Edelmetallhändler melden starken Nachfrageanstieg

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 27.01.2020, 12:20

Benutzeravatar
Spätlese
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 280
Registriert: 29.09.2019, 15:35
IrresDing hat geschrieben:
26.01.2020, 21:29
Es gibt nichts schöneres bei den Barren als Gussis. Die muss man doch lieb haben.

Auf welche C. Hafner wartest du denn genau?
Die "Klötzchen" auf dem ersten Bild wurden geliefert und die flache Prägeart auf dem zweiten Bild war bestellt.
Aber ich denke, ihr habt schon recht damit, das die Guss-Würfelchen was Besonderes haben. Irgendwie habe ich die doch schon etwas liebgewonnen.............. smilie_31
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 27.01.2020, 13:52

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3449
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Ich würd auch den Gussbarren behalten, hat was!
Was mich generell bei den Barren stört ist das die in ein Folienkorsett eingepackt sind, da kann man die nicht so richtig begrabbeln... :wink:
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 27.01.2020, 14:13

Benutzeravatar
Spätlese
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 280
Registriert: 29.09.2019, 15:35
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
27.01.2020, 13:52
Ich würd auch den Gussbarren behalten, hat was!
Was mich generell bei den Barren stört ist das die in ein Folienkorsett eingepackt sind, da kann man die nicht so richtig begrabbeln... :wink:
Hatte vor Wochen bei Coininvest angerufen und gefragt, ob es für die Prägebarren auch durchsichtige Kapseln gibt (wie Münzkapseln, nur halt rechteckig und nicht rund).
Mal davon abgesehen das es die nicht gibt, sagte mir die freundliche Stimme: Wenn ich die Barren aus der Blisterverpackung "rausschneide", so habe ich auch das Zertifikat zum Barren zerstört. Bei einem späteren Verkauf würde das dann Abzüge in der B-Note in Höhe von gut 30-40€ ausmachen.
Gut, gewaltfrei ist das geblisterte Zertifikat tatsächlich nicht zu öffnen, aber ob das später wirklich so große Abzüge nach sich zieht, bzw. andersrum gefragt: ob man später tatsächlich 30-40€ mehr dafür bekommt? Ich glaub´s bald nicht.
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 01.02.2020, 11:06

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3449
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Gestiegener Goldpreis dämpft weltweite Goldnachfrage

Die weltweite Goldnachfrage im Jahr 2019 war laut aktuellem Bericht des World Gold Council geprägt von starken Mittelzuflüssen in Gold-ETFs, aber einer deutlich schwächeren Nachfrage nach Goldbarren und Goldmünzen:

https://www.goldreporter.de/gestiegener ... old/91784/


The essentials in brief / Zitat aus dem verlinkten Artikel:
Laut WGC wurden im vergangenen Jahr weltweit 4.355,7 Tonnen Gold nachfragt. Das entspricht einem Minus von 1 Prozent. Das weltweite Goldangebot stieg gemäß dem Bericht um 2 Prozent auf 4.776,1 Tonnen. Das um 11 Prozent auf 1.304,1 Tonnen gestiegene Aufkommen an Recycling-Gold trug wesentlich zu diesem Anstieg bei. Goldminen lieferten mit 3.463,7 Tonnen 1 Prozent weniger Gold als im Vorjahr.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 12.02.2020, 08:49

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3449
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Was nicht so alles zum steigenden Goldhandel in Deutschland beiträgt... :wink:


Goldhandel boomt in Deutschland

Der Goldpreis in Euro steht auf einem Allzeithoch. Doch das schreckt Kunden keinewegs ab: Die Nachfrage nach Gold und auch der Verkauf von Gold steigen in der Republik. Ein Grund könnte die Zahl der Eheschließungen sein:

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Goldhand ... 70699.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 12.02.2020, 09:39

Benutzeravatar
Kursprophet
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 948
Registriert: 17.12.2010, 13:08
und nicht zu vergessen die Scheidungen smilie_11
Mehr Eheschließungen bedeuten auch mehr Scheidungen

Denn womit schafft sich denn der Vorrausschauende seine Reserven
die auch eine Scheidung sicher überstehen werden ? smilie_02

https://www.scheidung.org/scheidungsstatistik/

Beitrag 12.02.2020, 17:56

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 291
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Zwei Anmerkungen zum "Grünen":
Mehr Eheschließungen bedeuten auch mehr Scheidungen
Falsch, gerade das was du in einem anderen Trööt bemängelst. Richtig ist : Mehr Eheschließungen können auch mehr Scheidungen bedeuten.
Denn womit schafft sich denn der Vorrausschauende seine Reserven
die auch eine Scheidung sicher überstehen werden ?
Antwort: Mit einer bedeutend wohlhabenderen (schei.. Wort ich meine reicheren) Ehefrau (ruhig hässlich) und ner hübschen Geliebten zum "schnackeln" (Begriff aus dem deutschen Hochadel)..........

Beitrag 12.02.2020, 23:00

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1632
Registriert: 28.11.2011, 14:16
puffi hat geschrieben:
12.02.2020, 17:56
Denn womit schafft sich denn der Vorrausschauende seine Reserven
die auch eine Scheidung sicher überstehen werden ?
Antwort: Mit einer bedeutend wohlhabenderen (schei.. Wort ich meine reicheren) Ehefrau (ruhig hässlich) und ner hübschen Geliebten zum "schnackeln" (Begriff aus dem deutschen Hochadel)..........
Die Traummaße meiner Traumfrau: 90-42-90
also 90 Jahre, 42 °C Fieber und 90 Millionen aufm Konto

smilie_20
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 13.02.2020, 08:11

Benutzeravatar
Kursprophet
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 948
Registriert: 17.12.2010, 13:08
puffi hat geschrieben:
12.02.2020, 17:56

Falsch, gerade das was du in einem anderen Trööt bemängelst.
Richtig das ist Falsch und 97% aller Ehewilligen hätten das gerne finden es aber nicht und die 3% merken es dann an eigener Haut was es plötzlich doch noch so bedeuten könnte , es herrscht also ein wissenschaftlicher Konsens darüber das der verarmte Adel Reichtümer heuchelt die sie längst nicht mehr haben und deshalb bietet es sich an erst recht beizeiten ein Notgroschen sicher zu plazieren denn so manche anscheinlich gebrechliche wurde dann doch noch weit älter und letztlich doch noch Witwe obwohl das nicht erwartet werden konnte. Ob da dann auch noch das ist was erwartet wurde selbst wenn die Rechnung bis zum Notar aufging bleibt ungewiss :lol:

Antworten