Neuling mit Fragen...

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 23.10.2011, 20:46

Benutzeravatar
Wiedehopf
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 23.10.2011, 20:26
Hallo,

ich lese schon seit einiger Zeti hier im Forum mit und habe mich jetzt doch mal angemeldet, weil ich mich gerne auch an der einen oder anderen Diskussion beteiligen möchte.

Kurz zu mir.
Ich kaufe seit geraumer Zeit immer mal wieder etwas Gold. Anfangs nur in Barrenform habe ich seit kurzem die 100,- Euro Goldmünzen "Weltkulturerbe" für mich entdeckt. Zum einen, da Münzen natürlich schöner sind als kleine Barren, zum anderen weil diese Serie im Gegensatz zu anderen Goldmünzen i.d.R. günstiger zu bekommen sind.
Allerdings kommt hin und wieder auch mal eine andere kleine Münze dazu, da ich hier im Ort einen Edelmetallhändler habe der nur zum Einschmelzen ankauft und mir die Stücke zum Tageskurs abgibt, wenn er mal eine Münze angekauft hat (was aber eher selten passiert, da ihm die meisten Leute doch Schmuck, etc. bringen).

Wenn ich mir in der Vergangenheit Gold bestellt habe, so habe ich mir meist noch ein paar Silberunzen mitbestellt, damit sich das Porto rentiert. In der Regel sind das Philis, Eagles oder Libertads.

Nun hat es mich aber doch ein wenig gepackt und ich kaufe ab und zu ein paar Australier. Obwohl ich eigentlich nur aus Anlagezwecken kaufe und versuche, so nahe wie möglich an Spot zu kaufen, bin ich der Schönheit so mancher Silbermünze erlegen.
So habe ich mittlerweile einige Koalas, Kookaburras und steige gerade in die Lunar 2 Serie ein. Ich glaube zwar, dass ich damit ein Verlustgeschäft mache, aber das sehe ich dann eben als kleines Hobby an, und Hobbies kosten bekanntlich Geld.

Nun eine Frage:
Ich versuche natürlich - wie wohl jeder hier - so günstig wie möglich zu kaufen. Deshalb vergleiche ich immer wieder Preise und suche nach Schnäppchen, was auch ganz gut funktioniert.
Allerdings gibt es eine Kaufquelle, bei der ich nicht durchblicke: ebay.
Was dort zu Sofortkaufpreisen angeboten wird, ist oft viel zu teuer. Verständlich. Aber wenn ich mir normale Auktionen ansehe, dann erreichen die fast immer Preise, bei denen mir schwindlig wird. Ein Phili, z.B. der bei einschlägigen Händlern derzeit zwischen 26,- und 27,- Euro kostet geht in der Bucht regelmäßig (weit) über 30,- über den Tisch. Bei anderen Bullionmünzen sieht das nicht anders aus.
Woran liegt das? Sind die Leute wirklich so unwissend? Ich kaufe schon sehr lange bei ebay ein, aber so eine Dummheit habe ich noch bei keiner anderen Sache erlebt.

Vor kurzem habe ich gesehen, dass bei Hood auch jede Menge Münzen angeboten werden. Die Preise unterscheiden sich kaum von denen bei ebay, aber dort kann man bei fast allen (Sofortkauf)Auktionen einen Preisvorschlag machen. Das hat bei mir schon ein paar mal geklappt und ich konnte eine Münze sehr günstig erwerben.
Was haltet ihr von Hood?

Viele Grüße!

Beitrag 23.10.2011, 22:17

Niab12
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 31.08.2010, 16:57
Hallo Wiedehopf,

das mit den EM - Preisen bei bei e-Bay ist mir auch unerklärlich.
Ich glaube das versteht kein Mensch. smilie_08
Meistens kaufen die Leute bei e-Bay teures EM.
Dazu kommt das Versandrisiko bei Privatkauf und das nicht gerade geringe Risiko auf einen Betrüger herein zu fallen.

Bei Hood sind meiner Einschätzung nach noch nicht so viele Betrüger unterwegs. Allerdings auch nur sehr wenig Käufer.
Der Kauf über den Preisvorschlag ist dort die Regel.
Echte Auktionen sind die Ausnahme und wenn dann meistens von unerfahrenen Verkäufern eingestellt.

Beitrag 24.10.2011, 01:23

Benutzeravatar
jacki
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 10.02.2011, 21:42
Hood eignet sich sehr gut zum Verkauf da man dort keine Gebühren zahlt auch wenn man den Preis selbst festsetzt.

Ich habe schon öfter über Hood verkauft und gekauft.
Die Preise sind dort immer etwas günstiger da der Verkäufer eben nicht die Gefahr hat dass nicht genug geboten wird und auch die 9% Gebühr nach dem Kauf entfällt bei hood.


Warum bei ebay höher geboten wird was die selbe Münze beim Händler kostet kann ich mir auch nicht ganz erklären.
Ich denke aber es liegt daran dass nicht jeder der mal eine Münze als Geschenk möchte von reinen EM-Händlern Kenntnis hat und die Versandkosten bei Händlern oft höher sind.

7€ Versand für einen silber Phila. ist nen Witz.
Da zahlt man lieber 0,90€ bis 3,90€ bei ebay.

Beitrag 24.10.2011, 05:31

Benutzeravatar
Wiedehopf
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 23.10.2011, 20:26
jacki hat geschrieben:
Warum bei ebay höher geboten wird was die selbe Münze beim Händler kostet kann ich mir auch nicht ganz erklären.
Ich denke aber es liegt daran dass nicht jeder der mal eine Münze als Geschenk möchte von reinen EM-Händlern Kenntnis hat und die Versandkosten bei Händlern oft höher sind.

7€ Versand für einen silber Phila. ist nen Witz.
Da zahlt man lieber 0,90€ bis 3,90€ bei ebay.
Mit dem Versandkostenargument hast du schon recht, wobei ich nicht viel von unversichertem Versand als Brief von einer Privatperson halte. Wenn der Brief nicht ankommt, steht Aussage gegen Aussage.
Mittlerweile gibt es auch Händler, die recht günstige Versandpreise (z.B. 3,90 f. DHL Paket, egal wie viel oder wenig man bestellt - habe ich gerade erst bei einem Händler bezahlt) haben. Klar bei einer Münze meist noch zu hoch.

Beitrag 24.10.2011, 05:48

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Der überhöhte Preis bei ebay ist nicht nur bei EM, sondern auch bei anderen Artikel zu bemerken. Es ist nicht nur Unwissenheit, sondern auch ein psychologisches Problem: Das Erfolgserlebnis, eine Auktion gegen 10 oder mehr Mitbewerber in letzter Sekunde zu gewinnen. Suche ich ein seltenes buch, was nur 1-2 x pro Jahr auftaucht und bei Händlern über 100,00 € kostet, packt einen dann auch das Auktionsfieber, das gilt sicher auch bei s e l t e n e n Münzen. Bei Bullionware tritt der persönliche Erfolg einer gewonnenen Auktion hervor und überlagert die Vernunft! So werden auch oft gebrauchte Bücher über Neupreis versteigert, die es durchaus noch im Handel gibt, wenn man recherchiert. Auch das ist unlogisch. Grüße Silberhamster smilie_24
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 24.10.2011, 05:54

Benutzeravatar
Wiedehopf
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 23.10.2011, 20:26
Silberhamster hat geschrieben:Der überhöhte Preis bei ebay ist nicht nur bei EM, sondern auch bei anderen Artikel zu bemerken. Es ist nicht nur Unwissenheit, sondern auch ein psychologisches Problem: Das Erfolgserlebnis, eine Auktion gegen 10 oder mehr Mitbewerber in letzter Sekunde zu gewinnen. Suche ich ein seltenes buch, was nur 1-2 x pro Jahr auftaucht und bei Händlern über 100,00 € kostet, packt einen dann auch das Auktionsfieber, das gilt sicher auch bei s e l t e n e n Münzen. Bei Bullionware tritt der persönliche Erfolg einer gewonnenen Auktion hervor und überlagert die Vernunft! So werden auch oft gebrauchte Bücher über Neupreis versteigert, die es durchaus noch im Handel gibt, wenn man recherchiert. Auch das ist unlogisch. Grüße Silberhamster smilie_24
Mir ist klar, dass bei Auktion, egal ob im Internet oder "Live" die Vernunft versagt, mir ist dies aber speziell bei Standart Bullionmünzen sehr aufgefallen.
Ich dachte immer, die Leute wären heutzutage besser informiert, was viele aber wohl doch nicht zu sein scheinen.

Na ja, dann sollen Sie halt zu viel bezahlen. Ich nutze eben weiter meine anderen Quellen... .

Viele Grüße!

Beitrag 24.10.2011, 06:07

urschwabe
Newcomer
Beiträge: 2
Registriert: 20.10.2010, 11:22
Hallo,
zu den Preisen bei Ebay möchte ich kurz anmerken das zu Beispiel 1 Oz Wiener Philharmoniker heute bei div. Händlern auf dieser Homepage von 26,05 bis 39,00 Euro angeboten wird, die Versandkosten sind teilweise auch nicht unerheblich. Somit läge eigentlich Ebay bzw. Hood mit 32,52 im Mittelfeld. Auch ich habe auf Ebay schon günstige Schnäppchen gemacht, aber nur wenn Bezahlung per Pay-Pal erfolgen kann, habe so noch ne kleine Sicherheit.
Gruß
urschwabe

Beitrag 24.10.2011, 06:07

Biturboman
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 24.10.2011, 06:04
oft ist es das "Erfolgserlebnis" das den Bieter befriedigt, auch wenn überteuert der Artikel ersteiger wurde.

Beitrag 09.11.2011, 09:59

bigo94
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 08.07.2010, 17:31
allerdings weiß man bei Auktionen nicht wer diese Münzen verkauft (Thema Sicherheit)

Beitrag 09.11.2011, 11:08

Benutzeravatar
camillo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 05.04.2011, 14:44
Hallo zusammen,

ich denke, daß es einfach schick ist bei der Bucht einzukaufen, egal zu welchem Preis und man muß sich nicht vor die Haustür bewegen, außerdem kann man im Bekanntenkreis erzählen, habe ich günstig smilie_16 im Internet gekauft.

Was wirklich bezahlt wurde, verschweigt man dann höflicherweise smilie_40

smilie_13 , das ist meine Meinung

Grüße

Camillo

Beitrag 09.11.2011, 12:32

Benutzeravatar
Nixgefunden
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 360
Registriert: 08.07.2011, 21:20
Wohnort: vorhanden
Die Bucht hat sich nun einmal als Auktionsplattform etabliert. Dadurch glauben einige Mitmenschen, dort könne man ein Schnäppchen machen.

Gerade bei EM ist es aber in der Regel nicht der Fall, sondern eher eine Ausnahme. Die Gefahr auf eine Fälschung hereinzufallen ist ebenfalls nicht zu vernachlässigen. :oops:

Im Forum wurde das schon einige Male thematisiert.
Dives qui sapiens est!

Beitrag 09.11.2011, 14:35

cybermatt
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: 08.11.2011, 12:14
Wohnort: Freilassing
die Zeit als man da Schnäppchen machen konnte ist definitiv vorbei

Beitrag 09.11.2011, 14:39

Benutzeravatar
plutokrat
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 502
Registriert: 06.03.2011, 02:11
Wohnort: Utopia
cybermatt hat geschrieben:die Zeit als man da Schnäppchen machen konnte ist definitiv vorbei
super günstig...spott smilie_10
http://www.ebay.de/itm/3-6-Kg-Goldbarre ... 0924501982

Die Gedanken die uns lenken führen oft in ein großes Nichts
Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der wir leben

Beitrag 09.11.2011, 14:56

Benutzeravatar
Willi Tell
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 323
Registriert: 07.01.2011, 06:30
Wohnort: mal hier mal da
cybermatt hat geschrieben:die Zeit als man da Schnäppchen machen konnte ist definitiv vorbei
so ist es beim Edelmetall. Ist halt auch ziemlich gefragt und daher sind noch nicht mal mehr halbwegs exotische Goldmünzen da für einen gescheiten Preis zu schiessen :(

In anderen Bereichen sieht das aber natürlich ganz anders aus, daher finde ich ebay immer noch interessant smilie_01
uǝɥɔnɐɹqǝƃ ʇnƃ ɥɔnɐ s’uuɐʞ 'ɹɥǝs ɥɔı qǝıl ɹǝqlıs pun ploƃ

Beitrag 09.11.2011, 18:23

dneef
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: 19.10.2010, 08:40
Wohnort: 01945 Ruhland
Silberhamster hat geschrieben:Der überhöhte Preis bei ebay ist nicht nur bei EM, sondern auch bei anderen Artikel zu bemerken. Es ist nicht nur Unwissenheit, sondern auch ein psychologisches Problem: Das Erfolgserlebnis, eine Auktion gegen 10 oder mehr Mitbewerber in letzter Sekunde zu gewinnen. Suche ich ein seltenes buch, was nur 1-2 x pro Jahr auftaucht und bei Händlern über 100,00 € kostet, packt einen dann auch das Auktionsfieber, das gilt sicher auch bei s e l t e n e n Münzen. Bei Bullionware tritt der persönliche Erfolg einer gewonnenen Auktion hervor und überlagert die Vernunft! So werden auch oft gebrauchte Bücher über Neupreis versteigert, die es durchaus noch im Handel gibt, wenn man recherchiert. Auch das ist unlogisch. Grüße Silberhamster smilie_24
Das scheint mir nur ein Teil der Wahrheit zu sein. Die hohen Preise bei ebay resultieren aus meiner Sicht z. gr. Teil aus dem systematischen Handeln professioneller Anbieter. Wenn ich bei ebay verkaufe, muß ich einkalkulieren:
Gewünschter Ertrag + ebay -Gebühr (9%) + Paypal - Gebühr (oft) + Einstellgebühr (bei höherem Startpreis)
Um den gewünschten Ertrag zu erreichen, stellen m. E. viele Verkäufer kostenlos für 1,00 ein und bieten verdeckt mit. So bringt man entweder den Preis in die gewünschte Relation oder, wenn das verdeckte Gebot greift, behält den Artikel. Meine ziemlich erfolglosen Versuche, mit einem Startpreis von 1,00 angemessen zu verkaufen, bestärken mich in dieser Auffassung.
Ich selbst stelle bei ebay grundsätzlich nur mit Startpreis ein, (ca. alle 14 Tage kostenlos), dann entfällt das Spaßbieten und ich kann sicher sein, daß ich bei einem Verkauf nicht unter meinen Erwartungen bleibe.

Beitrag 09.11.2011, 20:32

Chinese
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 538
Registriert: 30.07.2011, 13:46
Ich denke es ist ein Mix aus vielen. Das meiste wurde hier schon diskutiert. Ein wichtiger Punkt dürfte einfach auch die Masse der möglichen Käufer bei E bay sein.

Chinese

Beitrag 09.11.2011, 20:47

Benutzeravatar
Libertad1999
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: 30.04.2011, 16:18
Wohnort: Im Zelt am Creek
Der "erfahrene" EM-Anleger wird wohl kaum in der Bucht einkaufen...
Ich bin auch der Meinung, dass es das persönliche Erfolgserlebnis ist ,welches Bieter unvernünftig werden lässt. Ein, Zwei Euro mehr um das persönliche EGO zu stärken... smilie_18

Beitrag 09.11.2011, 20:51

Benutzeravatar
Libertad1999
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: 30.04.2011, 16:18
Wohnort: Im Zelt am Creek
plutokrat hat geschrieben:
cybermatt hat geschrieben:die Zeit als man da Schnäppchen machen konnte ist definitiv vorbei
super günstig...spott smilie_10
http://www.ebay.de/itm/3-6-Kg-Goldbarre ... 0924501982

smilie_20 - kreatives Angebot

Beitrag 09.11.2011, 21:03

so nice
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 29.05.2011, 14:26
plutokrat hat geschrieben:
cybermatt hat geschrieben:die Zeit als man da Schnäppchen machen konnte ist definitiv vorbei
super günstig...spott smilie_10
http://www.ebay.de/itm/3-6-Kg-Goldbarre ... 0924501982



smilie_12 der wahnsinn! echt klasse smilie_20
gold ist schön, viel gold ist aber schöner

Beitrag 09.11.2011, 21:12

Benutzeravatar
Silberfischchen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: 31.08.2011, 22:21
Da hat der Silberhamster einfach mal Recht mit dem was er sagt.
Oftmals ersteigern Leute bei ..bay Sachen für einen Haufen Geld, die sie sogar bei demselben ..bay-Händler per Sofortkauf deutlich billiger hätten haben können.
Viele schauen auch gar nicht an anderen Stellen als in der Bucht.
Auch bei meinen Auktionen bemerke ich immer wieder Leute, die bieten bevor Sie lesen.
Trotzdem ist es natürlich möglich, da immer noch Schnäppchen zu machen. Natürlich muss man manchmal dafür lange suchen oder warten aber ich habe einige kleine Goldmünzen und auch einige Silber-Farbmünzen dort deutlich billiger bekommen als im sonstigen Handel möglich.
Mal ehrlich, 45-50€ (incl. Versand) für ne schöne 1,24g Münze aus 999er Gold finde ich ok. Bei welchem Händler bekomme ich das sonst so billig? Neulich hat jemand hier im Forum auch seine frisch ersteigerte 500 Balboas-Münze präsentiert - zum Schnäppchenpreis (800€ unter günstigstem Ladenpreis) bei ..bay bekommen! Da war ich schon fast neidisch...
Mit Hood hab ich auch gute Erfahrungen gemacht, vernünftige Preisvorschläge werden von vielen akzeptiert.
Silberfischchen hat hier auch schon erfolgreich gehandelt... :)

Antworten