Edelmetallhändler melden starken Nachfrageanstieg

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 25.03.2020, 15:07

Eastwood
Newcomer
Beiträge: 3
Registriert: 27.01.2020, 09:52
An die erfahrenen EM Jäger da draussen.

Was meint ihr bis wann diese immensen Aufgelder bestehen bleiben? Hätte ja gerne Silber nahe Spot 11,40€ gekauft aber wahr ja nicht möglich. Jetzt bei13,20€ ja ebenso.

Bei Goldmünzen, wo ich versuche meine "englischen Biester" zu vervollständigen auch unanständige Aufgelder.... Hatte hier den Red Dragon of Wales 1/4 oz Ende Januar für noch 346,- ergattern können. :mrgreen: . Jetzt soll der bei ähnlichem Goldpreis 452,66 € (gold.de) kosten.

Was tun? :roll:

Beitrag 25.03.2020, 15:22

Benutzeravatar
Waschmaschine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 27.10.2013, 16:05
Wohnort: CCAA
Warten.

Angebot/Nachfrage.
Hier eine Seite zurückblättern.

Beitrag 25.03.2020, 17:39

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1942
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Kauffreude bei Preisen über 1400 Euro pro Unze... :roll:

Mein Tipp: all in bevor es nichts mehr gibt. :wink:

Antizyklisch ist wohl nicht mehr im Trend?
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 27.03.2020, 12:32

Benutzeravatar
Waschmaschine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 27.10.2013, 16:05
Wohnort: CCAA
Physisches Gold wird knapp: Barrenproduzenten stellen Produktion ein

27.03.2020 von Henning Weichert



Das erste Quartal des Jahres 2020 neigt sich dem Ende zu, doch die meisten Edelmetallhändler haben bereits so viel Stress hinter sich, der für ein ganzes Jahr reichen könnte. Der Handel mit physischen Edelmetallen befindet sich im Ausnahmezustand - und inzwischen stellt sich die Frage, wie lange es überhaupt noch Münzen und Barren zu kaufen gibt.

Zuletzt kamen aus der Schweiz überraschende Hiobsbotschaften: Mehrere Goldbarrenproduzenten haben auf behördliche Anordnung ihren Betrieb eingestellt, darunter Valcambi und PAMP. Die Raffinerien aus der Schweiz sollen laut Branchenschätzungen für bis zu 50 Prozent des verarbeiteten Goldes verantwortlich sein. Dass diese Kapazität nun auf absehbare Zeit wegfällt, ist ein Alarmzeichen für den physischen Goldmarkt. Dieser befindet sich ohnehin unter massiven Druck, nachdem mehrere Wertelogistiker den Transport von Edelmetallen eingestellt haben - offenbar wegen verstärkter Verpflichtungen beim Transport von Bargeld.

Auch bei MP Edelmetalle ist die Produktpalette in den vergangenen Wochen auf ein Minimum geschrumpft. Goldbarren sind aktuell restlos ausverkauft, ebenso klassische Goldanlagemünzen. Fündig werden Käufer derzeit vor allem in der Kategorie "Angebote & Restposten", wo Einzelstücke verfügbar sind - zuletzt beispielsweise China Panda Goldmünzen aus zurückliegenden Jahrgängen sowie 100 Euro Goldmünzen aus Deutschland. Beliebt sind zudem Kurantmünzen aus Gold, hier konnte MP Edelmetalle (Stand 27.03.2020) noch eine größere Anzahl an 20 Kronen Goldmünzen aus Österreich anbieten.

Bei den Silberanlagemünzen ist eine Situation zu beobachten, welche für Anleger schmerzhaft ist, aber als Folge der aktuellen Marktsituation wohl noch einige Wochen anhalten wird: Die Aufgelder für physisches Silber sind zuletzt stark angestiegen, weil der Markt für Münzen und Barren schlichtweg leer gefegt war. Wer glaubt, dass sinkende Silberpreise am Weltmarkt automatisch sinkende Preise für Silbermünzen bedeuten, irrt gewaltig: Die Preise für physische Ware haben sich von dem Preis, welcher durch Papiersilber-Spekulationen an den Terminmärkten entwickelt haben, abgekoppelt. Und die wenigen Silbermünzen, die bei MP Edelmetalle überhaupt noch verfügbar sind, dürften schon bald vergriffen sein.

Das Team von MP Edelmetalle ist seit Tagen fieberhaft darum bemüht, neue Ware zu bekommen. Weil inzwischen auch Zwischenhändler auf dem Zweitmarkt ihren Dienst eingestellt haben, gestaltet sich dies jedoch schwierig. Auch aus dem Ankauf ist kaum Nachschub zu erwarten, denn derzeit möchte niemand seine Münzen und Barren aus Gold und Silber verkaufen - langfristig orientierte Anleger sind sich sicher, dass die aktuelle Erholung an den Finanzmärkten nur von kurzer Dauer ist. Denn die wahren Folgen der Corona-Krise sind jetzt nicht einmal ansatzweise absehbar - es droht eine Wirtschaftskrise, wie sie die Welt noch nie zuvor gesehen

https://www.mp-edelmetalle.de/blog/arti ... uktion-ein

Beitrag 27.03.2020, 16:07

golddicka
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 01.10.2014, 21:16
Kriegt man noch Gold bei seriösen Händern? Gibt's irgendwo ein Thread wo steht welche keine Leerverkäufe machen und relativ zeitnah liefern? Sieht alles ziemlich dead imo aus

Beitrag 27.03.2020, 16:16

Benutzeravatar
Waschmaschine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 27.10.2013, 16:05
Wohnort: CCAA
Immer wieder reinschauen. Die kaufen ja (noch) an. Und das wird direkt wieder in den Verkauf gehen.
Allerdings muss man die heftigen Aufschläge akzeptieren.

Der Händler aus obigen Artikel hat derzeit 38 Philharmoniker 1 Oz, 43 Panda 1 Oz, sowie 11x 20 Kronen 6,098 Gr. verfügbar.
Bei anderen Hänldern wird es ähnlich sein "Holzauge sei wachsam"...

Beitrag 27.03.2020, 17:09

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Goldgräberstimmung smilie_11

Ich hatte am Sonntagabend auch schon einige Silbertubes im Warenkorb bei einem Händler der 14 Tage Lieferzeit für eine bestimmte Position angab wärend er bei anderen Positionen 6-12 Wochen ausschrieb , zudem standen die noch auf einem deutlich günstigeren Preis mit niedrigerem Aufschlag bei 18,56€ während andere vergleichbare schon 2-3 € teurer gelistet waren .

Hatte dann ein paar Minuten zu lange gezögert und schwupps ausverkauft , hab mich erst geärgert denn es war zu dem Zeitpunkt noch das beste im Preis Leistungsverhältnis was über die Seite hier zu ermitteln war .

Naja , was solls , wer weiß wozu es gut war :lol:
Aber geringe Lieferzeit + Preis hätten mich da zum Kauf bewegt und auch wenn die für mich vom Typ her
nicht erste Wahl waren wäre es ein guter Kauf gewesen .

Abwarten und Rum trinken smilie_15

Beitrag 28.03.2020, 16:47

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3535
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Aschhoff Frankfurt hat erst mal ein Mindestbestellvolumen von 10.000 € ausgerufen.
Und dann nur Abholung von einem Lagerort, keine Lieferung mehr:

https://www.aschhoff-edelmetalle.de/
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 28.03.2020, 17:32

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Ich denke das sich der Trend zu Beschaffungsschwierigkeiten physischer EM Ware noch fortsetzen wird 8)
Das wird ein langer Run und die Torschlußpanik wird `` in Zeitlupe ``weiter expandieren.

Beitrag 28.03.2020, 23:09

Benutzeravatar
Spätlese
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 375
Registriert: 29.09.2019, 15:35
Physisches Gold und Silber kann man immer noch zu Hauff erwerben.
Ebay und Ebay-Kleinanzeigen machen es möglich.
Nur sollte man ein Döschen Beruhigungspillen bevorraten, da man bei den Preisen Schnappatmung bekommen kann.
Die Krisengewinnler formieren sich................. smilie_07
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 29.03.2020, 02:05

Lucky Hans
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 03.07.2016, 12:44
Wohnort: Unterfranken
Bei Ebay wird es auch bald eng.
Die wollen die privaten Verkäufer loswerden.
Habe jetzt schon von zwei Stellen gehört das das Konto gesperrt wurde,weil sie zu viel verkauft hatten.
Meins ist auch gesperrt.Ich soll ein Gewerbe anmelden smilie_33 smilie_20
Wer länger schläft,wird später wach!

Beitrag 29.03.2020, 06:33

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 351
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Das mit ebay: die unterstellen dir Gewinnabsicht, dann ist es bei entsprechender Menge der Verkäufe gewerblich.
Und ebay ist harmlos. Gnade Gott das Finanzamt kommt (wenn es denn Zeit hat momentan) dann ist Schluss mit Lustig.......

Beitrag 29.03.2020, 09:24

smertullus
Newcomer
Beiträge: 2
Registriert: 25.11.2015, 09:01
Sobald man nachweisen kann, dass man Silber länger als ein Jahr gehalten hat, kann Dir keiner was...

https://www.gold.de/steuern-edelmetalle/

Beitrag 29.03.2020, 09:44

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Das ist nicht nur eine EM-Steuerfrage sondern eine Frage wann was als Gewerbliche Tätigkeit eingestuft wird .

Deutschland hat sich längst zu Tode bürokratisiert und macht alles immer noch und nöcher komplizierter anstatt endlich mal die Dinge wieder zu vereinfachen und damit ökonomisch händelbarer zu machen was überfällig ist .

Hierzu empfehle ich zb die Äußerungen von Dr. Markus Krall 8)

Oder auch im knappen Sinne Vorschläge die darauf abziehlen das jeder z.b. seine Steuererklärung auf einem Bierdeckel in 5 min machen können sollte o.ä.

Seit langem schon sind weit mehr Vollzeitstellen im Verwaltungssektor aufgestellt als in Produktionssektor mit zunehmender Tendenz , na das das nicht gut ausgehen kann kann sich jeder selbst ausmalen

`` Der Sinn einer Behörde liegt in seiner Existenz ``
:lol:
Zuletzt geändert von Kursprophet am 29.03.2020, 09:51, insgesamt 2-mal geändert.

Beitrag 29.03.2020, 09:48

Lucky Hans
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 03.07.2016, 12:44
Wohnort: Unterfranken
Vorm Finanzamt habe ich keine Angst
Ich habe noch die Kaufbelege für die Goldnuggets ab 1990!
Mit 16% Mehrwertsteuer :mrgreen:
Wer länger schläft,wird später wach!

Beitrag 29.03.2020, 10:21

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2690
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Kursprophet hat geschrieben:
29.03.2020, 09:44
Das ist nicht nur eine EM-Steuerfrage sondern eine Frage wann was als Gewerbliche Tätigkeit eingestuft wird .
Genau das ist der Punkt, wo hört das private Veräußerungsgeschäft auf und wo fängt die gewerbliche Tätigkeit an?

Ich denke mal, wer ständig viele Sammlermünzen bei ebay eingestellt hat, dem wird wohl schneller Gewerblichkeit unterstellt, als demjenigen, der einmalig ein paar Masterboxen zum Händler bringt.

lifesgood

Beitrag 29.03.2020, 10:32

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Ja , verkauft man zb 10 Kg Reis kräht kein Hahn danach bei e-bay , verkauft man die Reiskörner einzelnd wird man nichtmal 50 Gramm los ohne das die Gewerbsmäßigkeitsfrage unterstellt wird :lol:

überreguliert und automatisiert führt zu purem Dummfic*

anderes Beispiel
da bekommt ein Rentner per Postweg eine Mitteilung von der Behörde das sein Rentenanspruch angepasst wurde und er jetzt 0,12€ höhere Ansrüche hat .

Das muss bearbeitet ausgedruckt eingetütet und verschickt werden und kostet wahrscheinlich zweistellige Eurosummen pro Bearbeitung den Rentner darüber zu informieren und das dann mal x Millionen an Rentnern die das betrifft !

Da fragt man sich doch weshalb das nicht einfach digital abgespeichert wird und darauf verzichtet wird bis eine Änderungsumme von zb 20€ überschritten wird bevor man die Rentner davon überhaupt schriftlich explizit in Kenntnis setzt . Dann könnte man ja alle bisherigen Schritte und Veränderungen in einem Brief auflisten und fertig , ansonsten digitale Veröffentlichung solcher Anpassungen und fertig , der Rentner siehts doch sowieso am Monatsanfang wenn er drauf achtet das er jetzt 12 Cent mehr bekommen hat .

Was soll so ein Wahnsinn überhaupt und weshalb baut man da keine Verhältnismäßigkeitsgrenzen auf um sinnlose Bürokratie zu vermeiden ?
Weil sonst Tausende von Verwaltungsarbeitern arbeitslos werden würden ?

Heisst doch am Ende das ein Großteil solcher Arbeitskräfte eigentlich nur sich selbst verwalten aber vom ganzen Rest mitgetragen und finanziert werden muss ohne das es einem tatsächlichen Nutzen dient .
Das nennt man in der Natur eine Parasitären Befall .

``Der Sinn einer Behörde liegt in seiner Existenz `` :lol:
Zuletzt geändert von Kursprophet am 29.03.2020, 10:45, insgesamt 2-mal geändert.

Beitrag 29.03.2020, 10:36

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 351
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
https://www.n-tv.de/ratgeber/Wann-das-F ... 62851.html

Gewerbliches Handeln hat nix mit EM Gewinnbesteuerung zu tun noch mit Vergnügungssteuer. Alleine die nicht erfolgte Steuererklärung kann u.U. nicht ganz billig werden.....

Das gilt auch für die hier im Verkaufströöt handelnden....

Beitrag 29.03.2020, 11:17

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 351
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Man stelle sich folgenden Sachverhalt vor: Ein gewerblicher Edelmetallhändler kauft Gold und hält es 1 Jahr. Dann verkauft er es. von dem Gewinn kauft er wieder und hält es ein Jahr und so weiter und so weiter.
Nach den Träumereien müsste er ja keine zu versteuernden Einkommen haben nur Kosten. Damit hätte er immer ein negatives Einkommen und müsste keine Steuer zahlen. Herrlich!!!

Ein Privatmann oder eine Firma kauft Gold zur ANLAGE und verkauft dieses nach einem Jahr. Keine Steuer auf den Gewinn des Verkaufes.

Jetzt der Unterschied klar?

Zum Hüpfer: Das Finanzamt spart: Ich bekomme z.B. den Bescheid der Umsatzsteuervoranmeldung und die Berechnung der Vorauszahlungen immer am gleichen Tag mit 2 Briefen. Spart doch Zeit im FA.......man müsste ja 2 Seiten in einen Brief packen und das darf nur jemand mit Besoldung A9 und höher.....

Beitrag 29.03.2020, 18:15

golddicka
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 01.10.2014, 21:16
Bieten alle Händer ne Versandversicherung bis 20k€ an oder ist das immer individuell?

Antworten