Goldpreisprognosen

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Gesperrt

Beitrag 16.12.2011, 16:41

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
Historix hat geschrieben: Kann ja mal eine Bekannte Fragen, welches Schmuckmaterial sie bevorzugt.... Gold, Silber, Kupfer, Milchpulver, Brentöl..... smilie_16
Hab meine Bekannte schon gefragt
- Ergebnis :

Bild

Gugst Du hier :

http://www.bonprix.de/produkt/collier-a ... a=2&oItem=
.
smilie_11

Beitrag 16.12.2011, 16:50

Benutzeravatar
goldrichtig
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: 29.06.2011, 16:45
@K
das entspricht welchem Preis für die Unze? smilie_02

Beitrag 16.12.2011, 17:55

Benutzeravatar
Fellenteee
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 29.09.2011, 17:42
wie steht in der Beschreibúng drinne?
Prächtiges Panzerketten-Collier in glänzendem Goldton. Breite ca. 24 mm. Metall.
uran is auch n metall smilie_02 [/quote]
Erfolgreich gehandelt mit "eu_nord"

Beitrag 16.12.2011, 18:16

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
K hat geschrieben:Bild
P O T T H Ä S S L I C H !

smilie_54

So würde ich meine Frau NIE rumlaufen lassen.

Wir sind doch nicht in die Türkey !

Beitrag 16.12.2011, 18:38

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
goldjunge01 hat geschrieben: P O T T H Ä S S L I C H !

smilie_54

So würde ich meine Frau NIE rumlaufen lassen.
Ja - nee, stimmt. Is schon 'n bissel blaß die Gute.

smilie_11

.

Beitrag 16.12.2011, 18:56

Venya
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 30.08.2011, 15:24
oO(wäre ich mit einem potenziellen On-Topic an diesem Punkt eigentlich OffTopic?)

Zu diesem Zeitpunkt des Jahres wage ich auch mal eine Prognose: am Ende des Jahres 2011 wird der Goldpreis pro Unze sowohl in € als auch in $ etwa 12-14% höher sein, als zu Beginn des Jahres 2011.

Insofern hab ich eine zweite Prognose gleich gratis mit dazu:
Ich werd mal wieder staunend in meinem Kämmerlein hocken und mich sowohl über die "Gold-Kritiker" wundern, die mal wieder vom Platzen der Blase sprechen, als auch über die "Gold-Befürworter" (besonders jene, die Artikel im Internet veröffentlichen), die mir was von "rasanten Talfahrten" und "signifikanten Einbrüchen" erzählen...

Man, ich wünschte echt, mein Einkommen hätte 2011 die gleiche "Talfahrt" hingelegt, wie der Goldpreis - dann würd ich mir 999er Lametta in den Christbaum hängen *g*

LG
Venya

(...die auch nicht alles an goldfarbenem Metall schön findet - die Kette geht ja mal gar nicht...)
If you see somebody without a smile - give them yours

Beitrag 16.12.2011, 19:13

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
.
Hallo Venya !

Kommt in etwa hin.
Da der Euro ca. auf seinen Stand von Jahresanfang zurückgekommen ist ( blaue Linie )
kann man natürlich von der Parität Gold in Euro / Dollar sprechen.

Bild

Hier liegen wir dann beim Gold bei ca. 15 % .
Wenn es jedes Jahr so gehen würde wäre das doch schon okay - oder ?

PS : Die Kette gefällt Dir nicht ? smilie_18

.

Beitrag 16.12.2011, 19:35

dneef
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: 19.10.2010, 08:40
Wohnort: 01945 Ruhland
K hat geschrieben:.
Hallo Venya !

Kommt in etwa hin.
Da der Euro ca. auf seinen Stand von Jahresanfang zurückgekommen ist ( blaue Linie )
kann man natürlich von der Parität Gold in Euro / Dollar sprechen.

Bild

Hier liegen wir dann beim Gold bei ca. 15 % .
Wenn es jedes Jahr so gehen würde wäre das doch schon okay - oder ?

PS : Die Kette gefällt Dir nicht ? smilie_18

.

Nicht so kurzfristig denken: den Durchschnitt der letzten 20 Jahre als Maßstab nehmen und bei allem, was man als tief empfindet, zukaufen!

Beitrag 16.12.2011, 20:02

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
dneef hat geschrieben: . . . den Durchschnitt der letzten 20 Jahre als Maßstab nehmen und bei allem, was man als tief empfindet, zukaufen!
Na ja - so richtig die Post ging ja nur die letzten 5 Jahre ab
und das wird nicht so bleiben, sorry.

Beitrag 16.12.2011, 20:05

Benutzeravatar
Leonhard
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 27.04.2010, 16:20
Und nur langfristiges Denken, zahlt sich ganz sicher nicht immer aus.

Beitrag 16.12.2011, 22:07

Eifelwolf
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 441
Registriert: 22.02.2011, 18:55
hallo Goldlover,
wie schwer bist Du denn,wenn Du jemandem zum Goldschleppen brauchst kommen ich gerne zur Hilfe

Beitrag 17.12.2011, 00:11

NIklaas
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 16.12.2011, 23:06
Wohnort: Dortmund
Ich befürchte mal wo ich mich neuerdings mit Gold etc. beschäftige wird der Goldpreis stagnieren oder fallen...

€ 1190 $ 1387

und dann ist´s allein meine Schuld :(

Beitrag 17.12.2011, 07:52

Venya
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 30.08.2011, 15:24
@K
PS : Die Kette gefällt Dir nicht ?
Doch, doch - in Echtgold als Weihnachtsgeschenk nehm ich die schon sehr gerne an - auch gerne mit passender Hundeleine smilie_02

@Thread
Und nur langfristiges Denken, zahlt sich ganz sicher nicht immer aus.
Ganz sicher nicht. Ich werde nervös (werden), wenn ich bei Gold innerhalb eines 12-Monats-Zeitraums mal irgendwann ein "Minus" sehe - und ich rechne damit. Ich bin nicht sicher, ob es für mich, als Kleinstanlegerin, ein Verkaufssignal wäre. Ich denke, es wäre vielleicht ein Signal, etwas von dem Gold in aktuellere (aber sekundäre) Bedürfnisse zu stecken - aber der Rest würde wahrscheinlich, und sei es für das nächste Allzeit-Hoch, das dann meine Erben oder deren Erben erleben, im Garten verbuddelt bleiben *s* Oder eben für die nächste (persönliche oder globale) Total-Krise, bei der ich dann eben zu geringem Preis lieber die letzte Notreserve als meine Omma verhökere...

LG
Venya
If you see somebody without a smile - give them yours

Beitrag 17.12.2011, 09:42

trax
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 11.11.2011, 11:09
Wohnort: BW
Wir hatten im März 2008 ein Allzeithoch in US Dollar
Und im September 2011 hatten wir ebenso ein Allzeithoch.

Hier die Goldpreisentwicklung wenn sich der Goldpreis prozentual genauso verhält wie nach März 2008:

[img]http://img26.imageshack.us/img26/3057/gold2r.png[/img]
Maximale Goldpreise pro Woche in US-Dollar

Apr. 2012: 1400 Dollar
Feb. 2013: Neues Allzeithoch 1950 Dollar
Mär. 2013: 2000 Dollar
Mär. 2014: 2500 Dollar
Dez. 2014: 3000 Dollar
Jan. 2015: 3500 Dollar

Also bei 1400 Dollar zügig nachkaufen. Im April nächsten Jahres oder auch schon etwas früher

Beitrag 17.12.2011, 10:30

dneef
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: 19.10.2010, 08:40
Wohnort: 01945 Ruhland
Leonhard hat geschrieben:Und nur langfristiges Denken, zahlt sich ganz sicher nicht immer aus.
Nun, da kann ich nicht zustimmen. Ich habe 1991 angefangen zu kaufen und regelmäßig weitergekauft und ich bin sicher, daß ich alle zukünftigen Goldkurse mit einem Lächeln quittieren kann.

Als Denkanstoß für kurzfristig Orientierte ein Auszug aus der aktuellen Preisliste Pro-Aurum:

Silber-Unze Phil
Ankauf 22,85
Verkauf 26,48
Differenz 15,9 %

Gold-Unze Phil
Ankauf 1217,00
Verkauf 1295,00
Differenz 6,0 %

Heißt im Klartext: 6 mal eine Silberunze handeln und ich habe den Händler um den Wert der Unze reicher gemacht, von Transport-/Versandkosten mal abgesehen.

Stets daran denken: HIN UND HER MACHT TASCHEN LEER!

Beitrag 17.12.2011, 10:30

GoldLover
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: 09.09.2011, 17:21
trax hat geschrieben:Wir hatten im März 2008 ein Allzeithoch in US Dollar
Und im September 2011 hatten wir ebenso ein Allzeithoch.

Hier die Goldpreisentwicklung wenn sich der Goldpreis prozentual genauso verhält wie nach März 2008:

[img]http://img26.imageshack.us/img26/3057/gold2r.png[/img]
Maximale Goldpreise pro Woche in US-Dollar

Apr. 2012: 1400 Dollar
Feb. 2013: Neues Allzeithoch 1950 Dollar
Mär. 2013: 2000 Dollar
Mär. 2014: 2500 Dollar
Dez. 2014: 3000 Dollar
Jan. 2015: 3500 Dollar

Also bei 1400 Dollar zügig nachkaufen. Im April nächsten Jahres oder auch schon etwas früher
Na das sind doch goldige Aussichten!
Wenn ihr Rechtschreibfehler findet, dürft ihr sie gerne behalten.

Beitrag 17.12.2011, 10:46

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
trax hat geschrieben:...
Hier die Goldpreisentwicklung wenn sich der Goldpreis prozentual genauso verhält wie nach März 2008:
...
Und gibt es auch irgendeinen Hinweis darauf, warum sich der Goldpreis in den nächsten paar Jahren genau so verhalten sollte wie in den vergangenen?
Nix für ungut, aber da kann ich meinen Kaufzeitpunkt auch auswürfeln.
Niklaas hat geschrieben: Ich befürchte mal wo ich mich neuerdings mit Gold etc. beschäftige wird der Goldpreis stagnieren oder fallen...
...
und dann ist´s allein meine Schuld ...
Da gibt's nur eins, wenn Du Dich "reinwaschen" willst: In großer Menge kaufen! Dann steigt der Preis auch weiter! ;-)
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 17.12.2011, 12:45

Benutzeravatar
DaRReN
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 05.08.2011, 23:30
Goldpreis trifft auf Unterstützung

http://www.goldseiten.de/content/divers ... ryid=18206

Beitrag 17.12.2011, 14:18

soluna
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 17.12.2011, 14:09
Meine Prognose ist, dass die Banksters versuchen den Goldpreis bis Jahresende um jeden Preis (verlust) zu drücken, damit Gold eine negative Entwicklung 2011 hat und die "zittrigen Hände" aussteigen, schätze unter 1500. Nächstes Jahr kommt dann der Durchbruch auf über 2000 Dollar.

Beitrag 17.12.2011, 15:26

Topas
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 16.12.2011, 14:09
soluna hat geschrieben:Meine Prognose ist, dass die Banksters versuchen den Goldpreis bis Jahresende um jeden Preis (verlust) zu drücken, damit Gold eine negative Entwicklung 2011 hat und die "zittrigen Hände" aussteigen, schätze unter 1500. Nächstes Jahr kommt dann der Durchbruch auf über 2000 Dollar.
Naja, es sieht eher so aus, als ob die Angst um sich greift und jeder nur noch Cash halten will. Also raus aus allem. Aber wohin? Keiner will so richtig Euro halten will, bleibt nur der Dollar. Wundert zwar, denn die Verschuldung dort ist ja noch höher als hier... Ich kann noch nicht sehen, dass sich das bald ändern wird. Und das wird den Goldpreis nicht so steigen lassen.

Gesperrt