Zinn - drittkürzeste Reichweite - Wertsteigerung möglich???

Bereich für Edelmetalle wie Platin, Palladium, oder Exoten wie Rhodium, Iridium, Niob, etc.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 22.04.2013, 17:21

Rita
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 07.08.2011, 08:36
Guten Abend,

ich hab jetzt schon die Forensuche bemüht aber leider keinen extra Faden dazu gefunden.

Nach Silber (mit 29 Jahren) und Gold (mit 37 Jahren) hat Zinn die kürzeste Reichweite von nur 42 Jahren.
Der Verbrauch liegt bei 300.000 Tonnen im Jahr, die Fördermenge bei 263.000 Im Jahr.
Preis für Zinn lag heute bei € 16,- pro Kilo.

Manch einer sagt dass es auf lange Sicht ebenso steigen wird wie zuvor Gold und Silber in den letzen Jahren.

In der Bucht gibt es einige, zum Teil überteuerte, Angebote zu Barren.
Hier
Manche mit Stempel, manche ohne, einige zu 99,9%, andere mit 97% oder 40%

Wie sieht es bei der Lagerung aus und der Zinnpest.
Zinn das unter 13 Grad (andere Quellen sagen auch 18 Grad) gelagert wird beginnt zu zerfallen da die Kälte irgend einen chemische Raktion hervorruft und es wird grau und verliert an Wert.
Also wäre eine Bestellung der Ware eher für die Sommermonate besser :lol: .
Geht das echt so schnell und lässt sich das gar nicht vermeiden (wie Milchflecken beim Silber).
Nicht dass ich dann irgendwann sterbe und meine Erben finden nur mehr eine Schachtel mit ein bisschen grauen Staub. Sollte man hierbei ein Zinngemisch bevorzugen um den Prozess zu verlangsamen. Die Zinnteller meiner Oma übrigens sehen noch ganz passabel aus.

Lohnt es sich bei Zinn einige Barren (physisch) zu Hause einzubunkern und es einige Jahre leigen zu lassen? Wie stehen die Chancen für eine (größere) Wertsteigerung aus?

Und wenn ja, wo kauft man am besten? Ind in welcher Form, Stückelung ...Barren Lötzinnstangen oder Pellets. Lebensmittelzinn (was ich immer das sein soll) oder Industriezinn, Gießzinn.... welchen Reineitsgrad 99, 97, 40, 30% ??

Danke für Auskunft!
Für Frauen ist EM perfekt. Man kann kaufen so viel man will und braucht kein schlechtes Gewissen zu haben! ;-)

Beitrag 22.04.2013, 17:56

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1828
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Rita hat geschrieben:
Nach Silber (mit 29 Jahren) und Gold (mit 37 Jahren) hat Zinn die kürzeste Reichweite von nur 42 Jahren.
Ist das so? Gibt es dazu eine belastbare Quelle?
Rita hat geschrieben: Manch einer sagt dass es auf lange Sicht ebenso steigen wird wie zuvor Gold und Silber in den letzen Jahren.
Ich schätze mal, das behaupten vor allem die hier:
Rita hat geschrieben: In der Bucht gibt es einige, zum Teil überteuerte, Angebote zu Barren.
smilie_16
Rita hat geschrieben: Zinn das unter 13 Grad (andere Quellen sagen auch 18 Grad) gelagert wird beginnt zu zerfallen da die Kälte irgend einen chemische Raktion hervorruft und es wird grau und verliert an Wert.
smilie_20
Rita hat geschrieben: Die Zinnteller meiner Oma übrigens sehen noch ganz passabel aus.
Eben. Die von meinen Urgroßeltern ebenfalls. und glaub mir, die wurden über die Jahrzehnte alles andere als optimal gelagert! 20 Jahre im feuchten, kalten Keller. OK, sie sind grau. Aber das wars auch schon. Und warum sollte ein unedles Metall an Wert verlieren, nur weil es ein wenig grau anläuft? Die Zinnteller hängt sich heute kaum mehr einer in die Stube und für die Schmelze ist die Farbe aber sowas von egal.
Rita hat geschrieben: Lohnt es sich bei Zinn einige Barren (physisch) zu Hause einzubunkern und es einige Jahre leigen zu lassen?
Ähh... Nein.
Rita hat geschrieben: Wie stehen die Chancen für eine (größere) Wertsteigerung aus?
Um die 0% würde ich schätzen.
Rita hat geschrieben: Danke für Auskunft!


Bitte.

Im Ernst: Glaub nicht jede geistige Blähung, die irgendwo im Web veröffentlicht wird. Zinn dürfte auf die nächsten 1000 Jahre etwa so selten werden wie Stahl: Gar nicht.

.

Beitrag 22.04.2013, 18:29

Rita
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 07.08.2011, 08:36
Also Quellen habe ich viele (mir war hetue den ganzen Tag ganz schön langweilig)
Wikipedia schreibt zur Fördermenge

Zur Reichweite braucht man nur zu googlen: Hier ist sogar von nur 19 Jahre die Rede,
http://www.muenchen.ihk.de/de/innovatio ... etalle.pdf
"....Bereits seit mehreren tausend Jahren vom Menschen verwendet (Bronze, eine
Legierung aus Zinn und Kupfer, namensgebend für eine ganze Epoche)
Jährliche Fördermenge: 320.000 Tonnen
Geschätzte Reserven: 6,1 Millionen Tonnen
Statistische Reichweite: 19 Jahre
Größte Vorkommen: China, Malaysia, Indonesien, Peru"


Vor allem das Vorkommen in den Ostländern macht es auch interessant weil wenn die uns nichts mehr abgeben... (das hab ich wieder woanders gelesen)

Hier redet man von 20 Jahren www.foonds.com/article/6828
Hier von 20 http://ressourcen.wupperinst.org/downlo ... ussBer.pdf

Das mit der Zinnpest war ernst gemeint. Ich rede hier nicht von ein bisschen Anlaufen wie es bei Silber passiert. Zinn wandelt sich (bei Kälte) von Betazinn in Alphazinn, bekommt Bläschen und beginnt sich zu destabilisieren..... zu Staub zu zerfallen - das nenne ich dann schon Wertminderung.

Zur Wertsteigerung:

http://wirtschaftsblatt.at/home/boerse/ ... Zinn-Kasse

http://www.be24.at/blog/entry/678960/zi ... en-preisen
"Da zudem bis 2016 keine nennenswerten Eröffnungen von Zinnminen weltweit erwartet werden, antizipieren wir einen relativ starken Anstieg des Zinnpreises während den nächsten Monaten und Jahren."

http://www.broker-test.de/finanzwissen/ ... alle/zinn/
Die Preise für Zinn gehen langsam durch die Decke. Im Jahr 2008 noch unter 9.000 US-Dollar die Tonne, sind nun schon über 31.000 US-Dollar je Tonne

usw
Für Frauen ist EM perfekt. Man kann kaufen so viel man will und braucht kein schlechtes Gewissen zu haben! ;-)

Beitrag 22.04.2013, 18:57

Benutzeravatar
Der Goldene Kiel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 233
Registriert: 04.08.2012, 22:31
Rita hat geschrieben: Das mit der Zinnpest war ernst gemeint. Ich rede hier nicht von ein bisschen Anlaufen wie es bei Silber passiert. Zinn wandelt sich (bei Kälte) von Betazinn in Alphazinn, bekommt Bläschen und beginnt sich zu destabilisieren..... zu Staub zu zerfallen - das nenne ich dann schon Wertminderung.
Pack' den Staub in einen Tiegel, erhitze auf ca 250° C und kipp' die Sauce in eine Form und Du hast wieder schönstes Betazinn.

Beitrag 22.04.2013, 19:01

Benutzeravatar
Lumpi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 14.07.2011, 12:44
Hallo Rita smilie_24

Da gibt es doch bestimmt irgendwelche Zertifikate, od. Optionsscheine auf Zinn.

Was willst Du dir da für große Zinnklumpen in den Keller legen. Das ist doch so umständlich.

Aber die Idee ist nicht schlecht - wenn Deutschland auf die biologisch, ökologische, energiesparsame

alternativlose Kriegsführung umsteigt und wieder Bronzeschwerter gießt kann bestimmt ein guter

Gewinn dabei rausspringen smilie_20

Grüße Lumpi
Genieße das Leben ständig - du bist länger tot als lebendig !

Beitrag 22.04.2013, 19:03

koepywolle
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: 09.12.2012, 18:18
Wohnort: Daham in Franken
Leg mal Zinn für z.B. 500 Euro in den Keller.
1.
Du brauchst kein Fittnesstudio mehr.
2.
Du brauchst nen verdammt großen Keller.

Oder auf dem Dachboden smilie_08

Beitrag 22.04.2013, 19:03

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
.
Also wenn ich zum Bleistift mal 1600 € anlegen will stellt sich mir die Frage ob ich mir 100 kg Zinn in den Keller lege
oder lieber 'ne oz Gold und etwas Silber kaufe. Soviel zum Thema "physisch".

Wenn Du vom Zinn überzeugt bist, dann geh' lieber in Indexzertifikate.


Bild



mehr auf www.zinn.de smilie_10
.

Beitrag 22.04.2013, 19:08

Rita
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 07.08.2011, 08:36
Lumpi hat geschrieben:Was willst Du dir da für große Zinnklumpen in den Keller legen. Das ist doch so umständlich.
Wieso nicht?

Hätt ich vor 15 Jahren gewusst wie sich Silber oder Gold entwickeln werden hätt ich mir 10 kg, 50 kg, ach was - gleich eine ganze Tonne, in den Keller gelegt davon. Zu den damaligen Preisen hätte ich es mir leisten können. Ok vielleicht nicht die Tonne... aber ein bisschen was. Damals hätten mich sicher auch viele für verrückt gehalten. Wieso darum nicht jetzt billig 10kg Zinn in den Keller legen. Und wenns dort 40 Jahre liegt... ist doch eigentlich egal, womöglich steigt es wirklich so hoch (wie in meinen Träumen).

Aber vielleicht habt ihr ja recht :(
Für Frauen ist EM perfekt. Man kann kaufen so viel man will und braucht kein schlechtes Gewissen zu haben! ;-)

Beitrag 22.04.2013, 19:18

Rita
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 07.08.2011, 08:36
Wer zeigt mir denn da einen Chart von ein paar Jahren? Historisch gesehen hat sich die Sache gut entwickelt - wie auch alles andere.
Für Frauen ist EM perfekt. Man kann kaufen so viel man will und braucht kein schlechtes Gewissen zu haben! ;-)

Beitrag 22.04.2013, 19:30

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1276
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
Zinn ist kein Krisenmetall oder Geldmetall. Bedeutet in einer echten Krise kannst du damit nichts kaufen. Daher brauchst du es auch nicht physisch vorhalten. Zinn in diesen Mengen physisch zu kaufen kostet: Aufschlag + Lieferkosten + 19% Mehrwertsteuer + Lagerkosten/Platz. Beim Verkauf kommt der entsprechende Abschlag hinzu, wenn du überhaupt jemand findest, der dir das abnimmt.

Da ist ein Zertifikat weit praktischer und günstiger.
WKN:
DZ-Bank:
DZ0CJJ
DZ0CHH
HVB:
HV3ZNN
RBS:
AA0ZDP
AA0ZDQ
SG:
SG0F6Q
SG0F6P

Nebenbei, wie wäre es mit dem A0JC8F? Der bildet den TRJ/CRB Rohstoffindex ab: http://de.wikipedia.org/wiki/Thomson_Re ... _CRB_Index

Da hast du etwas Diversifizierung. Aber kein Zinn.

Wenns ein Rohstoffkorb inkl. Zinn sein soll: http://www.finanzen.net/rohstoffe/zinnpreis/etc_koerbe Das finde ich durchaus interessanter.
smilie_06

Beitrag 22.04.2013, 19:44

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2280
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Lies dir mal das pdf-Dokument hier durch: Long-term history of tin prices. Demnach ist der Zinn-Preis aktuell nicht gerade günstig. Dazu der Aufschlag beim Kauf und Verkauf wie von IrresDing beschrieben - meines Erachtens ist das physische Halten also wenig sinnvoll.

Beitrag 22.04.2013, 20:04

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1396
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Rita hat geschrieben: Das mit der Zinnpest war ernst gemeint. Ich rede hier nicht von ein bisschen Anlaufen wie es bei Silber passiert. Zinn wandelt sich (bei Kälte) von Betazinn in Alphazinn, bekommt Bläschen und beginnt sich zu destabilisieren..... zu Staub zu zerfallen - das nenne ich dann schon Wertminderung.
Klar ist Zinnpest ein Problem, aber nicht für den Metallbesitzer, sondern für diejenigen, die etwas wertvolles aus Zinn bauen lassen. Kirchenorgeln sind z.B. aus Zinn. Der Vorgang ist übrigens rein physikalisch, metallisches Zinn wandelt sich in halbmetallisches um. Etwa so wie ein Diamant auf dem Ceranfeld zu Graphit wird smilie_07 Frag mal die Franzosen, denen sind 1812 die Zinnknöpfe an den Uniformen zerfallen.

Lt. Chemiebuch liegt die optimale Umwandlungstemperatur aber bei -48°C, ich hoffe Du hast es etwas wärmer zu Hause.

/Sap

smilie_24

P.S. In Zinnbarren würde ich nicht anlegen, ich habe keine Lust, ein Metalllager im Keller zu errichten.

Beitrag 22.04.2013, 20:18

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Sapnovela hat geschrieben:Kirchenorgeln sind z.B. aus Zinn.
smilie_20 smilie_20 smilie_20

Ich dachte nur die Orgelpfeifen sind (teilweise) aus Zinn !

Beitrag 23.04.2013, 10:34

Artist
1 Unze Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 21.07.2012, 17:56
Man könnte es auch problemlos und pestfrei in flüssiger Form einlagern in Form von "Zinn40". Eine Wertsteigerung ist garantiert!

Gruß vom Artisten!

Beitrag 23.04.2013, 10:59

Benutzeravatar
psychonaut-hh
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 271
Registriert: 10.11.2010, 11:34
Artist hat geschrieben:Man könnte es auch problemlos und pestfrei in flüssiger Form einlagern in Form von "Zinn40". Eine Wertsteigerung ist garantiert!
smilie_20

Kopfschmerzen! Da würde ich dann lieber zu hochwertigeren Alternativen greifen.

Beitrag 23.04.2013, 11:46

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Mein Vorschlag an noch kommende Metall-Wert-Steigerer-Foristen:
Das Periodensystem hat noch viele Metalle u.ä. zu bieten....
Hier sollte sich die Diskussion weiterhin um die EM drehen,um Münzen,Barren...
Seltene (haha ) Erden waren auch schon da...
jagt nicht die nächsten Metall-Schweine durchs Dorf,es bringt meistens keine
wirklich neuen Erkenntnisse,schon gar nicht mit dem Blick zurück--hätt ich das gewußt usw.... smilie_24
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 23.04.2013, 12:38

bankster
1 Unze Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 03.04.2010, 10:41
Also resümierend ist die Idee Lötzinn? smilie_02

Beitrag 23.04.2013, 14:30

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
bankster hat geschrieben:Also resümierend ist die Idee Lötzinn? smilie_02
..... ja,echt... smilie_01
T.

Beitrag 23.04.2013, 16:38

rhodium
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 07.11.2012, 18:14
Wohnort: Österreich
Auf die Zinnpest kannst du mal vergessen, dass Zinn muss schon sehr rein sein um überhaupt die Zinnpest zu bekommen. Legierungsbestandteile in geringsten Mengen können diese sehr schnell verhindern. Ich war zumindest nicht fähig binnen Monaten das alpha-Zinn (= Zinnpest) aus gekauftem und selbst umgegossenem Reinzinn zu erhalten. Womit wir beim Thema wären: in meiner Stadt gibt es einen großen Glockengiesser wo ich mir das Zinn (insgesamt 3 kg) besorgt habe. Wie ich das mitbekommen habe bekommt er das Reinzinn in sehr grossen Barren angeliefert, so es also überhaupt Sinn macht Zinn anzukaufen, dann in dieser Form. Das wird dir von der Industrie auch wieder abgenommen. Wenn man den Zinnpreis bedenkt, hat so ein Barren doch recht schnell einen ordentlichen Wert. Was Du allerdings nicht vergessen solltest, ist die Tatsache, daß für Zinn die Mehrwertsteuer anfällt ...

Schöne Grüsse aus Innsbruck
rhodium

http://www.grassmayr.at/ (kannst ja mal nach der Standard-Barrengrösse anfragen), jeder grössere Metallhändler müsste Dir aber auch weiterhelfen können

Beitrag 23.04.2013, 18:23

Rita
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 07.08.2011, 08:36
Schade... ihr könnt einem jede gute Idee schlecht reden! :D

Aber was ich jetzt noch nicht verstanden habe:
Warum Gold und Silber IMMER physikalisch und Zinn in Zertifikaten?
Wenn ich jetzt (billig) einen Barren kaufe und solange liegen lasse bis alles Zinn aufgebraucht wurde dann
müsste der Barren doch enorm an Wert zunehmen, oder?
Dann wären mir das Zettelchen wo oben steht "1 Barren Zinn" doch umsonst?
Für Frauen ist EM perfekt. Man kann kaufen so viel man will und braucht kein schlechtes Gewissen zu haben! ;-)

Antworten