -EM) am gleichen Tag zum gleichem Empfänger. 2 werden zugestellt eines kommt zurück, da der Empfänger es angeblich nicht aus der Filiale abgeholt hat. ??? Die anderen beiden sind direkt zugestellt worden, beim dritten da hat der Postbote keinen Bock mehr gehabt, jede Wette, die Pakete waren (eines ist noch) ca. 30 Kg schwer.
Beschwerde bei DHL, ich bekomme eine neue Paketmarke, na mal sehen ob es diesesmal zugestellt wird.

Beitrag 26.10.2012, 17:54

Aurargint
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 286
Registriert: 24.09.2012, 16:10
Habe heute eine "IHRE SENDUNG IST DA!" - Karte in meinem Briefkasten gefunden, obwohl meine Klingel an war & ich schon in der Wohnung gelauert habe. :twisted: Bin sofort nach unten gerannt als ich einen Automotor gehört habe & anschließendes Türenschlagen. Obwohl meine Aktion nur Sekunden gedauert hat, sah ich den DHL-Transporter nur noch von hinten. smilie_12 So langsam glaube ich, daß diese Blitzaktionen bei DHL zum Standard geworden sind... smilie_18 [/b][/i]

Beitrag 27.10.2012, 12:51

Benutzeravatar
qayqwertz
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 179
Registriert: 31.07.2011, 18:27
die (DHL) haben es doch wirklich geschafft, einen früher mal schnellen und zuverlässigen Paketdienst innerhalb kurzer Zeit so herunter zu wirtschaften (verschlimmbessern) und kundenunfreundlich zu gestalten, dass man es nicht für möglich halten sollte smilie_18

Ich habe aktuell wieder zwei Sendungen, welche erst am übernächsten Tag im Start-Paketzentrum bearbeitet wurden. Früher wurden die mal am nächsten Tag zugestellt, jetzt kannst du froh sein, wenn das Paket am nächsten Tag überhaupt schon die Packstation oder Filiale verlassen hat.

Die sind inzwischen so krank mit ihren Pseudooptimierungen und Zentralisierungen, da werden die Pakete erst mal über zweihundert km nach Norden in das Start-Paketzentrum gefahren, damit sie anschließend fast sechshundert km nach Süden zum Empfänger gefahren werden :roll:
(siebzig km südlich von mir liegt eines der größten Postverteilzentren in D, aber bei DHL nach Logik zu suchen macht wohl keinen Sinn)

Beitrag 09.11.2012, 08:38

Jugoslawe
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 21.09.2011, 08:54
Wohnort: Minden
Hallo,

habe da mal eine Frage. Habt ihr schon mal Edelmetalle (Gold, Silber etc. in Münzen- oder Barrenform) deren Wert größer als 500,- Euro war an eine Packstation geschickt? Wenn ich jetzt z.B. Edelmetalle in Wert von 1.500,- Euro (entspricht in etwas einer Unze Gold) bei einem seriösen Händler bestelle, und auch die 10,- Versandkosten (bis zu 2.500,- Euro versichert) entrichte, ist es dann ein Problem, an eine Packstation zu liefern, wenn ich das so möchte? Bei mir hat sich mal ein Händler quergestellt. Er meinte, er hätte mit DHL gesprochen und die sagten, dass die bei so einem großen Wert nicht an eine Packstation geliefert wird, weil die wegen der Zusatzversicherung eine Unterschrift vom Empfänger benötigen würden??? Ich weiß nicht, ob irgendjemand eine andere Erfahrung gemacht hat?

Nur so nebenbei: Hat einer schon "Postfiliale Direkt" ausprobiert?

Gruß
Jugoslawe
Wer den Para nicht ehrt, ist des Dinars nicht wert.

Beitrag 09.11.2012, 10:10

Benutzeravatar
Goldfriese
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 343
Registriert: 01.01.2012, 23:40
qayqwertz hat geschrieben:jetzt kannst du froh sein, wenn das Paket am nächsten Tag überhaupt schon die Packstation oder Filiale verlassen hat.
Dafür gibt es jetzt die Sendungsverfolgungsnummer. Ich kann also morgens sehen, ob das Paket heute kommt, dann darf es gern einen Tag länger dauern. Ich denke ja auch, dass die jetzt ein vielfaches mehr an Paketen zu befördern haben, als vor 10 Jahren.

Letzten Samstag allerdings kam ein Paket eher (!) als erwartet und niemand war da, um es entgegen zu nehmen. Auf der Benachrichtigungskarte stand "abholen in Filiale Soundso", die hatte dann aber schon zu, als der Bote die übrig gebliebenen Sendungen dort abgeben wollte. In der Hauptpost ist mein Paket dann wieder aufgetaucht.

Damit kann ich aber leben.

Beitrag 09.11.2012, 11:19

Golden Globe
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 11.01.2011, 10:03
Wohnort: Südlich
Heute kann ich auch einen "kleinen Schwank" zu DHL beitragen – gut dass der Empfänger benachrichtigt war... Das Paket war eine Rücksendung, der Paketzettel also vom Computer schon vorausgefüllt, mit Strichcode UND Adresse, kein Problem von wegen Lesbarkeit und auch eine recht große Firma, sicher nicht das einzige Paket am Tag. Zielort des Paketes war Dortmund(!). Hier die Rundreise meines Paketes, dem es offensichtlich im Süden recht gut gefällt...:

Mi, 24.10.2012 16:21 Uhr - Die Sendung wurde vom Absender in der Filiale eingeliefert.
Mi, 24.10.2012 20:07 Uhr - Günzburg - Die Sendung wurde im Ziel-Paketzentrum bearbeitet.
Do, 25.10.2012 07:56 Uhr - Die Sendung wurde fehlgeleitet und konnte nicht zugestellt werden. Die Sendung wird umadressiert und an den Empfänger weitergeleitet.
Do, 25.10.2012 20:02 Uhr - Günzburg - Die Sendung wurde im Ziel-Paketzentrum bearbeitet.
Fr, 26.10.2012 07:28 Uhr - Die Sendung wurde fehlgeleitet und konnte nicht zugestellt werden. Die Sendung wird umadressiert und an den Empfänger weitergeleitet.
Fr, 26.10.2012 18:33 Uhr - Günzburg - Die Sendung wurde im Ziel-Paketzentrum bearbeitet.
Sa, 27.10.2012 18:05 Uhr - Augsburg - Die Sendung wurde im Start-Paketzentrum bearbeitet.
Sa, 27.10.2012 22:04 Uhr - Die Sendung wurde zurückgestellt. Die Zustellung erfolgt voraussichtlich am nächsten Werktag.
Mo, 29.10.2012 18:31 Uhr - Günzburg - Die Sendung wurde im Ziel-Paketzentrum bearbeitet.
Di, 30.10.2012 18:54 Uhr - Günzburg - Die Sendung wurde im Ziel-Paketzentrum bearbeitet.
Mi, 31.10.2012 18:24 Uhr - Günzburg - Die Sendung wurde im Start-Paketzentrum bearbeitet.
Do, 01.11.2012 05:19 Uhr - Dorsten - Die Sendung wurde im Ziel-Paketzentrum bearbeitet.
Do, 01.11.2012 05:20 Uhr - Die Sendung wurde dem Empfänger per vereinfachter Firmenzustellung ab Paketzentrum zugestellt.

smilie_01
Erfolgreich gehandelt mit: Henschi

Beitrag 09.11.2012, 13:13

Benutzeravatar
GrafZahl
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 10.08.2012, 19:24
Jugoslawe hat geschrieben:Bei mir hat sich mal ein Händler quergestellt. Er meinte, er hätte mit DHL gesprochen und die sagten, dass die bei so einem großen Wert nicht an eine Packstation geliefert wird, weil die wegen der Zusatzversicherung eine Unterschrift vom Empfänger benötigen würden??? Ich weiß nicht, ob irgendjemand eine andere Erfahrung gemacht hat?
Ist gut möglich, dass das in irgendeiner Postverordnung steht. In freier Wildbahn sieht es aber so aus, dass der Postbote bedenkenlos Pakete, die weit höher als 2500€ versichert sein müssen, irgendwo (wo halt wer anzutreffen ist) abgegeben werden. Auf einen Benachrichtigungsschein, wer denn was hat wird verzichtet. Ich weiss aber nicht, ob der Postbote erkennt, dass er ein Wertpaket von einigen K-Euro bei sich hat, oder nur neues Spielzeug für des Grafen Hobbykeller. smilie_16

Was die Laufzeit der Pakete betrifft, so habe ich das Gefühl dass Pakete mit EM-Versicherung nicht weniger als drei Tage zu mir benötigen. Ein Paket, das mir neulich von Privat zukam, hat nur einen Tag gebraucht. smilie_08

GZ
"Das ist Gold, Mr. Bond", sagt er.
"Mein ganzes Leben war ich verliebt in seine Farbe, seinen Glanz, seine göttliche Schwere. Ich mache jedes Geschäft, das meinen Vorrat aufstockt."

Independencia y Libertad

Beitrag 27.10.2013, 16:28

Hobbit
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 20.07.2011, 11:57
Hallo zusammen,

habe Ende September ein wirkliches Schnäppchen auf eBay gemacht. Verkäufer aus Italien hat über 3000 positive Bewertungen und "vertickt" vor allem 2 € Münzen. Scheint ein seriöser Händler zu sein. Kontakt mit ihm ist sehr positiv. Ich denke nicht, dass ich hier über den Tisch gezogen wurde.
Verkäufer hat am 30.09. per Einschreiben DHL verschickt und mir die Sendungsnummer mitgeteilt. Lt. DHL Sendungsverfolgung am 01.10 wird die Sendung ins Zielland transportiert. Am 02.10. ging die Sendung im internationalen Logistikzentrum in Frankfurt ein (Deutsche Post Sendungsverfolgung). Seitdem nix mehr. Nachforschungsauftrag wurde von mir und auch seitenes des Verkäufers eingeleitet. Bestätigung habe ich postalisch von der deutschen Post erhalten.
Frage: Ist das normal, dass ein Einschreiben von Italien so lange dauert und wie stehen die Chancen, dass der Nachforschungsauftrag erfolgreich verläuft. Hat jemand diesbzgl. Erfahrungen gemacht?

Hobbit
Der Kopf ist rund, damit die Gedanken die Richtung ändern können

Antworten