Direkter Kauf beim Hersteller nachteilig

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 27.09.2017, 12:42

TheList
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 28.07.2017, 08:11
Hallo :),

bin ganz neu in der Gold-/Silberbranche, aber bereits seit einigen Monaten stiller Bewunderer und seit kurzem auch Besitzer.

Und somit kommt hiermit auch meine erste Frage. Wollte mir demnächst die 50th Anniversary des Krügerrands in 1oz holen und hab einfach ein wenig nachgeschaut. Dann kam ich auf die Idee, diese beim Hersteller direkt zu erwerben. Dabei ist mir aufgefallen, dass alle Preise bei der samint für alle Krügers umgerechnet erheblich mehr kosten als die bei den hiesigen Händlern.
Sind das bei der samint irgendwelche besonderen Krügers oder wie kommt diese Differenz zustande?

Zweite Frage zu diesem Topic:
Macht es Sinn bei Herstellern direkt zu bestellen? Oder wartet man lieber erst mal ab, weil der Preis beim Händler dann doch sinken kann? Kann man vielleicht sogar nicht bei jedem Hersteller einfach so direkt kaufen?

Thanks :)

Beitrag 27.09.2017, 13:28

Knudelhuber
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 03.05.2017, 13:07
Die meisten Hersteller verkaufen gar nicht direkt an Endkunden und wenn dann ist es teurer...

das liegt ganz einfach daran, dass die meisten Hersteller über sogenannte Distributoren-Netzwerke verfügen, die tausendmal mehr abnehmen, als Du:

Wenn Der Hersteller eine Münze einzeln für 1000 Euro verkauft, verkauft er sie vielleicht im 500er-Pack auch zu 950 an einen Großhändler... der sie Dir dann zu 980 verkaufen könnte und immer noch etwas verdient hat... so stelle ich mir das zumindestens vor...

Da der Hersteller sicher 80 bis über 90% über den Großhandel absetzt, hat er sicher auch keine Luste, seinen Großhandelskunden das Geschäft kaputt zu machen, indem er schweinebillig an Einzel-Endkunden verkauft, - abgesehen davon, dass dies auch kaufmännisch keinen Sinn macht und die meisten Münzprägestätten darauf auch gar nicht eingestellt sind...

Überdies würde ich mir auch die Zoll-Formalitäten einer Einfuhr aus Südafrika und die VErsandkosten ersparen wollen. Selbst wenn Du keinen Zoll zahlen musst, musst Du, wenn Du Pech hast, das Paket beim Zoll abholen. Kann man interessant finden, kostet aber Zeit :-)

Beitrag 27.09.2017, 18:21

Lucky Hans
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 03.07.2016, 12:44
Wohnort: Unterfranken
Bei der Münze Österreich kann man wie bei jedem Händler ein Konto eröffnen und bestellen.
Preise passen sich dem Goldpreis an.
Sammlermünzen sind meist billiger. smilie_01
Wer länger schläft,wird später wach!

Beitrag 28.09.2017, 10:22

TheList
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 28.07.2017, 08:11
@Lucky Hans und Knudelhuber
Danke für eure Antworten :)

Noch eine Frage, wenn wir eh schon beim Krüger und samint sind.
Ich habe gesehen, dass die 1oz 50th Anniversary Edition eine Auflage von 100.000 hat (steht bei Auragentum und anderen Händlern). Von dieser Auflage steht bei samint aber nirgendwo etwas drin. Dort finde ich Auflagennennungen aber ausgerechnet nicht die von der "normalen" 1oz.

Kann man sich regulär nicht auf solche Stückelungen verlassen, zeigen sie nur die "besonderen" Münzen oder haben die einfach etwas vergessen?

Hier mal das PDF, falls es für jemanden interessant ist :)
http://www.samint.co.za/wp-content/uplo ... r-Form.pdf

Beitrag 28.09.2017, 16:26

Knudelhuber
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 03.05.2017, 13:07
ich würde mal sagen, dass liegt daran, dass es sich bei den von Dir genannten BULLION-Münzen um Bullion-Münzen und nicht um Sammlermünzen handelt.
Bullion-Münzen kann nicht jedermann von der SA-Mint ordern, deswegen stehen die auch nicht auf dem Jedermann-Bestellschein :-)

Beitrag 30.09.2017, 21:00

Incantator
Lucky Hans hat geschrieben:Bei der Münze Österreich kann man wie bei jedem Händler ein Konto eröffnen und bestellen.
Preise passen sich dem Goldpreis an.
Sammlermünzen sind meist billiger. smilie_01
Gold ist in Österreich deutlich teurer, als in Deutschland ! Gleiches trifft für Silber zu.

Antworten