Goldpreisprognosen

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Gesperrt

Beitrag 20.12.2011, 13:21

Benutzeravatar
goldrichtig
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: 29.06.2011, 16:45
danke darren für den link, sehr interessant.

btw: Glückwunsch zum 100sten Post, hatte ich auch vor kurzem smilie_57 smilie_01

Beitrag 20.12.2011, 13:40

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
goldrichtig hat geschrieben: Glückwunsch zum 100sten Post, hatte ich auch vor kurzem
Auch von mir smilie_24

Beitrag 20.12.2011, 13:54

Benutzeravatar
captainfuture
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 250
Registriert: 27.09.2011, 15:55
das werden interessante weihnachtstage und ein spannender start ins nächste jahr.
aber als goldbug denkt man eh weitsichtiger...


p.s. nur noch 5 posts bis zum 100er smilie_09

Beitrag 20.12.2011, 14:10

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
DaRReN hat geschrieben:11 Gründe für ein gutes Goldjahr 2012

http://www.goldreporter.de/11-grunde-fu ... old/17043/

Der Prognose kann ich mich anschließen! smilie_01
Nur teilweise richtig, falsch ist:

Punkt 4:
Die physische Nachfrage ist irrelevant, die Preise werden vom Papier gemacht, physischer Einfluss entsteht erst zu dem Punkt an dem physische Ware knapp wird und sich der reale Goldpreis vom Papierpreis abkoppelt. Dessen muss man sich als Goldbug bewusst sein.

Punkt 7:
Einbruch, wo ist da ein Einbruch? Widerspruch zu Punkt 3, für physisches Angebot ist nur die Preisentwicklung langfristig ausschlaggebend und nicht eine kurze Verschnaufspause. Gerade der gestiegene Goldpreis über die letzten Jahre machte eine Förderung in Minen erst wieder lohnenswert deren Ausbeute deutlich unter 1 g / t Gestein liegt.
Punkt 7 argumentativ im Original einfach Käse.

Die anderen Punkte stimmen jedoch, die Nachfrage in China wurde meines Erachtens noch etwas außer Acht gelassen, sonst als 9 Punkte Plan gut ;)

Goldhamster
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 20.12.2011, 14:34

Benutzeravatar
Historix
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1250
Registriert: 16.05.2011, 21:58
Lesenswert auch das hier ( und: ja, ich nehme auch den kritischen Unterton wahr...! ):

http://www.goldseiten.de/content/divers ... 10&seite=0

Denke aber, wie Goldhamster, dass die physische Nachfrage eher überbewertet wird....Kurse macht die (Papier-) Spekulation..... smilie_08 ?
Gold ist schön....schönes Gold ist schöner !
BAZINGA !

Beitrag 21.12.2011, 19:34

Benutzeravatar
Komet
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 07.08.2011, 19:51
Wohnort: Deutschland
Interessanter Bericht, Danke Historix smilie_01
***********************************************************************************
Es ist nicht alles Gold was glänzt, gelegentlich tut's auch Nickel, but "In Gold we trust".

**Datenschutz**

Beitrag 04.02.2012, 11:54

Benutzeravatar
Komet
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 07.08.2011, 19:51
Wohnort: Deutschland
Würde diesen alten Fred gerne mal wieder ausgraben.
Was war das denn gestern Nachmittag so ab ca. 15:00 Uhr. Der Goldkurs ist ja in relativ kurzer Zeit abgetaucht. Man konnte richtig zugucken wie es nach Süden ging.

1. Frage an die Gemeinde: Was könnten die Gründe dafür gewesen sein sein?
2. Frage. Warum hat es Silber in weitaus geringerem Umfang erwicht?
3. Frage. Welche Schlußfolgerung zieht ihr daraus?

Schönes Wochenende smilie_57
***********************************************************************************
Es ist nicht alles Gold was glänzt, gelegentlich tut's auch Nickel, but "In Gold we trust".

**Datenschutz**

Beitrag 04.02.2012, 14:26

Benutzeravatar
Molch40
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 241
Registriert: 28.04.2010, 20:40
Wohnort: Niederbayern
zu 1) Nachdem es in den letzten Tagen überwiegend aufwärts ging ,finde ich den Absturz nicht so dramatisch ,kam es vielleicht zu Gewinnmitnahmen.
zu 2) wenn Du in Deine Betrachtung das Gold / Silberratio mit einfließen lässt ,ist der Unterschied nicht groß
zu 3) keine
Yes We Pay

Beitrag 04.02.2012, 14:43

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
1.) Das normale "Gezappel", es sei denn, es geht noch weiter herunter. Oder doch die US-Arbeitsmarktzahlen.
Der DAX hat doch recht heftig reagiert.
2.) Ob Au oder Ag stärker gefallen ist, hängt vom Beziehungspunkt ab. Laut DAF Au= -1.95%, Ag= -2.04%.
3.) Abwarten und Tee trinken.

Beitrag 04.02.2012, 16:58

Benutzeravatar
lobsens
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 13.01.2011, 14:23
Wohnort: Wetzlar
Komet hat geschrieben:Würde diesen alten Fred gerne mal wieder ausgraben.
Was war das denn gestern Nachmittag so ab ca. 15:00 Uhr. Der Goldkurs ist ja in relativ kurzer Zeit abgetaucht. Man konnte richtig zugucken wie es nach Süden ging.

1. Frage an die Gemeinde: Was könnten die Gründe dafür gewesen sein sein?
2. Frage. Warum hat es Silber in weitaus geringerem Umfang erwicht?
3. Frage. Welche Schlußfolgerung zieht ihr daraus?

Schönes Wochenende smilie_57
Die Arbeitsmarktdaten aus den USA hat die Börse sehr freudig aufgenommen, und ich denke, da haben einige schnell umgeschichtet

In dem Ausmaß läßt mich das aber weiter ruhig schlafen. Eventuell kommen ja Kaufkurse ... :wink:

Beste Grüße!

lobsens

Beitrag 04.02.2012, 17:18

Benutzeravatar
Onepiece
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 11.12.2011, 15:38
Wär schön, wenn es jetzt nochmal eine richtige Korrektur gäbe.

Von mir aus sollen die Notenbanken den Preis nochmal schön drücken, seit Anfang des Jahres haben wir einen um ca. 9% gestiegenen Goldpreis, das wirkt nicht gerade "vertrauenserweckend" für unser liebes FIAT-Money, daher wäre eine "Richtigstellung" doch mal eine Überlegung wert, vllt. sogar wirklich gravierend wie im Dezember so 10-15%, im Sinne von "Die Krise? Welche Krise? Gold fällt doch immer weiter..." Würde mich über die Kaufkurse sehr freuen.

Langfristig wird es dieses Jahr auf alle Fälle orderntlich bergaufgehen, mit dem EZB-Tender im März und einem wohl offiziell kommenden QE3 (inoffiziell gabs das ja bereits ...)

Was meint ihr? nur temporärer Rücksätzer oder "kleine Trendwende" (lach) :D

Beitrag 04.02.2012, 17:42

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Wenn die Arbeitsmarktdaten für den Rücksetzer verantwortlich waren, ist das nur ein Bäuerchen. Äh, QE3 wurde schon angekündigt?

Beitrag 04.02.2012, 18:23

DuraAce
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 07.04.2011, 18:57
ich denke es war einfach eine notwendige technische Korrektur! Schließlich zeigten ja einige Indikatoren teils deutliche Verkaufssignale an (zB. die Relative Stärke) von daher denke ich wird es vielleicht noch bis 1700 runtergehen danach sollte es wieder nach oben gehen! Außer es wird mal wieder Einfluss genommen...
Erfolgreich gehandelt mit: Goldprofi, ackid

Beitrag 23.02.2012, 06:40

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1883
Registriert: 08.01.2011, 11:41
die LBMA, London Bullion Market Association, die wenn auch von den Asiaten bedrängt immer noch wichtigsten Goldhändler weltweit, machen jährlich eine Umfrage unter namhaften Händlern bezüglich des Goldpreises im Jahresverlauf.

am 6.1. wurde diese Liste veröffentlicht: (average forecast 1766$/Unze)
http://www.lbma.org.uk/assets/LBMA%20Pr ... 120106.pdf

den 2011er forecast hatte Edel Tully von der UBS gewonnen
http://lbma.org.uk/pages/?page_id=122&t ... ecast_2011

Ich vermute für die Auswertung zählt dass der Durchschnittspreis des Jahres möglichst genau getroffen wird, dies ist ja auch für die Händler wichtiger als die Preisspitzen und Tiefs, weil durch Kauf unter dem Schnitt und Verkauf über dem Schnitt der Gewinn gemacht wird

man verzeihe mir das es jetzt in english ist, wer will kann die Publikationen im google translator übersetzen lassen

Beitrag 23.02.2012, 12:51

junior
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 27.10.2011, 17:42
Hy Forum,

kann einer sagen, was den gestrigen Kursanstieg verursacht hat.
:roll:

Ich bekomm einfach keine Chance zum Nachkaufen smilie_04


.

Beitrag 23.02.2012, 13:30

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1883
Registriert: 08.01.2011, 11:41
@junior:

die Händler haben genug Edelmetalle

wenn Du billiger kaufen willst schau hier im Angebotefaden

Beitrag 23.02.2012, 13:59

junior
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 27.10.2011, 17:42
@ Onkel...

Danke für diesen "tollen Tip" (veralbern kann ich mich selber)

Außerdem war das nicht die Antwort auf meine Frage.

:?

Beitrag 23.02.2012, 14:34

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1640
Registriert: 05.11.2011, 21:59
junior hat geschrieben:@ Onkel...

Danke für diesen "tollen Tip" (veralbern kann ich mich selber)

Außerdem war das nicht die Antwort auf meine Frage.

:?
Wer soll das denn bitte wissen und woher? Vielleicht ...
- hat eine Zentralbank zu geschlagen
- hat ein Hedgefonds nachgelegt
- sind Warentermingeschäfte ausgelaufen und irgendwer musste sich eindecken...

Das sind doch ganz normale Schwankungen... 20-30 Euro plus oder minus sind bei über 1300 Preis ja nicht die Welt.
Ich glaube die Volatilität nimmt noch deutlich zu, wenn die Kurse weiter steigen.

Beitrag 23.02.2012, 14:34

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
junior hat geschrieben:Hy Forum,

kann einer sagen, was den gestrigen Kursanstieg verursacht hat.
:roll:

Ich bekomm einfach keine Chance zum Nachkaufen smilie_04


.
Was die Ursache fuer den Kursansteig war, weiss ich auch nicht. Jedoch waren es "nur" ca. 20 $. Seitdem die Margins erniedrigt worden sind, sind groessere Kursansteige natuerlich wahrscheinlicher geworden.

Beitrag 23.02.2012, 20:17

Benutzeravatar
friedrich
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 11.04.2011, 17:02
Kontaktdaten:
die "den Goldpreis Manipulieren" müssen ihn steigen lassen...
da zur Zeit zu viel Druck ist ihn runter zu drücken... (Ölpreis, Iran, Griechenland... usw.)
bald wird er sich wieder Einpendeln um 1850 bis 1900...
in Euro ist er noch nicht soooooo viel gestiegen.. smilie_16

Gesperrt