Schäuble unzensiert

Bekanntgabe von Sendeterminen, Wiederholungsterminen und Möglichkeit, die TV-Sendungen u. Videos zu kommentieren.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 20.11.2011, 00:58

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Schäuble unzensiert
(Trailer 2011)

Wolfgang Schäuble auf dem European Banking Congress 2011. In seiner Rede gab Herr Schäuble ein Stelldichein, dass die Ohren wackelten. So gut wie nichts davon wird in den Medien gesendet werden. IKNews war mit einer Kamera vor Ort und stellte auch selbst noch eine wirklich wichtige Frage. Das Video mit einer kurzen Analyse wird in Kürze online sein.

http://www.youtube.com/watch?v=2IRnDOtu1z8

Beitrag 20.11.2011, 01:20

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
ehrliche Ferängie Politik für Enterprise Deutschland smilie_02

mit Hilfe des Spezialisten Peter Zwegat "Raus aus dem Moloch " sollte es zu schaffen sein smilie_02

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 20.11.2011, 11:44

Benutzeravatar
stefan230576
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 17.11.2010, 12:20
Erfolgreich gehandelt mit: Silberfanatiker, rombub, Silberhannes, ros20, Klaus-Peter, Auerbach, Kirschtorte, lokie, bluesnow, Neelix70, Silberbertoni, bts_freak, juseppe, Diosai

Beitrag 20.11.2011, 15:27

defiant2369
1 Unze Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 12.08.2011, 20:24
Man beachte ab Minute 7 den Teil "Souveränität Deutschlands".
Ich habe es immer schon geahnt, das in diesen unserem Lande etwas nicht stimmt. Es erklärt auch, warum die Mitglieder des Deutschen Bundestags so Volks- und Landesverräterisch handeln.
Wir stehen also immer noch unter Besatzungsrecht und darum fällt die Merkel bei den Franzosen auch immer um, zum Nachteil Deutschlands.
Zum ko**en das ganze.

Beitrag 20.11.2011, 16:50

Benutzeravatar
Gringo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 07.06.2010, 23:02
Der Herr der Finsternis. Live und in Farbe.

KEIN Ironie-Smiley. :|

/Edit: jetzt weiß ich auch wieder, an wen mich das sofort erinnerte...

[img]http://klog.kfiles.de/log-img/20100411-dunkel.jpg[/img]
Liebe des Vaterlands,
Liebe des freien Manns
Gründen den Herrscherthron
Wie Fels im Meer!

Beitrag 20.11.2011, 19:03

Benutzeravatar
Silberfischchen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: 31.08.2011, 22:21
Ist ja echt der Hammer... unglaublich! Hat er sich da verquatscht? Staun.... :shock:
Silberfischchen hat hier auch schon erfolgreich gehandelt... :)

Beitrag 20.11.2011, 19:05

Benutzeravatar
Eber
1 Unze Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 06.10.2011, 23:00
Wohnort: Süden von München
Und wieso zeigt keiner diesen Kerl wegen Hochverrat an?
Ich finde im Grundgesetz kein Wort, daß die deutsche Regierung unsere Souveränität abschaffen darf: vermutlich hatten wir die eh nicht, aber wozu dann ein Grundgesetz? (Leute verars**** ?)
Der oberste Straftäter im Finanzministerium hatte doch aufs Grundgesetz geschworen... :twisted:
Was ist mit dem BVerfG? Schlafen die alle?
Und in nächster Konsequenz: wieso haben wir 620 Abgeordnete? Für was? Weils da schön warm ist?

In diesem Staat ist definitiv _etwas_ oberfaul!

Grummel smilie_43


Ich mag jetzt da keinen Ironie-Smily hinsetzen...
Auf meinem Grabstein soll stehen:“Guck nicht so doof, ich läge jetzt auch lieber am Strand!“

Beitrag 20.11.2011, 19:06

Chinese
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 538
Registriert: 30.07.2011, 13:46
Na ja unsere Politiker.

Den Schäuble sollte man mal zur Schuldnerberatung schicken.

Chinese
»Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.« Albert Einstein

Beitrag 20.11.2011, 19:18

Knipser
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 15.09.2011, 14:05
Ein Beitrag,der meine Meinung über Herrn Schäuble weiter festigt. smilie_18

Beitrag 20.11.2011, 20:11

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3907
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Eber hat geschrieben: Ich finde im Grundgesetz kein Wort, daß die deutsche Regierung unsere Souveränität abschaffen darf Grummel smilie_43 ...
GENAU DAS ist doch der Sinn dieses Grundgesetzes.
Wenn Du kannst,geh mal in die Historie,weswegen der Inhalt diesen Wortlaut überhaupt hat.
D hat immer noch keinen Friedensvertrag-den gibt es erst mit einem "vereinten Europa" und
einer neuen Verfassung für das jetzige D.(meine Kurzfassung).
Ob wir als Bürger da gefragt werden smilie_08
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 20.11.2011, 22:18

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
Schäuble hat hier nur das ausgesprochen, was diejenigen, die sich mit Politik und Geschichte beschäftigen, nur leise lächelnd bestätigen können: Klar gibt es diese Souveränität nur auf dem Papier seit dem 2plus4-Vertrag und dessen Inkrafttreten 1991.

Gemeint ist hier ja auch die völkerrechtliche S.
Es gibt ja noch andere Facetten von Souveränität, die in Richtung eigenständiger und unabhängiger Politik weisen. Aufgrund der politischen, wirtschaftlichen und finanziellen Verflechtungen ist es generell für Nationalstaaten immer schwerer, auch so etwas durchzusetzen.

Man beachte hierzu mal den Einfluss der Großbanken und Großkonzerne, den man zwar schwer nachweisen kann, der aber vom Ergebnis politischer Entscheidungen her gesehen, massiv vorhanden sein muss.
Interessant ist ja auch, wie insbesondere von Merkel/Schäuble immer wieder gefordert worden ist, "Einfluss" und "Kontrolle" auf Griechenland auszuüben, wenn schon die zig Milliarden fließen sollen. Das ist ja praktisch auch ein Angriff auf die Souveränität Griechenlands.

Das zeigt mir, dass es nicht nur um die Souveränität Deutschlands geht, sondern generell um die Frage der Souveränitäten der Nationalstaaten in Europa. Zumindest Schäuble hat sich offenbar auf breiter Front von diesem Modell verabschiedet und sieht eine neue Form des "Government" (interessant, dass er in dem youtube-Streifen diesen Begriff gewählt hat) als notwendig heraufziehen.

Inwieweit diese neue Form des EG (European Government) durchsetzbar sein wird, bleibt fraglich. Vor allem wissen wir Bürger nicht, was wir da bekommen werden, deshalb ist wohl Skepsis bzgl. der demokratischen Organisation dieses Gebildes angesagt.

Für mich ist Schäubles Vorstoß einfach ein verzweifelter Versuch der 'Flucht nach vorne'. Das zeigt mir auch, dass er dem jetzigen Modell keine Chance mehr gibt, er glaubt nicht mehr an eine Lösung auf der Grundlage bestehender Strukturen und flüchtet sich in eine "Vision". Ein weiteres Indiz für die anstehende Kapitulation der Politik vor der Euro- und Schuldenkrise.
Erfolgreich gehandelt mit über 10 Forum-Nutzern
-----------------------------------------------------------------------------------

Beitrag 21.11.2011, 08:40

Benutzeravatar
Pinguin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 361
Registriert: 07.01.2011, 09:04
Was ist denn das nun wieder für ein irrer Verschwörungstheoretiker da im Rollstuhl?
Kennt den jemand? smilie_08

Ping :mrgreen:

Beitrag 21.11.2011, 08:54

Saint251
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: 05.01.2011, 17:28
Wohnort: Deutsches Eck

Schäuble hat hier nur das ausgesprochen, was diejenigen, die sich mit Politik und Geschichte beschäftigen, nur leise lächelnd bestätigen können: Klar gibt es diese Souveränität nur auf dem Papier seit dem 2plus4-Vertrag und dessen Inkrafttreten 1991.

Gemeint ist hier ja auch die völkerrechtliche S.
Es gibt ja noch andere Facetten von Souveränität, die in Richtung eigenständiger und unabhängiger Politik weisen. Aufgrund der politischen, wirtschaftlichen und finanziellen Verflechtungen ist es generell für Nationalstaaten immer schwerer, auch so etwas durchzusetzen.

Man beachte hierzu mal den Einfluss der Großbanken und Großkonzerne, den man zwar schwer nachweisen kann, der aber vom Ergebnis politischer Entscheidungen her gesehen, massiv vorhanden sein muss.
Interessant ist ja auch, wie insbesondere von Merkel/Schäuble immer wieder gefordert worden ist, "Einfluss" und "Kontrolle" auf Griechenland auszuüben, wenn schon die zig Milliarden fließen sollen. Das ist ja praktisch auch ein Angriff auf die Souveränität Griechenlands.

Das zeigt mir, dass es nicht nur um die Souveränität Deutschlands geht, sondern generell um die Frage der Souveränitäten der Nationalstaaten in Europa. Zumindest Schäuble hat sich offenbar auf breiter Front von diesem Modell verabschiedet und sieht eine neue Form des "Government" (interessant, dass er in dem youtube-Streifen diesen Begriff gewählt hat) als notwendig heraufziehen.

Inwieweit diese neue Form des EG (European Government) durchsetzbar sein wird, bleibt fraglich. Vor allem wissen wir Bürger nicht, was wir da bekommen werden, deshalb ist wohl Skepsis bzgl. der demokratischen Organisation dieses Gebildes angesagt.

Für mich ist Schäubles Vorstoß einfach ein verzweifelter Versuch der 'Flucht nach vorne'. Das zeigt mir auch, dass er dem jetzigen Modell keine Chance mehr gibt, er glaubt nicht mehr an eine Lösung auf der Grundlage bestehender Strukturen und flüchtet sich in eine "Vision". Ein weiteres Indiz für die anstehende Kapitulation der Politik vor der Euro- und Schuldenkrise.
smilie_09 smilie_01 smilie_12

Sehr schön geschrieben. Sehe ich genau so. Im bestehenden System ist die Politik nun am Ende angekommen. Es hilft nur noch ein neues System, mit dem man für ein paar Jahre Zeit gewinnt. Das sind die Eurobonds und eine gemeinsame europäische Regierung. Diese wird leider nicht auf der demokratischer Basis legitimiert sein - offiziell natürlich schon. Viel schlimmer erscheint mir allerdings die Erosion unseres Rechtsstaates. Das Recht ist es, was uns Bürger vor den Herrschenden und Mächtigen schützt. Der ESM zeigt hier eine schwarze Zukunft auf.

Grüsse,

Saint251
"How many good men are there per hundred, in the world? Allowing for differences in circumstances, condition and background, I should say perhaps one." Jeff Cooper

Beitrag 21.11.2011, 12:22

Benutzeravatar
Pinguin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 361
Registriert: 07.01.2011, 09:04
So langesam ergeben die ganzen "Rettungsversuche" im Euroraum Sinn!
Man will die Krise und man will sie möglichst lange und heftig, um dann vom Volk via Volksabstimmung die "Endlösung" abgesegnet zu bekommen: Ein Europäischer Einheitsstaat unter Führung von gesteuerten Bänkern.
Machtergreifung durch die Hintertür!

Ping

Beitrag 21.11.2011, 13:23

Benutzeravatar
Gringo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 07.06.2010, 23:02
Pinguin hat geschrieben:So langesam ergeben die ganzen "Rettungsversuche" im Euroraum Sinn!
Man will die Krise und man will sie möglichst lange und heftig, um dann vom Volk via Volksabstimmung die "Endlösung" abgesegnet zu bekommen: Ein Europäischer Einheitsstaat unter Führung von gesteuerten Bänkern.
Machtergreifung durch die Hintertür!

Ping
smilie_48

Bitte nich...

Ich brauch mal nen Juristen, wär das nicht Hochverrat?

Brrr da läufts mir kalt den Rücken runter...aber ich befürchte, da könnte was dran sein.
Liebe des Vaterlands,
Liebe des freien Manns
Gründen den Herrscherthron
Wie Fels im Meer!

Beitrag 21.11.2011, 14:08

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Gringo hat geschrieben:...
Ich brauch mal nen Juristen, wär das nicht Hochverrat?
...
Natürlich nicht. Formal betrachtet kann selbstredend jedes Gesetz geändert werden. Bei uns ist das Parlament - formal gesehen - der legitime und gesetzgebende Vertreter des höchsten Souveräns (des Volkes). Mithin ist - formal gesehen - eine Parlamentsentscheidung vollkommen in Ordnung. Deswegen wird ja auch oft darüber gestritten, ob das Parlament ausgehebelt wird durch Beschlüsse auf Regierungsebene, was tatsächlich erheblich kritischer gesehen wird.

Der Straftatsbestand des Hochverrats ($81 StGB) verlangt überdies "Gewalt", bzw. die "Drohung mit Gewalt". Beides liegt im Sinne des Gesetzes nicht vor.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 21.11.2011, 14:10

Benutzeravatar
Pinguin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 361
Registriert: 07.01.2011, 09:04
Gringo hat geschrieben: Ich brauch mal nen Juristen, wär das nicht Hochverrat?
Nur, wenn es einen Staat mit einer Verfassung gäbe.
Die BRD GmbH ist aber kein Staat und es gibt auch keine Verfassung.
Das reale Leben ist noch viel krasser, als jede Art von Matrix Reloaded...

Ich bin mir nur noch nicht sicher, ob dieses offensive Vorgehen ein Zeichen von Sicherheit oder Verzweiflung ist...

Ping

Beitrag 21.11.2011, 14:22

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Pinguin hat geschrieben:...
Nur, wenn es einen Staat mit einer Verfassung gäbe.
Die BRD GmbH ist aber kein Staat und es gibt auch keine Verfassung.
...
Das ist - bei allem Respekt - Kokolores.

Was ist denn ein "Staat"? Nirgendwo ist festgelegt auf welche Art und Weise sich ein Staat zu konstituieren hat und dass er eine "Verfassung" die genau so heißt, benötigt um ein "richtiger Staat" zu sein. Völkerrecht ist kein Gesetzbuch, sondern basiert auf "Gewohnheitsrecht" und Verträgen (!). Ein Staat ist dann ein Staat, wenn er von den anderen "Spielern" als solcher anerkannt ist (siehe heutzutage (als Ja- und Nein-Beispiel) Südsudan, Palästina) und - das ist heute das praktische Erkennungsmerkmal - einen Sitz als Vollmitglied in der UNO erhält.

Den Mythos dass die "Finanzagentur Bundesrepublik Deutschland GmbH" in IRGENDEINER Form legislative oder exekutive Gewalt hätte, haben wir hier auch schon widerlegt. Wer es nicht glaubt, dem sei ein Blick in das Handelsregister der GmbH empfohlen.

Solche Sprüche sind wenig zielführend und - mit anderen Inhalten - genauso verblendend und ablenkend wie das Gerede von Schäuble&Co. Das wird nicht wahrer nur weil man es, taub für jedes Gegenargument, immer wieder wiederholt.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 21.11.2011, 15:14

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Wolfgang Schäuble
"Ich versuche immer, nicht die Unwahrheit zu sagen"

Finanzminister Schäuble wehrt sich gegen Vorwürfe, den Bürgern nicht immer die Wahrheit über die Krise zu sagen. Manchmal sei es besser, einfach "nichts zu sagen."

http://www.welt.de/wirtschaft/article13 ... sagen.html

Beitrag 21.11.2011, 15:29

Benutzeravatar
Pinguin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 361
Registriert: 07.01.2011, 09:04
Ladon hat geschrieben:
Pinguin hat geschrieben:...
Nur, wenn es einen Staat mit einer Verfassung gäbe.
Die BRD GmbH ist aber kein Staat und es gibt auch keine Verfassung.
...
Das ist - bei allem Respekt - Kokolores.

Was ist denn ein "Staat"? Nirgendwo ist festgelegt auf welche Art und Weise sich ein Staat zu konstituieren hat und dass er eine "Verfassung" die genau so heißt, benötigt um ein "richtiger Staat" zu sein. Völkerrecht ist kein Gesetzbuch, sondern basiert auf "Gewohnheitsrecht" und Verträgen (!). Ein Staat ist dann ein Staat, wenn er von den anderen "Spielern" als solcher anerkannt ist (siehe heutzutage (als Ja- und Nein-Beispiel) Südsudan, Palästina) und - das ist heute das praktische Erkennungsmerkmal - einen Sitz als Vollmitglied in der UNO erhält.

Den Mythos dass die "Finanzagentur Bundesrepublik Deutschland GmbH" in IRGENDEINER Form legislative oder exekutive Gewalt hätte, haben wir hier auch schon widerlegt. Wer es nicht glaubt, dem sei ein Blick in das Handelsregister der GmbH empfohlen.

Solche Sprüche sind wenig zielführend und - mit anderen Inhalten - genauso verblendend und ablenkend wie das Gerede von Schäuble&Co. Das wird nicht wahrer nur weil man es, taub für jedes Gegenargument, immer wieder wiederholt.
Zum einen war von der "Finanzagentur" überhaupt keine Rede, zum anderen ist ja alles in Butter, wenn die BRD für Dich ein souveräner Staat ist.
Dann lügt der Rollstuhlfahrer halt.
Alles prima (für Dich) aber noch lange kein Grund - bei allem Respekt - hier gleich so zu bashen :wink:

Ping

Antworten