Erhöhung des Nennwerts oder Kupfer Nickel bei 10 Euro Münzen

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

So stelle ich mir die Zukunft der Gedenkmünzen vor:

Umfrage endete am 24.03.2011, 19:04

5 bis 6 Münzen pro Jahr,Nennwert alllerdings 20 Euro(in Silber)
18
32%
5 bis 6 Münzen pro Jahr,Nennwert alllerdings 20 Euro(in Silber)
18
32%
5 bis 6 Münzen pro Jahr,Nennwert alllerdings 20 Euro(in Silber)
18
32%
Nur noch drei Gedenkmünzen pro Jahr(20 Euro) und 2 bis 3 5 EuroKupfermünzen
0
Keine Stimmen
Nur noch drei Gedenkmünzen pro Jahr(20 Euro) und 2 bis 3 5 EuroKupfermünzen
0
Keine Stimmen
Nur noch drei Gedenkmünzen pro Jahr(20 Euro) und 2 bis 3 5 EuroKupfermünzen
0
Keine Stimmen
5 bis 6 Münzen pro Jahr,Nennwert 10 Euro aus Kupfer-Nickel und Motivgleiche Spiegelglanzmünze in Silber(mit Aufpreis).
1
2%
5 bis 6 Münzen pro Jahr,Nennwert 10 Euro aus Kupfer-Nickel und Motivgleiche Spiegelglanzmünze in Silber(mit Aufpreis).
1
2%
5 bis 6 Münzen pro Jahr,Nennwert 10 Euro aus Kupfer-Nickel und Motivgleiche Spiegelglanzmünze in Silber(mit Aufpreis).
1
2%
5 bis 6 Münzen pro Jahr,Nennwert 5 Euro aus Kupfer-Nickel und Motivgleiche Spiegelglanzmünze in Silber(mit Aufpreis).
0
Keine Stimmen
5 bis 6 Münzen pro Jahr,Nennwert 5 Euro aus Kupfer-Nickel und Motivgleiche Spiegelglanzmünze in Silber(mit Aufpreis).
0
Keine Stimmen
5 bis 6 Münzen pro Jahr,Nennwert 5 Euro aus Kupfer-Nickel und Motivgleiche Spiegelglanzmünze in Silber(mit Aufpreis).
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 57

Beitrag 14.03.2011, 19:04

Benutzeravatar
goldundsilberfreak
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 267
Registriert: 20.01.2011, 18:15
Da der Silberpreis weiter steigt und sogar das Bundesfinanzministerium über das Thema diskutiert,würde ich gerne von euch wissen,wie ihr euch die Zukunft der 10 Euro Gedenkmünzen vorstellt.Das Bundesfinanzministerium meint,dass der Gewinn zu klein ausfällt,und das trotz der Silberverminderung bald das Ende die Fahnenstange erreicht ist.

Beitrag 14.03.2011, 19:17

MapleHF
... tja, das geht den Jungs zu schnell. Jetzt sind die neuen Silberzehner schon wieder über 8,20 € Materialwert. Wenn man dann noch Prägekosten usw. mit einrechnet bleibt nicht mehr viel übrig für den Herrn Schäuble.

Was die machen, ist mir persönlich egal. Ich habe mein Silberzehner-Soll letztes Jahr mit den 925er vollgemacht und damit ist das Thema für mich durch.

MapleHF

Beitrag 14.03.2011, 20:39

chrosto
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 14.03.2011, 20:33
Wohnort: Bayer. Alpen
Nachdem ich hier nun eine Weile "passiv" mitgelesen habe: Deine Umfrage als Anlass, mal aus dem Schatten zu treten. Denn genau diese Frage habe ich mir auch gestellt: Warum werden keine €20-Münzen in der bewährten Legierung geprägt?

Angst vor Nachfrage-Einbrüchen? Kann ich mir nur schwer vorstellen - bei dem Tempo, in dem die bisherigen Gedenkmünzen regelmäßig vergriffen sind.

Beitrag 14.03.2011, 21:08

Benutzeravatar
eurone
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 04.02.2011, 19:21
diese Umfrage stand im Münzmagazin,schön hier aber gleich das Umfrageergebnis angezeigt wird,lag ich ja genau richtig.
Alles andere wie die neuen 625er hat dann nur noch was für echte Sammler,und dieser Markt dürfte dann sehr gering sein wodurch die Extraeinnahmen für Schäuble und Co dahin gingen.
Es steht außer Frage das der 20er in 925er kommt,und die 625er nur ein Gastspiel hatten.
Vieleicht entsteht ja gerade dadurch ein Reiz für Sammler.Keine Ahnung für mich wäre das nichts.
Die DM Gedenker will ja auch kaum noch einer bis auf wenige Einzelstücke.(Ich auch nicht).
Also wie gesagt in jeder anderen Form einschmelzwürdig.
Es geht ja auch bei den Auflagen nicht wie propagiert wird von der BB um die Befriedigung der Sammlerinteressen
sondern um das Drucken (in dem Fall Prägen) von zusätzlichen Geld.Oder sehe ich das falsch?
Jedes Land der EU legt selbst fest mit welcher Nominale ,Auflagenhöhe und Serienstückzahl es gedenkmünzen prägt,
ist ja eh fast ausnahmslos nur gesetzliches Zahlungsmittel im Ausgabeland.

fand ich gut

eurone
Der sicherste Reichtum ist die Armut an Bedürfnissen.

Beitrag 14.03.2011, 21:30

Benutzeravatar
antonreich
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 21.01.2011, 15:43
Diese Münzen machen eigentlich wenig Sinn.
Ich habe nur welche gekauft, weil AG24 die zum nominalen Preis anbat, also 25 Stück für 250 €...
Man kann theoritisch damit zahlen, aber ich habe von Erfahrung im Großhandel gelesen, wo diese gar nicht angenommen wurden. Noch eine ganze tolle Kommunikationsarbeit seitens unserer Regierung (nachm Plagiator und der E10-Skandal...).
Aber bei einer 625er Legierung und ein Gewicht von 16 gr hat man 10 gr Silber drin, man braucht einen EK Ag-oz-Preis von ca. 32 € zu erreichen, damit der Silberwert dieser Münze dem des Marktes entspricht. Man geht bei einem aktuellen Preis von ca. 29,50 €/oz (also zum diesem Kurs beinhaltet die 10 €-Münze 9,50 € Silber) also kein großes Risiko ein. Aber mehr als den nominalen Wert würde ich dafür nicht ausgeben... Da ziehe ich 1oz-Münzen in 999-Silber vor, die sind wertvoller, schöner und klingen besser...
Gruß
Anton
Erfolgreiche EM-Ankäufe bei mir erlebten Molch40 (VK) | guenterh (VK) | Micka (VK) | roseliese (VK) | silverspider (VK)

"Sesterz-nichts-mehr-Wert-sein!" - Miraculix in "Obelix Gmbh & Co.KG" (Band XXIII)

Beitrag 14.03.2011, 21:44

Knoxler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 05.03.2011, 11:46
Wohnort: bei Fort Knox
Als gelernter DDR-ler hab ich die Cu-Ni's lange genug gehabt. Als mir meine Oma ( Rentner durften ja rüber ) in den frühen 70ern mal einen West-Fünfer, heute Silberadler, mitbrachte, war ich damals schon vom anderen Klang beeindruckt, wenn man den so auf dem Tisch gedreht hat. Hab lange gebraucht, bis ich ihn im Intershop umsetzte. Gut, es gab auch Silber-Gedenkmünzen bei uns, aber nicht für Normalsterbliche.
Silber sollte es schon sein, für wenigstens noch eine deutsche Münze. Vor über 100 Jahren hat man noch 20 Pfennig in Silber geprägt smilie_08 , da sollte doch heut auch wieder ein Zwanni drin sein.

Gruß

Beitrag 14.03.2011, 21:47

Benutzeravatar
Erikson
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 02.11.2010, 20:52
Wohnort: Trier
Egal ob 10€ 20€ 50€ 625er oder 925er Silber.
Solange ich nur den Nennwert zahlen muss, nehme ich alle mit.
Es geht doch bei diesen Münzen nicht um einen Sammlerwert, sondern vielmehr um deren Metallwert und die damit verbundene Absicherung.




smilie_24
Gold sichert das Verdiente.Silber erwirtschaftet es!

Beitrag 14.03.2011, 22:46

Goldgeier
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 23.02.2011, 20:58
Wohnort: Schwoba-Ländle
Ich bin kein "klassischer" Münzsammler, der alle Motive von sämtlichen Prägestätten haben muss. Ich hab die Silberzehner gekauft, weil da ein ordentlicher Silberanteil drin war. Nur ein schönes Motiv reicht mir nicht. Macht einfach mehr Spass, die Münzen anzuschauen, wenn man weiss, dass es sich um richtiges Silber handelt, und nicht nur um Nickel oder Kupfer. Und die Sammler sind doch auch froh, wenn das Material der Münzen was Besonderes ist. Ich denke, dass es vielen Münzsammlern nicht gefallen würde, wenn die Gedenkmünzen aus dem selben "gewöhnlichen" Metall bestehen würden, wie die Kursmünzen. Ich wäre jedenfalls gerne bereit, auch 20 € zu zahlen, wenn die Neuen wieder in Sterlingsilber geprägt würden.

Beitrag 15.03.2011, 08:09

homologia
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 28.02.2011, 18:05
Wohnort: Europa
Ich habe damals die 5 DM Gedenkmünzen gesammelt und bei der Währungsumstellung viele der Cu/Ni 5er getauscht, aber nicht die Ag.
Wenn die 20 Euro Münzen kommen, würde ich das vom Silberwert her schade finden, aber dennoch weiter sammeln - auch wenn das dann eher nostalgische Gründe wären... :?

Beitrag 15.03.2011, 10:23

Goldeuro
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 14.07.2010, 08:46
Ich möchte keine Kupfer-Nickel Münzen sammeln - ich wäre dann für eine Erhöhung des Nominals...

Beitrag 15.03.2011, 10:51

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6623
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
eurone hat geschrieben:...
Es geht ja auch bei den Auflagen nicht wie propagiert wird von der BB um die Befriedigung der Sammlerinteressen
sondern um das Drucken (in dem Fall Prägen) von zusätzlichen Geld.Oder sehe ich das falsch?
...
Da Gedenkmünzen vom Staat geprägt ("Münzregal", im Gegensatz zu Banknoten, die von der Notenbank ausgegeben werden) und an die Buba verkauft um dann von dieser in Umlauf gebracht zu werden, ist es gut möglich, dass sie unter'm Strich überhaupt nicht zu einer Erhöhung der Geldmenge beitragen. Paradox? Nein, denn "Geld" ist erst dann "Geld", wenn es die Kasse der Buba verlässt. Tauscht also die Geschäftsbank 10er ein, wandert "Geld" vom Zentralbankkonto der Geschäftsbank zur Zentralbank selbst (und wird damit zu "Nichts") und dafür die Münzen in die Kasse der Geschäftsbank. Die umlaufende Geldmenge bliebe gleich.

smilie_08

Hm. Muss man mal nachforschen.

Im Übrigen wäre der Buba eine Geldmengenerhöhung in diesem Fall gleichgültig, weil sie mit einiger Sicherheit davon ausgehen kann, dass dieses Geld praktisch ausschließlich "gehortet" wird und daher für den relevanten Geldfluss in der (Volks-)Wirtschaft keine Rolle spielt.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 30.03.2011, 15:37

Spongebob
http://boersenradar.t-online.de/Aktuell ... 31818.html
und hier kommt das Aus für die 10 Euro Gedenkmünzen.

Beitrag 30.03.2011, 16:03

homologia
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 28.02.2011, 18:05
Wohnort: Europa
Spongebob hat geschrieben:http://boersenradar.t-online.de/Aktuell ... 31818.html
und hier kommt das Aus für die 10 Euro Gedenkmünzen.
smilie_04 Das ist sooo unfair! smilie_04

Beitrag 30.03.2011, 20:41

Benutzeravatar
tut.anch.amun
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1302
Registriert: 18.12.2009, 21:23
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:
AUS!
Genau das ist auch die Aussage zu den Zehnern. Hierfür spricht auch das Schließen des Shops bei der VfS für die Zehner (.925er ist nachvollziehbar, doch den Grünspanling gleich mit zu sperren macht nachdenklich, da unnötig!)
Zudem sind die Rondenbestellungen .625 gestoppt, d.h. auch ein Umschwenken auf Grünspanling mit 20 € Nennwert dürfte unwahrscheinlich sein.
Somit bliebe Magnimat in der Theorie für den Zehner übrig, wobei...das sollte man sicherlich beachten, ein ähnliches Projekt in den 1980ern bei den 5 DM Stücken allenfalls nur sehr verhalten in Sammlerkreisen akzeptiert wurde und darüberhinaus die Gedenkfünfer noch breites Zahlungsmittel und auch im Umlauf waren. Das sieht heute bei den Zehnern völlig anders aus, denke ein Magnimatzehner wäre unmittelbar sogar eine Todgeburt.
Tja, so leid mir das tut, die einzig sinnvolle Maßnahme wäre es, die Gedenkzehner vorerst komplett auszusetzen.
smilie_13
Grüsse smilie_24
Tut
" Um klar zu sehen genügt oft schon eine geringe Veränderung des Blickwinkels "

Beitrag 30.03.2011, 21:14

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
ich würde eine 1000 Euro Silber Kilomünze bevorzugen smilie_02

Randschrift " nie war Silber so billig wie Gestern " smilie_22

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 30.03.2011, 21:14

silverlion
Ladon hat geschrieben:
eurone hat geschrieben:...
Es geht ja auch bei den Auflagen nicht wie propagiert wird von der BB um die Befriedigung der Sammlerinteressen
sondern um das Drucken (in dem Fall Prägen) von zusätzlichen Geld.Oder sehe ich das falsch?
...
Da Gedenkmünzen vom Staat geprägt ("Münzregal", im Gegensatz zu Banknoten, die von der Notenbank ausgegeben werden) und an die Buba verkauft um dann von dieser in Umlauf gebracht zu werden, ist es gut möglich, dass sie unter'm Strich überhaupt nicht zu einer Erhöhung der Geldmenge beitragen. Paradox? Nein, denn "Geld" ist erst dann "Geld", wenn es die Kasse der Buba verlässt. Tauscht also die Geschäftsbank 10er ein, wandert "Geld" vom Zentralbankkonto der Geschäftsbank zur Zentralbank selbst (und wird damit zu "Nichts") und dafür die Münzen in die Kasse der Geschäftsbank. Die umlaufende Geldmenge bliebe gleich.

smilie_08

Hm. Muss man mal nachforschen.

Im Übrigen wäre der Buba eine Geldmengenerhöhung in diesem Fall gleichgültig, weil sie mit einiger Sicherheit davon ausgehen kann, dass dieses Geld praktisch ausschließlich "gehortet" wird und daher für den relevanten Geldfluss in der (Volks-)Wirtschaft keine Rolle spielt.
Es ist sicher so gewollt, dass durch das Prägen auch der 2-Euro-Gedenkmünzen*
(und der 10er sowieso) massiv Geld in den Sammelalben verschwindet.
Was genau der Vorteil für Buba/Staat ist, weiss ich nicht.
Ich dachte, ich hätte sogar mal etwas wie eine EU-Anweisung gelesen, dass die
Staaten dafür Sorge tragen sollten, dass Gedenkmünzen nicht in Umlauf geraten.

*"Umlaufmünzen mit Gedenkmünzencharakter"

Beitrag 31.03.2011, 04:57

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6623
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
silverlion hat geschrieben: ...
Ich dachte, ich hätte sogar mal etwas wie eine EU-Anweisung gelesen, dass die
Staaten dafür Sorge tragen sollten, dass Gedenkmünzen nicht in Umlauf geraten ...
Genau das meinte ich: Aus Sicht der Zentralbank sollen Gedenkmünzen halt "Geldmengen neutral" bleiben und möglichst nicht als "Zahlungsmittel" fungieren. Wahrscheinlich eben weil man sie bei der Einschätzung der Menge des fließenden Geldes (für die Zentralbanks Ökonomen die einzig wichtige "Geldmenge") wohl nicht berücksichtigt.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 31.03.2011, 08:21

MapleHF
alibaba hat geschrieben:ich würde eine 1000 Euro Silber Kilomünze bevorzugen smilie_02

Randschrift " nie war Silber so billig wie Gestern " Gruss
alibaba (grins)
... die wäre aber etwas unhandlich für die Hosentasche ;)

Außerdem hätten die da wieder das Problem, dass der Materialwert in Kürze höher ist als der Nennwert :D

MapleHF

Beitrag 31.03.2011, 08:24

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Sobald die Gedenkmünzen egal mit welchem Nominale nicht mehr in Silber erscheinen werde ich keine mehr sammeln, da der Metallwert von Cu-NI sich bei ca 50 ct bewegt und die Münze dann nur Fiat Money in Münzform für mich ist. Dazu noch die Auflagen von einigen millionen! Bullionmünzen Deutscher Prägung werden sicherlich NICHT erscheinen, da könnte ja der Durchschnittsbürger auf die Idee kommen, Silber zu kaufen anstelle von Lehmann Zertifikaten smilie_10 was sicherlich nicht gewünscht ist , denn daran verdienen die Banker nichts und die Armen müssen ja auch von etwas leben smilie_10 also mal abwarten, ich nehme an 20 oder 25,00 € in Silber wäre optimal Grüßé Silberhamster smilie_18
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 31.03.2011, 10:46

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
bin zu blöd...

wie kann ich denn "technisch" abstimmen ?

smilie_04 smilie_04 smilie_04
gregory

Antworten