Goldpreisprognosen

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Gesperrt

Beitrag 27.11.2013, 19:43

tobi-nb
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 293
Registriert: 03.07.2011, 06:44
sw_trade hat geschrieben:.

Dieses Thema hier hingegen handelt von Prognosen und nicht von individuellen Ansichten solcher. Hier interessiert es niemanden, ob Hinz oder Kunz zu schwach ist ein paar Kilos anzuheben oder wie jemand schon seit Jahrzehnten sein Investment verwaltet - weil er es immer so tut. Solche Ergüsse sind hier fehl am Platz. Das kann doch gerne drüben im Strandcafe besprochen werden. :evil:
Klingt plausibel, und ist in der Absolutheit, wie du sie dir vorstellst, sicherlich richtig und wünschenswert. Ein kontroverser Meinungsaustausch (und damit unvermeidlich verbunden) meinungsgebundene Entgleisungen treiben solche Freds aber auch voran.

Beitrag 27.11.2013, 19:59

donnyflame
Ein persönlicher Streit zwischen Personen ( Gruppen ) bringt nichts voran. smilie_18

Ich finde auch das der kleine Krieg zwischen Prognosemethoden akzeptabel in einem Prognosethread ist. Was aber Fakt ist, der Hauptaugenmerkt sollte auf Prognosen gelegt werden.


Alte Prognosen auf den Tisch zu bringen und zu diskutieren finde ich auch ok. Solange es sachlich ok ist.


Der alte Kater hat doch seine Prognose beschrieben, zwar wären ein paar sachliche Begründungen extra gut gewesen zB.:

Mir sind die Analysten mitlerweile sowas von egal!
Meine Meinung:Die Aktienblase wird platzen wie 2000/2001 Warum ?
Nur schlimmer!Da war es der Neue Markt hauptsächlich.
Diesmal?Der DAX im Hauptsegment!
Ein weiterer Bankencrash wird schnell kommen. Warum ?
Weitere EU-Staaten werden pleite gehen. Warum ?
Viele werden noch mehr Geld verlieren!
Die Edelmetalle werden steigen und das nicht zu knapp!
Papiergeld wird immer weniger wert!
Ich halte mich an China und Indien.
Kaufen was geht!
Heute:200Stück Maple 1oz Silbermünzen geordert,bevor die Mwst. zuschlägt.
Im gleichen Gegenwert Maple Gold 1oz Münzen geordert(Kaufe immer 50/50%).
Dieses Jahr noch weiterkaufen?Mit Sicherheit!!!!!
Macht doch jeder was er will..................Hauptsache ohne Analystentrottel-
bevormundung!
Wie sagte Trappatoni:"Habe fertig!"


aber naja man soll auch nicht zu viel verlangen.

Wenn hier und da eine kleiner Witz oder persönliche "Gold-Trage-Erlebnisse" geteilt werden ist es auch ok. Solange es nicht die Hauptaussage ausmacht.

@Aurifer/STTL

So ein kindisches Verhalten ist mir selten untergekommen...
Kaum meldet sich der sw_trade folgt von dir ein dummer und sinnloser Kommentar.

Genau bei sowas sollte die offizielle Seite mal etwas unternehmen. Das ist nicht nur Ladon, wo sind denn die anderen Moderatoren ?

Grüße
DF

Beitrag 27.11.2013, 20:28

STTL
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: 11.10.2013, 17:57
@ df

Da hätte ich viel zu tun, wenn ich auf jede Prognose eines bestimmten Herrn mit einem Kommentar antworten würde - und das bei gerade mal knapp 10 Beiträgen gegenüber mehr als tausend.

Bei Ladon gehe ich davon aus, dass er die Zeile versteht. Für die, die es nicht verstehen: Ich habe Ladon gebeten, dem Bittsteller den Gefallen nach einem Faden zu gewähren, bei dem ihn niemand stören kann.

Es haben sich zuvor mehrere Leute darüber aufgeregt, dass sie hier oberlehrerhaft von einem gewissen Herrn zurecht gewiesen und gleichsam aus dem Faden katapultiert werden. Bevor man kritisiert, sollte man zumindest verstehen, was man kritisiert.

Beitrag 27.11.2013, 21:00

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Sorry, voll kindisch, aber

E duobus malis minimum eligendum est

smilie_11
res ipsa loquitur

Beitrag 27.11.2013, 21:12

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Morgen ist Thanksgiving, da passiert eh nix, das war meine kurzfristige Prognose.

Mittelfristig, ein POG von $ 1.100, bis zur vertagten Entscheidung am 07.02.2014 des fiscal cliff, aufgrund der Dollarschwäche, der bis dahin ungelösten Finanzprobleme, und des Fehlens von unterstützenden positiven Trends.

Langfristig weiß ich nicht.
res ipsa loquitur

Beitrag 27.11.2013, 21:13

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1978
Registriert: 14.02.2011, 15:52
STTL hat geschrieben:@ df

Da hätte ich viel zu tun, wenn ich auf jede Prognose eines bestimmten Herrn mit einem Kommentar antworten würde - und das bei gerade mal knapp 10 Beiträgen gegenüber mehr als tausend.


Stichwort "Rückgrat". Wer flüchtete von einer Anonymität in einer andere?
Und wie viel hundert Beiträge hatte Aurifer?
STTL hat geschrieben: Bei Ladon gehe ich davon aus, dass er die Zeile versteht. Für die, die es nicht verstehen: Ich habe Ladon gebeten, dem Bittsteller den Gefallen nach einem Faden zu gewähren, bei dem ihn niemand stören kann.
Erstens, das war nicht mein Wunsch. Hättest du mal richtig gelesen, dann wäre dir sicherlich aufgefallen, dass es um einen Thread geht, indem die anderen User, die
nichts von Prognosen, Analysen und Charts halten, ihre Missgunst zum Ausdruck bringen können. Vielleicht warst du aber auch zu beschäftigt hier mit deinem Latein aufzutrumpfen.
Aber wie zuvor gesagt, man kann auch über seine Schulbildung hinauswachsen, indem man sich ein paar andere, präsentere Sprachen aneignet. smilie_01

Zweitens. Ich fühle mich nicht gestört. Du sicherlich auch nicht, da man dich eigentlich nur in den kostenlosen Angebotsfäden findet. Dieser Faden ist allerdings für Prognosen da. Selbst ein reiner Chartfaden käme hier ins Stocken, da ständig jemand seine Missgunst zum Ausdruck bringen muss. Dafür gibt es hier aber genug andere Fäden.

STTL hat geschrieben: Es haben sich zuvor mehrere Leute darüber aufgeregt, dass sie hier oberlehrerhaft von einem gewissen Herrn zurecht gewiesen und gleichsam aus dem Faden katapultiert werden.
Ja, wer genau? Und vor allem, bei wem haben sich diese User beschwert? Bei dir etwa?


Du hast doch die Lappalie von damals noch nicht verkraftet. Das ist auch der Grund warum du mit fadenscheinigen Argumenten ständig hinter mir herschleichen tust.
Zuletzt geändert von sw_trade am 27.11.2013, 21:30, insgesamt 1-mal geändert.
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 27.11.2013, 21:13

donnyflame
Ich habe verstanden was du geschrieben hast. Und es als
[s]dummer[/s] und sinnloser Kommentar
eingeordnet.

Das dummer nehme ich gerne zurück, aber das sinnlos bleibt.

Und ja so ein verhalten ist kindisch und hat meiner Meinung nach hier nichts verloren. Selbst wenn es deiner erster sinnloser Kommentar war ( was belegbar falsch ist, denn du hast deine ganze leidensgeschichte mit sw-trade in diesem Thema breitgetreten !! )

Genauso bin ich es leid alles erklären zu müssen und dadurch wieder von eigentlichen Thema abzuschweifen... smilie_18

GOLDPREISPROGNOSEN

Sorry, voll kindisch, aber

E duobus malis minimum eligendum est
Und weiter geht der Kindergartenkurs für fortgeschrittene:

Wie Müll ich einem Faden voll


Grüße
DF

Beitrag 27.11.2013, 21:53

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Und weiter geht der Kindergartenkurs für fortgeschrittene:
Hast du das Lateinische verstanden? Hätt ich smilie_10 setzen sollen?


Krieg dich wieder ein, man kann sich auch an der Kritik zur Kritik aufhängen.

Ich habe sofort danach eine astreine Prognose abgegeben.

smilelover hat geschrieben:Beitrag vom: 27.11.2013, 21:12 Titel:


Morgen ist Thanksgiving, da passiert eh nix, das war meine kurzfristige Prognose.

Mittelfristig, ein POG von $ 1.100, bis zur vertagten Entscheidung am 07.02.2014 des fiscal cliff, aufgrund der Dollarschwäche, der bis dahin ungelösten Finanzprobleme, und des Fehlens von unterstützenden positiven Trends.

Langfristig weiß ich nicht.
res ipsa loquitur

Beitrag 27.11.2013, 21:59

Marek
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 308
Registriert: 25.08.2013, 19:15
Hi,

zu Goldpreis - Prognosen:
- Mir erscheint die Aussage aus der Infothek (D. Bensimon) plausibel,
das der Preis erst noch weiter fallen muss bis sich der Trend umkehrt.
Letztlich rennen alle in die selbe Richtung, bis sich der Trend verlangsamt,
...., stoppt, ...., schließlich umkehrt, um dann (evtl. mit Macht) in die andere Richtung zu gehen?!
Sofern nicht irgendwann von irgendwem von außen an den Preisen (nach "oben") gedreht wird,
wäre das für mich der normale Verlauf?!
(Die Büffelherde läuft auch so lange geradeaus, bis sie entweder müde wird oder John Wayne da herumsteht in die Luft schießt....)

- zu Charttechnik:
ich hätte nie nicht gedacht, das ich das mal schreibe, aber:
die Sache hat - für Überlegungen mit Zeithorizont bis max. 1 Jahr -
durchaus einen gewissen Charme:
- Selbst mir als Anfänger auf dem Gebiet ist klar geworden, das es bestimmte Marken gibt, wo die Kurse in die andere Richtung "abprallen".
- Wenn das so ist, gibt es anscheinend sowas wie die "Intelligenz der breiten Masse" oder zumindest sowas wie eine
mehr oder weniger kalkulierbare Reaktion (der Mehrheit) der Anleger.
- Wenn man jetzt anfängt, Linien in Diagramme zu zeichnen um die vergangenen Entscheidungen
des Marktes in zukünftige zu "übersetzen", finde ich das erst mal - vom Ansatz her - halbwegs plausibel.

- Allerdings - und da gebe ich den Kritikern Recht - ist das eher was für kurzfristige Spekulationsgewinne.
Wer einfach nur (mit kleineren Beträgen, langfristig ) sparen will braucht sowas eher nicht, da der Spekulationsgewinn
bei ein paar Unzen Silber nur ein Eis oder max. ein Gyrosteller wäre, dem aber viel Aufwand mit Kauf / Verkauf,
am PC sitzen, Linien zeichnen, nachdenken,.... gegenübersteht?!

Nebenbei: Ein Freund von mir hielt sich mal vor langer Zeit ("neuer Markt") für eine Weile für einen begnadeten Charttechniker.
Er lag auch eine Zeit lang (z.T. enorm weit) vorne und hat mich (...Sparbuch...) herzhaft ausgelacht.
Kurz danach war er ziemlich pleite.
Ich habe ihm dann was vom Sparbuch geliehen...

Liebe Grüße
Marek

Beitrag 27.11.2013, 22:19

Bregenpuschel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 06.12.2011, 21:15
Wohnort: Österland
...Ich habe ihm dann was vom Sparbuch geliehen...

smilie_11 smilie_01
Zukunft und Vergangenheit sind relativ,
denn jede Vergangenheit war einmal eine Zukunft und jede Zukunft wird einmal eine Vergangenheit sein... (Julian Max)

Beitrag 27.11.2013, 22:25

veritas
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 27.08.2013, 17:53
Wohnort: daheim
Wäre das alles wirklich so bedeutend, wie hier getan wird, bräuchte man zur Versicherung nicht so oft den Konjunktiv bemühen. Wenn dann noch einige BWL-Studenten nicht zu ihrem Recht kommen, und der Allgemeinheit erzählen dürfen, was sie am Tage an der Uni gelernt haben, werden sie frustriert und beleidigend. Mitunter bis hin zur Bitte einer Moderatorenaktivität bei gegensätzlichen Meinungen, und mangelnden Liebesbeweis.

Heute habe ich grade gelesen, dass der Abwärtstrend bei Tiefpunkt X aufhören KÖNNTE, weil es schon mal so ähnlich war. Super, ich sage meiner Frau morgen, dass ich das Dach am Sonntag nicht reparieren werde, schließlich hatte es letzten Sonntag auch nicht geregnet.

Bleibe dabei: Die Informationen, die für jeden in Erfahrung zu bringen sind, stammen meist von Wichtigtuern mit Hang zur Selbstdarstellung. Hätte, hätte, Fahrradkette.

Beitrag 27.11.2013, 22:29

Bregenpuschel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 06.12.2011, 21:15
Wohnort: Österland
Wäre alles so simpel, gäbs nur noch Melonäre...
Zukunft und Vergangenheit sind relativ,
denn jede Vergangenheit war einmal eine Zukunft und jede Zukunft wird einmal eine Vergangenheit sein... (Julian Max)

Beitrag 27.11.2013, 23:43

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1978
Registriert: 14.02.2011, 15:52
veritas hat geschrieben:Wäre das alles wirklich so bedeutend, wie hier getan wird, bräuchte man zur Versicherung nicht so oft den Konjunktiv bemühen. Wenn dann noch einige BWL-Studenten nicht zu ihrem Recht kommen, und der Allgemeinheit erzählen dürfen, was sie am Tage an der Uni gelernt haben, werden sie frustriert und beleidigend. Mitunter bis hin zur Bitte einer Moderatorenaktivität bei gegensätzlichen Meinungen, und mangelnden Liebesbeweis.

Heute habe ich grade gelesen, dass der Abwärtstrend bei Tiefpunkt X aufhören KÖNNTE, weil es schon mal so ähnlich war. Super, ich sage meiner Frau morgen, dass ich das Dach am Sonntag nicht reparieren werde, schließlich hatte es letzten Sonntag auch nicht geregnet.

Bleibe dabei: Die Informationen, die für jeden in Erfahrung zu bringen sind, stammen meist von Wichtigtuern mit Hang zur Selbstdarstellung. Hätte, hätte, Fahrradkette.
Erst Prognosen lesen und sie dann ad absurdum führen? Warum dann erst lesen, wenn von vornherein klar ist, dass sie von einem "Wichtigtuer" erstellt wurde? smilie_08


Übrigens, deinem Vergleich mangelt es an Logik. Warum sollte eine Dach erst an einem regnerischen Tag repariert werden und nicht schon davor? Ja, ja...Hauptsache irgendwas geschrieben...

Und wo ist die Prognose? Selbst als Neuer hat man doch schon rausbekommen, dass die Themenüberschrift etwas mit den Themeninhalt zu tun hat.
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 28.11.2013, 00:28

cocoxb
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 04.04.2013, 14:31
prognosen und chart-gedeute sind der versuch, aus einer vergangenen entwicklung die zukunft vorherzusagen. das mag natürlich nüchtern betrachtet ein müßiges unterfangen sein. allerdings: wenn das viele menschen auf mehr oder weniger gleiche weise tun und danach handeln, entsteht eine eigendynamik, die als selbstläufer der ursprünglichen zukunftsdeutung sehr nahe kommen kann.

Beitrag 28.11.2013, 08:09

Benutzeravatar
Pfennigfuchser
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: 08.08.2011, 17:04
Wohnort: Heidelberg
Schade, daß dieser an sich schöne Thread gerade vor die Hunde geht. smilie_04

Beitrag 28.11.2013, 08:25

hasami
Newcomer
Beiträge: 4
Registriert: 22.08.2013, 12:29
Möchte ein paar Münzen zulegen (gold)
Abwarten lohnt sich ich denke dass das Gold noch weiter fallen wird so in Richtung 1.150,- Euro/Oz dann schlag ich zu ….was meint ihr?
:?: smilie_14

Beitrag 28.11.2013, 08:36

Benutzeravatar
Tubenhannes
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 09.11.2010, 10:15
Wohnort: Oberbayern
smilelover hat geschrieben:Morgen ist Thanksgiving, da passiert eh nix, das war meine kurzfristige Prognose.

Da vertrete ich mal eine andere Auffassung. Gerade zum Truthahnfest hin wurde in der Vergangenheit sehr oft versucht eine Preisdrückung vorzunehmen. Oftmals richtig deftige. Erst über Leerverkäufe und anschließend nochmals Physisch. Ich erwarte zum Wochenende erstmals seit längerem wieder Einkaufspreise von 89x,oo €/Unze. Und mit den geliehenen Tonnen Gold von Venezuela kann man auch noch einiges anstellen. G S hat sich nicht umsonst 45 Tonnen von denen geliehen und warnt dann vor fallenden Preisen. Erst wenn auch diese 45 Tonnen preisdrückend "verarbeitet" wurden, kann man m.E. von einer beginnenden Bodenbildung ausgehen. :shock:

Tubenhannes
Zuletzt geändert von Tubenhannes am 28.11.2013, 08:56, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 28.11.2013, 08:41

Benutzeravatar
Waschmaschine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 316
Registriert: 27.10.2013, 16:05
Wohnort: CCAA
hasami hat geschrieben:Möchte ein paar Münzen zulegen (gold)
Abwarten lohnt sich ich denke dass das Gold noch weiter fallen wird so in Richtung 1.150,- Euro/Oz dann schlag ich zu ….was meint ihr?
:?: smilie_14
Dann kannst Du ja jetzt ausgiebig shoppen gehen, der Spot aktuell bei 914,07 € ( VK bei Degussa aktuell 927,90 € ). Du meinst mit Sicherheit < 1150 $ ;)

Beitrag 28.11.2013, 08:51

hasami
Newcomer
Beiträge: 4
Registriert: 22.08.2013, 12:29
Waschmaschine hat geschrieben:
hasami hat geschrieben:Möchte ein paar Münzen zulegen (gold)
Abwarten lohnt sich ich denke dass das Gold noch weiter fallen wird so in Richtung 1.150,- Euro/Oz dann schlag ich zu ….was meint ihr?
:?: smilie_14
Dann kannst Du ja jetzt ausgiebig shoppen gehen, der Spot aktuell bei 914,07 € ( VK bei Degussa aktuell 927,90 € ). Du meinst mit Sicherheit < 1150 $ ;)

ups.. sorry natürlich in USD

Beitrag 28.11.2013, 09:50

Benutzeravatar
Sinjawski
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 424
Registriert: 17.11.2012, 23:44
Moechte kurz verweisen auf einen Thread fuer Leute, die hier mit Spass dabei sein wollen, und nicht nur ernsthafte, fachmaennische Prognosen gelten lassen wollen.

https://forum.gold.de/pog--und-amp-pos- ... tml#131570
Hier darf jeder seinen fundierten, unbegruendeten, schlauen oder dummen Tip abgeben.
Die Frage kurzfristig oder langfristig wird zugleich terminiert auf den 30.06.2014.
Vielleicht hilft das, diesen Thread vor weiterem Koepfe einschlagen zu retten, oder einfach nur wieder ein bisschen Spass in die Sache zu bringen.

An die Mods: das soll kein dauerhafter Konkurrenz-Thread sein, und er duerfte nach dem Dezember auch schnell aus der Top-List verschwinden... bis zum ersten Tag der Wahrheit -> 01.07.2014
Half of what he said meant something else,
and the other half didn't mean anything at all.
(Rosencrantz And Guildenstern Are Dead)

Gesperrt