Trump heutige Rede

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 23.01.2017, 18:05

Benutzeravatar
Siesta
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 525
Registriert: 16.12.2016, 20:45
Wohnort: Berlin
Der Deutschen neues Lieblingswort: Lügenpresse
Medienschelte gibt's zuhauf und kommt in den unterschiedlichsten Formen vor. Leider oft undifferenziert und pauschal...meiner Meinung nach ist die Medienlandschaft in Deutschland sehr komplex und im Unterschied zu vielen anderen Ländern können wir uns unterschiedlichste Infos besorgen. Wir müssen nicht zwangsweise der MainMedia folgen, wie es anderswo der Fall ist
( wie hat sich beispielsweise die Medienlandschaft der Türkei im letzten halben Jahr verändert?? ).

@B aus MV(Märkisches Viertel in Berlin?) : nothing has been illuminated by your link, sorry.
Vielleicht entstammen diese Links einer nicht korrekten, objektiven Sichtweise. Von Lügenpresse will ich aber definitiv nicht sprechen.
*One original thought is worth a thousand mindless quotings*DIOGENES

Beitrag 23.01.2017, 18:19

GGGoldi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 29.07.2014, 10:45
Unzen999 hat geschrieben: Außer der AFD sind alle Politiker grundehrlich und die Nutte ist Jungfrau, die Gehirnwäsche der Medien wirkt wie politisch gewollt perfekt smilie_15
Bei manchen offensichtlich schon wenn du das wirklich glaubst.
Die Afd ist immerhin so ehrlich das sie es schon im Namen hat :wink:

Beitrag 23.01.2017, 18:38

Unzen999
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 24.06.2013, 16:10
WOW Wahlkampfversprechen wahrmachen, daß ich sowas noch erleben darf smilie_09

Donald Trump hat den Ausstieg aus dem Transpazifischen Freihandelsabkommen TPP besiegelt.

Damit ging Trump eins seiner zentralen Wahlkampfversprechen an.


DT yes you can smilie_15
Ein rollender Stein kann kein Moos ansetzen!

Beitrag 23.01.2017, 18:42

B_aus_MV
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 06.04.2011, 18:09
@siesta

MV = Mecklenburg-Vorpommern ;-)

der zweite Link -> du kannst dort 360° drehen, von der Tribüne, auf der DT gerade den Eid ablegt bzw seine Rede hält u um 180° gedreht die Zuschauer -> dort zoomen u man sieht, dass der Platz keineswegs so leer ist wie auf der Gegenüberstellung 2009 (Obama) u 2017 (Trump), der von der "Qualitätspresse" mit Häme überall gezeigt wird.

Beitrag 23.01.2017, 18:43

Mehrgoldfüralle
Und noch ein paar Wahlversprechen werden wahr gemacht.....
http://www.infosperber.ch/Artikel/Polit ... Orderraquo

So what!

Beitrag 23.01.2017, 19:32

Benutzeravatar
Tiras
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 11.07.2016, 15:36
Beim Fahhrgastaufkommen gehe ich mal davon aus, dass die Zahlen "postfaktisch" sowie "alternativfaktisch" befreit und daher belastbar sind. Und da sieht es eindeutig pro Obama aus:

http://www.politifact.com/truth-o-meter ... trics-don/
Das Universum entstand, als Gott durch Null dividierte.

Beitrag 23.01.2017, 19:46

Benutzeravatar
Siesta
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 525
Registriert: 16.12.2016, 20:45
Wohnort: Berlin
@Tiras danke für den interessanten link und Deinen Post.
*One original thought is worth a thousand mindless quotings*DIOGENES

Beitrag 24.01.2017, 05:39

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
B_aus_MV hat geschrieben:Vielleicht erhellen diese Links etwas wer in der Sache lügt:
***Link***
Hier einfach mal in Richtung Zuschauer drehen u zoomen:
***Link***
... Und darauf achten, dass CNN "von unten" fotografiert, so dass man nur bis zu diesem Gebäude sehen kann, das den Platz teilt. Über die Anzahl der Leute dahinter kann man nichts sagen.
Wer glaubt denn, dass CNN plötzlich der Hüter der Wahrheit geworden ist ...

Als ob es irgendeine Sau wirklich interessieren würde wie viele Jubelperser [s]bei den Reichsparteitagen[/s] bei den Präsidenten Feiern anwesend waren. Ist das so eine Art Wettbewerb?

Dass Onkel Donald "Wahlkampfversprechen" wahr macht, stand immer zu befürchten. Wenn dem nicht so wäre, gäbe es kaum einen Grund zur Kritik smilie_08

Wenn man das so liest. Irgendwie ist Trumpel immer noch im Wahlkampfmodus. Da wird wohl einer ein paar Dollar Schulden machen müssen, um das zu bezahlen, was er vor hat.
Was dabei so ein klein wenig ungemütlich ist, wäre: Die richtig starken Jungs nehmen sich auch mal einfach was sie brauchen oder wollen (so eine Halbinsel z.B.; oder Tschechien usw.) Wer wollte sie zur Rechenschaft ziehen?
Die Doktrin ist: Macht muss man ausüben, sonst ist sie nichts wert.
Und weniger offiziell: Du weißt erst dann, dass du wirklich Macht hast, wenn du sie missbrauchen kannst.
Da wird Tower-Donald nicht anders sein, oder? Sonst kommt man nicht da hin.

Und überhaupt:
Dass Deutsche "America first" bejubeln? Und jemanden, der "uns" erklärtermaßen schaden will? Also ich weiß ja nicht.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 24.01.2017, 06:51

Gladius
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: 11.12.2011, 16:10
Warum schießt Trump eigentlich so gegen TPP und TTIP? Das wäre ne Freihandelszone von Asien bis Europa und USA in der Mitte. Amerikanische Unternehmen könnten in Asien (ohne China) produzieren lassen und zollfrei nach USA schicken, dort umpacken und weiter gehts zollfrei nach Europa. Und das alles unter amerikansichem Recht,...entschuldigung,.."neutralen Schiedsgerichten die Handelshemmnisse beseitigen sollen". Für ein paar große Konzerne ist das sicher ein feuchter Traum.

Beitrag 24.01.2017, 07:51

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Nicht nur das! Konzerne könnten Staaten wegen entgangener Gewinne verklagen, nur wenn die eine nicht genehme innenpolitische Entscheidung treffen.

Es ist wirklich völlig unverständlich warum das jetzt nicht als "Deal" gilt und nicht als "America first"?
Böse Zungen sagen wahrscheinlich, dass es einfach ein Thema war, das wegen seiner Komplexität keiner versteht und sich deswegen hervorragend dafür eignet emotionsbeladen im Wahlkampf benutzt zu werden.
Und da Trump augenscheinlich einfach nicht damit aufhört Wahlkampf zu machen ...



Ach übrigens:
Die Regierungssprecherin hat den Stabschef mittlerweile offiziell "richtig gestellt".
Also Spicer hat ja gesagt: größte Ansammlung aller Zeiten und eine Menge irreführender Zahlen genannt usw.

Nun spricht die eigene Sprecherin von "alternativen Fakten", die genannt wurden.

Die Bilder (wie von mir vermutet) zeigen unterschiedliche Perspektiven. Die U-Bahn Auslastung wurde zu verschiedenen Uhrzeiten verglichen, die Fernsehzuschauer wurden mit berücksichtigt, reihenweise wurde einfach unwahre Behauptungen aufgestellt und und und

Zum Mitschreiben:
Von offizieller Seite der Trump Administration wird öffentlich gesagt, dass ein Mitglied dieser Administration ALTERNATIVE FAKTEN verbreiten würde.
Aha. Gut zu wissen.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 24.01.2017, 08:05

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2485
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Letzendlich ist es doch Kinderfasching und verkommt immer mehr zur Schmierenkomödie. Aber es ist bezeichnend für die Persönlichkeit :roll:

Ich bin ja mal neugierig wann die ersten "Enthüllungen" über Trump kommen. Je mehr Leuten er auf die Füße tritt, umso mehr Leute werden sich intensiver mit seiner Vergangenheit beschäftigen.

Ich denke mal, wer so lange in diese Liga im Immobiliengeschäft spielt, hat sich viele Feinde gemacht und vermutlich auch die eine oder andere Leiche im Keller, die darauf wartet entdeckt zu werden.

lifesgood

Beitrag 24.01.2017, 08:36

Benutzeravatar
Siesta
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 525
Registriert: 16.12.2016, 20:45
Wohnort: Berlin
@lifesgood Trump hat definitiv Leichen im Keller(´wahrscheinlich ein ganzes Massengrab´)
WikiLeaks fordert schon Insider auf, seine Steuererklärungen zu veröffentlichen.

Ich denke auch, daß es bald scheppert und die ´Schmierenkomödie´Fahrt aufnehmen wird. Hoffentlich sind seine Gegner stark genug diesem Alphatier Paroli zu bieten.
*One original thought is worth a thousand mindless quotings*DIOGENES

Beitrag 24.01.2017, 08:49

silbersammler2010
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 11.11.2010, 10:05
Eigentlich hatte ich versucht, mir zu diesem Thema keine Gedanken zu machen. Aber wenn der Virus "da ist was faul" erst mal den Körper befallen hat, kann man nicht anders. Insbesondere ein Kommentar, der darauf hin wies, dass das Trump-Bild VOR Beginn der Veranstaltung gemacht sein könnte. Leider sind die Aufnahmen ja recht unscharf (fotografieren die Pressefotographen seit neuestem mit 2 MP?). Kannst also nirgendwo reinzoomen und nach Kirchturmuhren suchen.

Aber vergleiche mal

https://pit-hinterdenkulissen.blogspot. ... svoll.html

und

http://www.denverpost.com/2017/01/19/ph ... ald-trump/

2. Link ist die Tribüne währen Inauguration. Was sieht mann auf der Tribüne beim ersten Link? Nix. Die Veranstaltung lief also noch nicht, während die Tribüne 2009 gefüllt war (rechts und links unter dem Halbkreis). Das waren mit Sicherheit nicht die Plätzchen für Hänschen Meier sondern Ehrengäste, die auf Bild 2 dann dort waren.

Soweit zu Bildbeweisen der seriösen Presse. Es wird eine spannende Zeit.

Beitrag 24.01.2017, 09:12

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2485
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Mir persönlich ist es sch...egal ob bei der Vereidigung von Trump oder bei der Vereidigung von Obama mehr Personen anwesend waren.

Wir werden es auch nicht abschließend klären können.

Was ich allerdings nicht verstehe ist, dass man da, auch von Trumps Seite so einen Wirbel drum macht. Normalerweise sollte das höchste Amt der Welt doch auch eine gewisse Gelassenheit vermitteln. Es sei denn, er will genau mit solchen Dingen teilen - divide et impera ;)

lifesgood

Beitrag 24.01.2017, 11:09

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Ich finde es eher peinlich, dass es dem Präsidenten der Vereinigten Staaten offensichtlich erst mal am wichtigsten ist, dass bei seiner EInsetzungsfeierlichkeit mehr Leute da waren als bei Obama - oder noch besser: überhaupt allen zuvor.

Hat der Mann nichts besseres zu tun?
Andere gibt es schon genug

Beitrag 24.01.2017, 11:11

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2485
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... irgendwie läßt er die, seinem Alter angemessene, Gelassenheit vermissen ... smilie_08

Beitrag 24.01.2017, 12:01

delaboetie
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 21.09.2012, 23:04
Aus psychiatrischer Sicht ist er ein "Schatzkästchen"!

Das muss ich gar nicht ausführen. Ich will mich gar nicht streiten. Eines ist aber doch offensichtlich und wird evtl. unwidersprochen bleiben: der Mann ist affektinkontinent! Twitter lässt ihn es ausleben.

Und das ist eine ungünstige Charaktereigenschaft. Zum Beispiel für Motorradfahrer oder Eltern vieler Kinder oder streitsüchtigen Kneipenpolitikern. Besonders aber für Atomkofferträger. Bumm. Freunde des uringelben Metalls: dann ist es Wurscht ob rechts oder links und wieviele Unzen.

Mag ja sein, dass es hier wie dort sehr viele zurecht unzufriedene Leute gibt. Mag ja sein, dass die Medien tendenziös berichten (weil sie halt Leute nicht mögen, die was gegen Pressefreiheit haben vielleicht). Mag sein, dass viele Menschen Probleme haben mit der Globalisierung-wirtschaftlich wie gesellschaftlich. Die EU ist auch nicht NUR super. Zugegeben.

Aber mal ehrlich. Der Herr Trump ist nicht die Lösung schon gar nicht für den "forgotten man". Da steht der mit seinen Goldmann-Milliardärsfreunden und redet von "Macht zurück zum Volk" und schafft die Krankenversicherung ab. ProstMahlzeit. Eher Problem als Lösung fürchte ich.

Und 35% Zölle werden die Preise insgesamt auch nicht senken. Es wird teurer für den forgotten man! Aber bald gibt's ja Jobs! Hat er aber schon drei bis vier. Kriegt nur nix dafür von den Milliardären.

Fatalismus hilft! Wenn erst überall die Populisten herrschen hat jeder seine eigene Wahrheit, alle Grenzen sind zu, Handel gibt's gar keinen mehr, Recht hat immer der Lauteste und schuld sind immer die Ausländer... Nordkorea überall. Schicke Frisuren für alle inklusive.

Aber so lange das Pfund fällt wird der Whisky billiger!

Slainte
Hell is empty-all the devils are here!
Shakespeare

Beitrag 24.01.2017, 12:48

Benutzeravatar
Ken.Guru
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 897
Registriert: 03.05.2012, 06:42
also ich finde die kotzerei der linken medien einfach köstlich. das was hier abgeht kann man nur noch als entertainment bezeichnen. post und präfaktisch, einfach top. smilie_01
niemand sollte den fakt ignorieren das trump gewählt wurde nicht weil er so toll regieren kann, sondern weil die leute einfach die schnauze voll von ihrem system hatten. und ich halte trump nicht für blöd oder primitiv. ich schreibe auch wie mir der schnabel gewachsen ist, siehe signatur. smilie_02
Diese Oneman Show hier hat soviel mit Meinungsfreiheit zu tun wie ein Zitronenfalter mit Zitronen falten. Meine Sperrung war wohl das Beste was mir passieren konnte. Danke an alle linken Weltverbesserer. Irgendwann merkt ihr wie bescheuert ihr seid.

Beitrag 25.01.2017, 05:09

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Was ich meinte war aber:

Statt unreflektiert Häme und Schadenfreude zur Schau zu stellen ...

nebenbei:
Was für Medien heutzutage alles als "links" gelten! Man glaubt es nicht.

... würde ich mich persönlich darüber freuen, wenn mal ein Trumpist konkret Stellung nehmen würde.


Weil das immer gleich ausufert mit hin und her und hin ...
Beschränken wir uns doch bitte auf eine Frage nach der anderen:

Was haltet ihr denn nun davon, dass die Trump- Administration von sich selbst sagt "alternative Fakten" zu verbreiten?
(Wenn die White House Website nicht gefaket ist, dann ist das ein Fakt ;-) )
Andere gibt es schon genug

Beitrag 25.01.2017, 07:27

Gladius
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: 11.12.2011, 16:10
Grundsätzlich positiv. Wenn CNN sagt es waren weniger und die Regierung sagt es waren mehr habe ich zwei unterschiedliche Fakten präsentiert bekommen und kann mir dann aussuchen wem ich glaube. smilie_08

Andererseits könnte man hier folgenden Spruch einstreuen:" Irritieren sie mich nicht mit Fakten. Ich habe eine Meinug."

Zum Nachdenken: Ich verteidige keines wegs Herrn Trump, aber könnte sein offensives Vorgehen gegen die Medien dem Umstand geschuldet sein, dass er um deren Macht weiß und sich bewusst ist, dass die gerne mal "Fakten" so präsentieren wie es grad genehm ist? Wem gehört eigentlich die Medienlandschaft in den USA und wie ist deren Einstellung zu Trump? Ein Aufruf zu "Alternativen" ist der Versuch die Macht der Leute zu brechen, die hinter dem geschriebenen Wort stehen?

Antworten