Heut auf SAT1: Michael Mross gegen Michel Friedman

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 20.09.2011, 18:48

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
plutokrat hat geschrieben:Hollywoodjunk mal ohne Wertung und Zocken, sind doch probate Mittel, um mit Kumpels, Kollegen an einer gesellschaftlichen Welt teil zu nehmen und sich der Abwechslung zum Rest hinzugeben, also da spricht doch auch immer eine soziale Komponente eine gewichtige Rolle... ohne dies würde ich mir immer mehr weltfremd vor kommen, da man einfach nicht allen Kommerz ablehnen kann und gleichzeitig in ihm leben.
Genausogut kannst Du mit Deinen Freunden/Deiner Familie gemeinsam etwas schönes unternehmen, einen Spieleabend mit Gesellschaftsspielen machen, gemeinsam einen Sprachkurs bei der Volkshochschule belegen und dann zusammen üben/Vokabeln lernen, oder Dich mit Freunden/Kollegen über das Feuilleton vom heutigen Tage austauschen.
plutokrat hat geschrieben:Zu deinem Handy... da bin ich wohl einfach Technik verrückter... denn bei mir können (leider) etliche Geräte für Internet verwendet werden smilie_07
Und ab 2013 zahlt ja sowieso erst mal jeder pro Haushalt, der noch nicht angemeldet ist, unabhängig ob TV oder nicht.
Ich bin auch technikbegeistert und auch ein early adaptor, aber auf einer etwas weniger verspielten Ebene. Ein Mobiltelefon hatte ich schon zu C-Netz-Zeiten von der Deutschen Bundespost. Das hatte zwar kein Farbdisplay und auch keine Spiele darauf, dafür aber einen TAE-Anschluss für das mobile Fax.

Und Internet hatte ich schon bevor das kommerziell wurde und als es bei der Deutschen Bundespost noch das BTX gab, über BTX musste ich Anfang der 1990er Jahre halt mein Online-Banking abwickeln. Internet hatte ich damals über ISDN (nationales ISDN, 1TR6, "vorbestellte Dauerwählverbindung" für 287,50 DM pauschal auf dem Fernmeldegebührenbescheid). Ich hatte auch schon eine eigene deutsche Domain, als diese noch von einem HiWi bei der Uni Dortmund auf Zuruf und händisch in das .de-Zone File auf der dafür zuständigen Sun-Workstation eingetragen wurde.

Aber ich mache eben nicht alles mit. Unterirdisch fieses Fernsehprogramm (inkl. unidirektionaler Kommunikation, ohne Ende Schund, Werbung, Propaganda usw.), DVDs mit commercial junk aus Hollywood oder diese tuntigen Smartphones, mit denen 99% der MiHiGrus in der Öffentlichkeit herumspielen, reizen mich ganz einfach nicht.

Beitrag 20.09.2011, 19:00

Benutzeravatar
plutokrat
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 502
Registriert: 06.03.2011, 02:11
Wohnort: Utopia
Datenreisender hat geschrieben:Genausogut kannst Du mit Deinen Freunden/Deiner Familie gemeinsam etwas schönes unternehmen, einen Spieleabend mit Gesellschaftsspielen machen oder Dich mit Freunden/Kollegen über das Feuilleton vom heutigen Tage austauschen.
Das ist wahrscheinlich nur ein Generationenkonflikt smilie_07
weil in dem angesprochenem Zeitraum war ich noch Grundschüler :mrgreen:
Mit diesem ganzen Kommerz bin ich aufgewachsen... und erst seit 10 Jahren entwachse ich ihm ( in manchen Bereichen immer mehr), aber so ganz und gar geht es nicht, und das "daddeln" gehört schon quasi zu meiner Persönlichkeit dazu. smilie_16

Die Gedanken die uns lenken führen oft in ein großes Nichts
Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der wir leben

Beitrag 20.09.2011, 19:04

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
plutokrat hat geschrieben:Das ist wahrscheinlich nur ein Generationenkonflikt smilie_07
weil in dem angesprochenem Zeitraum war ich noch Grundschüler :mrgreen:
Mit diesem ganzen Kommerz bin ich aufgewachsen... und erst seit 10 Jahren entwachse ich ihm ( in manchen Bereichen immer mehr), aber so ganz und gar geht es nicht, und das "daddeln" gehört schon quasi zu meiner Persönlichkeit dazu. smilie_16
Ich habe neulich irgendwo gelesen, wie vielen Werbekontakten jede Person im Laufe eines Tages so ausgesetzt ist. Die genaue Zahl weiß ich leider nicht mehr, aber das waren durchschnittliche mehrere Zehntausend (!) Werbekontakte pro Person und Tag. Darauf habe ich einfach keine Lust mehr, das versuche ich für mich persönlich drastisch zu reduzieren. Vielleicht sollte ich einfach mal einen entspannenden Urlaub in Nordkorea buchen ...

Beitrag 20.09.2011, 19:14

Benutzeravatar
plutokrat
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 502
Registriert: 06.03.2011, 02:11
Wohnort: Utopia
Datenreisender hat geschrieben:Ich habe neulich irgendwo gelesen, wie vielen Werbekontakten jede Person im Laufe eines Tages so ausgesetzt ist. Die genaue Zahl weiß ich leider nicht mehr, aber das waren durchschnittliche mehrere Zehntausend Werbekontakte pro Person und Tag. Darauf habe ich einfach keine Lust mehr, das versuche ich für mich persönlich drastisch zu reduzieren. Vielleicht sollte ich einfach mal einen Urlaub in Nordkorea buchen ...
wenn du damit die fortschreitende Reizüberflutung ansprechen willst, die finde ich momentan nicht mehr so schlimm, da ich sie als normal empfinde... störender für mich ist, das Wertevorstellungen und grundlegende Aspekte im Zwischenmenschlichen immer weniger Beachtung finden... auch in Verbindung mit der Medienwelt. Und wir zu seelenlosen Individuen verkümmern... dessen Ignoranz ebenso groß erscheint, wie die Nüchternheit auf Sachen zu reagieren... also wir stumpfen in allem ab.

Die Gedanken die uns lenken führen oft in ein großes Nichts
Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der wir leben

Beitrag 20.09.2011, 19:19

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
plutokrat hat geschrieben:also wir stumpfen in allem ab.
Sieh weniger fern, dann siehst Du auch besser durch. smilie_22

Beitrag 20.09.2011, 19:29

Benutzeravatar
plutokrat
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 502
Registriert: 06.03.2011, 02:11
Wohnort: Utopia
Datenreisender hat geschrieben: Sieh weniger fern, dann siehst Du auch besser durch. smilie_22
das tue ich bereits, von Zeit zu Zeit teste ich meine Abhängigkeit vom TV und lasse ihn für ein halbes Jahr aus...
Der Unterschied ohne und mit ist marginal...

Die Gedanken die uns lenken führen oft in ein großes Nichts
Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der wir leben

Beitrag 20.09.2011, 20:17

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
Ein Profiteur wird immer für sein Produkt werben ,

ob nun Gold , Axtie oder Immos smilie_02

Aber der Fredi sagt schon richtig , man muss sein Samen streuen , so lang man es kann

und wer wenig Geld hat kauft sich eben DaumenSamen für die Südseite der Balkonterasse smilie_02

Obwohl es nüscht wirklich neues gab , wird sich der Kreis der Krise bald schliessen ,nach 16 Oktober 2011 smilie_02

die geordnete Abwrackinsolvenz geht seinen Weg , natürlch wieder auf des Bürgers kosten .

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 20.09.2011, 20:28

Benutzeravatar
plutokrat
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 502
Registriert: 06.03.2011, 02:11
Wohnort: Utopia
Ich fand die ganze Sendung nur grotesk, die eine Seite weiß entweder gar nicht warum sie überhaupt Angst vor einem Crash hat, konnte jedenfalls nicht plausibel erklären woher ihre Annahme kommt, dass unser Geld entwertet und unsere Realinflation der Statistiken widerspricht und die andere Seite versuchte mit lächerlich machen und blosstellen, die Ansätze zu diskreditieren, entweder aus Unwissenheit oder, was ich eher glaube, um Panik zu vermeiden, da die Sendung vielleicht doch der ein oder andere gesehen hat... Wahrheiten und Fakten waren wenig verstreut und man musste sie schon im Vorfeld kennen, um sie zu erkennen.

Die Gedanken die uns lenken führen oft in ein großes Nichts
Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der wir leben

Beitrag 20.09.2011, 20:48

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
man bedenke die Lebenserhaltungskosten und sontiges ,sind wohl so wenig gestiegen wie nie

angeblich im letzten Jahr unter um 2,3 % oder so ...........

man rechne nun mal nach Adam & Eva , die letzten 10 Jahre zusammen

dann kommt man weit über 25 % , wobei das Einkommen der Rentner grantiert nicht

gestiegen sind im Verhältins der Politikereinkommen , das normale Leben ist schon ätzend teuer geworden smilie_02

Der Malocher merkt es schon am 15 des Monats , wenn das Geld knapp wird smilie_02

nur der Bonze merklt dies fast nicht ,warum wohl smilie_02

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 20.09.2011, 21:11

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
alibaba hat geschrieben:
Obwohl es nüscht wirklich neues gab , wird sich der Kreis der Krise bald schliessen ,nach 16 Oktober 2011 smilie_02

die geordnete Abwrackinsolvenz geht seinen Weg , natürlch wieder auf des Bürgers kosten .

Gruss
alibaba (grins)
Hi, Ali, sach mal für Minderbemittelten a büschen mehr Klartext oder heißt du mit Nachnamen Eichelburg....obwohl ja die Aussage deutlich genauer als das Orakel von Delphi ist..aber das war ja auch stoned smilie_11
Erfolgreich gehandelt mit über 10 Forum-Nutzern
-----------------------------------------------------------------------------------

Beitrag 20.09.2011, 21:32

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1960
Registriert: 14.02.2011, 15:52
@ Datenreisender

Es ist zwar schön, dass du den ganzen Hype nicht mitmachst und sogar das TV ablehnst aber sich hinzustellen und zu sagen, dass Fernsehen für die Unterschicht ist ist aus meiner Sicht ziemlich vermessen. Vielleicht mag das ja in deiner “fiktiven“ Welt zutreffen.... Darüber hinaus definiert sich Wohlstand aus meiner Sicht durch mat. Dinge sowie den Nullen nach der Ziffer auf dem Bankkonto. Und....du kennst weder mich noch den Rest des Forums persönlich, also wäre ich mit solchen Aussagen vorsichtig. Es gibt nämlich auch Leute die müssen sich nicht nach außen mit abwertenden Kommentaren profilieren.

P.S. Ich habe auch ein Bücherregal und lese auch. Das eine schließt das andere nicht aus.
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 20.09.2011, 23:39

Elektron
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: 01.08.2011, 12:37
Na, da wir uns alle vermutlich einig sind, dass man sich nicht derart profilieren muss, war doch die Antwort mit der Unterschicht ein guter Kommentar zu den Lehmhütten, und vermutlich genau so zu 100% ernst gemeint wie ersterer. Ich kann mich natürlich auch täuschen...

Elektron

Beitrag 21.09.2011, 09:22

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1960
Registriert: 14.02.2011, 15:52
@ Elektron

Ja, du täuscht dich. Das Wort "Lehmhütten" allein, in diesem Konsenz, impliziert, dass dies nicht ernst gemeint war. Vor allem weil ein Computer im Spiel ist...
Jetzt ist klar, warum man überall ein smilie hinzufügen muss... smilie_13

Die Aussage vom Datenreisenden interpretiere ich hingegen als ernst. Insbesondere durch seine weiteren Ausführungen und seinem minimal beleuchteten Lebensstil.

Und falls es noch nicht aufgefallen ist, es gibt hier User denen ihr Gold, ihr bisschen Guthaben auf der Bank und ihre Werte in Form von Immos zu Kopf gestiegen sind und sich aufgrund dessen oder/ und ihrer Vita für etwas besseres halten, obwohl sie meiner Meinung nach, mit all diesen mat. und immat. Werten, auch nur Durchschnitt sind, hier im Forum wie auch im wahren Leben. Es ist immer eine Frage des Blickwinkels. Es gibt Leute die müssen sich nach "unten" besonders heraustun und werden auf gleicher Ebene eher müde belächelt.

Anderweitige, evtl. sogar abweichende Meinungen sind hier im Forum nat. durchaus möglich.

So, das sollte auch mal erwähnt werden. Nun, zurück zur Tagesordnung.
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 21.09.2011, 09:54

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
sw_trade hat geschrieben:Es ist zwar schön, dass du den ganzen Hype nicht mitmachst und sogar das TV ablehnst aber sich hinzustellen und zu sagen, dass Fernsehen für die Unterschicht ist ist aus meiner Sicht ziemlich vermessen.
Ich sagte für Rentner und die Unterschicht (siehe oben).
Und das ist nicht auf meinem Mist gewachsen.

Durchschnittsalter der Zuschauer der öffentlich-rechtlicher Sender:
ARD: 58 Jahre
ZDF: 59 Jahre
Dritte Programme: 60 Jahre
Quelle: Quotenmessung des Marktforschungsinstituts Media Control

Und wer die Zielgruppe des Privatfernsehens mit Dauerwerbesendungen, Shopping-TV, Astro-Beratungen, Frauentausch, Deutschland sucht den Superstar, Gerichtsshows, Big Brother-Containern und dem ganzen Hollywood-Junk mit ständigen nervigen Werbeunterbrechungen ist, muss wohl nicht weiter erörtert werden?

Beitrag 21.09.2011, 10:04

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Schön finde ich auch das Abstimmungsergebnis des Sat.1-Studiopublikums:

Frage: Flucht ins Gold - Ist unser Geld bald wertlos?

Abstimmungsergebnis vor der Sendung:
Ja: 31 %
Nein: 69 %

Abstimmungsergebnis nach der Sendung:
Ja: 19 %
Nein: 81 %

Was leite ich daraus ab?
Ungebildet und leicht beeinflussbar.

Vor der Sendung lag das Sat.1-Studiopublikum bereits völlig daneben, nach der Sendung aber noch viel mehr (damit wurde offensichtlich das Ziel der Sendung erreicht?). Im wirklichen Leben halten 60 - 70 % aller Anleger weltweit "den Euro für am Ende" (Quelle: F.A.Z. vom 21.09.2011, Finanzmarkt, Seite 20).

Beitrag 21.09.2011, 11:01

Benutzeravatar
DaRReN
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 05.08.2011, 23:30
Schaut Euch mal das Online-Voting an:

http://www.sat1.de/ratgeber_magazine/ei ... ns/voting/

Beitrag 21.09.2011, 11:29

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1960
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Das Online-Voting spricht eine ganz andere Sprache.
Entweder hat sich das Studiopublikum zum Großteil aus Ahnungslosen zusammengesetzt oder das TV-Ergebnis wurde manipuliert. Obwohl es durchaus möglich ist, dass (Magic) Friedmann einen Großteil der Ungläubigen bekehrt haben könnte. Alles eine Frage des Auftretens....man muss sich nur zu verkaufen wissen.


@ Datenreisender
Solche Marktforschungsergebnisse sind wenn überhaupt nur bruchteilhaft repräsentativ. Das solltest du eigentlich wissen. Daingehend wäre es interessant zu wissen wie die Ergebnisse überhaupt ermittelt wurden. "1000 Leute wurden 09:30 Uhr in Fußgängerzone befragt....." (ich spare mir das Protokoll nachzulesen weil es mich nicht interessiert)

Und bzgl. der Unterschicht. Die Aussage ist viel zu pauschal gefasst, als dass sie Bestand haben könnte. Darüber hinaus ist "Unterschicht" höchst subjektiv gefärbt. Ich gebe jedoch zu, dass deine Aufzählung Sendungen benennt, die niveaulos sind und damit ihr Punklium gefunden haben. Dass es aber nur erfolgreiche Geschäftsmodelle sind, die dem Zuschauer mit Müll im Rahmen der Telefon-Votings das Geld aus der Tasche ziehen sollen, liegt auf der Hand.

Dennoch gibt es Austrahlungen, die durchaus sehenswert sind. National Geographic beispielsweise zeigt Dokus die man auf keinem anderen Sender findet und die, je nach Interessenlage, ansprechen.

Und den sog. Hollywood- Junk sollte man ebenfalls selektiv betrachten. Es gibt Sendungen/ Filme die schaue ich gerne weil ich einfach abschalten und mich berieseln lassen kann. Filme haben lediglich Unterhaltungsfaktor und beinflussen in keiner Art und Weise. Das ist ja auch der Grund warum man ins Theater, in ein Musical oder in ein Konzert geht. Man lässt sich einfach berieseln und kann den Geschäftsalltag ein wenig ausblenden. Wer Sport treibt denkt genauso. Worauf ich hinaus will....pauschal gefasste Aussagen sind in einer Gesellschaft, die Konsumgüter jeden Tag erneut atmet, sehr provokant und fehl am Platz.
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 21.09.2011, 12:29

Elektron
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: 01.08.2011, 12:37
sw_trade hat geschrieben:@ Elektron

Ja, du täuscht dich. Das Wort "Lehmhütten" allein, in diesem Konsenz, impliziert, dass dies nicht ernst gemeint war. Vor allem weil ein Computer im Spiel ist...
Jetzt ist klar, warum man überall ein smilie hinzufügen muss... smilie_13


Dein "Smilie" bei den Lehmhütten war ja deutlich zu sehen. Wobei ich in diesem Zusammenhang Lehmhütten alleine schon nie so ganz ernst nehmen würde. Bisweilen kann man Humor auch so herauslesen. Mit dem "Smilie" ist man aber auf der sichereren Seite, gerade in einem Forum. Meine Aussage bezog sich nun gerade darauf, dass ich glaube, dass auch Datenreisender seine Aussage mittels Überspitzung - auch eine Form von Humor - gestellt hat, um klar zu machen, warum es durchaus auch seine Vorteile haben kann, keinen Fernseher zu haben. Ich bin zumindest nicht davon ausgegangen, dass nur die "Unterschicht und Rentner" fernsehen oder Fernseher haben.

Ob ich mich täusche, kannst also leider gar nicht Du, sondern nur Datenreisender entscheiden ;-) zumindest so lange ich mich nicht geirrt habe darin, dass Du die Lehmhütten nicht ernst meintest, lach...

Ich gebe Dir allerdings in so weit recht, dass Datenreisender doch im Verlauf - und vermutlich als Reaktion - deutlich mehr ernst dem Thema des "keinen-Fernseher-habens" gegeben hat, bis hin zu fast missionarischem Charakter. Allerdings fand ich keine seiner Aussagen überheblich oder diskriminierend. Wollt ich nur mal gesagt haben... Letztendlich, was fällt mir eigentlich ein mich da einzumischen...

Elektron

Beitrag 21.09.2011, 13:19

Benutzeravatar
Nikotinbolzen
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 543
Registriert: 10.02.2011, 12:56
Wohnort: nördl. Halbkugel
DaRReN hat geschrieben:Schaut Euch mal das Online-Voting an:

http://www.sat1.de/ratgeber_magazine/ei ... ns/voting/
WOW :shock: 77 % zu 23 % :shock:
Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler,
aus denen man lernen kann,
möglichst früh zu begehen.
W.S.Churchill

Beitrag 21.09.2011, 13:56

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
@sw-trade

Habe mit dem Zustimmungsbutton dem Datenreisenden in seinem Urteil über das Fernsehen zugestimmt, obwohl ich mir auch regelmäßig TV-Sendungen anschaue. Fühle mich trotzdem von dem Unterschicht-Verdikt nicht persönlich angesprochen, weil ich weiß, was er meint.

Wenn ich das TV-Programm eines Abends mal so durchgehe, komme ich schon zu dem Ergebnis, dass mind. 80% des Programmangebots "Müll" sind und es reines Zeittotschlagen (!)bedeutet, sich das anzuschauen; gleichwohl gibt es dieses Angebot und die entsprechenden Zuschauer dafür. Man kann und darf durchaus verärgert sein über die Zumutung, die einem da als "Programm" präsentiert wird.

Insofern zeigt es mir, dass wohl das entscheidende Kriterium für eine Einordnung der Zuschauer sicher nicht das Bankkonto, sondern eher eine geistige Dumpfheit ist...eben Programme für Dumpfbacken.

Hier hat Datenreisender eine Brücke geschlagen zwischen Unterschichten und bildungsfernen Schichten. Mir ist schon bewusst, dass eine Gleichsetzung nicht ganz zulässig ist und sicher auch nicht immer zutrifft, sondern "Unterschichtverhalten" auf den TV-Konsum bezogen, durchaus in andere Schichten hineinreicht. Aber manchmal darf man auch mal ein vergröberndes Urteil fällen, um das Wesentliche aufzuzeigen:

Dumpf kuckt Blödes und bleibt dumpf....sorry! Satire und Karikatur arbeiten mit denselben Mitteln.
Erfolgreich gehandelt mit über 10 Forum-Nutzern
-----------------------------------------------------------------------------------

Antworten