20 Mark Kaiserreich Toleranzen?

Bereich für Edelmetalle wie Platin, Palladium, oder Exoten wie Rhodium, Iridium, Niob, etc.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 24.11.2014, 20:09

Aurum67
1 Unze Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 23.12.2012, 23:22
Gibt es eigentlich zu diesen Münzen Toleranzen (Gewicht, Abmessungen…)?

Beitrag 24.11.2014, 20:23

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge

Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]

Beitrag 24.11.2014, 20:26

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 332
Registriert: 06.11.2010, 16:36
Fangen wir mal mit dem Gewicht an. Alles über 7,98 Gramm ist verdächtig, ab 8,00 Gramm schrillen die Alarmglocken. Alles unter 7,93 Gramm bei einer Prägefrischen Münze ist verdächtig. Nur muss man bei Umlaufstücken auf eventuellen Abrieb achten. Da kann es sehr schnell unter 7,93 Gramm gehen.

Beitrag 28.11.2014, 17:13

draguar
1 Unze Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 21.04.2014, 13:18
Wohnort: mecklenburg vorpommern
meine wiegen alle um die 7,96 ich glaube abrieb is bei dein kaiserlichen kein problem eher kratzer. mann darf die kaufkraft ja nicht unterschätzen denn wer bezahlt heutzutage sein alltagszeugs schon mit 500ern. würde gern mal ein bild einer münze mit 7,93 sehen.ich hab ein 10er der wiegt exact 4,0 is halt ne fälschung goldanteil stimmt aber, und ein württemberg (haussmann) 20er der wiegt exakt 7,89.die haussmann fälschungen sehen in einer sammlung meiner meinung nach sehr schön aus.braucht mann keine angst vor haben.ich hab mir angewöhnt beim kaufen immer 2 willi 2 mitzunehmen die gekaufte dazwischen packen randschrift lesen und schon weiss mann woran mann ist :) mit lupe natürlich :)

Beitrag 28.11.2014, 19:43

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 332
Registriert: 06.11.2010, 16:36
draguar hat geschrieben:meine wiegen alle um die 7,96 ich glaube abrieb is bei dein kaiserlichen kein problem eher kratzer
Hm. Meinste. Naja. Du musst dir mal zu Gemüte führen das die Kronen und Doppelkronen ganz normale Zahlungsmittel waren und umliefen. Deshalb gab es auch Passiergewichte um die Toleranz zu überprüfen.
Da du ein Foto mit Abrieb wolltest hier bitte.Bild

Bei Willi 1 immer sehr schön am Bart zu sehen. Aber auch die Haarpracht wird dank Abrieb dünner.

Beitrag 28.11.2014, 20:40

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
Verrätst Du uns noch das Rauhgewicht von dem Teil? Ich schätze mal: könnte sogar unter 7,9 g sein ... jedenfalls kaum über 7,92 g... smilie_08
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge

Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]

Beitrag 28.11.2014, 21:45

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 332
Registriert: 06.11.2010, 16:36
Mithras hat geschrieben:... jedenfalls kaum über 7,92 g... smilie_08
Da liegst du richtig. 7,91 g. smilie_12

Beitrag 29.11.2014, 10:57

draguar
1 Unze Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 21.04.2014, 13:18
Wohnort: mecklenburg vorpommern
ok der sieht schon furchtbar aus .den hätte ich aber auch nicht gekauft .jedenfalls nicht über spot dafür kann mann ja schliesslich alles mitnehmen :) ich hab auch gleich noch ne frage zu dem passiergewicht .wer hat denn damals wo mit diesem gewicht gearbeitet? die banken wenn das stück eingegangen ist ?

Beitrag 29.11.2014, 19:49

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 332
Registriert: 06.11.2010, 16:36
draguar hat geschrieben:.... ich hab auch gleich noch ne frage zu dem passiergewicht .wer hat denn damals wo mit diesem gewicht gearbeitet? die banken wenn das stück eingegangen ist ?
In erster Linie ja die Banken.Aber bitte nicht so vorstellen das alle Stücke immer gewogen wurden. Vermutlich nur unansehnliche wo es eh auffiel Es gab aber auch für Privatpersonen die Möglichkeit sogennante Zahlwaagen zu benutzen. Hier einmal ein Link dazu: http://www.emuenzen.de/forum/deutschlan ... oppelkrone

Antworten