Silbergehalt in Silberschmuck

Hier können Fragen zum Forum und den Forums-Funktionen gestellt und Probleme gemeldet werden

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 05.09.2011, 15:28

Runner53
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 29.12.2010, 16:45
Hallo zusammen,

ich hab da ma ne Frage..........

Wie kann ich bei Silberschmuck (Silberketten) den Feingehalt an Silber bestimmen bzw. erkennen (oder errechnen).

Folgendes:
Ich habe bei EBAY eine Silberkette gesehen;
Da stand folgender Eintrag:

925er Massiv Sterlingsilber
•Breite des Armbandes 18mm
•Gewicht 130gr.
•Länge 19cm

Heißt das, daß von den 130 Gramm 925er Silberanteil ist, also etwa 120 gr Feinsilber?
Oder
Trifft diese Berechnung nur zu, wenn "massiv Silber" dabeisteht?

Danke für einen Hinweis.

Runner53

Beitrag 05.09.2011, 15:37

Silberpfeil
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 06.01.2011, 11:03
Nur Gewicht und Silbergehelt sind wichtig!

Sterlingsilber = 925 (also 92,5% sind reines Silber 999)

Wären in diesem Fall genau 120,25g Feinsilber (ganz einfaches Prozentrechnen)

Ich denke mal massiv steht in diesem fall für massives Metall also nicht hohl verarbeitet...

Hauptsache es steht nicht massiv veredelt dort ;-) und das Teil ist mit 925 gestempelt

Beitrag 05.09.2011, 15:40

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
"Sterlingsilber" sollte per definitionem 925er Silber sein. Das ist eben so.
Ob das natürlich jeder eBay-Verkäufer weiß (oder wissen will) ist eine andere Frage ...

Von daher:
1. Ja, Deine Rechnung stimmt.
2. "Massiv" hat überhaupt keine Aussagekraft. Könnte ja auch "massives" 333er Silber sein oder sowas. Der Verkäufer will wohl damit zum Ausruck bringen, dass es sich nicht um ein "versilbertes" Stück handelt. Aber "Silberauflagen" werden ja anders bezeichnet (90er Versilberung oder so, das sind dann irgendwie 90gr Silber für einen Satz (12) Besteck, wenn ich mich recht erinnere (ohne Gewähr)).
3. Sterlingsilber impliziert "massiv"
4. Irgendwo sollte auf dem Stück ein entsprechender Stempel angebracht sein.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 07.09.2011, 08:27

Runner53
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 29.12.2010, 16:45
Danke für Eure Infos!!
****************

Gruß
Runner53

Beitrag 07.09.2011, 08:36

dr.exe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 474
Registriert: 24.05.2011, 21:35
Ladon hat geschrieben:"Sterlingsilber" sollte per definitionem 925er Silber sein. Das ist eben so.
Ob das natürlich jeder eBay-Verkäufer weiß (oder wissen will) ist eine andere Frage ...

Von daher:
1. Ja, Deine Rechnung stimmt.
2. "Massiv" hat überhaupt keine Aussagekraft. Könnte ja auch "massives" 333er Silber sein oder sowas. Der Verkäufer will wohl damit zum Ausruck bringen, dass es sich nicht um ein "versilbertes" Stück handelt. Aber "Silberauflagen" werden ja anders bezeichnet (90er Versilberung oder so, das sind dann irgendwie 90gr Silber für einen Satz (12) Besteck, wenn ich mich recht erinnere (ohne Gewähr)).
3. Sterlingsilber impliziert "massiv"
4. Irgendwo sollte auf dem Stück ein entsprechender Stempel angebracht sein.
ich glaube aber auch eher das massiv hier dafür steht das es keine hohlräume enthält.

Beitrag 07.09.2011, 09:07

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
dr.exe hat geschrieben:...
ich glaube aber auch eher das massiv hier dafür steht das es keine hohlräume enthält.
Ja stimmt, das ist wohl richtig.
Daran hatte ich irgendwie nicht gedacht, dass es sich mehr auf die Machart des Schmucks als auf die Beschreibung des Silbers beziehen könnte.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Antworten