edelmetalle kursentwicklung

Bereich für Edelmetalle wie Platin, Palladium, oder Exoten wie Rhodium, Iridium, Niob, etc.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 05.04.2019, 07:25

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3171
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
iwbrar hat geschrieben:
05.04.2019, 06:40
Es wäre auch mal schön, wenn die Preisentwicklung bei den Händlern mal ein wenig die Kursentwicklung wiederspiegeln würde. Aktuell geht es ja eher so:
Gold 10 Cent hoch --> Vreneli 2 Euro hoch
Gold drei Euro runter --> Vreneli 20 Cent runter
Na, solange die Händler sich einig sind, wird man da absolut nix machen können.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 05.04.2019, 08:51

Benutzeravatar
SteveG
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: 13.04.2018, 07:52
iwbrar hat geschrieben:
05.04.2019, 06:40
Es wäre auch mal schön, wenn die Preisentwicklung bei den Händlern mal ein wenig die Kursentwicklung wiederspiegeln würde. Aktuell geht es ja eher so:
Gold 10 Cent hoch --> Vreneli 2 Euro hoch
Gold drei Euro runter --> Vreneli 20 Cent runter
Wenn das so wäre, wären die Vrenelis wohl nicht 1,6% über Spot zu haben. Also derzeit sogar günstiger als z.B. Krügerrand und Philharmoniker.

Mein Eindruck hingegen ist, dass Sammlermünzen bei steigenden Goldkursen im Verhältnis günstiger werden (und bei fallendem natürlich teurer), weil die Händler die oft nicht mitziehen.
Bullions und Kurantmünzen werden meist synchron mitgezogen.

Beitrag 05.04.2019, 10:22

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1837
Registriert: 08.01.2011, 11:41
Vrenelis kosteten teilweise 3% ueber Spot, das mit 1.6% ist doch guenstig
In unsicheren Zeiten kann Gold eine gute Wertanlage sein

Beitrag 05.04.2019, 15:24

kribelboble
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 266
Registriert: 11.09.2014, 13:47
[quote=KROESUS post_id=196146 time=1554456127 user_id=1701]
Vrenelis kosteten teilweise 3% ueber Spot, das mit 1.6% ist doch guenstig
[/quote]

Ich habe Vrenelies "geerbt", einige noch von mein Großvater zwischen den Kriegen gekauft - so erzählte es mein Vater.
Die haben Patina und sehen wirklich entsprechend ihres Alter aus. Für die zahle ich gerne etwas über Spot (natürlich Jahrgansabhängig).
Ich habe aber auch etliche Vrenelies nachgekauft (mehr als Anlage) und bemerke zunehmend dass die (aggressiv?) gereinigt werden, vorallem von größeren Internet-Verkäufern.
Ich vermute die werden nicht nur in Wasser oder Alkohol gereinigt sondern so gereinigt das das Patina komplett entfernt wird. Die sind (meiner Meinung) auch nur knapp über Spot Wert. Dort wird mit der Reinigung (meiner Meinung) Wert vernichtet. Deutlich über Spot verkaufte Vrenelies würde ich persönlich nur noch nach Ansicht (gefällt mir die Münze subjektiv) kaufen.

Beitrag 05.04.2019, 17:38

Benutzeravatar
Igolide
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 02.02.2019, 08:19
Ich finde solche Münzen sind in letzten Jahren in Tendenz mit immer größeren Aufschlägen.
Auch Sovereign z.B.

Oder ist das Bauchgefühl?
Gold wird irgendwo auf der Welt aus der Erde gegraben. Dann schmelzen wir es zu Barren, bauen einen unterirdischen Tresor und graben es wieder ein. Wenn uns Außerirdische dabei beobachten, es käme ihnen reichlich obskur und seltsam vor.
W. Buffett

Beitrag 06.04.2019, 17:53

Salami6
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 255
Registriert: 19.09.2017, 14:36
Natürlich sind die kleineren Münzen etwas teuerer.
Im Vergleich mit den 1 Unzen z.b. Marple Leaf kosten Vreneli und Co. 3 bis 4€ mehr,sind aber privat einfacher zu verkaufen.
Leider bekommt man von den Händlern immer nur die Massenware,bestimmte Jahrgänge nur gegen erheblichen Aufpreis.
Ich habe mich von den kleinen Münzen verabschiedet,kaufe wieder 1 Unzer, im Moment hat es mir The Royal Arms angetan,etwas teuerer als das Känguru und die Lunare,auf dem Foto aber sehr schön.
Auch als Anleger will man ab und zu ein wenig Abwechslung.
Kursentwicklung Edelmetalle: Keine Ahnung.
Träumer erwachet.

Beitrag 10.06.2019, 07:01

Benutzeravatar
Igolide
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 02.02.2019, 08:19
Ich meinte:
Früher hatten solche Münzen ganz geringere Aufschläge.
Anlagemünze Nummer 1 war der Krügerand.
Seit ein paar Jahren werden sie als Anlage oft empfohlen.
Damit wurden die Aufschläge größer.

Ist mein Bauchgefühl.
Gold wird irgendwo auf der Welt aus der Erde gegraben. Dann schmelzen wir es zu Barren, bauen einen unterirdischen Tresor und graben es wieder ein. Wenn uns Außerirdische dabei beobachten, es käme ihnen reichlich obskur und seltsam vor.
W. Buffett

Beitrag 12.06.2019, 22:51

HansBF
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 27.01.2019, 20:32
Dann dürfen sich die Händler hier aber nicht wundern, wenn Mittel und langfristig der Käufer bzw Verkäufer abwandert und Alternativen sucht.
Ich z.B habe ganz in meiner Nähe einen ganz Seriösen Händler gefunden der mir den Vreneli 8 Euro Günstiger Verkauft hat als der zu dem Zeitpunkt Günstigste hier gelistete Händler. smilie_01
(Ich glaube er hat knapp 2 Euro drauf geschlagen) .
Beim Krüger hat er 7 Euro drauf geschlagen und der 2010er sah aus wie Frisch Geprägt smilie_01

Wen man so weitermacht braucht man keine Münzen mehr Kaufen, da reicht ja das Reine Gold in Barren weil man für Münzen ja eh kaum über Spot bekommt bzw Überteuert einkaufen muss.

Beitrag 13.06.2019, 21:30

HansBF
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 27.01.2019, 20:32
Aktuell 2 Jahres Hoch mit 1190+, die die 1180-1190er Widerstandslinie scheint geschafft zu sein.
1200 Euro sind in Schlagdistanz.

Beitrag 14.06.2019, 06:24

dirty old
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 215
Registriert: 16.03.2012, 11:26
Wohnort: Westerwald
Komm mal wieder zu Dir,Deine "Widerstandslinie" hast Du im Paralleltrööt doch selbst erfunden. smilie_06
Grüsse!!

Beitrag 14.06.2019, 07:59

kribelboble
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 266
Registriert: 11.09.2014, 13:47
Trump hält ja den Euro für massiv unterbewertet. Das hat, sollte Trump sich bewahrheiten und der Euro massiv aufwerten müssen, ja dann auch massiv positiven Effekt auf den Europreis für Gold. Ich würde sagen abwarten. Andererseits würde ein Krieg der USA mit Iran warscheinlich den Goldpreis stärken. Ich würde sagen kaufen.
Ergo - genaues weiß man nicht.

Beitrag 14.06.2019, 08:07

HansBF
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 27.01.2019, 20:32
Ich bin doch kein Fachmann.
Zumindest ist der Kurs im Februar nachdem die 1180 überschritten war um fast 50 Euro wieder zurück geworfen worden. Das konnte ich sogar Beobachten ohne Fachmann zu sein :wink:
Alle Analysten sprechen auch von einem Widerstand bei 1340 Dollar + - ( Erichsen)

Beitrag 15.06.2019, 04:40

Benutzeravatar
Kursprophet
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 479
Registriert: 17.12.2010, 13:08
smilie_06
Zuletzt geändert von Kursprophet am 13.07.2019, 09:55, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 15.06.2019, 06:37

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6608
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Kursprophet hat geschrieben:
15.06.2019, 04:40
na ``Erichsen `` faselt aber auch viel wenn der Tag lang ist ,
so hat er natürlich ganz egal was passiert auch immer mal nen Treffer .
...
smilie_01

Daher hat (ich glaube es war der Müller) mal gesagt, man solle bei solchen Leuten nicht darauf schauen, wie oft sie richtig, sondern wie oft sie falsch lagen und wie das Verhältnis dieser Ergebnisse ist.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 15.06.2019, 10:38

HansBF
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 27.01.2019, 20:32
Auch auf die Gefahr hin hier wieder Gegenwind zu bekommen behaupte ich das die Analysten und Trader mit ihrer 1340-1350 Dollar Widerstandslinie Recht hatten.
Ich guck mir ja sehr viele Videos in der Richtung an, von Busler über Erichsen und Söllner bis Saiger, Krall und Müller.
Wie gesagt verstehe ich selbst recht wenig von Chartanalyse, aber ich kann sehen und Verstehen was Passiert smilie_01

Fast alle Stellten am Chart in den vergangenen Monaten die Linie von 1340-1350 Dollar dar als Widerstandslinie nach oben.
Und wie jeder im Februar sehen konnte prallte der Goldkurs bei 1340 Dollar (1183 Eur) ab und ging erst mal wieder 50 Euro für 3 Monate Runter.
Ergebnis ist.......Die Analysten hatten scheinbar Recht mit dieser Widerstandslinie.
Ob man Erichsen, Busler,oder Saiger schlecht findet bleibt jedem selbst überlassen, Fakt ist jedenfalls sie hatten Recht.

Beitrag 15.06.2019, 10:49

Marek
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 261
Registriert: 25.08.2013, 19:15
Hallo,

@Hans BF:
diese 1340-1350 Dollar werden schon stimmen!
Der "Gegenwind" oben bezog sich auf die 1200€,
weil der Preis in Euro letztlich viel weniger relevant ist
bzw. sich aus dem Dollarpreis ableitet.

Liebe Grüße
Marek

Beitrag 15.06.2019, 16:12

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2444
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... eben, und es ist ja grundsätzlich etwas Anderes Widerstands- und Unterstützungspunkte im Chart zu erkennen (das schafft jeder halbwegs begabte Charttechniker), als eine Prognose zu treffen, die dann auch eintritt.

lifesgood

Beitrag 16.06.2019, 06:22

Benutzeravatar
Igolide
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 02.02.2019, 08:19
@ HansBRF

ich dachte Medien lügen permanent?
(oder nur wenn dir die Aussagen nicht passen?)
Oh, ich vergass: YouTube ist ja dein Wahrheitsmedium schlechthin.
Da hat auch niemand materielle Intressen.
Gold wird irgendwo auf der Welt aus der Erde gegraben. Dann schmelzen wir es zu Barren, bauen einen unterirdischen Tresor und graben es wieder ein. Wenn uns Außerirdische dabei beobachten, es käme ihnen reichlich obskur und seltsam vor.
W. Buffett

Beitrag 16.06.2019, 07:19

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1837
Registriert: 08.01.2011, 11:41
@igolide: die Medien luegen nur manchmal
Speziell wenn der Eigentuemer die Chefredakteure aus welchen Gruenden auch immer anweist
Das ist doch nichts Neues

Immer luegen sie nicht, sonst wuerden die Menschen Ihnen ja ueberhaupt nicht mehr glauben

Durch die Aufdeckung der vielen Luegen der Medien im privat gestalteten Internet wie YouTube, Twitter und anderen Kanaelen hat die Glaubwuerdigkeit der grossen Medien zurecht gelitten

Ich glaube das Vertrauen wird nie wieder wie vor der Massenzugaenglichkeit des Internets sein

Ob es so klug war das Internet fuer die Allgemeinheit freizugeben?

Hier geht es aber um den Goldpreis

Ich denke er wird weiterhin die naechsten 2 Jahre steigen, Weissmetalle weniger

Weil Gold Reserve- und Fluchtwaehrung bleiben wird

Weissmetalle eher nicht, wird viel gefoerdert, genuegend um den Anlagebedarf zu decken

Die Herren des Geldes haben es meiner persoenlichen Verschwoerungstheorie nach mittels Foreninfiltration, oeffentlichen Medien und Blogs usw. Haben es erfolgreich geschafft einen relativ grossen Teil der privaten Fluchtgelder von Gold in Silber zu locken

Anders kann ich mir so Aktionen wie von Roberts, Silberjunge, Crash JPMorgan usw nicht erklaeren

Wer hat die Aktionen bezahlt?

Die Silberhaendler?

Glaube ich nicht

Da glaube ich eher an FED Agenten
Zuletzt geändert von KROESUS am 17.06.2019, 18:48, insgesamt 1-mal geändert.
In unsicheren Zeiten kann Gold eine gute Wertanlage sein

Beitrag 16.06.2019, 10:05

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2444
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
KROESUS hat geschrieben:
16.06.2019, 07:19
Die Herren des Geldes haben es meiner persoenlichen Verschwoerungstheorie nach mittels Foreninfiltration, oeffentlichen Medien und Blogs usw. Haben es erfolgreich geschafft einen relativ grossen Teil der privaten Fluchtgelder von Gold in Silber zu locken

Anders kann ich mir so Aktionen wie von Roberts, Silberjunge, Crash JPMorgan usw nicht erklaeren

Wer hat die Aktionen bezahlt?
Einen großen Teil der privaten Fluchtgelder in Silber?

Die Deutschen Privatleute sollen ja über 8.900 to Gold besitzen, das wäre beim aktuellen Kurs ein Wert von rund 340 Milliarden €. Was halten die Deutschen an Silber, eine Milliarde? zwei Milliarden, 10 Milliarden?

Und selbst hier in den Foren, wo wir so infiltriert sind, halten doch viele deutlich mehr Gold als Silber.

Mein persönliches Portfolio verteilt sich bei den aktuellen Spotpreisen zu 71,48% auf Gold, 21,9 % auf Silber und 6,62 % auf Platin.

Allein durch die Kursentwicklung in diesem Jahr (Gold in € gut 7% im Plus, Silber in Euro gut 2% im Minus) hat sich das Verhältnis von meinem Wunscherhältnis 3:1 (Gold:Silber) doch deutlich entfernt. Daher denke ich ein wenig über Umschichtung nach, um dieses Verhältnis wieder herzustellen.

lifesgood

Antworten