Nazigold

Bekanntgabe von Sendeterminen, Wiederholungsterminen und Möglichkeit, die TV-Sendungen u. Videos zu kommentieren.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 14.09.2015, 11:13

Gladius
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 437
Registriert: 11.12.2011, 16:10
Muss ja nicht Gold sein. Wie der Fall Gurlit (schreibt man das so?) gezeigt hat, können es auch Gemälde sein. Oder überhaupt nichts "wertvolles".

Dennoch gilt für mich, egal was drinn ist, wenns die Tunnel und den Zug wirklich gibt ist es historisch Interessant.

Beitrag 14.09.2015, 11:19

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6504
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Da haste recht.


Es ist halt nur das mediale Getöse um das "Nazi-Gold".
Andere gibt es schon genug

Beitrag 14.09.2015, 11:51

halligalli
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: 30.11.2010, 23:18
Ich weiß nicht : würde ich etwas Wertvolles, das ich evtl. irgendwann wieder heben möchte, gleich acht Meter tief verbuddeln ? Ich meine; man hätte es dann doch lieber irgendwo im Berg stehen lassen und den Zugang vermauern können; jedenfalls so, daß man es auch gut wieder raus kriegt.
Soll heißen: vielleicht ist es doch eher etwas, das man besser nicht mehr anfaßt.
Vielleicht ist es auch eine Art Grab.

Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt - und angebohrt wäre solch ein Zug ja flott durch acht Meter Erde hindurch

Beitrag 14.09.2015, 12:21

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 2843
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
halligalli hat geschrieben: ....
Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt - und angebohrt wäre solch ein Zug ja flott durch acht Meter Erde hindurch
Ich meine der vermeintliche Zug läge in ca. 70 m Tiefe.
Aber auch ein (technisch) mögliches "Anbohren" desselben kann ohne Kenntnis des Inhaltes unter Umständen böse enden (Sprengstoff, etc.) smilie_18

=====

Nervenkampfstoff Tabun?

Wissenschaftler warnt vor Gefahren aus angeblichem Nazi-Zug:

http://www.rundschau-online.de/aus-alle ... 16280.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 16.09.2015, 11:21

dirty old
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 201
Registriert: 16.03.2012, 11:26
Wohnort: Westerwald
70 m Tiefe :shock:
Also wenn die Tunnelgeschichte vom Tisch ist,
denkt mal selber,in den letzten Kriegswirren
einen Zug 70 m tief unter Tage zu schaffen??
Das wäre sogar heute ne bergbautechnisch große
Herausforderung.
Und orten könnte das auch keiner mal eben so.
smilie_08
Da gibts keinen Zug!
Grüsse!!

Beitrag 16.09.2015, 12:01

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 2843
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
dirty old hat geschrieben: .....
einen Zug 70 m tief unter Tage zu schaffen??
Das wäre sogar heute ne bergbautechnisch große
Herausforderung.
Und orten könnte das auch keiner mal eben so.
smilie_08
Da gibts keinen Zug!
Ich bin mir auch nicht sicher was ich von der Nazi-Zug-Geschichte halten soll.

Allerdings waren die Nazis schon findig wenn es um die Lösung technischer oder logistischer Probleme ging. Gegen Ende des Krieges wurden in Windeseile ganze Raketen- bzw. Flugzeugproduktionen wegen der Luftangriffe in zuvor angelegte Stollen tief unter Tage verlegt. Vielleicht sollte der Zug (wenn es ihn denn wirklich gibt) auch gar nicht mal eben so geortet werden können, deshalb die Tiefe.
Weiterhin frage ich mich, sollte an der Sache nichts dran sein, warum dementiert Polen die Zuggeschichte dann nicht öffentlich?
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 16.09.2015, 12:47

keaton21
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 07.07.2015, 13:15
VfL Bochum 1848 hat geschrieben: Weiterhin frage ich mich, sollte an der Sache nichts dran sein, warum dementiert Polen die Zuggeschichte dann nicht öffentlich?
Würdest du zu Touristen & "Schatzsuchern", die jede Menge EUR in deine Region schleppen, sagen "Ach geh weg, hier gibts nichts zu sehen!"?

:mrgreen:

Beitrag 16.09.2015, 13:09

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 2843
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
keaton21 hat geschrieben:
VfL Bochum 1848 hat geschrieben: Weiterhin frage ich mich, sollte an der Sache nichts dran sein, warum dementiert Polen die Zuggeschichte dann nicht öffentlich?
Würdest du zu Touristen & "Schatzsuchern", die jede Menge EUR in deine Region schleppen, sagen "Ach geh weg, hier gibts nichts zu sehen!"?

:mrgreen:
Auch wieder wahr, schei.. Kapitalismus smilie_02
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 08.11.2015, 10:13

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 2843
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
"Goldzug"-Suche geht weiter

Nazi-Zug-Entdecker spekuliert auf Finderlohn

Die Saga um den vermeintlichen Nazi-Zug geht in die entscheidende Runde: Endlich wird in Niederschlesien mit speziellem Gerät gesucht. Am Montag wollen sowohl Hobby-Schatzgräber Koper und sein Partner als auch Experten der Bergbauakademie neue Bodenuntersuchungen aufnehmen - mit Thermokameras, Georadar und Magnetometer:

http://www.n-tv.de/panorama/Nazi-Zug-En ... 06866.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 01.04.2016, 16:41

dirty old
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 201
Registriert: 16.03.2012, 11:26
Wohnort: Westerwald
Neues vom Zug bzw. eben nix neues vom Zug:

http://www.zeit.de/video/2015-12/466350 ... icht#autop

smilie_24
Grüsse!!

Beitrag 11.08.2016, 07:35

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 2843
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Legendärer Goldzug der Nazis

Hobbyhistoriker zeigen Schatzsuche im Netz

Ab nächster Woche Dienstag graben zwei Hobbyhistoriker in Niederschlesien nach dem sagenumwobenen Goldzug der Nazis. Ergebnisse erwarten sie innerhalb von zwei Tagen. Schaulustige können die Suche live im Netz mitverfolgen:

http://www.n-tv.de/panorama/Hobbyhistor ... 88836.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 26.08.2016, 05:38

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6504
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Tja. Gestern hat man wohl die Suche eingestellt.

Satz mit X
Andere gibt es schon genug

Beitrag 26.08.2016, 06:34

olso
Ich bin der Meinung, dass es kein verstecktes Gold mehr gibt.

Ich habe selbst Goldbarren der Münze Berlin und Reichsbank in Brasilien gesehen.
Sie wurden mit U-Booten gebracht. Auch 1955 wurde noch Gold aus Deutschland geholt.
Feine 1kg/10 kg Barren. Schön mit Hakenstempel versehen. Von den Besitz solcher Stücke träume ich noch heute.




smilie_15

Beitrag 10.09.2016, 04:33

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2036
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Polen: Goldzug vergoldet Stadt

Egal, was da nach den neuen Bohrungen nun rauskommt, für die Stadt war es wohl jetzt schon ein Riesengeschäft:
Das Rathaus vertreibt alle möglichen Andenken, es gibt ein Schatzsucherfestival, es werden nun viermal so viele Fremdenführer wie sonst beschäftigt. Auch Autowaschanlagen, Restaurants, Hotels, Discotheken, Brauereien, Wodkahersteller und viele mehr sind auf den fahrenden Goldzug aufgesprungen. Der Pressesprecher der Stadt erklärt, der Zug habe einen Werbe-Wert von einer halben Milliarde Zloty (etwa 120 Millionen Euro) für die Stadt, ohne das genauer zu definieren.
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 29.11.2016, 15:36

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 2843
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Verschollenes „Nazi-Gold“, mal wieder entdeckt

Wieder einmal wollen Schatzsucher kurz davor sein, verschollenes „Nazi-Gold“ aufzuspüren. Diesmal in einem Schiffswrack in der Ostsee:

http://www.goldreporter.de/verschollene ... old/62356/
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 29.11.2016, 16:35

Benutzeravatar
wasp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 542
Registriert: 08.02.2016, 13:49
Wohnort: NRW
Lasst uns zusammen tun die Wiese von Wacken mieten ein Paar Buden darum gestellt das für Trinken und Essen gesorgt ist.
Auf dem Areal verstecken wir Goldmünzen der Eintritt für das Event wird der Ware angepasst.
leihweise ein Paar Detektoren zum suchen anbieten auf Mietbasis oder gleich zum Kauf, bringt in der Kasse mehr Geld .
Die Tiefe der versteckten Münzen würde für uns Kasse machen, verkaufen aber Gleichzeitig unseren Bingo Detektor sagen wir mal für 4000 Euro damit die Hauptgewinne der 1 Oz Münze auch gefunden werden .
Der 1 Kilo Barren wird halt durch ein Band fixiert um die Tiefe zu variieren zu können um nicht nach einer Stunde Pleite zu gehen.
Gegen Ende wird der Barren auch wieder geborgen damit alle sehen das der Barren wirklich da gelegen hat.
Wenn alles sich als lohnenswert zeigt kann beim 2 ten Mal eine Band dazu gebucht werden und in 10 Jahren haben wir ein zweites Event von Wacken und alle werden Mio näre.
Eine Idee macht ihren Lauf wird auf Seite 1 der Bild stehen.
Wer macht also mit? smilie_39
Das ist besser als dem Nazi Gold nach jagen.
Nummer 1 ist dabei,der macht den Schaufelverleih.Der Boden wird so schön gelüftet ,der Bauer findet es toll.
Nummer 2 ich bearbeite die Stellplätze für die Münzhändler ,nur 10 werden vergeben als Auktion wer am meisten bietet.

Beitrag 29.11.2016, 17:34

Andu0815
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 24.06.2016, 06:10
Gute Idee! smilie_01
Ich würde mich gerne anschließen, könnte Werkzeuge zur Verfügung stellen. Jetzt mal ernsthaft, sowas könnte sich richtig lohnen! smilie_23

Beitrag 02.08.2018, 21:07

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2036
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Keine Spur vom Gold: Schatzgräber gibt Suche nach Nazi-Zug auf

Historiker glaubten ohnehin nie an die Existenz eines vergrabenen Zugs voller Nazi-Gold. Jetzt wirft auch Hobby-Schatzgräber Richter das Handtuch - er will "keine Dummheiten mehr machen". Doch sein Kollege gibt nicht auf.

https://www.n-tv.de/panorama/Schatzgrae ... 55189.html
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 10.08.2018, 12:50

Benutzeravatar
HerrHansen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 449
Registriert: 21.10.2010, 11:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Was soll man zu diesem Thema noch sagen? Es scheint fast ein genialer Marketingstreich der Region gewesen zu sein. Ich war die Tage erst mit Wanderstiefeln (aber ohne Bohrer, Schaufeln und Detektoren) dort unterwegs. Und wenn man irgendwo nächtigt oder auf ein kühles Getränk sitzt, kommen häufig solche Geschichten – insbesondere von der älteren, gut deutsch sprechenden Bevölkerung mit einem Augenzwinkern auf den Tisch…
Insofern nahezu alles richtig gemacht. Lasst da jedes Jahr jemanden graben, Werbung in den deutschen Medien ist damit - wie man sieht - garantiert. Damit werden auch die günstigeren Betten, einige Kilometer abseiseits der Berge gut gefüllt – was will man mehr?
bisher >40 erfolgreich abgeschlossene Transaktionen

Beitrag 11.01.2019, 13:27

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 2843
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Hier geht's zwar nicht um Nazigold, und schon recht nicht um den legendären Goldzug, aber die Suche nach dem Napoleon-Gold, so sie denn irgendwann stattfindet, wird wohl ähnlich enden :(


Wo sind Napoleons 80 Tonnen Gold?

Ein russischer Historiker behauptet, den Ort zu kennen, an dem Napoleon Bonaparte vor 200 Jahren angeblich 80 Tonnen Beute-Gold und Geschmeide zurückgelassen hat:

https://www.goldreporter.de/wo-ist-napo ... old/80267/
VfL Bochum? -Find ich gut!

Antworten