LUNAR II Drache nun erhältlich

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 01.09.2011, 18:25

Benutzeravatar
qayqwertz
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: 31.07.2011, 18:27
die BayernLB bekommt den Hals auch nicht voll und hat heute mal eben auf 55,64€ (inkl. 7%) erhöht.
Wobei ich mir nicht sicher bin, ob die nicht schon ausverkauft sind.

Beitrag 01.09.2011, 19:22

Benutzeravatar
goldundsilberfreak
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 267
Registriert: 20.01.2011, 18:15
Ratatoeskr hat geschrieben:Hier http://www.emporium-merkator.de/index.php?a=1130_high kann man wohl 1 Unze pro Person für 39,90€ + 4,40€ Versand bestellen.
Falls jemand nur eine zu einem nicht ganz so hohen Preis für seine Sammlung sucht...bei silber.de sind wohl schon einige am bestellen.

Viele Grüße

Edit: Ich weiß nicht genau ob da bei denen irgendwie noch ein Abo oder so ein Spaß mit drinnen hängt, also am besten AGB's genau lesen und auf eigene Verantwortung handeln :wink:
Die Bieten auch den Hasen in Gold zum Spotpreis an?Irgendwas stimmt da ja nicht.
http://www.emporium-merkator.de/index.php?a=bull_au
erfolgreich gehandelt mit:petnied,Isarfranz,Goldpanda(2 mal),franzv,Titan,carl,credo67

Beitrag 01.09.2011, 19:26

Benutzeravatar
old_harry
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 314
Registriert: 19.09.2010, 11:20
Wohnort: Berlin
Frankenstein hat geschrieben:Man vergleiche einmal das Impressum von

http://www.emporium-merkator.de/index.php?a=Impressum

und von:

http://www.silber-werte.de/Impressum

und dann staune man woher der riesige Preisunterschied bei den Luna Drachen kommt.
Also ich würde hier bestimmt nichts bestellen.
Naja, beide Unternehmen gehören der Emporium-Gruppe an, da ist der gemeinsame Geschäftsführer keine Überraschung.
Bei silber-werte habe ich schon gekauft, da kann ich nichts schlechtes drüber sagen.
Emporium-Merkator hat allerdings Clubcharakter, so wie Bertelsmann.
Wenn man eine Katze auseinandernehmen will, um zu sehen, wie sie funktioniert, hat man als erstes eine nicht funktionierende Katze in den Händen. (Douglas Adams)

Beitrag 01.09.2011, 19:46

zwei-euro-muenzen
Newcomer
Beiträge: 2
Registriert: 01.09.2011, 18:42
Hallo,

so gleich in meinem ersten Beitrag den ich hier schreibe, werde ich mich als einer der bösen Händler outen, welcher auch die Lunar II Drachen für über 80 Euro anbietet.

Dieses tue ich nicht als Eigenwerbeung oder sonstwas, sondern ein wenig als Aufklärung, warum sich dieser Preis etabliert hat und dieses leider Flächendeckend.

Warum hat sich der Preis so hoch eingependelt? Ist dieses Gewinngier der Händler? Wollen die Händler die Kunden schröpfen? NEIN - zumindest ein Großteil der Händler nicht.

Und zwar deshalb:

Sehr viele Händler die bei der Perth Mint direkt bestellt haben, sind massiv gekürzt worden. Es wurde von der Mint die Bestellmenge des Lunar II Hasen als Referenz genommen und dementsprechend bekommen die Händler die Bestellmenge des Hasens. Der Hase wurde von den Bestellungen davor berechnet usw. Auch der Gesamtumsatz spielt eine gewisse Rolle für eine hohe oder niedrige Zuteilung.

Da viele damals nicht so große Mengen bestellt haben, bekommen sie auch nicht viele Drachen. Händler die keinen Hasen geordert hatten und ansonsten auch nicht viel dort bestellen, haben zu 99% eine Null Zuteilung bekommen. Also Nichts.

Da die Nachfrage von den deutschen Kunden aber sehr hoch ist, sind sehr viele Händler gezwungen Ihre Mengen über den Wholesale oder die Distributoren zu besorgen. Diese haben aber zum Teil auch nur wenige bekommen, bzw. nehmen jetzt für die verbliebenen sehr hohe Preise ( Deutlich über dem Ausgabepreis ). Also Angebot und Nachfrage.

Was bleibt also dem Händler übrig?

Entweder er bestellt teuer über den Wholesale / Distributor, muss aber dann den Preis + Aufschlag an die Kunden weitergeben. Warum macht er das? Er kann zumindest seine Stammkunden bedienen ohne diese zu verlieren ( siehe unten ) und ggf. neue gewinnen. Daher bestellt er mehr (zum Teil liegen die Staffelungen auch bei 25+/50+100+ beim Wholesale, also Mindestbestellmengen / er MUSS mehr bestellen als gebraucht werden)

oder

er verzichtet auf die Münze und verliert so sicher seine Kunden, da diese dort abwandern wo sie die Münze erhalten. Oftmals sind die Kunden verloren.

Den 2. Punkt will kein Händler, also kauft er nach über den Wholesale / Distributor.

Aber dann kommt die Frage, warum nimmt er einen hohen Aufschlag?

Mal ein kleines Rechenbeispiel:
EK über den Wholesale aktuell - sind die Preise von 20 Uhr:

55 - 60 Euro pro Münze ( je nach Menge ) über den Deutschen Wholesale - Brutto selbstverständlich
Also kommen nochmals 7% auf die Rechnung oben rauf.

Dann muss der Händler noch folgendes für seinen "Aufschlag" raufrechnen

Valoren Versicherung
laufende Kosten fürs Geschäft, Mitarbeiter, Logistik
Versicherung für Warenbestand
Onlineshopkosten / Ebay usw.

Im Falle des Verkaufs müssen dann auch nochmals Steuern gezahlt werden, sprich die müßen auch einberechnet werden.
Also wenn ich das zusammenrechne bin ich schnell bei 70 - 75 Euro ( je nach Mitarbeiterstärke, Versicherungen usw. ).

Es bleibt dementsprechend als Gewinn nicht viel über. Viele rechnen +-10 % , andere noch weniger. Ich kenne genug Kollegen die nur 4-5 % Gewinn an so einer Münze haben. Von diesem Gewinn dürfen dann die Kollegen leben, eine Familie ernähren und auch Neue Ware einkaufen.

Viele denke, man sind die doof oder schwach. Nein, sind sie nicht. Sie wollen ihre Kunden halten und weiter ihr Geschäft ausbauen. Nicht mehr und nicht weniger.

Warum kaufen die Händler nicht über 2. oder 3. Accounts bei der Mint oder Bank?

Einige tun das auch, aber wenn es bei der Mint rauskommt, wird der Händler gebannt. Also weitere Bestellungen für die Zukunft sind gestrichen.
Bei den Banken bekommt man auch nicht immer seine Bestellmengen und irgendwann machen die Banken es auch nicht mit, wenn Händler XY alle Münzen aufkauft. Die wollen auch ihre Kunden halten :)

Also kann ich als Mitanbieter der Münze festhalten, dass einige nicht viel günstiger anbieten können, da sie sonst schnell im Minus sind. Und das macht kaum ein Händler gerne oder lange mit. ( Ob ich jetzt davon auch betroffen bin, steht auf einem anderen Blatt und steht hier nicht zur Diskussion ).

So und nun viel Spaß beim zerreissen meiner Person und losprügeln.

Gruß

Manuel

PS: Einige Händler haben recht viele bekommen, und springen nun auf den Zug der hohen Preise. Dieses sind aber nicht viele.

Beitrag 01.09.2011, 19:58

Goldhase
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 09.11.2010, 11:47
Danke für die Erklärung
werde nicht auf Dich einprügeln - leben und leben lassen.

Ich finde es nur erstaunlich, dass sich hunderte (vor allem im Schwesterforum) stundenlang die Finger wundtippen, da sie den erwarteten eigenen Gewinn durch den billigen Verkauf der Münzen nun durch die hohen Einkaufskosten schwinden sehen und dann die Schuld auf den Händler schieben.

Beitrag 01.09.2011, 19:59

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
zwei-euro-muenzen hat geschrieben: So und nun viel Spaß beim zerreissen meiner Person und losprügeln.
Gruß Manuel
PS: Einige Händler haben recht viele bekommen, und springen nun auf den Zug der hohen Preise. Dieses sind aber nicht viele.
Hallo Neuer--und willkommen smilie_24
In unserem Forum gibt es zum größtenteil ein hohes Niveau beim Gedankenaustausch,der Meinungsdarlegung und-widerlegung smilie_01
Du hast eine Erklärung sachlich erläutert.
Viel Vergnügen auch bei heißen Diskussionen smilie_16
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 01.09.2011, 20:10

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Hi Manuel,

ersteinmal herzlich willkommen hier im Forum. Immer schön, wenn Händler hier nicht nur mitlesen, sondern sich aktiv beteiligen. Und sich dabei auch offen als Händler zu erkennen geben.

Hier hegt glaube ich niemand den Wunsch, "auf Dich einzuprügeln" :) So etwas gibts bei uns eigentlich nicht. Ich für meinen Teil bin Dir für soviel Aufklärung sogar sehr dankbar, weil damit der Teil dieser ganzen Diskussion vielleicht ein Ende findet, der auf Spekulation unsererseits basiert - und somit vielleicht auch das bashing der Händler etwas eingebremst wird, was ja anscheinend vielfach ungerechtfertigt zu sein scheint.

Ich finde Deinen Post sehr aufschlussreich. Danke dafür. Ich hoffe, Du bleibst uns hier weiterhin erhalten :)

PS: Mist, beim Tippen per ipad verliere ich immer gegen die anderen :)
“The greatest tragedy in mankind's entire history may be the hijacking of morality by religion.”, Arthur C. Clarke
"Papierwährungen sind die Glasperlen des Industriezeitalters"

Beitrag 01.09.2011, 20:41

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
.
Hallo Manuel,

Ich habe bisher eigentlich gute Erfahrungen mit meinen EM-Händlern gemacht.
Auch ich bin ( wenn auch auf einem anderen Gebiet ) sozusagen im Handel tätig.
zwei-euro-muenzen hat geschrieben:. . . 55 - 60 Euro pro Münze ( je nach Menge ) über den Deutschen Wholesale - Brutto selbstverständlich
Also kommen nochmals 7% auf die Rechnung oben rauf. . .
Aber das smilie_08 hab ich anders in Erinnerung.

Egal - finde es gut, das Du hier das Forum durch Deinen Beitrag aufwertest.

smilie_24
.

Beitrag 01.09.2011, 20:46

Benutzeravatar
Kleine Piratin
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 08.04.2011, 17:52
Hallo Manuel,

herzlich willkommen. Ich finde es sehr interessant, auch mal die "andere Seite" zu hören. Hoffe, es nimmt manchem user hier die aggressive Grundstimmung.

Liebe Grüsse von der kleinen Piratin smilie_24

Beitrag 01.09.2011, 20:54

Schlafmuenze
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 29.07.2011, 20:39
Goldhase hat geschrieben:Danke für die Erklärung
werde nicht auf Dich einprügeln - leben und leben lassen.

Ich finde es nur erstaunlich, dass sich hunderte (vor allem im Schwesterforum) stundenlang die Finger wundtippen, da sie den erwarteten eigenen Gewinn durch den billigen Verkauf der Münzen nun durch die hohen Einkaufskosten schwinden sehen und dann die Schuld auf den Händler schieben.
So erstaunlich ist das doch garnicht.

Jeder -auch der hier geoutete Händler - schiebt es doch nur nach "vorne".

Und am Ende kommen dann solche Mondpreise raus.

Gut, daß ich nicht in den limitierten Lunaren unterwegs bin :D

Beitrag 01.09.2011, 20:57

Benutzeravatar
waschbaer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 20.12.2010, 10:44
Danke für den Beitrag, zwei-euro-muenzen. Prügel gibt´s hier eh nicht und sachliche Aufklärung tut manchen sicher gut, die sich hier und anderwo teils auch mal weniger sachlich zu den Drachenpreisen geäussert haben.

Für mich ist die Drachensaison eh gelaufen, hab ne Handvoll für 50 bekommen und damit ist´s auch gut. Vielleicht noch ein Kilo wenn der Silberpreis nochmal deutlicher nachgibt in Richtung 30 USD, kann ja passieren. Das reicht auch irgendwann in 2012, hab keine Eile. Beim Kilo-Hasen hat das in diesem Frühjahr auch geklappt.

Was mich zum Drachen interessieren würde: wieviele der 300k 1oz sind denn überhaupt in Deutschland (oder Europa) gelandet? Gibt´s da irgendwelche groben Hausnummern?

Beitrag 01.09.2011, 21:09

Scirocco
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 07.03.2011, 14:07
Wohnort: Raum Dortmund
Also Leute, das hat hier mit normalen Handel nichts mehr zu tun. Wenn ich als Händler nur eine kleine Menge bekomme, dann mache ich es wie PS-Coins zugunsten meiner Kunden. Alles andere ist Dreck und Abzocke und wird dazu führen, dass viele Sammler aus der Serie aussteigen.

Das hier ist eine Chance für den fairen Händler Kunden zu gewinnen, die Anderen verlieren!!

Für mich ist es klar, entweder gibt es auch Drachen zu fairen Preisen, oder raus aus der Serie Punkt!!!!!!!!!

Beitrag 01.09.2011, 21:15

zwei-euro-muenzen
Newcomer
Beiträge: 2
Registriert: 01.09.2011, 18:42
Ob nach vorne schieben hin oder her, ich schiebe jedenfalls nichts nachvorne.

Der Grund warum ich mich "geoutet" habe, war unter anderem ein Kundenanruf heute nachmittag.

Der liebe Kunde beschimpfte mich als Halsabschneider und Abzocker. Nur weil ich einen relativ hohen Preis - in seinen Augen - habe. Jedenfalls war der gute Mann erst kaum zu beruhigen und erst nach längerem erklären hatte er die Preisgestalltung vieler Händler verstanden. Jedenfalls erwähnte er die Diskussion hier und bei Silber.de

Jedenfalls lese ich als Gast schon länger mit, nur jetzt ist der Punkt gekommen, dass ich aktiv werde.

Ich kann den Unmut vieler Kunden verstehen, aber viele wissen garnicht oder kaum was hinter den Kulissen läuft. Die sehen nur die Preise und regen sich auf. Ob zu Recht oder nicht ist eine andere Sache.

Klar kann ich mich an den Diskussionen beteiligen, wenn diese erwünscht ist. Vlt. kann ich über manches Insiderwissen manchmal was nützliches beitragen.

Zu K:

Es kommt drauf an ob der Händler Vorsteuerabzugsberechtigt ist oder nicht. Viele Wholesales in Deutschland geben Brutto Preise an. Und die berechnen dann dem deutschen Händler lieb und brav die MwSt drauf. Ob er diese dann wieder gelten macht beim FA ist nicht immer gesagt. Viele tuns nicht, dass heißt die holen sich die MwSt. nicht sofort wieder. Aber das ist Steuerrecht und desen unterschiedliche Anwendungsweise.

Zu Waschbaer:

100% zahlen habe ich nicht, aber einige sehr wenige haben "Gute" Zuteilungen bekommen, sehr viele andere sehr schlechte bis keine. Es sind aber einige Drachen nach Deutschland unterwegs oder schon da. Ob es 1000, 5000 oder 20.000 sind kann ich aber nicht sagen, da ich es nicht weiss.

Gruß

Manuel

Beitrag 01.09.2011, 21:23

Scirocco
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 07.03.2011, 14:07
Wohnort: Raum Dortmund
Tut mir leid, aber Deine Erklärung ist für mich nicht plausibel!

Beitrag 01.09.2011, 21:29

Benutzeravatar
Pandadler
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 07.01.2011, 16:42
zwei-euro-muenzen hat geschrieben:
Mal ein kleines Rechenbeispiel:
EK über den Wholesale aktuell - sind die Preise von 20 Uhr:

55 - 60 Euro pro Münze ( je nach Menge ) über den Deutschen Wholesale - Brutto selbstverständlich
Also kommen nochmals 7% auf die Rechnung oben rauf.
Die Distributoren zocken nicht nur die Endkunden, sondern selbst die Händler ab! smilie_20 smilie_11

Beitrag 01.09.2011, 21:46

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Nicht nur Papier ist geduldig, auch das Internet und man muß nicht alles glauben was man liest. Wen die Bayern LB vor 2 Tagen an Händler und Banken um 43,87 € geliefert hat ( Brutto) und man hier 9% Aufshclag rechnet, kommen rund 47,30 raus und nciht 60 oder 65 € . Wer schlechter einkauft nach dem Motte ich überwälzue die teuren Ek Preise auf meine Kunden ist für mich als Händler gestorben. Wenn Sparkassen um 47,30 liefern können und Händler um 50,00 € NICHT liefern können oder wollen ist für mich eines klar: Man versucht höhere Margen einzustreifen, schiebt eine künstlich Verknappung vor und hypte die Preise - auch durch Mitglieder im Forum möglicherweise. Wenn dannd ie Perth Mint in 1/2 Jahr 100.000 Drachen nachschießt ,w erdne alle dumm dreinschauen wie jetzt bei den Mäusen vor 3-4 Monaten. Daß die bösen Chinesen so viel kaufen habe ich auch schon gehört aber Gerüchte gibt es viele- Die Chinesen sind keine Sammler sondern Investoren und haben Ihren Panda in höherer Auflage smilie_13 ich bin zwar auch für audiatur et altera pars (es möge auch der andere Teil gehört werden) - aber ich bleibe bei der Verurteilung de r Abzocker Grüße Silberhamster
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 01.09.2011, 21:56

Physiodevil
1 Unze Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 24.07.2011, 13:23
Wohnort: Thüringen
Gibt es eigentlich schon ein Originalbild von dem Golddrachen ?

Beitrag 01.09.2011, 21:56

kuschelino1
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 18.10.2010, 19:20
Scirocco hat geschrieben:Also Leute, das hat hier mit normalen Handel nichts mehr zu tun. Wenn ich als Händler nur eine kleine Menge bekomme, dann mache ich es wie PS-Coins zugunsten meiner Kunden. Alles andere ist Dreck und Abzocke und wird dazu führen, dass viele Sammler aus der Serie aussteigen.

Das hier ist eine Chance für den fairen Händler Kunden zu gewinnen, die Anderen verlieren!!

Für mich ist es klar, entweder gibt es auch Drachen zu fairen Preisen, oder raus aus der Serie Punkt!!!!!!!!!
Genau!
1. Lunar II Drache 2012 1 oz ist nicht gleich Lunar I Drache 2000.smilie_13
2. Ohne der Drache, braucht man auch den Rest von die Münzen nicht mehr.

D.h. spätesten 2013 oder 2014 werden viele Käufer, wegen die höher Preise die Interesse an die Serie verlieren. :wink:

Beim Silberpreis ca. 29 €/pro 1 oz - Preis für der Drache über 50 €, ist für mich auch klar, entweder gibt es auch Drachen zu fairen Preisen, oder raus aus der Serie Punkt!!!!!!!! smilie_24

Ob PSC besser als die andere ist??? Hat überhaupt eine die 10 Münzen erworben, oder wie viele andere am ende bekommt man als Info?
" ... Bestellnummer: .......
.
.
.
Zwischensumme: 0,00 EUR

Versand: 5,90 EUR ?????????????

USt. 0%: 0,00 EUR

Gesamtsumme: 5,90 EUR ... "

Beitrag 01.09.2011, 22:01

Silbersparer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 185
Registriert: 07.03.2011, 14:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Hallo, ich kann das schon irgendwo in der Berechnung nachvollziehen. Mich ärgert es nicht, wenn hier kleinere Händler Probleme mit der Preisgestaltung haben und dies dann leider so weiter geben müssen.

Mich stört das größere Perth Mint Distributoren , die sicherlich auch eine gute Zuteilung bekommen haben, so hoch die Preise ansetzen und auch , was meiner Meinung nach auch ihre Aufgabe ist , an den Zwischenhandel mit überzogenen Preisvorstellungen die Drachen weitergeben.

Ich denke ihr wisst, wenn ich da meine. Ich habe selbst im laufenden Jahr sehr viele Hasen gekauft und damit nach der Logik etwas dazubeigetragen, dass dieser Händler eine gute Zuteilung bekommt.

Leider wird mann dann als Kunde nicht respektiert und bekommt irgendeine Möglichkeit zu etwas günstigeren Konditionen zu beziehen.

Von einem Bekannten wusste ich, dass er mal über die Sparkasse einen Lunar bezogen hat. Ich habe mich daraufhin schlau gemacht und auch diese Möglichkeit mit der Bayern LB entdeckt. Meine örtliche Sparkasse hat daraufhin eine Order bei der Bayern LB aufgegeben. Ich hoffe ich bekomme, da etwas...

Ich verstehe die kleineren Händler, mich nervt aber das Preisdiktat der Großen. Die Zuteilungspreise der Perth Mint waren ja nicht so hoch...

Beitrag 01.09.2011, 22:27

Benutzeravatar
Pandadler
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 07.01.2011, 16:42
Silberhamster hat geschrieben: Man versucht höhere Margen einzustreifen, [/color]schiebt eine künstlich Verknappung vor und hypte die Preise - auch durch Mitglieder im Forum möglicherweise. Wenn dannd ie Perth Mint in 1/2 Jahr 100.000 Drachen nachschießt
ja, ausgeprägt heißt ja noch lange nicht, dass die PM alle 1 oz Münzen sofort ausliefert.... smilie_16

Antworten