Goldpreis auf Rekordhoch

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 18.07.2011, 16:15

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6659
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
@ Runner53

Dicke Bestände würde ich jetzt nicht mehr aufbauen ... aber ganz ohne geht natürlich auch nicht! Seit langer Zeit habe ich einen gewissen Grundstock, den ich ohne jeden Blick auf den "Kurs" monatlich für Gold ausgebe. Diese Erwerbungen sind deutlich leichter geworden im Laufe der Zeit, aber was soll's - das ist wie eine Versicherung - nur besser.

In diesem Sinne: Wenn Dir gerade ein Münzlein gefällt, dann kauf es doch. Auch wenn der Kurs nochmal nachgibt, wird Dein Gold nicht wertlos. Gewinne und Verluste rechnen wir dann ab, wenn wir verkaufen (wollen oder müssen) - alles vorher ist hypothetisch. Frei nach dem Motto: Ist mir doch wurscht, wieviel Euronen ich gerade für meine "Sovereigns" bekäme! Entscheidend ist, wieviele Brötchen ich dafür bekomme, wenn ich an diese Reserve gehe!

... just my two cents
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 18.07.2011, 17:01

fuchsa27
Newcomer
Beiträge: 1
Registriert: 17.07.2011, 12:48
Wohnort: Hamburg
Hallo alle zusammen,

was glaubt Ihr, kommt Gold noch etwas runter oder bleibt er nun bei diesem
Höhepunkt?
Soll ich jetzt Gold verkaufen(nicht alles) und später wieder günstig einkaufen?

Für Antworten wäre ich Dankbar.

Beitrag 18.07.2011, 17:20

TheShow
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 11.06.2011, 15:22
Der Goldpreis wird mit Sicherheit wieder einbrechen. Die Frage ist nur wann und wie stark. So lange aber die Situation so ungewiss ist würde ich definitiv nicht verkaufen. Weil was willst du sonst mit dem Geld machen? Auf die Bank legen und warten bis es nichts mehr Wert ist? Das macht nicht so viel Sinn.

Beitrag 18.07.2011, 17:20

bb22
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 23.01.2011, 11:33
Ich kaufe schon länger nix mehr.
Immerhin ist Gold in den neunziger Jahren bei 300 Dollar die Unze gestanden und jetzt haben wir den fünffachen Preis.
Für etwas, dass keine Dividende abwirft eine viel zu schnelle Preiserhöhung

Beitrag 18.07.2011, 17:21

Benutzeravatar
plutokrat
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 502
Registriert: 06.03.2011, 02:11
Wohnort: Utopia
Bin mir sicher, das Gold wieder fallen wird, aber das schöne ist, nach jedem Hoch behält Gold, wie auch Silber ein bisschen mehr auch nach einem Kursrückgang... Deshalb werden wir Gold, auch nachdem sich der Markt wieder beruhigt hat, nicht mehr unter 1000 €/Oz fallen sehn... so wie Silber nicht mehr unter die 25€/Oz kommen wird.
Heute sagt man, dass man teuer eingekauft hat, in nächster Zeit sind diese Kurse von heute, die Korrekturen von morgen. Gold und Silber steigt und fällt, aber nie gegen null... Ich behalte was ich habe und kaufe bei erneuten Korrekturen, denn die werden kommen. Die Regierungen werden schon dafür sorgen, dass der Glaube an Papiergeld aufrechterhalten bleibt, um damit die Gunst von Edelmetallen zu senken.
Egal was kommt, vorbereitet zu sein ist wichtig :wink:

Die Gedanken die uns lenken führen oft in ein großes Nichts
Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der wir leben

Beitrag 18.07.2011, 17:28

Benutzeravatar
Dukato
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 16.05.2010, 15:19
Wohnort: Rheinland
O je, hier haben alle die Pessimisten-Kristallkugel.
Solange die Geld drucken, um damit Schulden zu bezahlen, für die kein realistischer Gegenwert erworben wurde, kann Gold nur nach oben gehen.
Zu viele glauben hier noch an € und $ statt an Au.

Beitrag 18.07.2011, 17:29

cougar1984
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 15.03.2011, 14:45
Wohnort: Köln
Hallo alle zusammen,

was glaubt Ihr, kommt Gold noch etwas runter oder bleibt er nun bei diesem
Höhepunkt?
Soll ich jetzt Gold verkaufen(nicht alles) und später wieder günstig einkaufen?

Für Antworten wäre ich Dankbar.
Das kann dir keiner mit Gewissheit sagen. Zur Zeit wird der Goldpreis natürlich durch die Ungewissheit mit Griechenland nach oben getrieben. Dazu kommen die Gerüchte(Tatsachen in meinen Augen) das Italien auch pleite ist. Dann noch Spanien, Portugal usw usw. . Ob du welches verkaufen solltest kannst du nur selbst entscheiden. Mich juckt es auch manchmal ein bisschen zu verkaufen. Zumal es mir deutlich mehr einbringen würde, als ich damals bezahlt hab. Nur was bringt dir das Papiergeld?! Zumal wir zur Zeit ein "Sommerloch" haben und der Kurs steht derzeit über 1600 Dollar. Ich denke mal bis zum Herbst steht Gold bei über 1800 Dollar je Unze. Silber wird wahrscheinlich deutlich über 50 Dollar stehen. Hatten wir ja vor kurzem auch schon, nur dass da wohl ein wenig spekuliert wurde.

Beitrag 18.07.2011, 17:33

Benutzeravatar
Dukato
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 16.05.2010, 15:19
Wohnort: Rheinland
Nein, der hohe Silberpreis war keine Spekulation. Man musste die Einlagensicherung 5 x erhöhen, um den Anstieg zu bremsen.

Beitrag 18.07.2011, 17:43

diktus
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 26.05.2011, 05:39
Gold ist zwar die letzten Jahre scheinbar sehr stark angestiegen, im Vergleich zur Ausdehnung der Geldmenge hat es jedoch noch den Stand von 1998, wo der Goldpreis bei ca. 300 Dollar lag.

Hier ein interessanter Bericht dazu:

http://www.krisennews.com/2011/07/13/go ... zu-billig/

Beitrag 18.07.2011, 17:59

Benutzeravatar
plutokrat
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 502
Registriert: 06.03.2011, 02:11
Wohnort: Utopia
Dukato hat geschrieben:Nein, der hohe Silberpreis war keine Spekulation. Man musste die Einlagensicherung 5 x erhöhen, um den Anstieg zu bremsen.
Man hat die Spreu vom Weizen getrennt und dem Anleger das Silber ein bisschen madig gemacht... smilie_13

Die Gedanken die uns lenken führen oft in ein großes Nichts
Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der wir leben

Beitrag 18.07.2011, 18:19

Benutzeravatar
Dukato
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 16.05.2010, 15:19
Wohnort: Rheinland

Beitrag 18.07.2011, 18:34

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Dukato hat geschrieben:So ist`s recht:

http://www.welt.de/finanzen/article1349 ... ndler.html
hahahaha,die Welt..Ich könnt mich kringeln über die Begründung smilie_20
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 18.07.2011, 18:42

Brinks85
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 18.07.2011, 08:44
Wohnort: Dorsten
Ich hab den Bericht auch gelesen, finde ihn wenn auch etwas überzogen sehr gut. Vorallem sorgen solche Beiträge für noch mehr Unsicherheiten und dementsprechend noch mehr Anleger in Gold.
Das kann den Goldkurs nur zugute kommen. :wink:

Beitrag 18.07.2011, 18:49

ultima materia
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 13.04.2011, 16:50
Ich Rate dazu nichts zu verkaufen, aus einen ganz einfachen Grund:

Wo will man den verkaufen ? in der Bucht? abzüglich der kommisionen bleibt nicht mehr viel vom Gewinn übrig.
Händler zahlt auch weniger als der Einkauf.

Dann kommt eigentlich mein wichtigster Grund:
ich bin dankbar für jedes päckchen was bei mir eingetruddelt ist über die Jahre und man macht sich doch immer wieder Sorgen obs überhaupt eintrifft :? jetzt ein großen Teil verkaufen und dann wieder diese unzählige Zitterpartie :shock: ohne mich
Warte schon seit 3 Wochen auf Pakete von Corner,Stollberg und Taurus, wenns crasht dann schicken die mir einen eingeschweißten Backstein.
Wenn jemand einen Händler um die Ecke hat und denkt das man sich immer wieder eindecken kann, so´ne Tür ist schnell verriegelt und der Rolladen unne.
Mir ist egal wie der Kurs steht, ich sammle für die Zeit wann ich ab und zu was verkaufe um meinen Lebensunterhalt aufzustocken bei Bedarf, ansonnsten wird alles vererbt.

Trotzdem soll jeder machen was Ihm aus den Eiern rauskommt, ist so ein spanisches Sprichwort

Beitrag 18.07.2011, 19:10

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Mann, einer der Kommentare in der weltonline
Lukas Seiler vor 1 Stunde
Gold ist mir zu unsicher, das schwankt zu arg. Außerdem bringt es weder Zinsen noch ist es essbar. Unethisch und rassistisch ist es ebenfalls, da es von ausgebeuteten Menschen aus tiefen Erdschichten gefördert werden muss. Ich bleibe meinem Sparbuch und der Lebensversicherung treu. Außerdem habe ich in eine Riesterrente investiert. Diese Drei-Speichen-Regel läßt mich auch bei Krisen gut und fest schlafen. Edelmetalle sind was für Zocker und Hasardeure!!!

Wir sollten uns was schämen! smilie_10
res ipsa loquitur

Beitrag 18.07.2011, 19:12

Brinks85
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 18.07.2011, 08:44
Wohnort: Dorsten
Pauschal kann man das nicht sagen ob verkaufen oder nicht.
Wenn jemand z.B. 2005 sich für die Anlageform Gold entschieden hat und nun das Geld benötigt kann er trotz leichter Einbußen beim Verkauf ruhigen Gewissens das Gold verkaufen und sich am Gewinn erfreuen.

Viele legen ihr Geld in Fonds an, deren Schwankungen deutlich höher bei geringeren Gewinnen liegen kann.
Dort den richtigen Moment des verkaufens zu erwischen ist noch bei weitem schwieriger.

Beitrag 18.07.2011, 19:17

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
smilelover hat geschrieben:Mann, einer der Kommentare in der weltonline
Lukas Seiler vor 1 Stunde
Gold ist mir zu unsicher, das schwankt zu arg. Außerdem bringt es weder Zinsen noch ist es essbar. Unethisch und rassistisch ist es ebenfalls, da es von ausgebeuteten Menschen aus tiefen Erdschichten gefördert werden muss. Ich bleibe meinem Sparbuch und der Lebensversicherung treu. Außerdem habe ich in eine Riesterrente investiert. Diese Drei-Speichen-Regel läßt mich auch bei Krisen gut und fest schlafen. Edelmetalle sind was für Zocker und Hasardeure!!!

Wir sollten uns was schämen! smilie_10

vermutlich stammt daher das deutsche Wort ab " Untermenschen " smilie_02

ich tippe mal der ist Versicherungsmakler in der Bankbranche smilie_02

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 18.07.2011, 19:40

Benutzeravatar
platypusi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 211
Registriert: 20.06.2011, 20:39
Wohnort: am Wasser
alibaba hat geschrieben:
smilelover hat geschrieben:Mann, einer der Kommentare in der weltonline
Lukas Seiler vor 1 Stunde
Gold ist mir zu unsicher, das schwankt zu arg. Außerdem bringt es weder Zinsen noch ist es essbar. Unethisch und rassistisch ist es ebenfalls, da es von ausgebeuteten Menschen aus tiefen Erdschichten gefördert werden muss. Ich bleibe meinem Sparbuch und der Lebensversicherung treu. Außerdem habe ich in eine Riesterrente investiert. Diese Drei-Speichen-Regel läßt mich auch bei Krisen gut und fest schlafen. Edelmetalle sind was für Zocker und Hasardeure!!!

Wir sollten uns was schämen!

vermutlich stammt daher das deutsche Wort ab " Untermenschen " smilie_02

ich tippe mal der ist Versicherungsmakler in der Bankbranche smilie_02

Gruss
alibaba (grins)
das muss nicht unbedingt einer aus der fiat-branche sein....

hab kürzlich im freundeskreis und bei arbeitskollegen (% 30.000 jahres brutto) auch mal die frage gestellt, was sie mit ihrem erspartem machen? man hört ja immer das viele sparer ins EM umschichten....



die antwort von nem großteil, war dieselbe wie von diesem "Lukas Seiler" ........smilie_42

LEUTE WACHT AUF!!!!!!!

Beitrag 18.07.2011, 19:59

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
platypusidas hat geschrieben: hab kürzlich im freundeskreis und bei arbeitskollegen (% 30.000 jahres brutto) auch mal die frage gestellt, was sie mit ihrem erspartem machen? man hört ja immer das viele sparer ins EM umschichten....
LEUTE WACHT AUF!!!!!!!
Ich möchte Dir hiermit versichern:
die schon länger in diesem Forum ihre Beiträge posten SIND SCHON WACH smilie_24
Ob sich jemand wecken lassen will wäre eine interessantere Betrachtung wert.
Dazu gehört nämlich auch MUT zur Veränderung smilie_01
Hier noch ein älterer Post von mir als abschreckendes Beispiel vom 07.03.11:
"Bei mir war es bisher IMMER so:
Ich habe Freitag nachmittag bis gegen 19:00h Silber gekauft--
auch vor etwa einer STUNDE
Danach ist der Preis weiter gestiegen (in $)...jetzt übrigens auch!
Die Woche darauf am Montag--na was war da steigender Silberpreis--und
das nun schon seit Januar 2011--mir fehlen die weiteren Worte "

Und jetzt kein Scherz:vorige Woche gekauft--schau Dir die Preise heute in EURO (!) an
Freitag noch 30,99 die Silberunze smilie_24...
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 18.07.2011, 20:37

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
platypusi hat geschrieben:
alibaba hat geschrieben:
smilelover hat geschrieben:Mann, einer der Kommentare in der weltonline
Lukas Seiler vor 1 Stunde
Gold ist mir zu unsicher, das schwankt zu arg. Außerdem bringt es weder Zinsen noch ist es essbar. Unethisch und rassistisch ist es ebenfalls, da es von ausgebeuteten Menschen aus tiefen Erdschichten gefördert werden muss. Ich bleibe meinem Sparbuch und der Lebensversicherung treu. Außerdem habe ich in eine Riesterrente investiert. Diese Drei-Speichen-Regel läßt mich auch bei Krisen gut und fest schlafen. Edelmetalle sind was für Zocker und Hasardeure!!!

Wir sollten uns was schämen!

vermutlich stammt daher das deutsche Wort ab " Untermenschen " smilie_02

ich tippe mal der ist Versicherungsmakler in der Bankbranche smilie_

Gruss
alibaba (grins)
das muss nicht unbedingt einer aus der fiat-branche sein....

hab kürzlich im freundeskreis und bei arbeitskollegen (% 30.000 jahres brutto) auch mal die frage gestellt, was sie mit ihrem erspartem machen? man hört ja immer das viele sparer ins EM umschichten....



die antwort von nem großteil, war dieselbe wie von diesem "Lukas Seiler" ........smilie_42

LEUTE WACHT AUF!!!!!!!
ich kann dir sagen was der mit seine 30 Riesen Brutto macht , der zahlt vermutlich nur 15.000,oo Euro

an Steuerzwangsabgaben und versteckte Gebühren wie GEZ und andere wichtige Sozialeinrichtungen

da bleibt ja nicht viel übrig ,da Miete + Nebenkosten + Essen + Spritwucher und andere bösartige

Geschwüre die Brieftasche durchkreuzen , eigendlich schon ein Sozialfall Heuer smilie_02

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Antworten