LUNAR II Drache nun erhältlich

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 27.08.2011, 09:17

NASCAR
1 Unze Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 11.06.2010, 12:00
Wohnort: München
@SilverGator

wieso solls die Drachen in Zukunft für 40 - 45 Euro geben, wenn der Tiger schon über 60 Euro kostet. smilie_08
Die investoren, die 70 Euro für den Drachen bezahlt haben verkaufen wahrscheinlich erst ab 100.-Euro und bei den Händlern sehe ich auch keinen nachvollziehbaren Grund um plötzlich um 20 Euro je oz billiger zu Verkaufen.

Gruß Nascar
Erfolgreich gehandelt mit:
Muenzagent - megane26 - joxio - ddaakk - element79 - Auerbach - ika - lenskimo - Silberjohann
Aurifer - hondavtx52 - mauersgold - marktwain - sw trade

Herzlichen Dank

Beitrag 27.08.2011, 09:45

Benutzeravatar
RCM
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 189
Registriert: 29.07.2010, 11:26
weil der Tiger bereits ausverkauft ist, der Drache noch nicht mal im Handel ist deswegen und weil es trotz allem eine Bullionmünze ist.
Letztendlich haben es die Käufer in der Hand und nicht wie hier oft impliziert wird, die Händler.Bei Preisen über der Schmerzgrenze wird nicht gekauft und diese Schmerzgrenze war bei allen Händlern bis auf einen überschritten. Dann sinken auch die Verkaufspreise der anderen, so einfach ist das. Ich bin mir nur noch nicht im Klaren, ob das überhaupt nur Nebelschüsse dieser Händler waren oder ob es tatsächlich genug unbedarfte Käufer gibt die für eine neue Bullion 1 oz bei den derzeitigen Silberpreisen sofort bereit sind mehr als 40€ zu zahlen.
RCM
Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und zu sagen: Nein!
Kurt Tucholsky

Beitrag 27.08.2011, 09:56

unzenjäger22
½ Unze Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 19.02.2011, 10:39
Wohnort: umgebung offenburg
Hallo! Aber bei vielen Händler kostet der 1/2 oz Silber-Drache um 19,00 Euro rum und der 1 ozer um die 69,00 Euro rum. Also ich weiß nicht ,bischen übertrieben die Preise. smilie_08
Da kauf ich mir lieber 2x 1/2 ozer,wie 1x 1 ozer. smilie_02
Gruss...

Beitrag 27.08.2011, 10:05

Benutzeravatar
MG 08/15
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 144
Registriert: 07.01.2011, 22:32
RCM hat geschrieben: Letztendlich haben es die Käufer in der Hand und nicht wie hier oft impliziert wird, die Händler.
RCM
Genau so schaut's aus. smilie_01
Auch haben sich wohl viele von den Hysterien in den verschiedenen Foren anstecken lassen,und nun Angst den langsam anfahrenden Zug zu verpassen.
Das haben doch die Händler,und nicht nur hier im deutschsprachigen Raum,auch mitbekommen.
Und entsprechend waren ihre Vorbestellungen.
Nachdem die erste Euphorie sich so langsam legt,und preisliche Ernüchterung eintritt,kehrt auch bei vielen kleinen Spekulanten wieder Realitätssinn ein.
Wenn die nächsten 2-3 Wochen die Drachen,nachdem sich einige Sammler und Zocker eingedeckt haben,rel. lange in den Regalen liegen,werden die Preise auch wieder nachgeben.
Dann könnte man auch wohl,nach heutigem Kursstand,für über 40€ kaufen.
300.000 Stück wollen erst mal verkauft werden zum heutigen Preis.
Wenn dann aber doch nicht,auch nicht schlimm.

Beitrag 27.08.2011, 10:14

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Frauenpower pur, kenn ich woher, will ich haben -- BASTA -- !!!

Ich mach's auch so – punkt
Wenn das Frauenpower sein soll, nun ja. Ich würd’s anders nennen. smilie_11

Da gab es noch einen Drachenthread, in dem hatte ich gepostet, dass Auragentum am 24.08. ab 14.00 Vorbestellungen annimmt.

Da gab es alle Drachenmünzen außer dem 1 oz zu einem annehmbaren Preis, die 5oz Ag und 10 oz Ag waren sogar günstiger als die Libertads in der Größe. 1 oz Au war für 1.340,00 zu haben, im Vergleich zum Tiger für jemand der jetzt erst anfängt Lunare zu kaufen, sowohl bei der 1 oz Silbermünze als auch bei der 1oz Goldmünze günstiger. Was soll also die Aufregung?

Würden mir Lunarmünzen gefallen, hätte ich mir doch vorher überlegt, ob ich sie kaufen will. Das die sauer sind, die dachten sie machen als Privatverkäufer ein bisschen extra Geld und diese Spanne wurde ihnen jetzt quasi durch die Händler genommen, ist verständlich, aber die müssen halt auf eine andere Gelegenheit warten.

Natürlich musste man schnell sein mit der Bestellung. Bei Münzen ist es eigentlich immer so, der frühe Vogel fängt den Wurm.
1x1/2oz ag
1x1oz ag
1x2oz ag
1x5oz ag
und
1x1oz au

macht ungefähr 1850€ !!!! also ca. 400€ über spot

aber ist mir egal....mein urlaub im winter wird mehr also 1850 euronen kosten und davon hab ich dann nur 2 wochen was.....
hätten am 24.08. gekostet

19,85; 53,85; 72,50; 179,50; 1.340,00 = 1.665,70 Differenz zu 1.850,00 = 184,30,
dh. ein Paar Schuhe oder zwei Mal Parfüm oder….
smilie_13

für mich ein Vreneli und ein Silberarmband smilie_21

Beitrag 27.08.2011, 10:35

chris355
1 Unze Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 27.05.2010, 19:40
Wohnort: Bayern
dr.exe hat geschrieben:
@ jacki er redet von der Goldmünze mit den 30.000 nicht von der silberunze
Richtig smilie_01
Mir ist aufgefallen, dass man Maus, Ochse, Tiger und Hase auch noch zu relativ humanen Preisen, im Schnitt 50-100 Euro über einen Krügerrand, Maple etc. kaufen kann.
Woran leigt es, dass sich die goldenen Versionen nicht so entwickeln wie die silbernen?

Viele Grüße,
Chris
Erfolgreich gehandelt mit 9093daniel, kooka-koala, silbersucher und münzschatz62. Vielen Dank!

Beitrag 27.08.2011, 10:52

Benutzeravatar
Dukato
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 16.05.2010, 15:19
Wohnort: Rheinland
Woran leigt es, dass sich die goldenen Versionen nicht so entwickeln wie die silbernen?
Angebot und Nachfrage: Wer kann sich denn 1 Unze Gold leisten, wieviele können sich 1 Unze Silber leisten?

80 % der Deutschen haben noch nicht mal Rücklagen und leben vom Dispo, ich denke mal im Ausland sieht es nicht viel besser aus. Von daher sind wir EM-Bugs schon ein elitärer Klub.

Beitrag 27.08.2011, 10:55

chris355
1 Unze Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 27.05.2010, 19:40
Wohnort: Bayern
Wurden denn die 30.000 Stück für jedes Motiv ausgeprägt und abverkauft ?

Viele Grüße,
Chris
Erfolgreich gehandelt mit 9093daniel, kooka-koala, silbersucher und münzschatz62. Vielen Dank!

Beitrag 27.08.2011, 10:59

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Erklären kann ich es Dir auch nicht, aber für mich persönlich muss eine Goldmünze eher etwas Altes sein, Handelsgold oder eben Bullions wie Krügerrand oder Nuggets. Diese Lunare sind mir irgendwie zu „modern“ aber den Tiger habe ich auch in verschiedenen Größen, einfach weil ich Katzen liebe und diese Prägung sehr schön ausgeführt ist.

Speziell beim Tiger kann ich Dir mit dem Preis nicht zustimmen, Du wirst Schwierigkeiten haben, bei Händlern überhaupt einen zu bekommen , aktuell nur Westgold lt. Liste und für 1.534,00 Euro

Beitrag 27.08.2011, 11:01

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
http://www.silber.de/lunar_serie_auflage.html

Mit den Tigerzahlen halten die noch immer hinter dem Berg

Beitrag 27.08.2011, 11:12

chris355
1 Unze Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 27.05.2010, 19:40
Wohnort: Bayern
Ich bin ja auch eher in Silber investiert und habe mit den Lunars immer gute (Wertsteigerungs)Erfahrungen gemacht.

Ich bekomme den Drachen zu einem "vernünftigen" Preis und war daher am überlegen od ich mir auch die goldene Sammlung zulegen soll.
Und bis auf den Tiger, da muss ich Dir Recht geben, hat sich da ja nicht viel getan, was die Wertsteigerung angeht. Die kann man wirklich noch zu günstigen Preisen (auch über die Foren) nachkaufen.

Sicherlich kostet eine Unze Gold schon viel Geld, welches nicht jeder Bürger gleich so locker mal investieren kann.
Auf der anderen Seite gibt es ja "nur" 30.000 Stück, die müssten doch auch unters Volk gehen. Immerhin sprechen wir von einem Markt weltweit.

Bei den silbernen gibt es ja auch viele, die sich gleich ein, oder zwei Rollen und Zwischengrößen holen, da sprechen wir dann auch über Gesamtpreise die bei/über einer Unze Gold liegen.

Viele Grüße,
Chris
Erfolgreich gehandelt mit 9093daniel, kooka-koala, silbersucher und münzschatz62. Vielen Dank!

Beitrag 27.08.2011, 12:07

MonetenEddy
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: 07.10.2010, 21:24
Wohnort: Altes Europa
platypusi hat geschrieben: es ist 1oz, es ist gold, es ist der drache und den gibts "nur 30.000"mal.

wollen z.b. die chinesen nur silber drachen?????
ich denke mal den kannst du prozentual mit höherem gewinn in der bucht verticken als den gold drachen und das dazu noch an den kleinen mann

gerade mal 1500 steine abtreten kann nicht jeder, ein silberling ist immer irgendwie drin


@jammerlappen

die ausgabe 2000 mit 2011 zu vergleichen is äpfel mit birnen zu vergleichen

2000 gab es in der breite masse kein grund überhaupt gold zu kaufen .... und dann noch für ein motiv aufschläge zu bezahlen, guter witz, selten so gelacht

welche performance der drache in den 12 jahren hingelegt hat ist keinem händler verborgen geblieben

worüber heult ihr eigentlich? wer über billigere preise träumt ...bitte weiterträumen, manchmal werden träume auch erfüllt, aber nur ganz selten

und ob das ne numismatische münze ist oder nur ne bullion oder nur gelbes blech, das interessiert keine sau ....angebot und nachfrage regeln den preis, das wurde jetzt schon x mal gesagt, es gibt halt immer noch welche, die das nicht wahrhaben wollen

und jetzt kann man von mir aus wieder vergleichen ...nachfrage 1999/2000 und nachfrage 2011
smilelover hat geschrieben:Bei Münzen ist es eigentlich immer so, der frühe Vogel fängt den Wurm.

aber nur die 2te maus bekommt den käse
Zuletzt geändert von MonetenEddy am 27.08.2011, 12:58, insgesamt 3-mal geändert.

Beitrag 27.08.2011, 12:08

Benutzeravatar
rotchamp1
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 134
Registriert: 13.11.2010, 13:05
Wohnort: Steueroase Deutschland
Hallo zusammen!

Betrachtet man mal die Nachfrage nach dem Drachen 1oz mal ganz nüchtern und führt sich vor Augen wie die 300000 Unzen Weltweit verteilt werden kommt so eine Preisfindung zustande.
Gerade die Nachfrage im asiatischen Raum ist enorm.
Kalkuliert man wieviele Chinesen z.b sich wohl eher 1 Oz Silber leisten können als 1 Oz Gold sind die 300000 stck. sehr schnell vom Markt.
Ähnliches habe ich schon bei anderen " Sammlermünzen" die eine für die Menschen eine psychologische Bedeutung haben, erlebt.
Man muß sich nur mal die Chinesische Mythologie ansehen.
Alles was da hoch im Kurs steht ist gefragt ( auch Rhino Horn ) smilie_10

Beitrag 27.08.2011, 12:48

SilverGator
RCM hat geschrieben:weil der Tiger bereits ausverkauft ist, der Drache noch nicht mal im Handel ist deswegen und weil es trotz allem eine Bullionmünze ist.
So ist es. Wobei ich dieses "Phänomen" ja schon bei anderen Münzen beobachtet habe. Am Anfang decken sich die ganzen Käufer ein, die es kaum erwarten können und denen der Preis egal ist. Ist dieser erste Ansturm weg, sacken die Preise nach unten ab. Deswegen sind die Chancen nicht schlecht, dass der Drachenpreis ein ganzes Stück nach unten geht, auch wenn es Preise unter 40-45 wohl nicht geben wird.

Beitrag 27.08.2011, 13:07

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
Der hohe Preis für den 1oz Drachen liegt ja nun mal an den beiden Faktoren:
- Künstliche Verknappung durch Limitierung auf 300000 Ag / 30000 Au (das hoffen wir mal - kenne die Zuverlässigkeit der Zählwerke in der Perth nicht :wink: )
- hohe Nachfrage, die resultiert a) aus den bisherigen Erfahrungen mit den Lunaren, bes. dem Tiger und b) aus dem bes. im asiat. Raum verbreiteten Glauben an ein Glückssysmbol und c) aus dem Bewusstsein der Knappheit und einem archaischen (?) Konkurrenz"empfinden"

Diese künstliche Verknappung bei Bullions ist mir eigentlich ein Rätsel - oder auch nicht: Man will offensichtlich einen Teil der Prägeauflage "aufwerten" und quasi zu einer Numis-Münze machen oder sie einfach so hypen.

Warum nicht mit den anderen Größen?

Hab' gerade nur die Zahlen für die Lunarserien in Au da: Interessant ist, dass die anderen Größen außer 1oz trotz fehlender Limitierung bei weitem (!) weniger geprägt worden sind. Daraus könnte man den Schluss ziehen, dass die niedrigeren Auflagen grundsätzlich relativ zu den höheren Werten teurer sein müssten. Das kann ich aber nur im Einzelfall feststellen, eben nicht grundsätzlich.

Dann frage ich mich auch: Ob das "Glücksversprechen", was offensichtlich dem 1oz Ag Drachen innewohnt, nicht auch durch 2 x 1/2oz gewährleistet werden könnte oder sogar durch den 2oz doppelt so wirksam ist. smilie_11

Fazit für mich: der hohe Preis des 1oz Drachen entsteht aus einer Wertschöpfung, die sogar den Wert des Ag-Gehalts übertrifft. Respekt den Erschaffern dieses 'Mehrwertes' - da der Wert aber nicht so "greifbar" ist, halte ich erstmal Abstand zum Kauf dieser Münze. :roll:
Erfolgreich gehandelt mit über 10 Forum-Nutzern
-----------------------------------------------------------------------------------

Beitrag 27.08.2011, 14:41

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Argentum13 hat geschrieben:Fazit für mich: der hohe Preis des 1oz Drachen entsteht aus einer Wertschöpfung, die sogar den Wert des Ag-Gehalts übertrifft. Respekt den Erschaffern dieses 'Mehrwertes' - da der Wert aber nicht so "greifbar" ist, halte ich erstmal Abstand zum Kauf dieser Münze. :roll:
Wertschöpfung? Ich sehe da eher eine D... ähm Hypesteuer für diejenigen die zu diesem Preisen kaufen, selbst Schuld, früher kauft man Lunar nicht um zu spekulieren, sondern weil die nur geringfügig teurer waren und man freute sich über eine gesteigerte Nachfrage, heute habe ich den Eindruck rennen alle nur noch der schnelle Mark hinterher, auch in diesen deutlich gewachsenen Kreisen...

Gut entwickelt haben sich die 2 Oz Maus und Ochse und 1 Oz Ochse und v.a. Tiger in Silber, bei den goldenen die Mäuse unter 1 Oz und die 2 Oz extrem, die 1 Oz Tiger, aber wer sowas mit derartigen Aufpreisen schon kauft geht m.E. ein gewisses Risiko ein, irgendwann zählt nur das Material, Sammleraufschläge sind eine Wohlstandserscheinung durch entsprechende Nachfrageüberhänge (ums mal unbewertet marktwirtschaftlich zu formulieren).

Und so ist das wie im wahren Leben, so mancher Drache verursacht hohe Kosten und irgendwann bereut man die Entscheidung vielleicht smilie_10
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 27.08.2011, 14:52

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
Goldhamster79 hat geschrieben:
Wertschöpfung? Ich sehe da eher eine D... ähm Hypesteuer für diejenigen die zu diesem Preisen kaufen, selbst Schuld, früher kauft man Lunar nicht um zu spekulieren, sondern weil die nur geringfügig teurer waren und man freute sich über eine gesteigerte Nachfrage, heute habe ich den Eindruck rennen alle nur noch der schnelle Mark hinterher, auch in diesen deutlich gewachsenen Kreisen...
Na ja, wollte nur darauf aufmerksam machen, dass es den diese 'Münzware' Vermarktenden gelungen ist, den Eindruck von beachtlichem "Mehr-Wert" zu erwecken, der sich halt nur noch zu knapp 50% auf den Ag-Wert bezieht. Also ein Kaufinteresse zu erzeugen, das an diesen 'Mehrwert' glaubt und wahrscheinlich auch glaubt, diesen demnächst/ irgendwann durch einen noch höheren Mehrwert bezahlt zu bekommen und deswegen noch Profit zu machen.

Das ist für mich halt bei dieser Münze problematisch, da nicht die üblichen Kennzeichen einer numismatischen Münze vorliegen (deutlich geringe Auflage / Prägequalität / Box mit COA). Bin mal gespannt, ob der 1oz Dracher dauerhaft diesen Mehrwert behält oder sogar noch steigern kann...auch in einer Crash-Situation?
Erfolgreich gehandelt mit über 10 Forum-Nutzern
-----------------------------------------------------------------------------------

Beitrag 27.08.2011, 15:27

Hucky
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 11.08.2010, 13:40
Wohnort: Ostfriesland
Ich verstehe viele hier nicht im Forum. Es ist für mich doch nur die Wut der spekulativen Käufer, die selbst gerne ein größeres Geschäft gemacht hätten ansonsten bräuchte man sich ja nicht aufzuregen.
Was wurde im Vorfeld hier geschrieben. Kaufe für 5000 Euro und mehr; verkaufe Gold damit ich beim Drachen zuschlagen kann.
Für mich ist es selbstverständlich, dass, wenn die Nachfrage im Vorfeld so riesig ist auch die Händler letzendlich Gewinne machen wollen, denn sie leben ja schließlich davon.
Wer an einen spekulativen Gewinn glaubt, kauft auch bei 70 Euro, denn die Lunar I Serie ist auch gestiegen und 1 Münze für 150 Euro wird demnächst jeder ausgeben, der die Serie II gerne komplett haben möchte.

Deshalb meine ich: nicht jammern und heulen; entweder kaufen oder halt nicht, aber nicht immer dieses meckern.

Beitrag 27.08.2011, 15:30

Abolonia
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 04.04.2011, 02:45
Wohnort: Österreich
Und so ist das wie im wahren Leben, so mancher Drache verursacht hohe Kosten und irgendwann bereut man die Entscheidung vielleicht smilie_10
Echt ein guter vergleich smilie_20

Kannst schon recht haben aber ich sammle die Lunar nun mal und da will ich auch den Drachen haben. Der Preis is echt ne frechheit aber was soll man machen ich warte mit dem kauf eh noch bis zum 5.9. vl sind da die Preise ah bissal humaner glaube zwar net daran aber vl hab ich Glück.

PS: In Graz hab ich ein paar shops angerufen wo ich öfter was kaufe und die sagten mir das sie den 1 Unzen Drachen (Silber) vl nicht bekommen so viel dazu! smilie_04

Beitrag 27.08.2011, 16:28

Benutzeravatar
tdklaus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 261
Registriert: 30.07.2010, 10:21
Argentum13 hat geschrieben: - hohe Nachfrage, die resultiert a) aus den bisherigen Erfahrungen mit den Lunaren, bes. dem Tiger und b) aus dem bes. im asiat. Raum verbreiteten Glauben an ein Glückssysmbol und c) aus dem Bewusstsein der Knappheit und einem archaischen (?) Konkurrenz"empfinden"
Bei a) bin ich mit dir einig, und das bedingt c). "Knapp" wird er ja nur, weil jede Menge Schlaumeier ihn, in der Hoffnung auf Gewinne, bunkern wollen. Genau wie ich :twisted:

Zu b): was den gemeinen Asiaten dazu bringen sollte, ausgerechnet diese Münze den Milliarden anderen Prägungen mit Drachenmotiv vorzuziehen, bleibt mir rätselhaft. Mit dem Argument wird nur der Hype befeuert smilie_13

Antworten