Geht bei Silber die Luft aus

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 24.09.2011, 18:32

Benutzeravatar
plutokrat
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 502
Registriert: 06.03.2011, 02:11
Wohnort: Utopia
Kann man momentan überhaupt Silberlinge kaufen... die meisten Händler behalten sich vor Auftragsbestätigungen nicht rauzuschicken, wenn die Kursschwankungen zu groß sind... heißt das, wenn ich jetzt übers Wochenende kaufe, dass ich nicht die Preise bekomme die gerade auf der Händlerseite angezeigt werden oder das ich zu dem Preis/Kurs kaufe(kaufen kann) der Montag zu den normalen Öffnungszeiten 9-17 Uhr aktuell ist...???

Auf den Punkt: Wie bindend sind die Händlerpreise aktuell auf deren Internetseiten bei Bestellungen...???

Die Gedanken die uns lenken führen oft in ein großes Nichts
Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der wir leben

Beitrag 24.09.2011, 18:49

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
plutokrat hat geschrieben: Auf den Punkt: Wie bindend sind die Händlerpreise aktuell auf deren Internetseiten bei Bestellungen...???
Formaljuristisch ist der genannte Preis tatsächlich DER Preis,den Du bezahlst.
Wichtig zu beachten:
Die Bestätigung der Bestsellung per Internet ist KEIN Kaufvertrag.
Erst wenn eine Rechnung die Bestellbestätigung zum Inhalt hat...dann GILT der Preis smilie_24
T.
PS: Ich halte mich mit kaufen noch bedeckt...
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 24.09.2011, 18:54

Benutzeravatar
plutokrat
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 502
Registriert: 06.03.2011, 02:11
Wohnort: Utopia
Also bestellen kann ich... aber ob der Händler am Ende die Preise auch weitergibt steht in den Sternen und es kann sein, dass der Händler vom Kauf zurücktritt, aus Gründen der Unrentabilität?

danke erst mal für die Info smilie_14

Die Gedanken die uns lenken führen oft in ein großes Nichts
Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der wir leben

Beitrag 24.09.2011, 19:09

Benutzeravatar
plumbum
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 02.04.2011, 15:51
Wohnort: Niedersachsen
Ja da reibt man sich schon die Augen, wenn man sich die aktuelle Entwicklung anschaut!

Da wollen doch sicher die big boys die Preise knüppeln, um sich selbst nochmal schön einzudecken,
bevor wir Dollars und Euros als Grillanzünder nehmen.
Sicher werden auch einige Kasse machen müssen um Verluste auszugleichen.

Wenn man mal die Gesamtsituation betrachtet haben diese Tage/ Wochen für mich durchaus historische Dimension.
Leider kommt man mit Chartanalysen in so verrückten Zeiten wie diesen auch nicht weiter.

Auf jeden Fall sehe ich klasse Nachkaufkurse und so habe ich schon mal einen großen Drachen verhaftet.
Für die nächste Woche wage ich keine Prognose. Ein wenig Pulver habe ich aufgehoben.

gruß, plumbum

Beitrag 24.09.2011, 19:51

homologia
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 28.02.2011, 18:05
Wohnort: Europa
@ plumbum

In solch unvorhersehbaren Zeiten hilft dir kein Drache - viel zu gewalttätig. :arrow:

Einen sicheren Hafen findest du nur mit der Arche Noah! smilie_58

Um ganz sicher zu gehen, gleich tubeweise kaufen! smilie_01

Beitrag 24.09.2011, 20:13

Benutzeravatar
plumbum
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 02.04.2011, 15:51
Wohnort: Niedersachsen
@homologia

die Arche Noah ist ja preislich sehr interessant, jedoch gefällt mir das Thema nicht.
Aber Geschmack ist bekanntlich verschieden.
Ob sich die Arche Noah auf Dauer als anerkannte Standardbullion etablieren kann?

Bei einer Tierserie oder bei den Lunaren ist das neue Motiv garantiert.

gruß, plumbum smilie_01

Beitrag 24.09.2011, 21:40

Benutzeravatar
IndianHead
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 24.09.2011, 15:02
Und ich Idiot habe vor einer Woche noch 10 x 1 Unze American Eagle zum Höchstpreis gekauft...

Dickes Minus gemacht, aber der Preis wird wohl wieder steigen :D

Beitrag 25.09.2011, 06:43

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
IndianHead hat geschrieben:...
Dickes Minus gemacht, ...
Falsch. Das "Minus" machst Du nur, wenn Du JETZT wieder verkaufst.
Wart' doch wenigstens die einjährige "Schamfrist" ab, während der Du ja wahrscheinlich eh nicht verkaufen wirst, und bewerte dann Deine Einkäufe. Am besten gleich nochmal 10 Oz dazu und schon mittelt sich der EK.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 25.09.2011, 08:08

FanaticsVfL
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 03.08.2011, 10:58
das gab es alles schon mal und zeigt nur wie kaputt und krank das System ist!

Es ist keinesfalls so das der Chart keine Signale gibt. Die 100 Tage und 200 Tage Linie wurden klar gerissen, charttechnisch ist die naechste kleinere Unterstuetzung bei 25, dann erst eine massive bei 20. Wenn die basher, shorties, BETRUEGER oder wie wir sie nennen wollen, nun ernst machen, sehen wir solche absurden Kurse. Die Wahrscheinlichkeit sehe ich als gering an, eher wird es ab Montag wieder nach oben drehen.
Man darf die Macht des Geldes und der Zocker nicht unterschaetzen. Fuer viele dieser Leute ist es egal was sie da spielen, es geht um den Chart, der sieht jetzt schlecht aus, und es wird etwas losgetreten, kaputt gemacht, weil es nur um den Profit geht.

Ich habe einige weinende Freunde die sehr viel verloren haben die letzten Tage. Ich habe IMMER gepredigt: PHYSISCH und gut! Das ist zwar langweilig, doch wenn ich etwas haben will und davon ueberzeugt bin das es das richtige Investment ist, warum dann nicht auch das eigentliche Produkt kaufen!!!

So bescheiden die Lage derweil auch sein mag, genauso schnell kann es nach oben drehen. Alles ist moeglich in kollabierenden Maerkten, sogar das unmoegliche! Es ist eben ein Papiermarkt der die Preise macht/ Sind die physischen Anbieter so verueckt und halten sich an den vorgegaukelten Preis, ist das deren Problem.

Fazit: Ich sehe keinerlei Veranlassung von meiner bullischen Grundhaltung die fundamental begruendet ist und die Endphase des aktuellen Geldsystems mit beruecksichtigt auch nur ansatzweise meine Meinung zu veraendern, im Gegenteil! Ich rate dazu die Chance zu nutzen und so viel es geht an Papier in echte Metalle zu retten. Mittelfristig wird sich der Kurs verdoppeln vom heutigen Niveau aus, langfristig vervielfachen!

Beitrag 25.09.2011, 09:43

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Man kann es vielleicht auch so sehen - je tiefer die EM-Kurse gedrückt werden, desto mehr Zeit gewinnen unsere Freunde von der anderen Feldpostnummer. Aus meiner Sicht wird da in die fallenden Kurse noch ordentlich nachbeschleunigt. Anders kann ich mir einen Tagesverlust von knapp 18% in einem Basiswert nicht erklären. Pennystocks, ok, da ist solch ein Verhältnis an der Tagesordnung. Aber ein Basismetall?!

Interessant auch die Margin-Erhöhung. Wenn man die erhöhte Volatilität durch den Kursrutsch der letzten Tage als Begründung anführen will, frage ich mich, weshalb die Margin-Erhöhung für Gold erheblich höher ausgefallen ist als die von Silber, obwohl der Kursrutsch bei Silber deutlich stärker und schneller ausgefallen ist, also eine höhere Volatilität vorliegt. Meine Schlußfolgerung - eben genau deshalb: weil Gold nicht schnell und stark genug gefallen ist.

Aber solange die Edelmetalle es noch wert sind, dermaßen manipuliert zu werden, scheint bei großen Adressen entsprechende Angst vor der weiteren Kursentwicklung und deren Aussage zur Gesundheit des Geldsystems zu bestehen. Und solange werden Edelmetalle es auf jeden Fall wert sein, von uns gekauft und behalten zu werden.

Neben dem Zeitgewinn durch die gefallenen Kurse nehme ich stark an, dass hier "schwachen Händen" Ihr Edelmetall wieder abspenstig gemacht werden soll. Erst teuer verkaufen und dann billig wieder einsammeln. Macht Gewinne einerseits und verbrannte EM-Käufer andereseits. Tolle Rechnung. Die verstärkte Präsenz von Edelmetallthemen durch die Medien in letzter Zeit wird quasi genutzt, um jetzt jedem klar zu machen, dass EM für Privatanleger nichts ist. Zu spekulativ, zu teuer, zu blasig. Und wenn ich mir die jetzt verstärkt auftretenden Zweifel in den Foren so durchlese, scheint die Aktion Früchte zu tragen. Wenn in den nächsten Tagen die "Blase geplatzt"-Artikel auftauchen - und das werden sie wohl mit ziemlicher Sicherheit - scheint die Kalkulation aufzugehen.

Naja, Her Tenhagen hats ja immer gesagt ... smilie_16
“The greatest tragedy in mankind's entire history may be the hijacking of morality by religion.”, Arthur C. Clarke
"Papierwährungen sind die Glasperlen des Industriezeitalters"

Beitrag 25.09.2011, 10:07

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
nameschonweg hat geschrieben:... Und wenn ich mir die jetzt verstärkt auftretenden Zweifel in den Foren so durchlese, scheint die Aktion Früchte zu tragen ...
Und das liegt dann auch an "Chartprofis", die dem einfachen, kleinen Anleger weismachen wollen, dass man innert kürzester Zeit durch andauerndes geschickte Ver- und EInkaufen zum natürlich immer besten Zeitpunkt, richtig "Reibach" machen kann. Viele werden feststellen, dass EM so nicht funktioniert. Das ist nämlich die Art von "Denke", die diesem kranken System zugrunde liegt: Dass man Rendite macht AUF KOSTEN ANDERER ... denn wo sonst kommt diese "Rendite" her? Das Gold (beispielhaft für EM) soll auf einmal mehr oder weniger "wert" sein? Im Vergleich wozu? Es können also nur wenige auf Kosten vieler diesen "Reibach" machen.
Rendite, die deutlich über der Entwicklung des Geld(!)-Wertes liegt, muss von jemandem "erarbeitet" werden! Wer das anstrebt, darf jedenfalls nicht über "das Wirtschaftssystem" oder "das Geldsystem" schimpfen oder es gar ablehnen, denn solche "Rendite" lässt sich nur IN einem solchen - ungerechten - System realisieren.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 25.09.2011, 12:17

DrPepper
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 13.10.2010, 18:04
Hallo,

ich habe gestern mit einem befreundeten EM-Hänlder gesprochen. Was man hier und in anderen EM-Foren diese Woche schon lesen konnte wurde 1 zu 1 bestätigt: Ihm wurden diese Woche die Tür von Kunden eingerannt. Warum? Alle wollten kaufen und keiner hat verkauft!

Aus diesem Grund lehne ich mich sowas von entspannt zurück und freue mich über die subventionierten EM-Kurse :mrgreen: smilie_01
Gruß,
DrPepper

auf gold.de gehandelt
positiv: 7 x (31,1, Lafite, Neelix70, Olli-Nbg, platypusi, ringo240, silbershot) negativ: -

Beitrag 25.09.2011, 12:44

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Bemerkenswert ist, dass bei der Lunar-Serie und auch anderen "Sammler-Serien" die Preise bei Weitem nicht im Gleichschritt mit dem Spotpreis nachgegeben haben. Ich bin gerade mal alle Ausgaben und Größen der LunarII-Serie in Ag durchgegangen und hab sie mit meiner Excel-Liste abgeglichen. ALLE Münzen müssten laut meiner Excel-Tabelle deutlich billiger sein als der preiswerteste Händler, und zwar um bis zu 10%. Und in meiner Liste sind noch die Aufgelder aus den 40USD+X-Zeiten enthalten. Der Spread zwischen LunarII-VK und Spot hat sich also ausgeweitet.

Bislang haben steigende Silberpreise in den meisten Fällen bereits bestehende Aufgelder "aufgefressen", d.h. der Spread zwischen Sammlermünze und Spotpreis hat sich stetig verringert. Jetzt scheint es so zu sein, dass bei fallendem Spotpreis dieser Spread wieder zunimmt, die Sammlermünzen also wieder an Aufgeldern gewinnen.

Mal die nächsten Tage beobachten ...

(Anmerkung, bevor ich wegen der undifferenzierten Verwendung des Begriffes "Sammlermünze" gescholten werde - ich beziehe mich damit ausschhließlich auf moderne Numismatik, insbesondere auf Bullions, die Aufgelder entwickelt haben. Aureus & Co. haben da ganz andere Gesetzmäßigkeiten)
“The greatest tragedy in mankind's entire history may be the hijacking of morality by religion.”, Arthur C. Clarke
"Papierwährungen sind die Glasperlen des Industriezeitalters"

Beitrag 25.09.2011, 13:13

silverlion
Ist klar, dass die Händler bei fallenden Preisen
erstmal die 0815-Ware raushauen wollen/müssen,
die "Sammlerstücke" hebt man sich doch eher noch
auf - und lässt deshalb die Preise höher.

Beitrag 25.09.2011, 13:24

Benutzeravatar
plutokrat
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 502
Registriert: 06.03.2011, 02:11
Wohnort: Utopia
Ladon hat geschrieben: Das ist nämlich die Art von "Denke", die diesem kranken System zugrunde liegt: Dass man Rendite macht AUF KOSTEN ANDERER ... denn wo sonst kommt diese "Rendite" her? Es können also nur wenige auf Kosten vieler diesen "Reibach" machen.Rendite, die deutlich über der Entwicklung des Geld(!)-Wertes liegt, muss von jemandem "erarbeitet" werden! Wer das anstrebt, darf jedenfalls nicht über "das Wirtschaftssystem" oder "das Geldsystem" schimpfen oder es gar ablehnen, denn solche "Rendite" lässt sich nur IN einem solchen - ungerechten - System realisieren.
Volle Zustimmung... smilie_01
Wenn mein Gold und Silber am ende des Jahres den gleichen Wert besitzt - dann habe ich alles richtig gemacht.
Ich habe und werde mein EM nicht verkaufen, dass Jucken in den Fingern kann man prima unterdrücken wenn man nur will. smilie_16

Die Gedanken die uns lenken führen oft in ein großes Nichts
Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der wir leben

Beitrag 25.09.2011, 18:13

Knipser
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 15.09.2011, 14:05
Habe mir vorletzte Woche noch ein paar Silberünzchen zum Durchschnittspreis von 34,50 EUR zugelegt smilie_40

Aber was solls,die liegen gut und für einen erneuten Nachkauf habe ich mir ein Kursziel von 25 Euronen/Unze gesetzt,um mich anschließend nochmal über einen weiteren Kursrutsch zu ärgern.Oder auch nicht!

Sollte das nicht passieren behalte ich mein Restpulver im Trockenen und warte ab.

Ach ja,wollte mir Frank Meyer`s aktuelle Metallwoche anhören,geht aber nicht....Serverausfall??

Beitrag 25.09.2011, 18:29

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
Knipser hat geschrieben: . . . . für einen erneuten Nachkauf habe ich mir ein Kursziel von 25 Euronen/Unze gesetzt . . .
Gewaltig, gewaltig smilie_02

Möglich ist alles, aber ich hoffe das es auch bald wieder hoch geht.
Sollten Deine 25 Euronen jedoch eintreffen, hab ich noch 'n bisserl Kleingeld hier
das nur darauf wartet. smilie_57

.

Beitrag 25.09.2011, 19:30

capazo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 464
Registriert: 27.05.2011, 15:20
Wohnort: thüringen
Ich habe was von schwarzen freitag( montag 26.09) gelesen,aber warten wir ab was kommt.
Es ist sehr interessant was die händler machen,viele zeichnen die ware als " ausverkauft" und die preise rutschen sehr langsam nach unten.
Ich denke,jemand der die preise kontroliert-will wahrscheinlich große menge papier gegen edelmetalle tauschen-und das ist die gelegenheit zum kaufen ;)
Preisnachlass beim händler kann dauern,es ist wie mit schrottpreis,stimmt der kurs nicht,dann es wird gelagert und gehortet,aber das kann sich nicht jeder leisten.

Beitrag 26.09.2011, 06:57

qwertzqwertz
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 28.07.2011, 22:33
Wusst ich es doch. Es geht weiter runter. Also Leute, erst nach einer Bodenbildung kaufen.

Beitrag 26.09.2011, 07:00

Benutzeravatar
KRAlex
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 357
Registriert: 18.10.2010, 11:42
Aktueller
Silberpreis
in Dollar je Feinunze

26,52 USD
-4,44 USD
-14,34 %

http://www.finanzen.net/rohstoffe/silberpreis

Antworten