Silber Korrektur eingeleitet

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 31.01.2011, 00:16

silverlion
Ich schau auch grade der Kerze beim Wachsen zu, hoffe aber, dass
die Kurse noch ordentlich einbrechen smilie_06

Beitrag 31.01.2011, 08:33

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Hallo, betrachtete man die charts des letzen Monats, fällt auf, daß die Kurven bei Gold und Silber fast ident sind, mit jeweils taggleichen Rückgängen und Anstiegen, das sieht nicht nach einem "normalen" Marktmechanismus aus, sonder nach gezielten Aktionen von Marktteilnehmern. Da die USA kein SIlber mehr hat und nachkaufen muß, (um die American Eagle 1 OZ zu prägen)dürfte hier Interesse bestehen, den Preis etwas zu drücken, um preiswerter zu kaufen.
[img]https://forum.gold.de/userpix/1497_silb ... mage_1.png[/img]
[img]https://forum.gold.de/userpix/1497_gold ... mage_1.png[/img]
Die Bodenbildung bei Silber war 26,85 US $, bei Gold 1.320 US $. Zahlreiche Händler haben die Preise NICHT korrigiert und wollen derzeit auch gar nicht verkaufen. Ob es nochmals Einbrüche geben wird im Februar oder ob es das schon war bleibt abzuwarten., Grüße vom Silberhamster. smilie_24
Zuletzt geändert von Silberhamster am 31.01.2011, 11:06, insgesamt 1-mal geändert.
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 31.01.2011, 10:23

Benutzeravatar
Kilo-Weise
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 12.10.2010, 18:33
Wohnort: Hamburg
Circle hat Folgendes geschrieben:
Ich hab mir heute den bestellt:

http://www.dgzrs-shop.de/shop/artic.... ... D350021%26

Gefällt mir, und wird nicht billiger, da brauche ich mich nicht beim Spotpreis ärgern.
Im Gegenteil, ich kann mir für die "gute Tat" auf die Schulter klopfen [/img]


werde auch mal was gutes tun und Spenden
Gute Sache das - endlich kann man mal was mit gutem Gewissen kaufen ohne dabei auf den Kurs zu schauen. Ich stell mir grad den Laden vor wie er seit Monaten keine Bestellung bekommt und innerhalb eines WEs tausende von Bestellungen erhält. smilie_07

Beitrag 31.01.2011, 10:45

Benutzeravatar
Circle
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: 26.12.2010, 20:10
Dann würde nächstes Jahr der Seenotkreuzer "Bullion Silver" parat stehen smilie_01
Nein, eine Kristallkugel habe ich nicht -
aber eine eigene Meinung ;-)

Beitrag 31.01.2011, 11:04

intention001
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 03.08.2010, 19:51
Schon faszinierend, dass die Kurse zwar in den Keller gehen, aber die Münzpreise trotzdem relativ hoch bleiben.

Beitrag 31.01.2011, 11:10

di-em-ex
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 283
Registriert: 23.01.2011, 22:42
War irgendwie zu erwarten, immerhin konnten die Händler schon seit Oktober nicht mehr "günstig" einkaufen.

Dachte aber eigentlich, dass es erst bei einer Marke von 25$ dazu kommen würde. Wenn es tatächlich zu einem größeren Einbruch kommen sollte wirds lustig, dann heißts nur noch eBay oder irgendwie Glück haben^^

Beitrag 03.02.2011, 18:16

Benutzeravatar
Paktolos
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 30.01.2011, 19:50
also jetzt grade gehen die kurse aber mal wieder gut nach oben, und der euro hat auch schon wieder was verloren...

Beitrag 03.02.2011, 19:47

Benutzeravatar
Tubenhannes
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 09.11.2010, 10:15
Wohnort: Oberbayern
Der Euro wird noch mehr verlieren bei der getroffenen EZB-Entscheidung des billigen Geldes. Es dürfen weiter Schulden gemacht werden. Das ist Inflation pur.

Beitrag 03.02.2011, 19:52

silverlion
Naja, die Amis haben ja auch schon QE3 angekündigt, die lassen sich
beim Gelddrucken auch nicht lumpen

Beitrag 03.02.2011, 19:57

Benutzeravatar
Tubenhannes
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 09.11.2010, 10:15
Wohnort: Oberbayern
Die schmeissen dann wieder mit dem Heli Geldkoffer über der Bevölkerung ab.

Beitrag 03.02.2011, 20:11

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Warum sollten sie das tun? Haben die Amerikaner endlich ihr ökologisches Gewissen entdeckt und sammeln nun Altpapier? smilie_08

smilie_10

Beitrag 03.02.2011, 20:14

di-em-ex
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 283
Registriert: 23.01.2011, 22:42
silverlion hat geschrieben:Naja, die Amis haben ja auch schon QE3 angekündigt, die lassen sich
beim Gelddrucken auch nicht lumpen
:shock: "The US jobless rate spiked to 9.8pc in November, while long-term unemployment is the highest since the 1930s.", älterer Artikel.

Mir war die Prozentzahl bekannt, aber, so schlimm wie seit 1930 nicht mehr? Autsch.
Wenn es denen schon jetzt langsam so dreckig geht wie gegen Ende der großen Depression, dann wird es aber nach dem verspeißen der frischen Dollars wirklich ungemütlich werden für die da drüben.

Vielleicht sollte man die technische Chartanalyse tatsächlich an die Wand nageln, hier scheint die Psychologie des Marktes immer mehr eine Rolle anzunehmen.

Zu dem Kursdurchbruch heute: (doch wieder technische Analyse) die Bollingerbänder-Mitte hat es schon gestern durchdrungen, war ne 50:50 Chance ob es das ein genügender Deckel ist oder es doch ausbricht.
Wahrscheinlich geht der Kurs erstmal bis knapp unter 30 hoch und fällt dann wieder wenn die ganzen arabischen Länder sich wieder beruhigt haben.
Ich würde aber in keinem Fall bei steigendem Kurs nachkaufen. Lieber abwarten. Bin mir ziemlich sicher, dass wenn sich das politische Umfeld für 2 Wochen erstmal beruhigt hat die Kurse doch wieder nachgeben müssten.

Hinweis: Meine Meinung, keine Glaskugel.

Beitrag 03.02.2011, 20:51

Stylish0086
DAS WARS mit der Korrektur KAUFT KAUFT KAUFT aber auf eigene gefahr :D

Beitrag 03.02.2011, 20:57

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Ich bin sehr gespannt, wie es in den USA weitergehen wird. Mir ist heute ein Artikel in die Hände gefallen, der sich mit den Zahlen auf dem Immobilienmarkt in den USA auseinandersetzt und dies in Korrelation zur Entwicklung der Arbeitslosigkeit stellt.

Fazit: Häuserpreise seit 2007 inzwischen prozentual tiefer abgerutscht als zur Großen Depression in den 30ern, Arbeitslosenqoute auf Rekordniveau und entgegen der angeblich positiven wirtschaftlichen Entwicklung weiter steigend, 2011 wird mit gut einer Millionen weiteren Zwangsräumungen und nochmal min. 10% Verfall auf die Immopreise gerechnet.

Laut einer Studie der Ackermannschen Anstalt für Zins und Zinseszins sind etwas weniger als die Hälfte aller mit Schulden belasteten US-Wohnimmobilien weniger Wert als die Hyptheken, die noch darauf laufen.

Dazu die Zahlen, die über die Anzahl der Amerikaner kursiert, die sich über das SNAP-Programm mit Grundnahrungsmitteln versorgen müssen, also quasi ohne die Lebensmittelmarken nicht mehr über die Runden kommen würden, die Verlängerungen der Zahlungen von Arbeitslosenunterstützung (sonst gäbe es sehr wahrscheinlich noch wesentlich mehr Food Stamps-Bezieher), die drohenden Zalungsunfähigkeiten etlicher Bundesstaaten mit einem drohenden Zusammenbruch des Bondmarktes für deren Anleihen, usw. usw.

Sieht mir etwas nach Teufelskreislauf aus, der sich in Gang gesetzt haben könnte ...

FED erzeugt Geldschwemme -> Geld sammelt sich in verschiedenen Assetklassen -> erzeugt Blasen -> Blasen platzen -> eine geplatze Blase erzeugt Finanzkrise -> Finanzkrise erzeugt Wirtschaftskrise -> Wirtschaftskrise erzeugt Arbeitslosigkeit -> Arbeitslosigkeit erzeugt Verschuldung bzw. Überschuldung privater Haushalte -> Kreditwürdigkeit großer Teile der Bevölkerung bricht ein -> Konsum/Absatz bricht ein -> weiter Blasen platzen bzw. implodieren noch weiter -> Fed vergrößert Geldschwemme ...

Hab bestimmt was vergessen, war aber nur mal so auf die Schnelle runtergeschrieben. Das Traurige daran könnte werden, dass, wenn sich das Ganze weiter zuspitzt, diesmal niemand mehr da sein könnte, der den privaten Sektor retten könnte.

Ein Bekannter hatte sich vor einem Jahr ein Häuschen in Florida gekauft - wie anscheinend sehr viele Europäer - in der Spekulation darauf, dass die Häuser in wenigen Jahren wieder ihren ursprünglichen Wert zurückerhalten würden, wenn sich der Pulverdampf wieder gelegt hat. Getreu dem eigentlich richtigen Motto, antizyklisch zu handeln. Ich bin mir aufgrund des Gesamtzusammenhangs diesmal nur nicht so sicher, ob das wirklich eine gute Entscheidung gewesen ist...

Beitrag 03.02.2011, 20:59

Stylish0086
Hey die Wirtschaft wächst doch, guckt euch GM an die sind wieder voll da :D

Nur das diese in China Verkaufen und in China Produzieren, nur die Steuern für die Gewinne zahlen sie in den USA.

Beitrag 04.02.2011, 09:28

Spongebob
Und wieder bauen die diese riesigen unvernünftigen Pick-Ups.
Wir lernen einfach nie aus der Vergangenheit, echt blöd.

Beitrag 09.02.2011, 00:05

di-em-ex
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 283
Registriert: 23.01.2011, 22:42
:shock: was für ein unnatürlicher Anstieg.
Wie eine Rakete aus dem Tal losgeschossen.
Das müssen ja mittlerweile unnormal viele Spekulanten sein die da eingestiegen sind.

Wenn morgen der Kurs nicht um 2% einbricht kann man die technische Analyse des Silbercharts offiziell in die Tonne klopfen.
Ich tendiere letzte Zeit immer mehr dazu nur noch den Goldkurs zu beobachten um vernünftige Bewegungen zu erkennen.

Auch der Commodity Channel Index sagt ganz eindeutig überkauft, seit vorgestern :-/
Und dabei hab ich doch so sehr auf die 20€/oz (inkl. MwSt) gehofft smilie_04

Irgendwas stimmt da nicht, die Korrektur war eigentlich noch nicht zu Ende. :|

Beitrag 09.02.2011, 00:29

Benutzeravatar
TimmThaler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 336
Registriert: 16.01.2011, 03:58
Wohnort: wilder Osten
Die Korrektur im Silber ist durch, seit Tagen steil anziehende Notierungen. Geht ganz schön zur Sache. Seit dem 2. Februar hat eine regelrechte Kursrakete bei ca. 28 USD gezündet mit ca. 8% Plus binnen Wochenfrist.
Im Gold zögert es noch etwas, aber 1.400 USD im Lauf des Februars sind locker drin. Schafft der Euro parallel die 1.40, gleiten wir im Gold in Euro gerechnet noch eine Weile an der 1000-er Linie dahin.

Silber mit kräftigem Nachholbedarf kann aber auch noch auf 34/35 USD klettern, und in Euro bedeutet das bei der nächsten Euroschwäche 28, also brutto 30 bei den 1-oz-Münzen. 1 gr. Silber 1 Euro, das dauert gar nicht mehr so sehr lange 8)
Dann liegen auch die neuen Euro-Silberzehner recht bald wieder 'im Geld', mehrwertsteuerfrei smilie_01
Manche sagen, die Regierung sei unfähig. Das stimmt nicht. Die sind zu allem fähig!
*
Erfolgreich gehandelt mit: Joschi, silverlion, Horst, MelXX, Wetterfrosch, nameschonweg, Jimpanse, Todeja, Edelmetallinvestor, xmio, Robin8888, Goldschürfer, eugene

Beitrag 09.02.2011, 07:25

Stylish0086
der Euro sollte höchstens die 1,38 nochmal sehen und dann nach unten laufen.

Beitrag 09.02.2011, 08:18

peter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 17.08.2010, 08:25
wenn ich mir die Diskussion hier in diesem Thread ansehe dann bleibt für mich ein Fazit diese Chartanalysen oder der andere Hokuspokus ist doch nur unnötiges Allerlei zur Unterhaltung.

MFG
Peter
peter24

Antworten