Propagandafilm zum 10. Jahrestag des Euro

Bekanntgabe von Sendeterminen, Wiederholungsterminen und Möglichkeit, die TV-Sendungen u. Videos zu kommentieren.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 04.12.2011, 23:42

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Schon fertig:
Propagandafilm zum 10. Jahrestag des Euro

http://alles-schallundrauch.blogspot.co ... g-des.html

Beitrag 05.12.2011, 06:38

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Die Vorteile des Einzelnen, bei Reisen kein Geld mehr wechseln zu müssen ( außer man fährt nach england !) und Preise besser vergleicnen zu können (wer kopfrechnen kann oder sich Umrechnungskurse grob merken kann, ist klar im Vorteil, auch vor und nach dem Euro) wiegen die Nachteile kaum auf. Multinationale Konzerne und Banken sowie Versicherungen sind die Profiteure des Euro. Die düsteren Prognosen im Falle des Wegfalls des Euro sind überzogen, nicht nachvollziehbar begründet, kein namhafter international anerkannter Betriebswirtschaftler hat dazu seinen Namen hergegeben! Grüße Silberhamster smilie_24
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 05.12.2011, 12:05

sbaenky
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 18.03.2011, 14:09
Wohnort: Siegerland
Obs auch noch den 20. Jahrestag geben wird???

Beitrag 05.12.2011, 12:09

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Vom 10. trennen uns auch noch ein paar Tage, gilt es zu bedenken...

Ich glaube zwar den werden wir erleben, aber was weiß man heutzutage schon. Mal sehen was der nächste Gipfel wieder für ein Kaninchen aus dem Hut zaubert - mehr als fauler Zauber ist das ja sowieso nicht.
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 05.12.2011, 19:12

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
@Goldhamster79

Ist schon spannend zu sehen, mit welchen immer neuen Einfällen und Variationen alter Einfälle die hohe europäische Politik versucht, sich dem Niedergang des Euros entgegenzustemmen. Dieses kreative Potenzial interpretiere ich als politische Ratlosigkeit, vielleicht sogar Verzweiflung, angesichts der fortgeschrittenen und weiter fortschreitenden desolaten Lage dieses "Währungsexperiments". Bin relativ sicher, es werden immer neue Kanickel aus dem Hut gezogen...solange jedenfalls bis die Fakten (der Markt / die Kapitalströme) diesen Phantastereien ein abruptes Ende setzen werden.

Vielleicht ist es auch einfach eine Frage des Erwachsenwerdens der Politik...schon schwer, vom Osterhasen und Christkind Abschied nehmen zu müssen...diese Politik der "Visionen" war einfach zu schön...traumhaft schön.
Erfolgreich gehandelt mit über 10 Forum-Nutzern
-----------------------------------------------------------------------------------

Beitrag 05.12.2011, 21:57

FalconFly
[...]
Zuletzt geändert von FalconFly am 23.04.2013, 22:19, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 05.12.2011, 22:23

homologia
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 28.02.2011, 18:05
Wohnort: Europa
Die DDR hat sich zum 40. Jahrestag auch noch schön gefeiert - zumindest Einige davon smilie_56

Beitrag 05.12.2011, 22:25

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1549
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Schön abspeichern das Filmchen.

In 10 Jahren lachen wir über diese kurze Episode des € - oder auch nicht. smilie_57

Beitrag 05.12.2011, 22:36

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Silberhamster hat geschrieben:Die Vorteile des Einzelnen, bei Reisen kein Geld mehr wechseln zu müssen ( außer man fährt nach england !) und Preise besser vergleicnen zu können (wer kopfrechnen kann oder sich Umrechnungskurse grob merken kann, ist klar im Vorteil, auch vor und nach dem Euro) wiegen die Nachteile kaum auf.
Bezeichnenderweise sind das auch schon die einzigen Vorteile des Euro, die dieses Propagandafilmchen zu nennen vermag. Frag doch mal den Durchschnittsbürger in der Fußgängerzone, was ihm lieber wäre: Den Euro oder lieber rund die doppelte Kaufkraft und billigen Urlaub mit vorherigem Geldumtausch.

Beitrag 06.12.2011, 15:00

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1293
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Datenreisender hat geschrieben:
Silberhamster hat geschrieben:Die Vorteile des Einzelnen, bei Reisen kein Geld mehr wechseln zu müssen ( außer man fährt nach england !) und Preise besser vergleicnen zu können (wer kopfrechnen kann oder sich Umrechnungskurse grob merken kann, ist klar im Vorteil, auch vor und nach dem Euro) wiegen die Nachteile kaum auf.
Bezeichnenderweise sind das auch schon die einzigen Vorteile des Euro, die dieses Propagandafilmchen zu nennen vermag. Frag doch mal den Durchschnittsbürger in der Fußgängerzone, was ihm lieber wäre: Den Euro oder lieber rund die doppelte Kaufkraft und billigen Urlaub mit vorherigem Geldumtausch.
Ganz so hart würde ich mit dem Euro nicht ins Gericht gehen. Er hat auf jeden Fall mal die Europäisierung der großen Firmen vorangetrieben, was zu mehr Handel & Abhängigkeit der Länder und Firmen in Europa untereinander geführt hat. Das war erklärtes politisches Ziel und wirkt - so hoffte man - Konflikten entgegen. Dass die Umverteilungs- & Schuldenorgie das 100x überwiegt liegt nicht am Euro selbst, sondern an der Qualität der aktuellen Regierungen. Wie lange konnte sich Bunga-Boy in Italien an der Macht halten...? Warum musste man die Banken und den gesamten Finanzsektor in den letzten Jahren so päppeln? (ich denke mal nur an die Steuerfreiheit von Veräußerungserlösen - ist ja auch klar, dass man als Privatanleger Steuern zahlen muss Hedge-Fonds dagegen das Geld steuerfrei mitnehmen dürfen...)

Am Ende ist aber klar, dass der Euro den Menschen nicht sonderlich geholfen hat, sondern den Firmen. Oder anders ausgedrückt: We had all the pain, but not the gain.

Ich bezweifle aber ernsthast, dass es nach dem Euro besser wird. Solange wir zweitklassige Politiker haben, bringen die jedes System zum Zusammenbruch.

Beitrag 06.12.2011, 15:07

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Sapnovela hat geschrieben:Solange wir zweitklassige Politiker haben, bringen die jedes System zum Zusammenbruch.
Unsere Politikdarsteller sind besser als ihr Ruf.
Sie dienen nur nicht den Interessen der Bevölkerung.

Beitrag 06.12.2011, 15:34

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Datenreisender hat geschrieben:
Sapnovela hat geschrieben:Solange wir zweitklassige Politiker haben, bringen die jedes System zum Zusammenbruch.
Unsere Politikdarsteller sind besser als ihr Ruf.
Sie dienen nur nicht den Interessen der Bevölkerung.
Ich ziehe meinen Hut vor diesen weisen Worten smilie_14
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 06.12.2011, 16:17

Benutzeravatar
k1
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 552
Registriert: 21.12.2009, 20:29
Datenreisender hat geschrieben:Schon fertig:
Propagandafilm zum 10. Jahrestag des Euro

http://alles-schallundrauch.blogspot.co ... g-des.html
und die Konkurrenzveranstaltung von Frank Schäffler dazu:

http://www.youtube.com/watch?annotation ... j6fkSScVC0

...könnte interessant werden.
k1
Just landed at John Galt´s gulch,

gern gehandelt mit silberbaron

Beitrag 06.12.2011, 16:28

Benutzeravatar
Pinguin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 361
Registriert: 07.01.2011, 09:04
Goldhamster79 hat geschrieben:
Datenreisender hat geschrieben:
Sapnovela hat geschrieben:Solange wir zweitklassige Politiker haben, bringen die jedes System zum Zusammenbruch.
Unsere Politikdarsteller sind besser als ihr Ruf.
Sie dienen nur nicht den Interessen der Bevölkerung.
Ich ziehe meinen Hut vor diesen weisen Worten smilie_14
Bei diesen weisen Worten POPPt die Erinnerung an einen kürzlich gesehen Vortrag wieder hoch. :mrgreen:

Ping

Beitrag 06.12.2011, 16:34

Suedwester
In der Vergangenheit ist noch jedes Währungsbündnis auseinandergebrochen, das versucht hat, Länder oder Regionen mit unterschiedlichen Inflationsraten, Steuersätzen, Wachstumsraten, Verschuldungsgraden, Modernität/Strukturen usw. zusammenzubinden.

- Die Koppelung des argentinischen Peso 1 zu 1 an den US$ führte zu hoher Staatsverschuldung, hoher Inflation (viel höher als in den USA), Verlust jeglicher Wettbewerbsfähigkeit - und letztendlich dann konsequenterweise zu einem Default, einer Abkoppelung und einer Abwertung der Währung.

- Die Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien brach u.a. auseinander, weil der Norden sich ungerecht behandelt fühlte - Slowenien und Kroatien verdienten das Geld, der Süden gab es aus. Die Folge waren separate Staaten, mit separaten Währungen, die sich alle sehr unterschiedlich entwickelten.

- In Südeuropa kann man heute schon beobachten, daß die Inflationsraten dort höher sind als in Mitteleuropa, die Rendite der Staatsanleihen ist teils sehr viel höher (wegen der arg hohen Verschuldung), die Wettbewerbsfähigkeit von Staaten wie Griechenland leidet stark (z.B. gegenüber der Türkei), und der "Gerechtigkeitsaspekt" ist ebensowenig zu unterschätzen wie der Aspekt der Souveränität.

Ich denke, daß früher oder später, zumindest einzelne Länder den Euro verlassen werden.

Antworten