In GOLD we TRUST

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 09.06.2017, 16:38

Benutzeravatar
wasp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 547
Registriert: 08.02.2016, 13:49
Wohnort: NRW
Die zehn mächtigsten Goldbesitzer hebeln wenn diese dann wollten alle Prognosen zu Ihren Gunsten aus, allein gegen diese Tatsache hat es jede Grafik schwer sich zu behaupten oder gar durch zu setzen.
Das lostreten des Großen Runs wird es wenig später zeigen, wer dann die weltweiten Hebel der Neuordnung am Finanzmarkt bestimmen wird.
Wenn es passiert, wird uns kleinen auch keine Zeit mehr bleiben, Gold zu Bunkern, alle Händler würden wohl sämtlichen Handel aussetzen, deshalb vorher kaufen und nicht warten bis es so weit ist, dann wäre es zu spät.
smilie_20

Beitrag 09.06.2017, 16:46

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Richtig wasp, wenn das Endspiel angepfiffen wird, ist es zu spät sich erst positionieren zu wollen, dann stellen Händler den Handel ein, haben wir ja ansatzweise bereits erlebt als physische Ware hierzulande knapp wurde.
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 10.06.2017, 03:42

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2301
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Goldhamster79 hat geschrieben:Richtig wasp, wenn das Endspiel angepfiffen wird, ist es zu spät sich erst positionieren zu wollen, dann stellen Händler den Handel ein, haben wir ja ansatzweise bereits erlebt als physische Ware hierzulande knapp wurde.
Wann soll das gewesen sein? Ich erinnere mich nur an einige Lieferengpässe der US Mint/Perth Mint (?) vor ein paar Jahren, die dann zu einer generellen Silberknappheit aufgebauscht wurden.
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 10.06.2017, 06:37

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2898
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
2008 waren im Silberbereich Lieferzeiten von 3 Monaten durchaus nicht unüblich.

Teilweise hatte die Händler ihre shops offline oder hatten keine Bestellungen mehr angenommen.

Das war sicher keine generelle Silberknappheit, aber zumindest Anlagesilber war in diesem Zeitraum knapp, weil es zumindest vorübergehend nicht in der Menge produziert werden konnte, wie es nachgefragt wurde. Und da Silber ja zuvor auf Dollarbasis um 60% gefallen war, wurde auch kaum Anlagesilber von Anlegern in den Markt abgegeben.

lifesgood

Beitrag 11.06.2017, 04:32

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6661
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Goldhamster79 hat geschrieben:...
Was hat der Verweis auf Inhalte von Vorlesungen im Fach Statistik für einen direkten Bezug auf den Report? @Ladon
Keinen.
Es ist eine allgemeine Aussage zu Statistiken. Eine, die erfahrungsgmäß dabei helfen kann, dass eine solche richtig gelesen werden kann.
Ich schreibe halt manchmal Dinge.
Goldhamster79 hat geschrieben:...
Was bezweckst Du damit? Relativierung? Abwertung der Analyse durch generelle Kritik an Mißbrauch statistischen Handwerkszeug ? Diskussion abwürgen noch bevor sie begonnen hat? So kommts zumindest rüber, daher frage ich explizit
...
Jede einzelne Frage ist eine Fortschreibung meines Gedankenganges, den rein rar Du hier unternimmst.
Du verlangst von mir Fragen zu beantworten, die Du jetzt stellst, obwohl es FOLGERUNGEN von Dir sind.
Allein Du postulierst derartige Grundgedanken.

Wenn einer A sagt
und der andere sagt: A gilt als Antwort nur wenn man auch die Frage kennt.
und der erste dann sagt:
Du willst wohl A diskreditieren?
... dann ist das schlechte Argumentationstechnik:
Sie führt vom Inhalt des Gesagten weg zur Glaubwürdigkeit des Sprechers. Denn auch in Frageform werden Absichten unterstellt, die nicht im geringsten Thema waren. Es wird eine ganz harmlose Aussage extrapoliert, bis sie missverständlich wird. Das ist ein rethorischer Kniff, der sogar einen Namen hat (fällt mir nur gerade nicht ein - ich sehe aber gern nach).

Dass ausgerechnet jemand wie Du kritisiert, wenn Zahen hinterfragt werden (UND HINTERFRAGT HATTE ICH SIE NICHT MAL! NUR ANGEDEUTET, DASS MAN DEN RAHMEN KENNEN SOLLTE!), ist einigermaßen verstörend.

P.S.
Aber eigentlich ist das wurscht. Ich kann solche Reaktionen einfach nicht verstehen.
Vielleicht ist es für alle einfacher, wenn ich es zugebe:
Ja, ich wollte das alles, um hier endlich mal wieder mein subversives Gedankengut einschleusen zu können. So, jetzt ist es raus.

Und dann können wir auch einfach weiter machen im Text ...
btt, bitte (dieser Ladon kann aber auch sabbeln, bis einem das Ohr abfällt)
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Antworten