Bankschliessfach

Hier können Mitglieder sich gegenseitig helfen, bzw. ihre Erfahrungen und Meinungen zu Grundsatzfragen posten.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 18.02.2015, 10:31

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3319
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Mal was zum Thema Bankschließfach/Versicherung/Dokumentation des Inhalts:

http://www.n-tv.de/ratgeber/Laengst-nic ... 34291.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 18.02.2015, 13:04

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2580
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... wobei ich bei der letzten Anpassung der Versicherungssumme Anfang des Jahres den Versicherungsschutz auf Raub und Diebstahl begrenzt habe.

Feuer und Hochwasser haben wir gestrichen. Wasser macht den Edelmetallen nichts und was soll in so einem Schließfachraum großartig brennen?

lifesgood
Zuletzt geändert von lifesgood am 18.02.2015, 13:05, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 18.02.2015, 13:05

Benutzeravatar
Dragonh3art
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 639
Registriert: 21.09.2013, 13:15
Dann weiß der Staat wenigstens welche Fächer zuerst aufgemacht werden müssen. EM Zusatzversicherung für x tausend Euro. Das bekommt der Staat bestimmt nie raus genauso wenig das man ein Schließfach hat smilie_20

Beitrag 18.02.2015, 13:07

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2580
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Diversifikation beim Kauf (Tafelgeschäft und auf Rechnung), Diversifikation bei der Lagerung (im Schließfach und anderswo). So streut man sein Risiko. Und zwar das Risiko, dass es weg ist und das Risiko, dass einem der Staat alles wegnimmt.

Wer meint, er könne im Fall der Fälle all sein Edelmetall vor dem Staat verbergen, der meint auch dass Zitronenfalter Zitronen falten ;)

Aber jeder wie er meint und wie er sich wohlfühlt ... ;)

Beitrag 18.02.2015, 14:05

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3319
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Ich bin auch ein Freund der finanziellen Diversifikation weil ich von Natur aus ein vorsichtiger Mensch bin, in finanzieller Hinsicht sowieso!

Allerdings wird man so nicht wirklich reich, will sagen, es gibt auch Menschen die gehen "all in" in eine Assetklasse rein von der sie total überzeugt sind, bei uns wärens sicherlich die EM, hoffen auf den totalen Hype in dieser Klasse, sahnen dann ab und habens geschafft. Setzen sprichwörtlich alles auf eine Karte, gibt viele die damit reich geworden sind.
So könnten wir natürlich auch unserem Hobby noch etwas mehr "Kick" geben und hätten noch ein aufregenderes Leben als jetzt schon, und wir würden noch mehr zu unserer Leidenschaft stehen :wink:

Aber wie gesagt, wäre nichts für mich, bin zu vorsichtig.

Viele Grüße
VfL
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 18.02.2015, 14:12

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2580
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Bei denen, die alles auf eine Karte setzen, sieht man nachher nur noch diejenigen, die Erfolg gehabt haben. Diejenigen, die gescheitert sind und viel oder Alles verloren haben, sieht man nicht.

Ich sehe Edelmetalle als Vermögensabsicherung, daher möchte ich auch sicher gehen, nicht alles zu verlieren.

Reich ist relativ. Ich kann das Leben führen, das ich führen möchte, kann mir die Dinge leisten, die mir wichtig sind und noch ein bisschen was on top. Damit bin ich glücklich und zufrieden und das möchte ich auch fürs Alter sicherstellen, nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Ein Mehr an Vermögen wäre auch ein Mehr an Belastung, Problemen und Verantwortung, das muss ich nicht (mehr) haben.

lifesgood

Beitrag 18.02.2015, 14:14

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3319
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
lifesgood hat geschrieben:Bei denen, die alles auf eine Karte setzen, sieht man nachher nur noch diejenigen, die Erfolg gehabt haben. Diejenigen, die gescheitert sind und viel oder Alles verloren haben, sieht man nicht.

Ich sehe Edelmetalle als Vermögensabsicherung, daher möchte ich auch sicher gehen, nicht alles zu verlieren.

Reich ist relativ. Ich kann das Leben führen, das ich führen möchte, kann mir die Dinge leisten, die mir wichtig sind und noch ein bisschen was on top. Damit bin ich glücklich und zufrieden und das möchte ich auch fürs Alter sicherstellen, nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Ein Mehr an Vermögen wäre auch ein Mehr an Belastung, das muss ich nicht (mehr) haben.

lifesgood

....auch wieder wahr!
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 18.02.2015, 14:42

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1562
Registriert: 28.11.2011, 14:16
lifesgood hat geschrieben:Bei denen, die alles auf eine Karte setzen, sieht man nachher nur noch diejenigen, die Erfolg gehabt haben. Diejenigen, die gescheitert sind und viel oder Alles verloren haben, sieht man nicht.
smilie_01 Und das dürften 90% derjenigen sein, die es versuchen. "All in" ist i.d.R. der sicherste Weg, schnell und gründlich bankrott zu gehen.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 18.02.2015, 15:04

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3319
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Aber Du hast jede Menge neuen Schwung, Nervenkitzel, und hast alle Brücken hinter Dir abgebrochen, sprich: Tod oder Gladiolen (wie ein ehemaliger niederländischer Fußballballtrainer des FCB :evil: immer so schön sagte).

Oder noch anders: Endlich hat das Leben wieder einen Sinn smilie_02
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 18.02.2015, 16:59

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2580
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... wenn ich Schwung und Nervenkitzel brauche "spiele" ich ein bisschen mit Zertis, aber in einer Größenordnung, bei der mich auch ein Totalverlust nicht juckt.

Beitrag 16.05.2015, 18:01

Al_Pinist
1 Unze Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 10.02.2015, 19:57
Wie erfährt der Staat denn von einem eventuell vorhandenen Schließfach? Im "Mietvertrag" steht nichts über eine Weitergabe der Daten. Zwar steht detailliert drin, wann und wie das Schließfach in meiner Abwesenheit aufgemacht werden darf, irgendwelche Behörden sind dort aber nicht aufgeführt. Hintergrund der Frage: bei meinem letzten Besuch dort ist mir ein aufgebohrtes, von der Steuerfahndung versiegeltes Schließfach aufgefallen. :shock:

Beitrag 16.05.2015, 18:22

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Al_Pinist hat geschrieben:Wie erfährt der Staat denn von einem eventuell vorhandenen Schließfach? Im "Mietvertrag" steht nichts über eine Weitergabe der Daten. Zwar steht detailliert drin, wann und wie das Schließfach in meiner Abwesenheit aufgemacht werden darf, irgendwelche Behörden sind dort aber nicht aufgeführt. Hintergrund der Frage: bei meinem letzten Besuch dort ist mir ein aufgebohrtes, von der Steuerfahndung versiegeltes Schließfach aufgefallen. :shock:
Ein Bankschließfach wird in der Bankensoftware wie ein Konto geführt, die Schließfachnummer entspricht dabei der Kontonummer. Jede Behörde, die grundsätzlich Zugang zu den Kontostammdaten hat (z. B. Finanzamt, Sozialbehörden) kann also auch das Vorhandensein (natürlich nicht den Inhalt, den kennt nur der Mieter) des Bankschließfaches sehen.
Vgl. auch hier: https://forum.gold.de/behoerden-starten ... t8250.html

Aktiv melden muss die Bank das Vorhandensein eines Bankschließfaches dem Finanzamt im Fall des Todes des Schließfachmieters.

Beitrag 20.06.2015, 19:50

Aurargint
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 262
Registriert: 24.09.2012, 16:10
Dragonh3art hat geschrieben:Das ist doch schon iergendwie ein alter Hut.

Ich hatte auch mal ein Schließfach in der Hoffnung das mein Geld/EM dort gut aufgehoben ist und keiner weiß was und wieviel ich habe.
Dann habe ich einen Bericht oder ein Kommentar im Forum gelesen und siehe da ich habe mein Schließfach ganz schnel gekündigt.

Es ging darin in etwa um mein Problem, Geld verstecken falls den Angehörigen mal etwas passiert ( Familie zu der man schon seid x Jahren kein kontakt mehr hat ). Bevor der Staat zahlt werden alle anderen mittel ausgeschöpft. Und da der Staat verfolgen kann das man ein Schließfach hat wird dieses kurzer Hand versiegelt, es klingelt zu Hause man darf die Beamten zu seinem Schließfach begleiten und dieses für die netten Beamten öffnen. So in etwa war die Story.

Also lieber alles im Garten vergraben und gut ist smilie_01
Hallo,
auch ich habe ein Schließfach (Automatisches Hochregallager im Bankkeller) angemietet & erhielt vor ein paar Tagen einen Brief mit folgendem Inhalt:
"...anspruchsvolle Anlagen müssen regelmäßig auf den aktuellsten Stand gebracht werden, nur so ist eine hohe Qualität, Zuverlässigkeit & Sicherheit gewährleistet. Deshalb wird ab dem ... Infrastruktur des SB-Kundentresors komplett erneuert & ... Natürlich bleibt das Tresorfach, in dem sich Ihre Wertgegenstände befinden, UNBERÜHRT & sicher verwahrt. Wir bitten um Verständnis, daß während dieser vierwöchigen umfangreichen Arbeiten der Zugang zu Ihrem Tresorfach nur innerhalb der Schalteröffnungszeiten mit Unterstützung unseres Service-Teams möglich ist ... Der Preis für das Mitfach steigt danach um 50 %..."
Hat ein Forenmitglied schon mal Erfahrungen mit solchen "Umbaumaßnahmen" gemacht? Bin leicht verunsichert, gibt es einen Grund dazu?
Gruß, Aurargint

Beitrag 21.06.2015, 01:50

Benutzeravatar
spätzünder
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 14.10.2012, 09:46
Hm, das zu lesen macht mich stutzig. Seit mehr als 6 Wochen kann man bei meiner Bank auch nur noch während der Schalteröffnungszeiten an das Schließfach.In einem Schreiben der Bank von Mitte Mai wurde als Grund ein defektes Steuerungsmodul der Anlage angegeben,behoben wurde der Fehler bis gestern nicht. Was ich davon halten soll, weiß ich nicht.Steckt vielleicht doch etwas anderes dahinter als ein technischer Defekt ?

Beitrag 21.06.2015, 16:41

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3910
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
@Aurargint,spätzünder
smilie_08
WAS wollt Ihr denn mit den Posts mitteilen?
Ein wirklicher Disput geht doch NUR an der konkreten Stelle,
heißt Euren Knebel-"Vertrag" studieren( was Ihr unterschrieben habt ist auf KEINEN Fall
ein VERTRAG...),vor allem welche Änderungen müssen "erduldet" werden--oder eben auch nicht.
Also in die Spur und über die Ergebnisse berichten,denn daß wäre eine Bereicherung
für das Forum.
smilie_24
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 21.06.2015, 17:07

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1212
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
spätzünder hat geschrieben:Hm, das zu lesen macht mich stutzig. Seit mehr als 6 Wochen kann man bei meiner Bank auch nur noch während der Schalteröffnungszeiten an das Schließfach.In einem Schreiben der Bank von Mitte Mai wurde als Grund ein defektes Steuerungsmodul der Anlage angegeben,behoben wurde der Fehler bis gestern nicht. Was ich davon halten soll, weiß ich nicht.Steckt vielleicht doch etwas anderes dahinter als ein technischer Defekt ?

Hin und wieder darf ich bei der Wiederbeschaffung von Wincor Nixdorf Automaten aus finanzieller Seite helfen. Die Jungs sind - keine Frage - flott, der Kundendienst ist schnell gemacht. Aber auch nur bei Standardvorgängen, also Reparaturen die Usus sind. Und ein solcher Automat kostet einen guten mittleren 5-stelligen Betrag, je nach Ausstattung. Steckt mal wieder ein netter Kunde einen Nagel in die Geldscheinausgabe oder ein anderer vandaliert und findet es lustig betrunken auf einem Automaten herum zu hüpfen, sind Reparaturkosten im 4-5 stelligen Bereich eher die Regel als die Ausnahme. Nebenbei eine schlechte Idee, die Versicherung meldet sich beim Verursacher, so viel sei verraten. Die Tresorraumtechnik, insbesondere diese von dir genannten Schließfachanlagen die auch zu geschlossenen Schaltern funktioniert, ist um Längen komplizierter als ein "billiger" Geldautomat. Ggf. wird dann auch klar um welche Summen wir hier sprechen müssen. Abgesehen davon, dass Techniker erst mal das Problem eingrenzen müssen, gibt es da auch keine einfache 08/15 Steuerungsplatine die man einfach mal so für einen 10er austauscht und das System wieder funktioniert. Da muss die angeschlossene Technik auf Herz und Nieren geprüft werden, die Platine ggf. manuell repariert werden, etc. pp. Das ist kein Haarfön! Das wird zum Hersteller eingeschickt und in entsprechenden Laboren geprüft und ausgewertet. Und in dem Bereich ist dann doch die Technik weit teurer als die menschliche Arbeitszeit.

Aber man kann auch eine Verschwörung dahinter vermuten. Natürlich, eine Bankfiliale von über 38.000 Filialen in Deutschland (Stand 2013) die Probleme mit ihrer Tresortechnik hat, ist auch ein entsprechend fundiertes Indiz. Jungs, kommt runter. Nicht böse gemeint smilie_30
Zuletzt geändert von IrresDing am 21.06.2015, 17:16, insgesamt 1-mal geändert.
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 21.06.2015, 17:15

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1212
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
Aurargint hat geschrieben:
Dragonh3art hat geschrieben:Das ist doch schon iergendwie ein alter Hut.

Ich hatte auch mal ein Schließfach in der Hoffnung das mein Geld/EM dort gut aufgehoben ist und keiner weiß was und wieviel ich habe.
Dann habe ich einen Bericht oder ein Kommentar im Forum gelesen und siehe da ich habe mein Schließfach ganz schnel gekündigt.

Es ging darin in etwa um mein Problem, Geld verstecken falls den Angehörigen mal etwas passiert ( Familie zu der man schon seid x Jahren kein kontakt mehr hat ). Bevor der Staat zahlt werden alle anderen mittel ausgeschöpft. Und da der Staat verfolgen kann das man ein Schließfach hat wird dieses kurzer Hand versiegelt, es klingelt zu Hause man darf die Beamten zu seinem Schließfach begleiten und dieses für die netten Beamten öffnen. So in etwa war die Story.

Also lieber alles im Garten vergraben und gut ist smilie_01
Hallo,
auch ich habe ein Schließfach (Automatisches Hochregallager im Bankkeller) angemietet & erhielt vor ein paar Tagen einen Brief mit folgendem Inhalt:
"...anspruchsvolle Anlagen müssen regelmäßig auf den aktuellsten Stand gebracht werden, nur so ist eine hohe Qualität, Zuverlässigkeit & Sicherheit gewährleistet. Deshalb wird ab dem ... Infrastruktur des SB-Kundentresors komplett erneuert & ... Natürlich bleibt das Tresorfach, in dem sich Ihre Wertgegenstände befinden, UNBERÜHRT & sicher verwahrt. Wir bitten um Verständnis, daß während dieser vierwöchigen umfangreichen Arbeiten der Zugang zu Ihrem Tresorfach nur innerhalb der Schalteröffnungszeiten mit Unterstützung unseres Service-Teams möglich ist ... Der Preis für das Mitfach steigt danach um 50 %..."
Hat ein Forenmitglied schon mal Erfahrungen mit solchen "Umbaumaßnahmen" gemacht? Bin leicht verunsichert, gibt es einen Grund dazu?
Gruß, Aurargint

Gründe kann es viele geben. z.B.

zu hohe Wartungskosten
auslaufende Wartungsverträge mit entsprechend nicht mehr erhältlichen Ersatzteilen
Modernisierung
Kapazitätsausweitung
Besserer Widerstandsgrad gegen Einbruch, Feuer, ...
Auflagen der Versicherung
...

50% Preiserhöhung, nicht schlecht. Wie viel zahlst du denn für welche Schließfachgröße?
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 22.06.2015, 09:12

Benutzeravatar
spätzünder
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 14.10.2012, 09:46
@ Titan:
Als ich las, dass ein SF relativ zeitgleich auch bei einem anderen Forumsmitglied ( welches dadurch offensichtlich ebenso verunsichert war wie ich) nur noch zu Schalteröffnungszeiten zugänglich ist, habe ich mich zu Wort gemeldet.
Es hätte ja sein können, dass das Ganze System hat und ein Zugriff auf SF außerhalb der Geschäftszeiten grundsätzlich nicht mehr erwünscht ist, warum auch immer, wer weiss das schon.

Der Thread ist im Themenbereich" Mitglieder helfen Mitgliedern."
@ Irres Ding: Danke für Deine Erläuterung, das hat mir geholfen und meine Bedenken zerstreut. smilie_14

Beitrag 23.10.2015, 15:59

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Banksafe
Viele Schließfächer werden deutlich teurer

Die Frankfurter Sparkasse erhöht die Miete um bis zu einem Viertel. Sie kann es sich erlauben, denn das Interesse an den Minisafes ist groß. Aber nicht alle Banken erhöhen den Preis.

Weiterlesen: http://www.faz.net/aktuell/finanzen/mei ... 70701.html

Beitrag 08.03.2016, 13:00

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3319
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
65.000 Euro weg

Wer haftet für Schließfachraub?

Wer ein Bankschließfach nutzt, erwartet Sicherheit für den Inhalt. Allerdings ist nicht jeder Tresorraum ausreichend geschützt. Fehlen besondere Sicherheitsvorkehrungen, müssen Geldinstitute ihre Kunden darauf hinweisen:

http://www.n-tv.de/ratgeber/Wer-haftet- ... 69351.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Antworten