Der Terror ist schon lange da

Bekanntgabe von Sendeterminen, Wiederholungsterminen und Möglichkeit, die TV-Sendungen u. Videos zu kommentieren.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 22.11.2015, 16:28

Kleeblattpeter
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 28.08.2015, 19:53

Beitrag 22.11.2015, 16:42

Mehrgoldfüralle
Genau, das ist es was fehlt als Gegengewicht. Beleidigungen a la GGGoldie bringen nichts ausser einer Verhärtung der Fronten. Wer sich mit dem Artikel sachlich auseinander setzt, kann sich wenigstens überlegen, ob er weiter aufhetzen will oder auch mal die andere Seite beleuchet.

Beitrag 22.11.2015, 17:33

Silver58
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 27.01.2013, 14:56
Ein nicht unterheblicher Teil der "Anschläge" auf Asylantenwohnheime werden von den Asylanten selbst verübt, was leider in der einseitigen Berichterstattung nicht vorkommt:

http://michael-mannheimer.net/2015/10/2 ... en-gelegt/

Wieviele darüber hinaus False-Flag-Aktionen der NWO-Vermischer sind um das Bild "die gefährlichsten Terroristen in Deutschland und Europa sind weiße europöische Männer" und alle als Nazis niederzumachen, weiß man gar nicht (http://www.huffingtonpost.de/2015/07/24 ... 64900.html).

Und nachdem die Antifa von Partien und Regierung für Gegendemonstrationen bezahlt wird (http://www.taz.de/!5020381/), ist nicht auszuschließen, dass "rechte" Aktionen in Wirklichkeit False-Flag-Aktionen der Regierung oder Antifa sind.

Es wäre nicht das erste Mal:
http://www.welt.de/vermischtes/article2 ... lagte.html
http://michael-mannheimer.net/2014/12/2 ... -erwischt/

Beitrag 22.11.2015, 17:44

Kleeblattpeter
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 28.08.2015, 19:53
ups, und da ist es schon wieder, das Verdrehen und Leugnen:

Michael Mannheimer darf nach richterlicher Überprüfung als "bekannter Neonazi" bezeichnet werden:

http://www.beobachternews.de/2015/06/30 ... r-gericht/

Immer wieder diese braunen Quellen.

Beitrag 22.11.2015, 17:48

Mehrgoldfüralle
Es ging nicht um Brände IN Asylantenheimen, sondern um Anschläge von AUSSEN. Der Fall des Mädchens trägt recht wenig zu deiner Argumentation bei, wenn du ihn aufmerksam zu Ende liest.

Und wenn schon die "Welt", dagegen spricht ja nichts, aber: Hast du auch die Artikel über Molenbeck und Saudi-Arabien gelesen?

Beitrag 22.11.2015, 20:42

Silver58
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 27.01.2013, 14:56
ups, und da ist es schon wieder, das Verdrehen und Leugnen:
Michael Mannheimer darf nach richterlicher Überprüfung als "bekannter Neonazi" bezeichnet werden
Wahnsinns Argument. Tja so ist das mit dem Abschalten des Denkens. Es kommt inzwischen gar nicht auf Argumente an, sondern nur darauf wer sie sagt. Wenn also ein "Neonazi" sagt 1+1=2, dann muss das falsch sein und wenn ein Gutmensch oder Qualitätsmedien sagen 1+1=3, dann muss es ja stimmen. Das ist leider viel zu billig.

Die Liste auf der Webseite kannst du die selbst herunterladen und sie ist für jeden einzelnen Fall verlinkt mit ganz normalen Nachrichtenblättern, oder willst du jetzt sagen, dass jetzt auch die "Lügenpresse" braun ist? So langsam kommt man dann ganz schon ins Schwitzen, wenn die TAZ mal "linksversifft" dann wieder "braun" ist.

Dass von den Systemmedien Dinge extrem einseitig, oder sogar falsch dargestellt werden, sollte wohl inzwischen jedem aufgefallen sein.

Für den in Dresden getöteten Flüchtling Bahray wurde auch zuerst, selbstverständlich ohne nachzudenken, eine fremdenfeindliche Tat unterstellt, eine Demo gegen rechtsradikale Fremdenhasser veranstaltet, diverse Strafanzeigen von Politkern gestellt (http://www.taz.de/!5023476/), bis man dann leider doch feststellen musste, dass der Täter selbst ein Flüchtling und eben kein rechtsradikaler "Dunkeldeutscher" war. http://www.taz.de/!5022865/.

Ist die TAZ jetzt "braun", weil sie den zweiten Artikel geschrieben hat? Oder gibt es diesen Artikel (wie auch die anderen in der Liste oben) evtl. gar nicht wirklich, weil Herr Mannheimer sie auch erwähnt hat (übrigens auch andere).

Bislang sieht es leider auch bei den brennenden Asylbewerberheimen so aus, dass die Mehrzahl der Brände (meistens aus Versehen, aber teilwiese auch mit Absicht) von den Asylbewerbern selbst gelegt wurden. Evtl. ändert sich das in Zukunft, aber dass es überhaupt soviele Brände gibt, die von den Insassen selbst gelegt wurden ist schon eine Tatsache, die fast keiner kennt und fast keiner wahrhaben will.

Wenn man etwas anderes behauptet, dann könnte man ja mal eine vollständige Liste nach Abschluss der Ermittlungsverfahren veröffentlichen, aber das tut weder die Polizei noch unserer Qualitätspresse. Warum den nicht?

Beitrag 22.11.2015, 21:57

GGGoldi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 29.07.2014, 10:45
Na Addition hast du ja immerhin drauf smilie_01

Aber beim Rest ist wohl noch Nachholbedarf...
19 von 100 sind keine Mehrheit (auch wenn Pediga das behauptet)

Beitrag 22.11.2015, 23:06

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2177
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Wieviele Threads zu Flüchtlingskrise und Terrorismus müssen wir hier eigentlich noch haben? Es reicht doch völlig, wenn für jedes der beiden Themen ein Thread existiert. Zur Erinnerung, das ist hier ein Gold-/Edelmetall-Forum. Für politische Diskussionen gibt es genug andere Foren, in denen man sich austoben kann. :?
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 22.11.2015, 23:44

Benutzeravatar
Ken.Guru
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 897
Registriert: 03.05.2012, 06:42
wenn em einen fixpreis hätte würde sich die diskussion höchst wahrscheinlich nur auf dessen glanz beschränken. da aber politische ereignisse einen starken einfluss sowohl auf den preis als auch auf dessen "wert" im allerweitestem sinne hat, ist es wohl unumgänglich auch andere themen, wie zb. politik und dessen auswirkungen auf unsere zukunft, mit einzubeziehen um eine anlagestrategie zu entwickeln.
Diese Oneman Show hier hat soviel mit Meinungsfreiheit zu tun wie ein Zitronenfalter mit Zitronen falten. Meine Sperrung war wohl das Beste was mir passieren konnte. Danke an alle linken Weltverbesserer. Irgendwann merkt ihr wie bescheuert ihr seid.

Beitrag 23.11.2015, 01:21

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2177
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Wie stark der Einfluss der politischen Ereignisse auf den Goldpreis ist, darüber lässt sich sicher auch trefflich streiten; Korrelation und Kausalität sind an den Finanzmärkten oft nur schwer zu unterscheiden ... (wäre vielleicht Thema für einen eigenen Thread :wink:)

Mir geht es auch eher darum, dass fast täglich ein neuer Thread zu einem Nicht-EM-Thema eröffnet wird, das schon über Wochen in anderen Threads diskutiert wird. Wenn man bei goldbezogenen Themen solch einen Thread erstellt, gibt's sofort einen mahnenden Hinweis vom DR, dass es bereits einen Thread zu dem Thema gibt. Bei Flüchtlingen und Terror ist das anders. Es wirkt fast so, als wäre da eine größtmögliche Auswälzung des Themas gewünscht.

Wer Freude an diesen Themen hat, der kann das doch auch in thematisch zusammengefassten Threads diskutieren. In anderen Foren klappt das ja auch, da gibt's bspw. genau einen Thread zu Flüchtlingen im Offtopic-Bereich, und alles andere wird entweder gelöscht oder dahin verschoben.
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 23.11.2015, 08:29

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Du weißt genau, wie es ist.

Wenn ich jetzt Threads schließe, beginne ich quasi direkt die Diskussion, wie gemein und unfair ich doch bin. Insbesondere weil das ja nur eine ganz geringe Anzahl von Usern treffen würde, die halt gern mal vermehrt neue Fäden eröffnen.
Das ist also nicht zielführend.

Aber ich könnte mir schon gut vorstellen, dass man (ich), wenn gewünscht, die Anzahl der Threads zur aktuellen Lage "eindampft".
Aber es ist natürlich wahnsinnig schwierig zu erkennen ob diejenigen, die das jetzt anmahnen auch für die Mehrheit der User sprechen. Das ist genauso vage wie umgekehrt.

Ich dachte mir daher, es wäre vielleicht eine gute Idee, eine Umfrage zu machen.

Aber auch das mache ich nur, wenn die User hier ein paar bestätigende Worte hinterlassen.
Bitte daran denken: eine Verschärfung solcher Regeln, bedeutet auch mehr Verwarnungen etc. Jedes neue "Gesetz" generiert umgehend neue Verstöße.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 23.11.2015, 08:33

Kleeblattpeter
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 28.08.2015, 19:53
Eine Umfrage ist eine wunderbare Idee smilie_09

Beitrag 23.11.2015, 09:03

noses
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: 12.04.2011, 21:28
Ladon hat geschrieben:Ich dachte mir daher, es wäre vielleicht eine gute Idee, eine Umfrage zu machen.
Mach einfach zu. Wer unbedingt braunes Zeug braucht, kann es ja direkt an der Quelle zapfen. Und die Realität ist schon hinreichend gruselig, da braucht man diese Pseudo-Diskussionen nicht mehr.


noses.

Beitrag 23.11.2015, 11:49

GGGoldi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 29.07.2014, 10:45
Ja mach mal ne Umfrage. (Oder gleich löschen)

Beitrag 23.11.2015, 12:12

Silver58
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 27.01.2013, 14:56
Na Addition hast du ja immerhin drauf smilie_01
Aber beim Rest ist wohl noch Nachholbedarf...
19 von 100 sind keine Mehrheit (auch wenn Pediga das behauptet)
Ja Addition habe ich drauf, aber du wohl nicht. Wie kommsts du denn auf 19???
Hier mal die Liste:

Asylant 41
Ausländer 1
Einwanderungsfeindlich 11
Holzregal 1
Jordanier 1
Krimineller 1
Kurden 1
Unbekannt 10
Vandalismus 1
Technischer Defekt 5
Unfall 1
Summe 74

Asylant: 41/74 = 55% (das ist doch wohl eine Mehrheit oder?)
Ausländer + Unfälle + Technische Defekte = 11/15%
Einwanderungsfeindlich: 11/74=15%

Für 85% ist also nicht klar, wer es war, es war einfach ein Unfall oder technischer Defekt oder die Asylanten waren es selbst. In der Presse hört sich das aber praktisch genau umgekehrt an.

Beitrag 23.11.2015, 13:18

GGGoldi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 29.07.2014, 10:45
Wenn du die 100 von Rechten verübten Brandanschläge außer acht lässt schon ja :roll: smilie_01

Am besten du legst noch ne Liste an wo du nur die von Asylbewerbern aufzählst. Dann sind es sogar 100%. Wirkt schockierender :shock:

(ich hatte nicht runtergescrollt...stimmt, es sind 41 von 174 -> keine Mehrheit!)

Beitrag 23.11.2015, 14:50

Silver58
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 27.01.2013, 14:56
(ich hatte nicht runtergescrollt...stimmt, es sind 41 von 174 -> keine Mehrheit!)
Wo siehst du 174 Einträge? Die Liste hat nur 74 Einträge.

Was soll diese Art der Verdrehung? Und wenn du Argumente hast, dann bringe sie doch, und behaupte nicht einfach was. Die Liste ist gut dokumentiert und falls du eine Liste mit 174 Einträgenn hast, dann poste sie doch.

Noch viel besser wäre es, es gäbe mal eine vollständige Liste, damit nicht alles bei Teilergebnissen bleibt.

Die 41 Stück von Asylanten selbst sind zumindest dokumentiert, wir kennen nur nicht die Grundgesamtheit. ABER: Wer weiß denn überhaupt von den 41 und dass sind sicherlich nicht alle? Die meisten Leute fangen schon an zu hyperventilieren, wenn man behauptet, dass es diese Fälle überhaupt welche gibt. Und da sieht man, dass wir eine extrem einseitige Berichterstattung haben, so dass niemand weiß, was wirklich passiert ist. Warum Asylanten bei sich selbst Feuer legen, ist sicherlich auch interessant.

Auf jeden Fall ist das ganze Geschrei gegen Rechtsextremimus schon einmal Quatsch, bevor man nicht die Sachlage eindeutig geklärt hat, und daran hapert es gewaltig.

Beitrag 23.11.2015, 15:34

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Silver58 hat geschrieben:...
Auf jeden Fall ist das ganze Geschrei gegen Rechtsextremimus schon einmal Quatsch, bevor man nicht die Sachlage eindeutig geklärt hat, und daran hapert es gewaltig.
...
Das wäre ein weiser Satz, wenn zwei Worte fehlen würden:

Auf jeden Fall ist das ganze Geschrei schon einmal Quatsch, bevor man nicht die Sachlage eindeutig geklärt hat.

So würde ich es sofort unterschreiben können, weil mir immer schleierhaft bleiben wird, warum es "gute" und "böse" Journalisten geben sollte.
Egal wo sie schreiben ... was sie schreiben werden sie auf ihr Zielpublikum ausrichten.

Wie immer ist daher Vorsicht die Mutter der Porzellankiste. Nur weil mir etwas "gefällt", muss es noch lange nicht wahr sein (und das gilt eben nicht nur für "die anderen")
Andere gibt es schon genug

Beitrag 23.11.2015, 16:02

GGGoldi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 29.07.2014, 10:45
LoL
Den Beitrag des Threaderstellers hast du wohl nicht gelesen Silver?
Wundert mich überhaupt nicht...
Zuletzt geändert von GGGoldi am 23.11.2015, 16:05, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 23.11.2015, 16:02

Silver58
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 27.01.2013, 14:56
Das wäre ein weiser Satz, wenn zwei Worte fehlen würden:
Abstrakt gesehen hast du recht, konkret sind die beiden Sätze aber gleichbedeutend, denn in der Presse gibt es kein vorschnelles Geschrei gegen "links" sondern nur gegen "rechts".

Antworten