Trump heutige Rede

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 20.02.2017, 16:35

Benutzeravatar
Siesta
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 533
Registriert: 16.12.2016, 20:45
Wohnort: Berlin
smilie_01 Ladon saubere Antwort. Da muss ich mir keine Mühe mehr machen. Wollte grade loslegen. ..
*One original thought is worth a thousand mindless quotings*DIOGENES

Beitrag 20.02.2017, 16:37

Benutzeravatar
EM-Hamster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 842
Registriert: 15.07.2011, 15:59
wasp hat geschrieben:Es könnte jedoch Methode von den Geheimdiensten dahinter stecken um ihn als Kasper da stehen zu lassen..
Das müssen bestimmt die "Muppets" sein.
Eine gefährliche Organisation,
arbeitet versteckt auf der ganzen Welt! Durch ihre unzählig verschiedenen Maskeraden,
nicht zu erkennen.

https://www.youtube.com/watch?v=KVfyXPWD2oo
Aurum, quo vadis - et argentum?
die EM-Hamster smilie_24

Beitrag 20.02.2017, 16:43

Benutzeravatar
wasp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 547
Registriert: 08.02.2016, 13:49
Wohnort: NRW
Also ich bin ein absoluter Trump Fan, weil der so ganz anders ist wie seine Vorgänger.
Der traut sich auch, zuvor gemachte Ansagen durchzusetzen, ob das alles für sein Land gut ist wird sich dann auch zeigen.
Es braucht halt einige Zeit alles um zu setzen, ganz neben bei erstmal in das umfangreiche Amt rein wachsen.
Ich hab mal irgendwo geschrieben das ich mir so einen in unserer Regierung wünschen würde, damit unsere eingeschlafene Truppe mal wach wird.
Desweitern halte ich Erdogan für viel schlimmer , der versteht kein Spaß mehr.
Der könnte auch die Seiten wechseln , ist der erstmal richtig angepi....t

Hamster deine Anspielungen zu Pipi und Ko halte ich als Vergleich schon ein bisschen krank, dafür gibt es aber Ärzte.

Beitrag 20.02.2017, 20:22

Benutzeravatar
wasp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 547
Registriert: 08.02.2016, 13:49
Wohnort: NRW
soll ich jetzt aufschreiben ,was da gehen könnte, nee ist nicht mein Land.
Ich habe nur eine Meinung und nicht den Weg wies gehen sollte.
Dafür seit doch ihr die Studierten da, die die Welt selbst über den Teich hinweg verbessern wollen.
Diese ewige Häme auf meine Schreibweise habe ich auch verstanden, aber wer 5 Jahre als jugendlicher in Krankenhaus verbracht hat, von 8-13 und etwas schreibschwach ist, hat doch eh nur die Funktion andere Leute zu belustigen und lächerlich gemacht zu werden.
Ich komme trotz allem sehr gut durchs Leben und einen Standpunkt kann ich auch so eben abgeben.
Genau solche Toleranz wünsche ich den einen oder anderen, in anderer Form an die Backen.
Nur 1/20 tel Goldmünzen sich leisten zu können oder besser noch 1/50 Tel Mikros.
Genau diese sind es auch, die das immer wieder fokussieren müssen.
smilie_20 smilie_17 smilie_20
Diese kleinen Männchen können doch alles gesagte wieder zu Nichte machen, die sagen am Ende immer das eigentliche aus.
Von Leuten regiert zu werden die so verstrickt sind wie ich es zuvor beschrieben habe ist wohl die größte Bürde in unserem Land.
Zuletzt geändert von wasp am 20.02.2017, 20:56, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 20.02.2017, 20:43

Unzen999
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 24.06.2013, 16:10
Meiner Meinung nach wird dieses extreme Trump Bashing inzeniert von unseren Möchtegerpolitikern umgesetzt von den Qualitätsmedien :D um an den Fleischtöpfen zu bleiben frei nach dem Motto wählt schön das altbewährte sonst seht ihr ja was passiert. Es stehen äußerst wichtige Wahlen auch Europaweit an (10 März geht es in Holland los und da liegt der nächste Hexit vorne) Nach der Fehleinschätzung Brexit, Trump wird denen der A.... auf Grundeis gehen das der Wahlmichel nicht sein Kreuzchen wie gewohnt an der gewünschten Stelle macht.
Ein rollender Stein kann kein Moos ansetzen!

Beitrag 20.02.2017, 21:37

Benutzeravatar
wasp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 547
Registriert: 08.02.2016, 13:49
Wohnort: NRW
Die aktuellen Befürchtungen übersteigen eine gewisse Angst die von Trump ausgeht.
Viel zu viel Schwarzmalerei, anstatt ihm mal einfach machen zu lassen um zu sehen was für uns dabei raus kommt.
Da liegt der Punkt, alle haben Angst das ihnen -uns was genommen werden könnte.
Er weiß sicherlich auch das auf eine Aktion eine Reaktion folgen würde, insofern gilt es einfach mal abzuwarten um zu sehen was letztendlich von den genannten Trött übrig bleibt.
Es ist von Seiten unserer Regierung auch falsch alles auf uns zukommen zu lassen, jetzt ist auch ihm gegenüber politisches Kalkül und Geschick gefragt.
Ich denke, wer jetzt eher auf ihn mit Angeboten im Gepäck ihm gegenüber tritt hat nicht so viel zu befürchten als abwartend alles auf uns zuzukommen lassen.
Sollte wie gesagt Erdogan uns gegenüber die schleusen öffnen sollte, wird das Geschrei bei uns sehr Sehr groß Ausfallen.
So mancher wird sich dann Einhalt wünschen, nur dann ist das Kind auch schon im Brunnen gefallen.
Es wird sich dann auch die Frage gestellt werden, warum hatten wir nur solche Angst vor diesem.
Trump wird uns bestimmt zujubeln und Beifall klatschen.
Es hängt doch alles am Gelde, solange diese weiter fließt ist alles Okay, aber wehe die Kriese verstärkt sich noch um einiges, dann wird die Angst gastieren und man wird sich fragen , warum ist dieses nur passiert ist.
Ich hoffe das dann unsere Politiker Rede und Antwort stehen werden und auch die Verantwortung übernehmen werden.
Das ist halt meine Befürchtungen von dem ganzen, nur eine Meinung von jemanden der so Garnichts mit Politik am Hut hat.
Genau deswegen stehe ich immer vor dem Dilemma, wen wähle ich nun.
Es scheitert hinterher sowieso an der Umsetzung von den zuvor gegebenen Versprechen.

Beitrag 20.02.2017, 21:52

Mehrgoldfüralle
@wasp
Aha. Wer den tiefsten Kotau macht und die größten Geschenke bringt, bleibt verschont vorm Zorn des Imperators. Könnte tatsächlich so sein.

@Kilimutu
Nein. Der Mann hat keinen Plan. Hat er einen, verbirgt er ihn gut. Heute hüh, morgen hott. Der kann heute die EU zerschlagen wollen und morgen besucht ihn Angie und alles ist anders. Und das es vielen Amerikanern schlecht geht, kannst du zweimal sagen. 45 Mio. Foodstampempfänger, Billionen Dollar Schulden für Autos, Kreditkarten, Studenten- und Immoblienkredite, jeweils. Wenn es denen nicht bald spürbar besser geht, wollen sie seinen Kopf. So wie er polarisiert hat, wollen sie das mit recht. Das kann noch heiter werden....

Beitrag 20.02.2017, 21:59

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1960
Registriert: 14.02.2011, 15:52
@ Mehrgoldfüralle

Vielleicht gibt's in naher Zukunft noch ein geschichtsträchtiges Ereignis. smilie_08
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 20.02.2017, 22:04

Mehrgoldfüralle
Das gibts´s alle tagelang, nur merken wir´s erst später smilie_24

Beitrag 20.02.2017, 22:30

Silbersparer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 185
Registriert: 07.03.2011, 14:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Was unternimmt den Trump wirklich konkret um seine Wahlkampfversprechen einzulösen.
Er hat ja versprochen die innere Sicherheit zu verbessern. Was hat er hierfür getan?

Es wurde ein Einreise Bann verhängt gegen muslimische Länder von diesen Ländern kam kein einziger Terrorist der in den letzten Jahrzehnt einen Anschlag in den USA verübt hat.
Es sterben in den letzten Jahren mehr Kinder beim spielen mit Schusswaffen als Menschen in den USA durch Terroristen.

Jedes Jahr sterben deutlich mehr als 10 tsd Menschen durch Schusswaffen in den USA. Mehr als 50 tsd. Menschen werden durch Schusswaffen verletzt. Obama wurde immer wieder durch den Kongress ausgebremst als es um die Begrenzung von Schusswaffen ging.

Ich würde sagen bei der inneren Sicherheit setzt Trump die falschen Prioritäten. Er will es sich nicht mit der Waffenlobby verscherzen und mit seinen muslimischen Partnerländern die nicht vom Bann betroffen sind, obwohl von diesen Terroristen kamen, nur dort hat er halt Geschäftsinteressen.

Trump First.

Beitrag 21.02.2017, 05:51

delaboetie
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 413
Registriert: 21.09.2012, 23:04
Es ist doch immer die gleiche Leier!

Da hatten wir eine Finanzkrise. Ausgelöst durch Gier mittels schlussendlich toxischer Finanzprodukte, die ZUVOR eine Menge Banker reich gemacht hatten. Dann Finanzkrise. Steuerzahler muss Banken retten. Ergo: Gewinne privatisiert (Banker reich) und Verluste sozialisiert (Steuergelder). Dazu ne Krise, die die Leute arm gemacht hat (Häuschen weg in der Immoblase).

Und jetzt sind Wahlen. Wen wählt man? Natürlich! Den, der die Schuldigen nennt! Schuld sind natürlich die mexikanischen Tomatenpflücker. Die gehören ausgewiesen. Und 'ne Mauer. Spitzenidee.

Die Banker setzt man ins Finanzministerium (der Herr Mnuchin kennt sich aus mit Finanzkrise, immerhin hat er mit Zwangsversteigerungen Millionen verdient-guter Mann und ganz sicher kein Gutmensch!) und der beratende Herr Cohn im Wirtschaftsministerium hat von GoldmannSachs knappe 400 Mio Abfindung bekommen. Die GoldmannSachs-Aktie hat seit Trump knappe 40% gewonnen und ist dem Allzeithoch nah. Der Dodd-Frank-Act ist weg und jetzt kann wieder wild spekuliert werden. Sie werden VIEL Geld verdienen! Und wenn's kracht springt der Steuerzahler wieder ein und alles ist ganz schlimm.

Das lag dann aber bestimmt wieder am mexikanischen Zimmermädchen!

Also los ihr TrumpPutinAfD-Freunde. Erklärt mir doch mal bitte inwiefern der Herr Trump ein Kandidat gegen das Establishment ist. Und inwiefern er sein Wahlversprechen die WallStreet zu disziplinieren ("den Sumpf trockenzulegen") gehalten hat.

Aber ich fürchte da kommt nix.
Hell is empty-all the devils are here!
Shakespeare

Beitrag 21.02.2017, 06:22

Unzen999
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 24.06.2013, 16:10
@Kilimutu, hast du noch nicht mitgekriegt das Obamacare ein Riesenflop war von dem selbst Killary abgerückt ist!


https://www.welt.de/politik/ausland/art ... -Flop.html


P.S. Unzen999 und Friedrich Merz sicher: Trump lenkt nur ab, Europa hat die größeren Probleme
Ein rollender Stein kann kein Moos ansetzen!

Beitrag 21.02.2017, 09:03

Benutzeravatar
Siesta
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 533
Registriert: 16.12.2016, 20:45
Wohnort: Berlin
Trump versucht die USA auf Kosten der Anderen zu sanieren. Ausgehend von einem gigantischen Handelsbilanzdefizit sollen Importe mit Hilfe von Handelshemmnissen verteuert werden und somit unattraktiver im Vergleich zu amerikanischen Produkten werden. So erhofft man sich anscheinend die Riesenluecke zwischen Im- und Exporten zu schließen. Es scheint, als ob die jahrelang von den USA vorangetriebene Globalisierung nun erstmal wieder zurückgedreht wird.

Anscheinend wird davon ausgegangen, dass der Rest der Welt sich diese Marktabschottungsstrategie gefallen lassen wird. Da sollte man sich allerdings nicht zu sicher sein.
Druck erzeugt Gegendruck, andere Länder werden ihrerseits mit handelspolitischen Gegenmaßnahmen reagieren und schnell haben wir einen Handelskrieg. Die Folgen wären katastrophal. Die Wachstumsraten der Volkswirtschaften weltweit wären rückläufig. Besonders leidtragend wären mal wieder die Schwellenländer.

In Europa ist jetzt ein gemeinsam koordiniertes Vorgehen vonnöten, denn nur gemeinsam kann man den USA auf Augenhöhe gegenübertreten. Wir dürfen uns hier nicht auseinander dividieren lassen. Europa soll zu Fall gebracht werden, damit danach einzelne bilaterale Handelsabsprachen mit den jeweiligen Ländern getroffen werden können( und hier wollen die USA ihre Größenvorteile ausspielen ). Dieses Vorhaben muss unterbunden werden. Ob's gelingt......leider sehr fraglich.
*One original thought is worth a thousand mindless quotings*DIOGENES

Beitrag 21.02.2017, 09:13

Gladius
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 483
Registriert: 11.12.2011, 16:10
Hm, ich würde das jetzt nicht unbedingt Trump anlasten Siesta. Er macht es nur ungeschickter als seine Vorgänger.
Man bedenke, die USA waren die treibende Kraft hinter den Russland-Sanktionen. Erstaunlicherweise haben diese auch am Meisten davon profitiert. Geplant waren auch riesige Freihandelzonen unter US-Gerichtsbarkeit (TTIP, TPP).

Beitrag 21.02.2017, 09:26

Silbersparer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 185
Registriert: 07.03.2011, 14:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Es ist nunmal für die USA besser einzelne Handelsverträge mit Ländern abzuschließen statt mit einem Wirtschaftsblock wie der Europäischen Union.

Sollten mal die EU Gegner darüber nachdenken ob es wirklich so sinnvoll ist wenn die EU auseinanderbricht.

Trump und Konsorten reden die EU schlecht und sind erbost über einen schwachen Euro der die amerikanische wettbewerbsfähig keit schadet. Schon ein wenig schizophren.

Beitrag 21.02.2017, 11:59

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2916
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Es mag aber durchaus einige Produkte geben, die trotz Importzöllen noch günstiger/besser sind als US-Produkte. Bei diesen Produkten ist der einzige Effekt der, dass der Verbraucher durch die Importzölle mehr dafür bezahlen muss.

Zudem, wie schon angedeutet, muss man wohl auch mit Importzöllen anderer Länder für die eigenen Produkte rechnen, wenn man selbst Importzölle erhebt.

Es ist und bleibt spannend ...

lifesgood

Beitrag 21.02.2017, 20:24

Unzen999
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 24.06.2013, 16:10
Trump hat einen MASTER

Mc Master, neuer Sicherheitberater. Er gilt als herausragender Militärstratege und unkonventioneller Denker. Objepass, auch bei Trump Kritikern beliebt (die sich noch gar nicht geäußert haben) smilie_16
Ein rollender Stein kann kein Moos ansetzen!

Beitrag 21.02.2017, 20:37

Mehrgoldfüralle
Besser wäre, er hätte einen MASTERPLAN. Mr.Mac Master wird aber ganz sicher was einfallen, wo Mr. Trump seine Kriege führen darf. Das wird er nämlich tun.

Beitrag 21.02.2017, 20:40

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Wer rechte Sprüche Klopft, muss schon damit klar kommen rechts genannt zu werden.
Man muss nämlich umgekehrt nicht mal linke Sprüche klopfen um linksgrün zu sein.
Das ist hier so.
Muss man aushalten können.
Nur die harten kommen in den Garten.
Kraft durch Freude.

Ich mach' zu hier.
Wenn die 100 Tage rum sind geht es - bei Interesse weiter.
Es dauert ja auch seine Zeit, bis ich hier alles aufgewischt habe.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 23.02.2017, 07:16

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Bild

Zum Abschluss - bis die 100 Tage rum sind - hier noch einmal Onkel Donalds "Vertrag mit dem amerikanischen Wähler".
(Miese Kopie; ich habe das Original-PDF hier)

Das können wir dann - unaufgeregt? - Punkt für Punkt durchgehen.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Antworten