Komische Dinge bei DHL

Hier können Mitglieder sich gegenseitig helfen, bzw. ihre Erfahrungen und Meinungen zu Grundsatzfragen posten.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 07.08.2013, 20:24

Benutzeravatar
Silber_Fuchs
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 26.08.2010, 12:49
Wohnort: BW
:roll:
Könnte man diesen Thread bitte schließen oder besser löschen? Selten habe ich soviel Zeit mit einem solchem "Quatsch" verbracht und andere Teilnehmer verlieren auch noch wertvolle Zeit, um herauszufinden, um was es hier geht oder auch nicht geht......
Leider sind wir hier von einer Lösung noch Wochen entfernt und der Ton wird noch rauher....

Schönen Abend -
S_F

Beitrag 08.08.2013, 12:28

rorschach
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 10.06.2011, 11:31
Wohnort: Bodenseekreis
Hallo Countdown,

was mich noch interessieren würde, wäre

- Hast du deine Münzen mittlerweile unversehrt und vollständig erhalten?
- Was kannst du daraus für dich ableiten bezüglich deiner Onlinebestellung und dem von dir gestarteten Diskussionsfaden?

Ansonsten stimme ich dem Vorschlag von Silber_Fuchs bei
Silber_Fuchs hat geschrieben:Könnte man diesen Thread bitte schließen oder besser löschen?
wobei "schließen" für mich ok wäre.

Beitrag 08.08.2013, 13:17

Ginsterkatze
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 340
Registriert: 11.12.2012, 12:59
Wohnort: Bayern
Keine Ahnung bei was für Händlern ihr bestellt.
An mich adressierte Wertpakete tragen immer den Vermerk:"Nur persönliche Übergabe an Empfänger!"
Alles Andere wäre SCHWACHSINN!!! smilie_54

Beitrag 08.08.2013, 15:59

tobi-nb
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 293
Registriert: 03.07.2011, 06:44
Ginsterkatze hat geschrieben:Keine Ahnung bei was für Händlern ihr bestellt.
An mich adressierte Wertpakete tragen immer den Vermerk:"Nur persönliche Übergabe an Empfänger!"
Alles Andere wäre SCHWACHSINN!!! smilie_54
Du kannst auch raufschreiben lassen, dass der Postbote vor der Zustellung erstmal 10 Liegestütze machen soll. Für die Versandfirmen wie z. B. DHL gelten ausschliesslich die AGB. Zugestellt wird an den, der als Adressat angegeben ist, oder eben (lt. AGB) an "irgendeinen" Nachbarn. Ob mal irgendwo aufs Paket schreibt man möchte doch wirklich nur an den Adressaten abgeben, ist dabei genauso unerheblich wie "nicht knicken-fotos innenliegend" oder "nicht auf den kopf stellen- volles Aquarium drin"

Evtl. appeliert man damit an die Vernunft des Postboten, mehr aber auch nicht.

Beitrag 08.08.2013, 16:09

haehnchen03
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 31.01.2011, 18:13
Naja soweit ich mich erinnere, wenn persönlich draufsteht ist es auch persönlich abzugeben.
Man kann natürlich dem Postboten per schriftlicher Erklärung erlauben, das Paket der Ehefrau auszuhändigen.
Ansonsten wird eine Karte in den Briefkasten gelegt, da steht drauf, daß du das Paket an deinem Postamt abholen kannst.
So kenne ich das und so wird das bei unserem Postboten praktiziert.
Man kann natürlich auch einen sog. Garagenvertag abschließen, dann deponiert der Postbote das bei mir auf dem Hasenstall oder in der Garage.
Aber bei der Aufschrift Persönlich geht das eben auch nicht.

Beitrag 08.08.2013, 16:14

tobi-nb
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 293
Registriert: 03.07.2011, 06:44
haehnchen03 hat geschrieben:Naja soweit ich mich erinnere, wenn persönlich draufsteht ist es auch persönlich abzugeben.
Man kann natürlich dem Postboten per schriftlicher Erklärung erlauben, das Paket der Ehefrau auszuhändigen.
Ansonsten wird eine Karte in den Briefkasten gelegt, da steht drauf, daß du das Paket an deinem Postamt abholen kannst.
So kenne ich das und so wird das bei unserem Postboten praktiziert.
Man kann natürlich auch einen sog. Garagenvertag abschließen, dann deponiert der Postbote das bei mir auf dem Hasenstall oder in der Garage.
Aber bei der Aufschrift Persönlich geht das eben auch nicht.
Die Persönlichkeit wird durch den Namen auf dem Empfängerfeld, die gewählte Versandart und den AGB's der Versandfirma bestimmt. Was sonst noch auf'm Paket steht ist unerheblich. Inwieweit die AGB's gesetzeskonform sind, ist ne andere Sache.

Beitrag 08.08.2013, 18:07

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
@ Countdown
Kannst Du jetzt bitte noch einmal genau schildern, was Du bis jetzt überhaupt genau unternommen hast ?
Wäre für die Weiterführung - oder Sperrung des Fadens wichtig !

tobi-nb hat geschrieben: Du kannst auch raufschreiben lassen, dass der Postbote vor der Zustellung erstmal 10 Liegestütze machen soll. Für die Versandfirmen wie z. B. DHL gelten ausschliesslich die AGB. Zugestellt wird an den, der als Adressat angegeben ist, oder eben (lt. AGB) an "irgendeinen" Nachbarn.
http://www.dhl.de/content/dam/dhlde/dow ... 6-2011.pdf

AGB DHL :
Punkt 4 - Absatz (3)
(3) DHL darf Sendungen, die nicht in der in Absatz 2 genannten Weise abgeliefert werden können, an einen Ersatzempfänger abliefern.
Dies gilt nicht für Sendungen mit dem Service „Identitäts- undAltersprüfung“ und „Eigenhändig“ sowie Express- Sendungen mit
dem Service „DHL EXPRESS IDENT“, „Transportversicherung 25.000,- EURO“ und EXPRESS
BRIEFE mit dem Service „Transportversicherung 2.500,- EURO“.
Ersatzempfängersind
1. Angehörige des Empfängers oder des Ehegatten
2. andere, auch in den Räumen des Empfängers anwesende Personen, sowie
3. Hausbewohner und Nachbarn des Empfängers,sofern denUmständen nach angenommen werden kann, dass sie zur Annahme der Sendungen berechtigt sind und der Zusteller
den Empfänger unverzüglich mittels Benachrichtigungskarte über die Sendungen und die
Person des Ersatzempfängers (Name und Anschrift des Hausbewohners bzw. Nachbarn)
durch Einlegen in die Empfangseinrichtung des Empfängers (Hausbriefkasten etc.) informiert.

EineAblieferung an Hausbewohner und Nachbarn ist ausgeschlossen,sofern derAbsender eine entgegenstehendeVorausverfügung erteilt oder der Empfänger gegenüber DHL
durch Mitteilung in Textform eine derartigeAblieferung untersagt hat.
Mach' mal jetzt wie Titan smilie_07
Rot = ist ein Lacher, aber Bestandteil der AGB
Blau = hier hat DHL ( oder ein Mitarbeiter ) eindeutig gegen die eigenen AGB verstoßen .

.

Beitrag 08.08.2013, 20:00

Ginsterkatze
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 340
Registriert: 11.12.2012, 12:59
Wohnort: Bayern
Was ihr für Erfahrungen habt ist für mich unerheblich!
Jede Sendung mit Vermerk"Nur persönliche Abgabe an Empfänger"
wurde auch so gehandhabt!
Kein Abgabeversuch an Nachbar oder Ähnliches.
Nur,man sollte diesen Vermerk bei Versand durch Verkäufer auch verlangen!!

Habe fertig...............Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.Oder?

Beitrag 08.08.2013, 21:04

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1767
Registriert: 28.11.2011, 14:16
tobi-nb hat geschrieben: Du kannst auch raufschreiben lassen, dass der Postbote vor der Zustellung erstmal 10 Liegestütze machen soll. Für die Versandfirmen wie z. B. DHL gelten ausschliesslich die AGB. Zugestellt wird an den, der als Adressat angegeben ist, oder eben (lt. AGB) an "irgendeinen" Nachbarn. Ob mal irgendwo aufs Paket schreibt man möchte doch wirklich nur an den Adressaten abgeben, ist dabei genauso unerheblich wie "nicht knicken-fotos innenliegend" oder "nicht auf den kopf stellen- volles Aquarium drin"

Evtl. appeliert man damit an die Vernunft des Postboten, mehr aber auch nicht.
Tja, damit liegst du leider gnadenlos daneben.

K hat die betreffenden AGB ja schon zitiert:
Punkt 4 - Absatz (3)

(3) DHL darf Sendungen, die nicht in der in Absatz 2 genannten Weise abgeliefert werden können, an einen Ersatzempfänger abliefern.
Dies gilt nicht für Sendungen mit dem Service „Identitäts- undAltersprüfung“ und „Eigenhändig“ sowie Express- Sendungen mit
dem Service „DHL EXPRESS IDENT“, „Transportversicherung 25.000,- EURO“ und EXPRESS
BRIEFE mit dem Service „Transportversicherung 2.500,- EURO“.
Ersatzempfängersind
1. Angehörige des Empfängers oder des Ehegatten
2. andere, auch in den Räumen des Empfängers anwesende Personen, sowie
3. Hausbewohner und Nachbarn des Empfängers, sofern den Umständen nach angenommen werden kann, dass sie zur Annahme der Sendungen berechtigt sind und der Zusteller
den Empfänger unverzüglich mittels Benachrichtigungskarte über die Sendungen und die
Person des Ersatzempfängers (Name und Anschrift des Hausbewohners bzw. Nachbarn)
durch Einlegen in die Empfangseinrichtung des Empfängers (Hausbriefkasten etc.) informiert.
Eine Ablieferung an Hausbewohner und Nachbarn ist ausgeschlossen,sofern der Absender eine entgegenstehende Vorausverfügung erteilt oder der Empfänger gegenüber DHL
durch Mitteilung in Textform eine derartige Ablieferung untersagt hat.
Erstens: Mit dem Zusatz "Persönlich" oder "Eigenhändig" kann schon mal nicht mehr "den Umständen nach angenommen werden" dass andere als der angegebene Empfänger zur Annahme berechtigt wären.
Zweitens: was ist die Angabe "Persönlich" oder "Eigenhändig" anderes als die Erteilung einer der Ersatzzustellung entgegenstehenden Vorausverfügung?

Was Aufschriften/Aufkleber wie "zerbrechlich", "Nicht knicken", "nicht stürzen" usw. betrifft, die haben durchaus den Charakter eines verbindlichen Warnhinweises. Darüber gibt es bereits massenhaft Urteile. Werden diese missachtet, handelt der betreffende Mitarbeiter mindestens grob fahrlässig, wenn nicht gar vorsätzlich. Wenn sein Vorgesetzter oder ein Kunde das ganze beobachtet, fliegt er mit hoher Wahrscheinlichkeit fristlos raus. Schadensersatzforderung und ggf. Strafanzeige wegen Sachbeschädigung folgen sowieso.

Es ist also nicht so, dass nur die AGB Gültigkeit hätten und die Zusteller tun und lassen könnten, was sie wollen. Und es ist schon gleich gar nicht so, dass Warnhinweise und Vorausverfügungen auf der Sendung einem Scherzaufkleber gleichgestellt wären.

.

Beitrag 08.08.2013, 21:14

Benutzeravatar
EM-Hamster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 841
Registriert: 15.07.2011, 15:59
Lieber Admin, hab Erbarmen smilie_48
Aurum, quo vadis - et argentum?
die EM-Hamster smilie_24

Beitrag 08.08.2013, 21:39

mirco666
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: 30.03.2013, 19:35
Ich fänds witzig wenn sich Herr Müller aus dem 8. Stock von nebenan hier bald meldet und fragt wann Herr Countdown endlich sein verdammtes Paket abholt. Mal ehrlich, entweder leidet der TE unter einer starken Sozialphobie und ist unfähig persönlich Dinge mit anderen Menschen zu regeln oder das ganze ist einfach eine Troll Aktion eines gelangweilten Internetbewohners. Bei beiden Dingen kann keiner hier helfen, von daher ...wayne :roll: Ich habe auch schon öfter Post von Nachbarn aus Nebenwohnkasernen angenommen, einfach weil ich im Erdgeschoß wohne und mit der flachen Hand geklingelt wurde. Da muss man dann halt mal 5 Minuten Beinarbeit betreiben um seinen Kram abzuholen. Nach 2-3 Wochen hätte ich es allerdings einfach dem Zusteller wieder in die Hand gedrückt. Diese ganze Verschwörungsarie ist doch Schwachsinn. Man kann übrigens auch ins Telefonbuch gucken und drüben anrufen, dann braucht man nichtmal physischen Kontakt wie Händeschütteln fürchten smilie_01

Macht bitte zu hier ;)

Beitrag 08.08.2013, 22:05

Countdown
Hallo Forumgemeinde!

Ich habe diesen Tread unter der Rubrik 'Mitglieder helfen Mitgliedern' geschrieben, weil ich vernünftige Infos erhofft habe, bezüglich meine klar und verständlich gestellten Fragen. Stattdessen habe hier einige User unnötig gemobbt und Tatsachen verdreht. Ein vernünftiger Mensch mit Charakter macht sowas nicht. Aber jedem das seine.

Solche Treads können in der Tat interessant und informativ sein, weil man dadurch die Rechtslage bei gewissen Situationen ausdiskutiert und erfährt, welche Rechte man hat und welche nicht. Ähnlich wie bis 500 Eur versicherte Pakete, die eigentlich nicht für Edelmetalle gelten. Ich bin mir sicher, das es immernoch Leute gibt, die das nicht wissen. Und es wäre auch keine Schande, wenn man es nicht weis.
Mag sein, das manche denken, das ich falsch gehandelt habe, dann können einige aus meinen Fehlern lernen. Und wenn andere der Meinung sind, das ich alles richtig gemacht habe, dann lernen diese wie sie handeln, wenn ihnen sowas ähnliches zutrifft.

Zurück zum Thema.
Ich wurde heute zum ersten mal von DHL angerufen. Die Mitarbeiterin war genauso entsetzt darüber, das das Paket so weit abgegeben wurde, wie ihr Kollege mit dem ich telefoniert hatte, als ich bei DHL anrief.

Das Haus wo ich wohne; 56 Parteien, 55 Nachbarn. Keiner bekommts. 50m rechts im Haus gleiche Anzahl an Nachbarn und keiner kriegts. 50m links im Haus 56 Nachbarn und keiner kriegt das Paket. Ich bitte euch, welcher normale Mensch würde dann weiter suchen? Ich bekam als Info nur einen Nachnamen. Wo der 'Nachbar' wohnt, habe ich erst durch einen Freund erfahren. Aber es ist nicht Sinn und Zweck der Sache. DHL gibt zu und Heubach gibt mir recht, das es nicht meine Aufgabe ist, die Wohnung des 'Nachbarn' ausfindig zu machen und das Paket abzuholen. Und wenn ich doch abholen würde, dann müsste ich auch wahrscheinlich in Zukunft meine Pakete immer suchen.

Die Dame von DHL sagte, das man den Fahrer kontaktiert hat und er sich mit uns wahrscheinlich in Verbindung setzen wird. Das es die Pflicht des Fahrers ist, das Paket ordnungsgemäß zuzustellen. Und falls das Paket weg sein sollte, würde der Versender einen Gutschrift erhalten.

Ich kaufe meine EM nicht, um sie morgen wieder zu verkaufen. EM sind ein Langzeitinvestment. Daher kann ich ohne ungeduldig zu werden noch weitere Wochen und sogar Monate warten. Spart sogar Kosten für Schließfachwechsel auf eine Nummer Größer. So werde ich meiner Hausbank weniger bezahlen. :wink:
Zuletzt geändert von Countdown am 08.08.2013, 22:22, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 08.08.2013, 22:10

Countdown
@mirco :twisted: 666 :twisted:

Ich hör mir doch von einem Satanisten keine Moralpredigen an. smilie_02

Beitrag 08.08.2013, 22:18

Countdown
Lieber Admin, erlöse die Seelen mancher Sünder hier und schließe bitte diesen Tread.
Weil langsam machen die mir mehr Angst als mein 'Nachbar' Iwan der Schreckliche. smilie_02

Beitrag 08.08.2013, 22:30

mirco666
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: 30.03.2013, 19:35
Countdown hat geschrieben:@mirco :twisted: 666 :twisted:

Ich hör mir doch von einem Satanisten keine Moralpredigen an. smilie_02
Nicht? Das enttäuscht mich aber, ich setz mich nochmal ins Feuer und denk drüber nach. Ne Stille Treppe gibt´s hier unten leider nicht, sonst würde ich mich da jetzt draufsetzen.

Beitrag 08.08.2013, 22:34

Countdown
mirco666 hat geschrieben:
Countdown hat geschrieben:@mirco :twisted: 666 :twisted:

Ich hör mir doch von einem Satanisten keine Moralpredigen an. smilie_02
Nicht? Das enttäuscht mich aber, ich setz mich nochmal ins Feuer und denk drüber nach. Ne Stille Treppe gibt´s hier unten leider nicht, sonst würde ich mich da jetzt draufsetzen.
Bleib ruhig noch ne Weile da. Ich schick dir auch ne stille Treppe per DHL. Mein Kurier ist zuverlässig. Wirst deine Treppe sicher bald erhalten. Warte nur dort.

Beitrag 08.08.2013, 22:43

Countdown
Dieser Tread ist ein sehr gutes Beispiel, wie manche Menschen einem Mobb blind folgen, sich anschließen und hinreißen lassen.

Dann wundert man sich, wie naiv Menschen sind, wie Korruptionen und Kriege entstehen und nicht verhindert werden können.

Ich bedanke mich bei den Mitgliedern, die vernünftig auf meine Fragen eingegangen sind.

So, jetzt ich habe fertig! Flasche leer! smilie_24

Beitrag 08.08.2013, 22:48

Benutzeravatar
tut.anch.amun
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1303
Registriert: 18.12.2009, 21:23
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:
smilie_18
Weiß nicht so genau, aber "danke" für diesen Faden...immerhin teilt er mit warum ich und auch viele andere ein Paket irgentwie erhalten und manch einer nicht, wahrscheinlich niemals...bissi leid tut mir nur der arme Nachbar hier in der Geschicht, das ist der, der einfach nur so blöde war ein Paket angenommen zu haben und es wahrscheinlich nichtmal arglistig oder bös provoziert hatte. :roll:
Unfassbar, aber dem drücke ich an dieser Stelle mal die Daumen um mit dem verfluchten Paket klarzukommen
Verwirrte Grüsse und ja, man möge diesen recht merkwürdigen Faden bitte beenden.
Thanks
smilie_15
Tut
" Um klar zu sehen genügt oft schon eine geringe Veränderung des Blickwinkels "

Beitrag 08.08.2013, 22:57

tobi-nb
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 293
Registriert: 03.07.2011, 06:44
Countdown hat geschrieben:
Dann wundert man sich, wie naiv Menschen sind, wie Korruptionen und Kriege entstehen und nicht verhindert werden können! smilie_24
Viele Probleme (Kriege) wären möglicherweise verhindert worden, wenn man nicht stur auf sein (möglicherweise) vorhandenes Recht gepocht hätte, wonach der andere gefälligst sein "Unrecht" auszubessern hat. Obwohl der geringfügigere Aufwand das Problem zu lösen, im Entgegenkommen des "sich im Recht Befindenden" bestanden hätte.

Beitrag 08.08.2013, 23:43

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1958
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Was sagt denn deine Mutter dazu?

Ich denke, wenn du schon bei ihr wohnst, ist ihr diese Misere nicht entgangen. Sie wäre sicherlich rüber gegangen. 8)
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Gesperrt