10 Rubel Tscherwonez

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 11.04.2010, 19:17

krothold
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 05.02.2010, 14:03
Hallo,

was haltet ihr von den 0,2489 oz Gold - 10 Rubel Tscherwonez ( 7,74 Gramm Gold fein ) für 224,00 € (900 € pro Unze) ?
Die haben einen sehr guten Unzenpreis, obwohl sie recht klein gestückelt sind.
http://www.ps-coins.com/index.php?page=product&info=235

Beitrag 12.04.2010, 00:52

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Das ist bei den schweizer Vrenelis und den Goldmünzen aus dem Deutschen Kaiserreich meist genauso:
Handelspreis nahe dem Spot, obwohl es nur um 5 - 7 Gramm Gold geht.

Beim älteren Teil unserer Mitmenschen sind diese Münzen sogar bekannter als ein Krugerrand.

Wenn dir diese Münzen persönlich zusagen und du sie günstig erwerben kannst, also immer zuschlagen. smilie_01

Beitrag 12.04.2010, 06:06

krothold
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 05.02.2010, 14:03
Ich bin ja kein Sammler, sondern in dem Fall privater Anleger ;)

Man bekommt recht viele Stücke für einen guten Unzenpreis, wie beliebt sind die Rubel denn? Stolpere da äußerst selten drüber. Wenn man die später, wahrscheinlich schlecht verkaufen kann, sind die nicht so geeignet ;)
Weisst Du wie es da mit dem Wiederverkauf aussieht? Mal von ner Scheideanstalt abgesehen :D

Beitrag 12.04.2010, 06:27

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
krothold hat geschrieben:Ich bin ja kein Sammler, sondern in dem Fall privater Anleger ;)

Man bekommt recht viele Stücke für einen guten Unzenpreis, wie beliebt sind die Rubel denn? Stolpere da äußerst selten drüber. Wenn man die später, wahrscheinlich schlecht verkaufen kann, sind die nicht so geeignet ;)
Weisst Du wie es da mit dem Wiederverkauf aussieht? Mal von ner Scheideanstalt abgesehen :D
Die werden nicht eingeschmolzen, sondern ganz normal gehandelt.
Siehe beispielsweise www.muenzauktion.com

Beitrag 12.04.2010, 08:47

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Zum Goldpreis wirst Du die immer los, selbst wenn die "älteren" Käufer - für die Gulden, Rubel, Mark und Sovereigns das waren, was für uns heute Lunars und Kookas sind - mal ausgestorben sein sollten. Meinen Tscherwonez hab ich von meinem Großvater geerbt - und irgendwann wird ihn meine Tochter erben. So wird aus einem simplen Goldstück schon mal Familiengeschichte :)

Zum Goldpreis rein, zum Goldpreis raus. Sofern die Stücke nicht zufällig prägefrisch sein sollten :) wirds da wohl kaum Aufschläge geben. Höchstens bei der nächsten Geldpanik, wenn wieder das goldene "Bäckergeld" gefragt ist. Dann werden die Aufschläge auf kleine Stückelungen wieder etwas steigen.

Beitrag 12.04.2010, 13:56

Benutzeravatar
outset
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 04.11.2009, 14:13
So mal als "Abwechslung" find ich dasa durchaus ganz interessant. Aber haben die in puncto Wertsteigerung/Sammlerwert nichts zu bieten, was ich immer recht schade finde.

Dennoch, nah am Spot bei geringen Stückelungen ist natürlich immer ein Argument.

Beitrag 12.04.2010, 16:40

Benutzeravatar
Goldmaus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 848
Registriert: 18.12.2009, 23:23
outset hat geschrieben:Dennoch, nah am Spot bei geringen Stückelungen ist natürlich immer ein Argument.
Außerdem ist die Münze bei Sammlern sehr beliebt. Sie gehört zu einer alten Münzfamilie.

Ich würde sagen, dass diese Münze eine gute Option für beide Sammler und Anleger ist.

Beitrag 12.04.2010, 19:09

Benutzeravatar
GOLDsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 358
Registriert: 03.04.2010, 18:44
Wohnort: München
ich hatte schon sehr oft welche als Beifang.
Hab sie alle wieder abgegeben, da mir das Motiv überhaupt nicht gefällt! :oops:
Werzuwachs NUR mit POG!
KEIN Sammlerwert!
Schwer verkäuflich max Goldwert!
Wie gesagt, meine Erfahrungen mit etwa 20 bis 25 Verkäufen von jeweils 2-5 STück
aus Beifang smilie_06
Dann lieber gegen MAples Tauschen sind 999 und sehr begehrt

Beitrag 14.04.2010, 11:34

Benutzeravatar
Leonardo da Vinci
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 13.03.2010, 10:46
Maples sind sogar 999.9er. smilie_07

Der Tscherwonez ist recht bekannt, allerdings nimmt seine Beliebtheit auf dem Markt spürweise ab. Momentan wollen Anlager halt meist Krugerrand oder direkt 999.9er Feingold-Münzen haben.

Ich würde daher auch zu anderen Münzen raten. Besonders wenn dir selbst das Motiv nicht so gefällt.
"So wie das Eisen außer Gebrauch rostet und das stillstehende Wasser verdirbt oder bei Kälte gefriert, so verkommt der Geist ohne Übung."

Beitrag 14.04.2010, 19:48

aurelian
Ich hatte meine Tschewonetzchen schon seit etlichen Jahren nicht mehr zu Angesicht(weiß auch gar nicht mehr wieviele das sind..4-5-7-8??)meine mich aber an die rötliche Farbe(Kupferzugabe?)der Stücke zu erinnern.Sehr viel mehr werde ich mir wohl nicht zulegen,aber sollte sich einer als "Beifang"zu mir verirren werde ich ihm großzügig Dauerasyl gewähren.

Beitrag 15.04.2010, 18:26

krothold
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 05.02.2010, 14:03
Ich möchte mir etwas in dieser Größenordnung um eine Viertelunze kaufen. Tendiere aber eher zum Lunar, wegen der besseren Wertentwicklung. Was würdet Ihr empfehlen?

Beitrag 15.04.2010, 18:34

Benutzeravatar
Goldmaus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 848
Registriert: 18.12.2009, 23:23
Wenn die Wertentwicklung der Hauptgrund ist, würde ich eine Maus sofort suchen, weil sie der erste Teil der Sammlung ist und ihr Wert schon gut gestiegen ist.

Danach würde ich suchen, die ganze Sammlung zu haben, wenn das möglich wäre.

Ich hoffe, dass meine Meinung etwas hilfreich für die Überlegung ist.

Beitrag 15.04.2010, 18:36

aurelian
Das kommt schon ein wenig auf die Zeit an welche Du das Stück zu halten gedenkst.
Magst Du in 6,8 oder 10Jahren verkaufen kannst du bei einem Lunar sicher von einem gewissen Sammleraufschlag ausgehen.
In 35-40Jahren jedoch dürfte es relativ egal sein ob Du dann einen Lunar,Tscherwo oder sontsetwas in der Größenordnung anbietest.

Beitrag 15.04.2010, 18:44

krothold
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 05.02.2010, 14:03
Tja, so ähnlich sehe ich das auch. Keine Ahnung, wie lange ich das halten will. Im Zweifeslfall ist man mit etwas, was sich auch kurzfristig gut entwickelt besser bedient.

Wie war das denn in der jüngsten Vergangenheit bei den Goldmünzen? Was hat sich denn gut entwickelt?

Hab mir 2010 1/4 oz Goldpanda zum günstigen Preis geholt.

Beitrag 16.04.2010, 17:03

Benutzeravatar
Goldmaus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 848
Registriert: 18.12.2009, 23:23
Ich habe das Beispiel für eine Sammlung gemeint, die eine relative kurzfristige Wertentwicklung haben kann, weil sie in 9 Jahre vorbei ist. Natürlich weiß man nicht, was die Zukunft bringen wird. Aber ich denke, dass die Australische Lunar Serie ein gutes Potenzial zum Preissteigern in den nächsten Jahren noch hat.

Aber einen Panda mit gutem Preis zu bekommen ist nicht nur eine gute und sichere Investition, sonder such ein Geschenk! Gratulationen dafür!

Beitrag 16.04.2010, 17:43

aurelian
Sicherlich keine falsche Entscheidung!
Glückwunsch!

Antworten