LUNAR II Drache nun erhältlich

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 01.09.2011, 22:33

MonetenEddy
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: 07.10.2010, 21:24
Wohnort: Altes Europa
nun ich hab nie gegen den preis gemeckert ... entweder ich kauf oder lass es sein ...

die erklärung seitens eines händlers ist für mich aber auch nicht plausibel .... nehmen wir mal an die geschichte der bayern LB stimmt

also ne bank (und banken wollen mit EM im prinzip gar nix zu tun haben) bekommen ne größere zuteilung, als ein Händler wie pro aurum oder auragentum, die zu den großen zählen. daher bietet die bank viel billiger als die beiden genannten an, denn aufgrund der riesen zuteilung ist sie nicht gezwungen bei distributoren zu kaufen.

demnach gehören die obenen genannten EM händler ja zu den bösen, oder deren kontigente sind so klein (sischer sischer)

dagegen spricht auch, dass mancher händler am ersten tag noch moderate preise hatte und ganz schnell auf den zug des steigenden preises aufgesprungen ist .... die haben wohl anfangs unter EK angeboten oder wie? oder gehören die einfach zu den bösen?

sorry, aber die story fällt mir sehr schwer zu glauben ... aber letztendlich isses mir auch egal
Zuletzt geändert von MonetenEddy am 01.09.2011, 23:00, insgesamt 2-mal geändert.

Beitrag 01.09.2011, 22:34

Benutzeravatar
Goldrausch
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 17.06.2011, 23:46
Ganz deiner Meinung Silbersparer, ich bin auch von einem großen und bekannten Händler im Regen stehen gelassen worden, obwohl ich in der Vergangenheit für nicht unbeträchtliche Summen eingekauft habe. Keinerlei Lösungsvorschlag, relativ kurze und knappe Abfertigung am Telefon.

Dafür hat mir ein kleinerer Händler sehr engagiert weitergeholfen, bei dem ich bisher nur einzelne Bestellungen getätigt hatte.

Das Ergebnis ist für mich, dass ich zukünftig bevorzugt alles über den kleineren Händler abwickeln werde, der mir weitergeholfen hat. Ich handhabe dass so, dass ich, wenn der Preisunterschied zum günstigsten in einer gewissen Bandbreite liegt, immer beim Händler meines Vertrauens kaufe - Leben und Leben lassen. Und wenn die Preisdifferenz zu groß ist spreche ich ihn an ob er mir entgegenkommen möchte, damit er die Chance hat den Umsatz zu generieren.

Mir ist klar dass das bei dem großen Händler wahrscheinlich nicht in's Gewicht fällt, aber wenn sich mehrere Kunden so verhalten, wird sich das bei ihm bemerkbar machen. Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht, für mich war die gemachte Erfahrung jedoch ein klares Signal, mir einen anderen Handelspartner zu suchen und bei diesem nichts mehr zu bestellen - ist ein Prinzipienthema bei mir geworden.
Grüße

Goldrausch

Meine Bewertungen: www.gold.de/forum/goldrausch-t5701.html

Beitrag 01.09.2011, 22:52

Silbersparer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 185
Registriert: 07.03.2011, 14:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Danke, das mir mal einer zustimmt..

Ich habe einen 3 stelligen OZ Zahl in den letzen 2 Jahren bei 2 Händlern geordert.. (alles australische Lunare , oftmals auch 1 OZer) , keiner von den beiden ist Willens oder in der Lage für diese Stammkunden irgendwas zu stemmen.

Ich schreibe hier nicht von Geschenken. Ich wäre auch bereit knapp 50 Euro per1 OZ er zu zahlen..und mir würden da auch 10 OZ reichen...

Hier steht bei de Distributoren die Gewinnmaximierung zu sehr im Vordergrund, falls die Leute das Interesse an Lunare oder der Geschäftsbeziehung verlieren sind sie selbst Schuld!

Ich hoffe mit der Bayern LB wird das was und das die Bayern LB die Preise anzieht ist ja auch klar. Mittlerweile haben die ja auch geschnallt, das alle anderne viel teurer sind. Eventuell haben die aber auch in den letzen Jahren genug geordert und bekommen deshalb so viel. Ich muss jetzt zur Bayern LB gehen, weil meine Hauptlieferanten unfähig und nicht willens sind. das Ko.. mich an

Beitrag 02.09.2011, 02:38

Benutzeravatar
jacki
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 10.02.2011, 21:42
Geht mir ganz genauso.
Habe auch bei zwei der großen Händlern schon öfters ordentlich bestellt.

Und jetzt wollen sie uns weismachen dass sie nur 200 Unzen bekommen hätten usw.
300.000 haben selbst bei günstigen Preisen meistens noch über das Ausgabejahr hinaus gereicht.
Und jetzt wo die Unze das 5fache! kostet, soll es nicht mal für eine Woche reichen?

Ich glaub einfach nicht dass nur durch das Drachenmotiv jetzt so viel Leute unbedingt die 1oz kaufen, die vorher noch nie was mit Münzen zu tun hatten und deshalb die Nachfrage so extrem ist.
Schließlich gibt es für diese Leute auch noch eine Menge anderer Stückelungen bei denen man das gleiche Motiv und viel mehr fürs Geld bekommt.

Wie kann z.B. ein kleiner "ForAll" günstiger sein als der große Distributor der immer damit wirbt der tollste Australien/Lunar Händler zu sein. ForAll liegt normal 1-2€ über SC...
Er bekommt mehr als genug und wird bis Jahresende auch einige tausend verkauft haben.

Zeigt ganz klar dass diese Preise nicht (nur) an der Nachfrage sondern am maximalen auspressen der Kundschaft liegt.

Die aktuellen 70€ sind definitiv nicht das maximale was da machbar ist, wer das behauptet lügt einfach!

Problem ist leider das wenn jetzt kleine Händler den Drachen für 45€ anbietet, die großen alles aufkaufen um ihre weiter an ihren eigenen Preisen fest zu halten. Bzw. fast jeder Käufer würde es tun um die den bei ebay zu verticken…
Deshalb schon irgendwie verständlich dass alle auf den Zug aufspringen.

Beitrag 02.09.2011, 06:57

Benutzeravatar
Nixgefunden
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 360
Registriert: 08.07.2011, 21:20
Wohnort: vorhanden
Liebe Drachenliebhaber,

ich hatte gestern bei der Perth Mint angerfagt, in wie weit die 1oz Silbermünze bereits ausverkauft sei.

Hier die traurige Antwort:


Hello xxxxx,

yes, the 1 oz silver dragon bullion coin is sold out.

Kind regards

Ann


So viel zu meiner Hoffnung smilie_04
Dives qui sapiens est!

Beitrag 02.09.2011, 07:31

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Ahso, deshalb war die Münze gestern schon auf der Website nicht mehr zu finden ... :) Dann kann ich mir weiteres Vorbeischauen ja sparen. Danke für die Info.
“The greatest tragedy in mankind's entire history may be the hijacking of morality by religion.”, Arthur C. Clarke
"Papierwährungen sind die Glasperlen des Industriezeitalters"

Beitrag 02.09.2011, 08:34

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Das bedeutet nur, daß die Distributoren die Münzen horten und so tun, als ob alle weg seien, damit die Käufer dankbar sind, um 70-80,00 € abgezockt zu werden ., Es kann auch sein, daß es nciht stimmt, wer weiß das schon! smilie_11 Grüße
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 02.09.2011, 08:40

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Es stimmt, die Bayern LB hat seit vorgesten den Preios für Lunar I Drache 1 OZ von 43,87 auf rund 55,00 € angehoben. Kauft ein Händler dort und verkauft er dann um 60,00 hat er immer noch über 10% Marge, das genügt zwar den Sparkassen (9%) anderen offen bar nicht, zur Kontrolle ein Link, dor t können aber nurr Banken und Händler kaufen http://www.bayernlb.de/internet/de/kund ... adOID=8689
Üblicherwise liegt die Marge des Händlers bei silber zwischen 6 und 9%,, beim Drachen genügen 10% nicht .......smilie_10
Grüße Silberhamster smilie_18
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 02.09.2011, 09:44

Benutzeravatar
RenateS
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 23.02.2011, 13:54
Hallo,

ich habe gestern nach langem hin und her einen Rückruf der Stadtsparkasse München bekommen, in dem mir zugesagt wurde, ich könne den Drachen jetzt online zu 70,€ ordern!!! smilie_18 :evil:
Nachdem ich wieder zu atmen begonnen habe, wagte ich die Frage, wie es zu dem riesigen Preissprung von 26,€ zwischen LB und Stadtsparkasse kommen kann? ( LB zu dieser Zeit ca. 44,€)
Ein Bekannter von mir hat den Drachen auf einer ländl. Sparkasse für 44,€ ordern können!!
Ich bin seit ich denken kann bei der Stadtsparkasse und finde es eine Unverschämtheit, wie hier Kunden abgezockt werden.
Auf meine Frage bekam ich übrigens keine Antwort!
Nur gut, dass ich am Telefon war und nicht persönlich an Ort und Stelle, ich hätte mich vergessen!
Es ist schon traurig was hier abgeht....

nachdenkliche Grüße

RenateS smilie_04
Wenige wissen vieles; niemand weiß alles -
und doch wollen viele alles besser wissen.
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss,
um zu wissen, wie wenig man weiß!

Beitrag 02.09.2011, 09:59

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Ich wage mal einen zarten Einwurf ...

Viel und oft wird nach freien, unkontrollierten Märkten gerufen - aber wenn diese Märkte mit der ihnen inhärenten Rücksichtslosigkeit rauszuquetschen versuchen was geht, dann ist das Lamento groß.
Diese Preise werden verlangt, weil sie bezahlt werden! Nicht mehr und nicht weniger. Hie und da will mir scheinen, dass der Ärger vor allem deswegen so groß ist, weil man einen solchen Preis gern in zwei Monaten selbst erzielt hätte. Dass der "Drache" ein Zockerobjekt werden würde, war schon lange klar. Und ich habe vor vielen Monaten schon mal geschrieben, dass ich darauf wetten könnte, dass der Preis bei seinem Erscheinen sehr hoch sein würde.
Wer in EM macht, muss auch "Nehmerqualitäten" haben und mal 'nen Schlag auf die Nase aushalten. Was passiert erst, wenn der Dirk Müller recht hat und Gold und Silber nochmal richtig einsacken? Wenn die großen Jungs die langsam fällige Gewinnmitnahme fahren und Quantitäten in den Markt drücken, die WIRKLICH signifikant sind? Das wird weh tun ... aber nur demjenigen, der in den dann folgenden Monaten verkaufen muss!

Das ist traurig für die Sammler und im Einzelfall für "treue" Kunden höchst ärgerlich.
Der Anleger kauft aber doch sowieso in den allermeisten Fällen einfach das preiswerteste Metall.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 02.09.2011, 10:03

peter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 17.08.2010, 08:25
ja die Sammeler und die Jäger für Sie wird es ein schönes "Proof set geben bestehend aus :

1OZ,2Oz,0.5Oz Drachen ca. Euro 280,-.

MFG
Peter
peter24

Beitrag 02.09.2011, 10:18

Benutzeravatar
Nikotinbolzen
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 543
Registriert: 10.02.2011, 12:56
Wohnort: nördl. Halbkugel
Also, ich wollte das Teil haben smilie_31 , egal ob für 40,- oder 70,- denn erstens will ich die Sammlung in 1Oz vollständig haben und zweitens gehe ich damit auf lange Sicht :!: und ich meine, wir werden uns noch im nächsten Jahr über den Einkaufspreis von ca. 55-60 Euro freuen und die anderen sich ärgern nicht gekauft zu haben. smilie_40

isch hald selavie !!! (so ist eben das Leben )
Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler,
aus denen man lernen kann,
möglichst früh zu begehen.
W.S.Churchill

Beitrag 02.09.2011, 10:28

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Kapitalistische Preisfindung:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... ink:top:de

Preiswertester Online-Shop derzeit bei 68,- EUR

Manchen ist wirklich nicht zu helfen. Bin gespannt, was am Ende der Auktion für ein Preis herauskommt.

@Ladon: voll Zustimmung

@nikotinbolzen: stimmt, für Sammler sind die Preise verschmerzbar. Für EM-Spekulanten eher weniger :)

@RenateS: die KREISsparkasse MUC hat die Drachen 1:1 weitergegeben. Wer da schnell war - die waren "nur" auf 100 Stück limitiert. Die meisten kleineren Händler haben teurer gekauft. Habe heute wieder mit einem wegen anderen Dingen telefoniert, da sind wir auch auf die Drachen zu sprechen gekommen. Er hat mal etwas aus dem Nähkästchen geplaudert. Die Quintessenz deckt sich mit dem Post von Manuel gestern: wenig Ware, viel in die USA gegangen, kleinere Händler haben von der PM teilweise gar keine Zuteilung bekommen bzw. Zuteilung auf Basis der Hasen-Stückzahlen und müssen von den Distris kaufen - ab ca. 55,- zu Anfang, jetzt 65,- EUR! Die Distris haben sich an die Preisgestaltung des Hauptimporteurs angehangen. Schon interessant, was man da so hört. Und wer da gar nicht so gut wegkommt - und das ist nicht mal der Hauptimporteur, sondern ausgewiesene Forenlieblinge :)
“The greatest tragedy in mankind's entire history may be the hijacking of morality by religion.”, Arthur C. Clarke
"Papierwährungen sind die Glasperlen des Industriezeitalters"

Beitrag 02.09.2011, 10:34

Benutzeravatar
Nikotinbolzen
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 543
Registriert: 10.02.2011, 12:56
Wohnort: nördl. Halbkugel
nameschonweg hat geschrieben:Kapitalistische Preisfindung:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... ink:top:de

Preiswertester Online-Shop derzeit bei 68,- EUR
zur Zeit 81,-Euro und die Münze ist noch nicht einmal vorhanden :shock: :shock:
Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler,
aus denen man lernen kann,
möglichst früh zu begehen.
W.S.Churchill

Beitrag 02.09.2011, 10:41

Silbersparer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 185
Registriert: 07.03.2011, 14:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Ladon im grunde genommen teilweise richtig. Ich glaube aber auch es erwartet keiner das er hunderte von OZ zum Einstandspreis bekommt.

Bisher haben die Händler mit uns auch gutes Geld verdient. Das ist im gewißen Sinne auch eine Koexistenz. Insofern sollte da eine kleine Honorierung der bisherigen Geschäftsbeziehung stattfinden.

Mittlerweile bin ich auch bei dem Windhunderennen von PS-Coins skeptischer geworden, die hätten die paar Münzen eher dafür verwenden sollen mehr Pakete zu schnüren und ihren Stammkunden anzubieten. 3 Stück und dafür Mindestbestellwert 500 Euro oder so ähnlich.

Von dem Anbieter der immer so damit wirbt der große Distributor von der Perth Mint biin ich total entäuscht. Das geht meiner Ansicht nach gar nicht. Die sind jetzt bei mir auf der Blacklist. die können ihren Playmobil Silber Tinnef , ihre nachgeprägten Kookaburras und was sonst noch alles behalten.

Hoffentlich bekomme ich ein paar über die Bayern LB, das heisst dann für mich, das ich im Grunde genommen von denen am besten bedient werde, bei denen ich vorher noch nie einen Euro EM Umsatz gemacht habe. Das muss man sich dann auch mal reinziehen.

Beitrag 02.09.2011, 10:53

Benutzeravatar
Dukato
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 16.05.2010, 15:19
Wohnort: Rheinland
Meine 1 Oz Drachen sind grad angekommen. Mit 72,-€ zwar nicht billig, aber was ich hab, das hab ich! smilie_01
Wer zu geizig dafür ist , soll das Heulen smilie_04 aufhören und sich ein paar Philis holen.

Bild

Beitrag 02.09.2011, 11:24

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Ist doch eigentlich wie bei Briefmarkenserien der ehem. DDR. Da gab es immer einen sog. 'Sperrwert', der extrem selten vorkam (weil weniger gedruckt?) und deshalb sehr teuer war.

Ich habe mir heute einen Zwei-Unzen-Drachen geleistet. Kostete 72,49 smilie_07

Ich wäre doch blöd, eine Unze für 76,20 zu kaufen, wenn ich zwei Unzen für 74,49 bekommen!
Das Motiv kommt auch besser rüber, finde ich.

Bin aber eher Anleger, die Ein-Unzen-Sammler tun mir wirklich leid, die kann ich wirklich verstehen.

Ihr habt wirklich (!) mein vollstes Verständnis! smilie_04

Beitrag 02.09.2011, 11:32

Manuel
Newcomer
Beiträge: 4
Registriert: 14.07.2011, 16:21
Wohnort: St.Gallenkirch
So jetzt erhältlich und nicht wirklich billiger geworden bin etwas ratlos aber da bin ich ja nicht der einzige hoffe das ich auf der messe Stuttgart nich ein paar zu einem humanen Preis bekomme??? :?

Beitrag 02.09.2011, 11:40

philipp_socke
Newcomer
Beiträge: 1
Registriert: 02.09.2011, 11:37
Wohnort: Leverkusen
kam eigentlich schonmal jemand auf die einfach bei der sparkasse nach zufragen?ok normalerweise sind dort die münzen wesentlich teureraber diesmal nicht.. ich habe mir gestern die Lunar Drache für 54 Euro bestellt.

Beitrag 02.09.2011, 12:05

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Doch, die Idee gabs schon. Siehe einige Seiten zuvor und auf fast allen Seiten der letzten zwei Tage bei Silber.de smilie_07

Ich bin gerade nur etwas überrascht, dass die Sparkassen noch Stücke haben. Seit spätestens gestern Mittag ist zumindest die BayerLB ausverkauft (Info direkt aus der LB). Bayerische Sparkassen, die jetzt noch Stücke für 54 und mehr Euro anbieten, dürften wohl den Braten gerochen und auf eigene Rechnung noch bestellt haben.

Jedenfalls hat mir die nette Beraterin meiner Sparkasse heute morgen per Telefon mitgeteilt, dass auch die Nachorder vom Mittag des 31.08. bei der BayernLB durchgegangen ist und heute abgebucht wurde. Glauben tue ich es zwar erst, wenn ich die Münzen in Händen halte, aber sie hat mir jedenfalls mit einem nicht zu überhörendem Schmunzeln ein "schönes Wochenende" gewünscht.

Die merken sehr schnell, was da läuft. Weil - am Mittwoch bin ich noch mit verwunderten Augen angeschaut worden, was ich denn da bestellen will!? Drachen? Aus Silber?

Jedenfalls schreib ich mir schon seit Jahren hier im Forum den Mund fusselig und die Finger blutig, dass die Sparkassen bei EM echt einen Blick wert sind, wenn auch manchmal etwas teuer. Heute bin ich jedenfalls für meine Treue zur "Spießerbank" wohl mal belohnt und nicht, wie sonst üblich, immer nur belächelt worden. Aber als EM-Bug hat man sich an das letztere Gefühl zumindest schon gewöhnt.

Order in meiner Sparkasse vor Ort aufgegeben, den BayernLB-Preis bezahlt, keine Versandkosten, telefonische Kundenbetreuung vom Feinsten.

Darum: Sparkasse smilie_01
Zuletzt geändert von nameschonweg am 02.09.2011, 12:13, insgesamt 1-mal geändert.
“The greatest tragedy in mankind's entire history may be the hijacking of morality by religion.”, Arthur C. Clarke
"Papierwährungen sind die Glasperlen des Industriezeitalters"

Antworten