Warum fällt der Goldpreis?

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 20.12.2012, 22:23

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2194
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
bioframe hat geschrieben:
captainfuture hat geschrieben:ich wollt heuer eigentlich nix mehr kaufen, und müsste geld auch umständig freischaufeln irgendwie, aber schön langsam juckt es mich in den fingern...

oder ich wart mal ab bis mitte jänner...
Ging mir auch so, aber der Juckreiz war zu groß :D
Jetzt wurde der Zoo erweitert um am. Buffalo und Schlange.....
den Springbock hatte ich dummerweise schon vorgestern geholt.

Wir werden sehen. Vielleicht brauchen wir nach dem morgigen Programm auch gar nix mehr :shock:
Nach diesem Programm wird die Rückkehr der Götter erwartet. smilie_17
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 20.12.2012, 22:31

Benutzeravatar
captainfuture
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 250
Registriert: 27.09.2011, 15:55
AuCluster hat geschrieben:
captainfuture hat geschrieben:irgendwie hab ich angst vor dem fical cliff. da ist die chance gros dass es nochmal deutlich bergab geht, und wenn die lawine einmal im rollen ist....

trotz anlagehorizont von etlichen jahren (jahrzehnten) ist das nicht so lustig.
Das soll helfen: http://www.youtube.com/watch?v=5XOvif7X84Y
den humor teile ich leider nicht so, kann damit nix anfangen smilie_03

Beitrag 20.12.2012, 23:46

Benutzeravatar
Kin
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 22.11.2012, 21:00
Oh Mann, oh Mann, und er fällt weiter...
Ach, ich sag mir jetzt einfach, der Goldpreis nimmt nur Anlauf um die 2000$-Marke zu überspringen.
7. Ferengi-Erwerbsregel:
Halte Deine Ohren offen.

Beitrag 21.12.2012, 12:29

Chucky
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 25.11.2010, 12:57
Apropos Bernd das Brot: müsst ihr auch immer an das Brot denken, wenn Jürgen Trittin ein Interview gibt? smilie_02

Zum Thema: der Sturz ist schon hart, besonders wenn man kurz vorher noch zu 1320,- ein paar Kinebarren geordert hat. Blöde Standard & Poors, scheiß Timing. Naja, die letzten Einkäufe waren bei 1050,- (kurz vor dem Anstieg, ausnahmsweise mal einen guten Riecher gehabt) bzw. 685,-. Im Schnitt passt´s immer noch.

Ich kann mir allerdings kaum vorstellen, dass es wieder eine Golddeckung, die diesen Namen auch verdient, geben soll. Nicht die nächsten Jahre zumindest. Damit wären ja die Mächtigen eines wichtigen Fundaments ihrer Machtausübung beraubt. Kann ich mir nicht denken, dass sie das durchgehen lassen.

Beitrag 21.12.2012, 13:36

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6623
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Chucky hat geschrieben:...
Ich kann mir allerdings kaum vorstellen, dass es wieder eine Golddeckung, die diesen Namen auch verdient, geben soll. Nicht die nächsten Jahre zumindest. Damit wären ja die Mächtigen eines wichtigen Fundaments ihrer Machtausübung beraubt. Kann ich mir nicht denken, dass sie das durchgehen lassen.
Der "historische Goldstandard" war ein verbrämtes FIAT-System und diente nur dazu die Kreditmenge auszuweiten. Vorsicht beim Glauben, die "Mächtigen" könnten mit einem solchen System nicht Schindluder treiben (sie haben es getan).
Nun ist GoldDECKUNG natürlich nicht GoldSTANDARD (im Goldstandard gab es höchst unterschiedliche Deckungsmodelle: in Frankreich gab es überhaupt keine festgelegte Deckungsquote für die Papiergeldmenge), jedoch hat in der Geschichte auch in strikten "Kurantsystemen" der schiere Mangel an Gold (und Silber) immer auch zu sehr umfänglichen Kreditinstrumenten geführt ... und zur Akkumulation des physischen Goldes bei eben diesen "Mächtigen" (was nicht unbedingt die "Herrschenden" sind - die pflegen immer alles verfügbare Geld auszugeben ... und noch viel mehr, wie die zahlreichen Verschuldungskrisen der Feudalzeit zeigen).
Die Crux ist die Monoploisierung des Geldes - da spielt es nur eine Nebenrolle aus welchem Material das umlaufende Zahlungsmittel (stets nur ein kleiner Teil des wirksamen "Geldes") gebastelt wird.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 01.04.2013, 16:17

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3910
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Ja,warum wohl smilie_08
Vielleicht wegen der vielen Experten....einer davon spricht--und Gold schweigt :twisted:
Experte: Gold im Moment kein lohnendes Investment
Da ist die Aussage "kein lohnendes Investment" bezogen auf Gewinnerwartung sogar korrekt---
und doch ist es gelogen:
Der EXPERTE meint nämlich Gold als Spekulationsobjekt...,
ja,die verlogene Sprachanwendung :shock:

"Bob Doll,dem Chef-Aktienstrategen von Neveen, stellt Gold aufgrund der Stärke
der US-Wirtschaft gegenwärtig kein ratsames Investment dar.
Falls es auf dem Aktienmarkt zu einem Rücksetzer kommen sollte,wird dieser seiner Auffassung
nach nur von kurzer Dauer sein.
Falls sich die Weltwirtschaft wieder erholt, wird sich die Lage in den USA besser als in anderen Regionen entwickeln,
der US-Dollar weiterhin zulegen.
Ich glaube nicht, dass unter diesen Umständen der Goldpreis großartig steigen wird....."
http://www.godmode-trader.de/nachricht/ ... 59902.html

Da sind wieder die Glaubensfragen,die Verhaltensmuster,die Prägungen.....
...und hat nix mit heutiger Religionsauffassung zu tun....oder doch (welchen Götzen ihr anbetet
ist egal...Hauptsache ihr glaubt an ihn )
Beispiel ohne Kirchenbezug: Geld und das VERTRAUEN in dieses,
siehe Bundesbank...Geld und Geldpolitik,Punkt 2.1
"Da das Vertrauen in das Geld beim Bargeld beginnt, hat der Staat ein Interesse daran,
den Umlauf des gesetzlichen Zahlungsmittels „Bargeld“ zu kontrollieren.
Banknoten werden deshalb nicht wie früher von privaten Geschäftsbanken ausgegeben,
sondern von einer staatlichen Bank, der Zentralbank (Notenmonopol).
Münzen dagegen gibt nach wie vor der Staat aus (Münzhoheit).
Banknoten gibt die Zentralbank,Münzen der Staat aus.
Euro-Bargeld ist gesetzliches Zahlungsmittel im Euro-Währungsgebiet...."
Der Glaube und die Hoffnung....beeinflusst auch die Preise bei ALLEN Börsenaktionen
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 01.04.2013, 17:12

Omega
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 255
Registriert: 19.02.2011, 18:45
Wohnort: NRW
... vielleicht aber auch, weil wir alle falsch denken :

http://www.propagandafront.de/1163800/d ... r-hat.html

Nach diesem Artikel wird der Dollarkurs steigen und Gold seinen "finalen" Crash erleben.

Na ja, wenn das Verhältnis des "Gold - Crash`s" zum Dollarkursanstieg pari bleibt, wird sich am Goldpreis in Euro gerechnet nichts ändern.

Die Zukunft wird es zeigen, oder ... nachher ist man immer schlauer.
Omega

Der irrende Glaube ist der Tiefste !

Antworten