Gold-Platin-Ratio - Platin als Chance?

Bereich für Edelmetalle wie Platin, Palladium, oder Exoten wie Rhodium, Iridium, Niob, etc.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 25.01.2013, 16:43

Benutzeravatar
Gosa
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 28.05.2011, 21:15
Wohnort: irgendwas mit Sachsen
Platin wieder an Gold vorbei - was hat das zu bedeuten ?

Beitrag 25.01.2013, 17:12

Suedwester
Einfach. Die Platinproduktion ist massiv gefallen, Anglo Platinum wird ein Viertel seiner Minen schließen oder verkaufen und hat zudem das Produktionsziel um einige hunderttausend Unzen im Jahr gesenkt. Dazu das Risiko wilder Streiks in Südafrika und die Teilverstaatlichung der Platinminen in Zimbabwe.

Beitrag 25.01.2013, 18:41

Benutzeravatar
Gosa
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 28.05.2011, 21:15
Wohnort: irgendwas mit Sachsen
Suedwester hat geschrieben:Einfach. Die Platinproduktion ist massiv gefallen, Anglo Platinum wird ein Viertel seiner Minen schließen oder verkaufen und hat zudem das Produktionsziel um einige hunderttausend Unzen im Jahr gesenkt. Dazu das Risiko wilder Streiks in Südafrika und die Teilverstaatlichung der Platinminen in Zimbabwe.
wenn dann noch die "Konjunktur" anzieht, bleibt wohl Platin vor Gold. Wenn aber die fette Inflation kommt, geht Gold wieder vorbei ...

smilie_14

Beitrag 11.02.2013, 10:27

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Werfen wir doch mal wieder einen Blick auf die Ratio...

Au 1.665,10 USD : Pt 1.716,20 USD macht 0,970225

durch die relative Stärke des Platins in 2013, Gold schwächelte ja bisher etwas.


Ich freue mich, in unserem Börsenspiel (siehe Freetalk) durch die kurzfristige platinum-only Strategie aktuell im (wenn auch kleinen) Plus & in den Top 3 zu rangieren :)

Goldhamster

Beitrag 11.02.2013, 10:41

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Ich freue mich, in unserem Börsenspiel (siehe Freetalk) durch die kurzfristige platinum-only Strategie aktuell im (wenn auch kleinen) Plus zu rangieren
Du hast mich mit den Ölaktien um 0,50 Euro geschlagen smilie_12

Sorry, Ot, ich weiß.

Bleibt die Notwendigkeit von Platin in der verarbeitenden Industrie bestehen und werden keine Möglichkeiten der Verwendung anderer Materialien entwickelt (wie hoch der Prozentanteil des Platins ist, der in der Schmuckindustrie verwendet wird, weiß ich gerade nicht), dann wird der Preis sicherlich weiter ansteigen. Die Möglichkeit, neue Minen zu erschliessen, liegt bei Null.
res ipsa loquitur

Beitrag 11.02.2013, 14:10

frankdieter50
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 544
Registriert: 16.02.2011, 16:09
Wohnort: Thüringen das grüne Herz Deutschlands
Genau aus diesem Grunde habe ich auch etwas Pt in meiner Reserve.
Gekauft vor 10 Jahren smilie_07
Wissen ist Macht und Nichtwissen macht nichts, da wirst Du nur über den Tisch gezogen

Beitrag 24.05.2013, 15:50

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Lange nicht gerechnet hier... smilie_08

Au USD 1.388 zu Pt USD 1.456,60 ergibt eine Ratio von 0,9529

und damit wieder deutlich unter Pari bedingt durch die Relative Stärke des edlen Weißen in den letzten Monaten.

VG
Goldhamster

Beitrag 24.05.2013, 19:17

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2313
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Hallo,

ich möchte mal folgenden Chart zur Diskussion stellen:

[img]https://forum.gold.de/userpix/5209_gold ... ends_1.jpg[/img]
Dargestellt sind die langfristige Gold/Platin-Ratio und zwei aufwendig eingearbeitete Trendlinien. smilie_11 Auffällig ist nun, dass eine Ratio größer Eins zwar langfristig gesehen selten war, aber auch, dass sich die Durchschnitts-Ratio im Laufe der Zeit nach oben verschiebt.

Laut Wikipedia kann Platin erst seit 1924 wirtschaftlich abgebaut werden, was zu diesem Trend passen würde, Platin im Verhältnis zu Gold langfristig also immer günstiger würde. Nach dieser Überlegung wäre Platin aktuell also gar nicht so günstig, sondern läge eher im durchschnittlichen Mittelfeld.

Wie seht ihr diese Überlegung?

Viele Grüße
Maciej

Beitrag 01.08.2013, 13:39

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
MaciejP hat geschrieben:
Laut Wikipedia kann Platin erst seit 1924 wirtschaftlich abgebaut werden, was zu diesem Trend passen würde, Platin im Verhältnis zu Gold langfristig also immer günstiger würde. Nach dieser Überlegung wäre Platin aktuell also gar nicht so günstig, sondern läge eher im durchschnittlichen Mittelfeld.

Wie seht ihr diese Überlegung?
Ich halte Platin für interessant - aber noch nicht bei der aktuellen Ratio smilie_01

Meine Erwartungen sind im wesentlichen unverändert ggü meinem Artikel von vor knapp 2 Jahren.

smilie_24

Beitrag 01.08.2013, 13:45

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Platinförderung weiterhin rückläufig

"Was die Nachfrage betrifft, dürfte das Gröbste überstanden sein. Zugleich gibt es noch allerlei Probleme auf der Angebotsseite", sagt Tom Kendall von der Credit Suissse und fährt fort: "Die schlimmste Zeit für die Weltwirtschaft ist vorbei und die Risiken einer weiteren Finanzkrise gehen zurück. Ein Industriemetall wie Platin sollte in einem solchen Umfeld ein eher monetäres Metall wie Gold outperformen."
aus
http://www.gold.de/artikel,413,Wird-Pla ... ormen.html


smilie_20
na dann ist ja alles gut, für den CS-Heini sind Überschuldung und Geldsystem kein realwirtschaftliches Problem mehr smilie_08

Na wenigstens erkennt er Au als "monetäres Metall" an, vielleicht sieht er branchentypisch quartalgesteuert die Liquiditätsflut ja als Retter der Realwirtschaft, gleich dem goldenen Schuss als Rettung für einen Drogensüchtigen? smilie_08

Anyway, die Gold-Platin-Ratio liegt gerade bei 1.325,20 USD : 1.442,00 USD = 0,919,
bedingt durch die Korrektur des Gelben.

VG
Goldhamster

Beitrag 01.08.2013, 14:14

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
(Einmal eine Ausnahme von der Posting Enthaltsamkeit, weils der Hamstertrööt ist.)

Vor drei Wochen war eine ziemlich interessante Sitzung bei der Jahresversammlung von Sable Pl.

Shareholder bekamen Infos, der Artikel hier fasst es ziemlich gut zusammen, rosig sieht es nicht aus:

http://www.bdlive.co.za/business/mining ... low-crunch
res ipsa loquitur

Beitrag 01.08.2013, 15:02

rhodium
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 07.11.2012, 18:14
Wohnort: Österreich
Bei Platin ist da Spiel natürlich ein anderes. So es als Katalysator-Metall irgendwo durch ein billigeres ersetzt werden kann, fällt der Bedarf der Industrie. Wird eine neue wichtige Katalysator-Eigenschaft gefunden, steigt der Preis. Gleiches gilt ja auch für Palladium/Ruthenium/Rhodium und Co.

Kurz gesagt: aus meiner Sicht schwierig. Der Hang der Leute zu Pt oder Pd ist nicht so ausgeprägt wie der zum Gold. Dort bekommen die Leute das berühmte Glänzen in den Augen ...

Beitrag 01.08.2013, 15:49

Suedwester
Platin kann durch Palladium ersetzt werden - aber das ist ja bekannt und eingepreist.

Finger weg von Kleinstfirmen (wie Sable) - wenn man Aktien kaufen will, auf die Marktführer setzen, die über Reserven (sowohl Geld als auch Rohstoffe) verfügen, Marktmacht haben, politische Kontakte und Erfahrung sowieso. Ich denke, hier wird es sowieso eine Marktbereinigung geben, und die Großen werden wohl als Sieger aus der Krise hervorgehen (auch wenn sie Federn lassen müssen).

Interessant, daß der Aktienkurs z.B. vom Impala Platinum sich doch wieder deutlich von seinen Tiefstständen erholt hat.

Platin wird übrigens auch als Schmuck verwendet, nicht nur als Kat, oder als Geldanlage.

Beitrag 13.08.2013, 09:06

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Warum ist eigentlich ein vollständiger Ersatz von Platin durch Palladium bei Dieselfahrzeugen nicht möglich?

Hab leider immer noch keine Antwort auf diese Frage gefunden, die ich mir schon seit Verfassens der Artikel stelle smilie_08

Beitrag 13.08.2013, 09:39

mirco666
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: 30.03.2013, 19:35
Goldhamster79 hat geschrieben:Warum ist eigentlich ein vollständiger Ersatz von Platin durch Palladium bei Dieselfahrzeugen nicht möglich?

Hab leider immer noch keine Antwort auf diese Frage gefunden, die ich mir schon seit Verfassens der Artikel stelle smilie_08
Ich denke das liegt daran, daß Palladium als stärker Gesundheitsschädlich als Platin ( in gewissem Rahmen für Allergiker zum Beispiel ) gilt und bei den Katalysatoren ein stärkerer Ausstoß von Palladium Teilchen als von Platin erfolgt. Eventuell ist Palladium auch nicht so "haltbar" in Kats wie Platin. Ohne ein Experte für das Thema zu sein...vielleicht interessiert dich das ja:
Über eine chemische Reaktion reduziert der Katalysator Kohlenwasserstoffe, Kohlenmonoxid und Stickoxide zu ungiftigen Gasen. Nur bleibt leider nicht alles Schwermetall im Kat: Am Ende kommen Platin, Palladium und das ebenfalls verwendete Rhodium sowohl in metallischer Form als auch in löslichem Zustand aus dem Auspuff. Das Grundproblem ist immer dasselbe: Wenn Auto-Abgase durch den Katalysator strömen, reißen sie kleine Stückchen aus der Edelmetall-Beschichtung im Inneren des Katalysators mit sich. Pro gefahrenen Kilometer haben Wissenschaftler einen Ausstoß von 9 bis 124 Nanogramm Platin ermittelt, für Palladium geht man von 150 bis 400 Nanogramm aus. Mit wachsender Geschwindigkeit wächst dabei auch der PGE-Ausstoß, allerdings ist auch bei niedrigsten Geschwindigkeiten ein Ausstoß zu verzeichnen. Rechnet man dies auf die Jahresfahrleistung von Fahrzeugen in Deutschland mit einem Katalysator hoch, kommt man immerhin auf 27,3 Kilogramm metallisches Platin und 115,5 Kilogramm Palladium, die irgendwo im Straßengraben landen. Dabei ändern sich diese Werte je nach Betriebszustand, Alter und Typ des Katalysators; auch Benzinzusatzstoffe spielen eine Rolle. Lange Zeit ging man davon aus, dass die vom Katalysator abgegebenen Schwermetalle immobil sind, dass sie dort bleiben, wo sie abgegeben werden und dass sie nicht mit anderen Stoffen reagieren. Doch das ist falsch. Palladium erwies sich sogar als recht mobiles Element, das vom Regenwasser mitgenommen wird.

Ein Forscherteam um den Ökologen Bernd Sures von der Karlsruher Universität hat im Dienste der Wissenschaft eine belebte Karlsruher Straße gekehrt und den Kehricht in Aquarien gegeben, in denen Dreikantmuscheln oder Aale lebten. In anderen Aquarien wurden Tiere derselben zwei Arten mit geschreddertem Kat-Material gehalten oder aufgelösten Metallsalzen ausgesetzt, ebenfalls 26 Wochen lang. Ziel der Untersuchung war vor allem, einen Bioindikator zu finden, das heißt herauszufinden, ob und wie man die Belastung der Umwelt mit PGE an Tieren erkennen kann. Eindeutig konnten die Forscher eine Aufnahme und Anreicherung von Schwermetallen bei ihren Forschungsobjekten feststellen. Vor allem auch Palladium aus Kat-Partikeln wurde von den Tieren angenommen und angereichert, bei den Muscheln nach zehn Wochen sogar um den Faktor 5. Das Metall war zudem der stärkste Aggressor. Die Forscher konnten das an einer erhöhten Bildung von Hitzeschockproteinen erkennen, die in der Zelle als Antwort auf die Schwermetallbelastung erfolgt.

Die Wirkung von PGE aus Katalysatoren auf den Menschen ist bisher kaum erforscht. Man kann aber vermuten, dass vor allem die Aufnahme über die Luft von Bedeutung ist. Von den Partikeln aus Kat-Beschichtungen, die in die Umwelt gelangen, sind zwischen 11 und 36 Prozent kleiner als drei Mikrometer und damit Feinstaub, der eingeatmet werden kann - größere Partikel werden unterwegs von Fanghaaren abgegriffen. Dieser feine Staub ist alveolengängig, gelangt also bis zu den Lungenbläschen und von dort möglicherweise auch weiter in den Körper. Auch gasförmig, gebunden an Aerosole, gelangen PGE in die Umwelt und können eingeatmet werden. Über das Entstehen dieser Kombination weiß man wie bei vielem, was mit Schwermetallen aus Katalysatoren zu tun hat, wenig.
Quelle: http://www.sandromattioli.de/wissenschaft/115

Beitrag 19.12.2013, 15:46

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Nun werfen wir mal wieder einen Blick ins Graue, nein, nicht den Nebel vorm Fenster, sondern aufs Platin...


Die Gold-Platin-Ratio beläuft sich aktuell auf 1.201,98 USD : 1.317,40 USD = 0,912


Halbswegs aktuell (Sept.) sieht der Ratio-Chart so aus:

[img]http://www.markt-daten.de/charts/rohsto ... -ratio.gif[/img]

smilie_24

Beitrag 09.06.2015, 12:57

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3932
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Anomalie lädt zum Einstieg ein, Platin ist derzeit deutlicher preiswerter als Gold.
Das ist absolut ungewöhnlich. Der ultratiefe Preis spricht für den Kauf des Edelmetalls:

http://www.teleboerse.de/aktien/Platin- ... 57901.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 09.06.2015, 14:49

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:Anomalie lädt zum Einstieg ein, Platin ist derzeit deutlicher preiswerter als Gold.
Das ist absolut ungewöhnlich. Der ultratiefe Preis spricht für den Kauf des Edelmetalls:
http://www.teleboerse.de/aktien/Platin- ... 57901.html
smilie_20
Hi B.-Fan smilie_24
Haste den Artikel GANZ GENAU angeschaut?????
Die Preise von HEUTE,ganz aktuell
Gold 1180 $
Platin 1111 $
jetzt schau mal WAS eine Unze in Euro kostet-denn DAS ist der PREIS.
Schmeiß diese Seite in die Mülltonne...den "Berater" gleich mit...
smilie_18
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 09.06.2015, 15:18

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3932
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Titan hat geschrieben:
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:Anomalie lädt zum Einstieg ein, Platin ist derzeit deutlicher preiswerter als Gold.
Das ist absolut ungewöhnlich. Der ultratiefe Preis spricht für den Kauf des Edelmetalls:
http://www.teleboerse.de/aktien/Platin- ... 57901.html
smilie_20
Hi B.-Fan
Haste den Artikel GANZ GENAU angeschaut?????
Die Preise von HEUTE,ganz aktuell
Gold 1180 $
Platin 1111 $
jetzt schau mal WAS eine Unze in Euro kostet-denn DAS ist der PREIS.
Schmeiß diese Seite in die Mülltonne...den "Berater" gleich mit...
smilie_18
T.
Wie getz?

Gold aktuell in Euro 1.046,50
Platin aktuell in Euro 985,00

da ist Platin in EURO aber immer noch günstiger, oder was möchtest Du mir sagen? smilie_16
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 09.06.2015, 15:33

delaboetie
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 413
Registriert: 21.09.2012, 23:04
Er mag die Steuern nicht!

Kuck mal was ne Unze Platin KOSTET. Mehr als sie Wert hat. Steuern halt...
Hell is empty-all the devils are here!
Shakespeare

Antworten