Neues von der Goldblase

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 22.02.2012, 09:25

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Wahnsinn in Unzen. Neues von der Goldblase.

(von Frank Meyer) Es heißt, die Deutschen kaufen ganz wild Gold. Sie wären Weltmeister im Horten des gelben Metalls. Manche Analysten fühlen sich genötigt, vor einer Goldblase zu warnen. Verbraucherschützer schlagen seit Jahren schon Alarm. Schauen wir uns die Daten aus dem letzten Jahr etwas genauer an ...

http://www.rottmeyer.de/neues-von-der-bosen-goldblase/

Beitrag 22.02.2012, 09:34

Benutzeravatar
Gosa
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 28.05.2011, 21:15
Wohnort: irgendwas mit Sachsen
Bild

Beitrag 22.02.2012, 11:50

Benutzeravatar
eurone
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 04.02.2011, 19:21
Jo,
und alle Börsianer jubeln über die Apple Blase smilie_09
Der sicherste Reichtum ist die Armut an Bedürfnissen.

Beitrag 25.02.2012, 17:15

Benutzeravatar
nexis
Newcomer
Beiträge: 4
Registriert: 25.02.2012, 08:45
Wohnort: WM
Gold hat seinen Wert und wird auch immer seinen Wert halten. Der eine sieht ihn in dem tatsächlichen Goldgeldwert, der andere ist einfach nur fasziniert :wink:

Beitrag 25.02.2012, 20:00

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
nexis hat geschrieben:Gold hat seinen Wert und wird auch immer seinen Wert halten. Der eine sieht ihn in dem tatsächlichen Goldgeldwert, der andere ist einfach nur fasziniert :wink:
Geschafft, fünf Postings als Voraussetzung für die Kleinanzeigen hingerotzt smilie_40
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 25.02.2012, 20:12

Benutzeravatar
lobsens
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 13.01.2011, 14:23
Wohnort: Wetzlar
Goldhamster79 hat geschrieben:
nexis hat geschrieben:Gold hat seinen Wert und wird auch immer seinen Wert halten. Der eine sieht ihn in dem tatsächlichen Goldgeldwert, der andere ist einfach nur fasziniert :wink:
Geschafft, fünf Postings als Voraussetzung für die Kleinanzeigen hingerotzt smilie_40
r


Ruhig Blut Goldhamster - bei solch einer Intelligenzbestie kauft doch eh keiner smilie_16

Beste Grüße!

lobsens

Beitrag 25.02.2012, 20:14

Tandem
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 348
Registriert: 02.09.2011, 11:54
Wohnort: Tutzing
Acht Minuten sind nicht zuviel investiert dafür. Gerne wieder mitlöschen, danke.

Beitrag 25.02.2012, 20:56

Lausbub
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 01.06.2011, 11:08
nach 1 Minuten des Lesens des Textes tränten die Augen. Toll, dass der Verfasser SO VIELE Beispiele finden konnte, Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Ein vollkommen inhaltsbefreiter Text meines Erachtens.

lausbub
Ob das Licht am Ende des Tunnels Hoffnung oder ein entgegenkommender Zug ist - hört man am Geräusch!
erfolgreich gehandelt zu beiderseitiger Zufriedenheit: 7x

Beitrag 26.02.2012, 11:25

TiloS
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 456
Registriert: 28.02.2011, 18:25
LEUTE
der verlinkte Text ist ne Satire und ne Spitze gegen Goldblasenbehaupter!
wenn man ihn bis zum Ende liest, sollte man es erkennen

Beitrag 26.02.2012, 13:31

capazo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 464
Registriert: 27.05.2011, 15:20
Wohnort: thüringen
wir haben noch keine goldblase,wenn 1 oz gold über 2500 USD marke schießen wird,dann kann man über eine blase reden...vorausgesetzt es kommt dazu,ein krieg ist wahrscheinlicher...,ich denke,dass irankonflikt diplomatisch sehr schwer zu lösen wird...
von westen provoziert werden auch große mächte wie Russland und China,wie das enden wird-es kann sich jeder selbst vorstellen...

http://www.youtube.com/watch?NR=1&featu ... GfQPU89JEo
xxxxx
http://www.youtube.com/watch?v=tWH8vX_UrJI

Gold ist nur ein edelmetall,wenn wir sterben,bleibt es weiterhin auf der erde und das letzte hemd hat keine taschen smilie_22

ich wünsche euch ein schönes leben noch smilie_15

PS:hier noch etwas satire,viel spaß!
http://www.youtube.com/watch?v=xf2rcUJnM_c

Beitrag 26.02.2012, 17:10

Benutzeravatar
Onepiece
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 11.12.2011, 15:38
Ich versteh das ganze Gerede über Blasenbildung nicht.
Es ist doch gar nicht so schwer, ungefähr zu ermitteln, ob ein Asset in einer Blase ist, oder nicht. Sicher, es gibt gewisse Bandbreiten, aber die grundsätzlichen Werkzeuge sind doch einfach zu bedienen (am Bsp von Gold:)

Man nehme (entsprechend einem Tauch "alles gegen alles") alles Gold, was es gibt und vergleiche das mit allem einer anderen Einheit, in der Blasenfrage also einer Währung, z.B. dem Dollar.
Befindet sich ein Asset jetzt in einer Blase, so ist der Preis genauso hoch oder höher, als er sein dürfte, wenn der Tausch wirklich 100% betragen würde (Beispiel: es gäbe nur 100g Gold und 100 Dollar. Wenn 1g Gold = 1 Dollar, dann besteht die Gefahr, dass wir an dem Punkt sind, wo die Blase platzen könnte, weil eine "Überbewertung" vorliegt oder sich entwicklen könnte).

Man tue dies jetzt einfach mal und überlege dann, ob man hier auch nur in Ansätzen von einem Bläschen reden kann... xD

CAVE: Das schließt bestimmte Schwankungen und manipulative "Preis"-Entwicklungen natürlich nicht aus, sondern beschreibt nur, ob es "Blasen" gibt...

Nur meine Meinung... :)

Beitrag 26.02.2012, 17:27

TiloS
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 456
Registriert: 28.02.2011, 18:25
die Erklärung zur Blasenüberprüfung verstehe ich nicht

Beitrag 26.02.2012, 20:40

Benutzeravatar
Onepiece
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 11.12.2011, 15:38
TiloS hat geschrieben:die Erklärung zur Blasenüberprüfung verstehe ich nicht
Mmh, dann nochmal:

Wir stellen uns folgendes Szenario vor: auf einer Insel gibt es neben vielen anderen Waren auch Gold und die angesprochnene Dollar.
Da jeder Kauf ein "Tauschvertrag" ist, also dabei die Ware gegen Geld getauscht wird, können wir den "fairen" Preis am besten dadurch ermitteln, indem man sagt, dass man alles, was es von dem einen Gut gibt (in meinem Beispiel oben waren das 100g Gold) gegen alles tauscht, was es von dem anderen Gut (Dollar) gibt. Dann ist der Tausch "zu 100%" erfolgt und - aus meiner Sicht - "fair" (klar, dass es da noch mehr Faktoren gibt, aber es ging ja um die ungefähre Richtung). Will man nun wissen, wo der "faire" Preis liegt, schaut man sich die prozentualen Anteile an. Heißt auf oben übertragen: Ich tausche 1% allen Goldes gegen 1% allen Geldes (=Dollars). Damit bleibt die "obere, faire Grenze" gewahrt, also in dem Beispiel: 1g Gold = 1 Dollar.
Wenn jetzt jemand hingeht und sagt, er will für sein 1g Gold mehr als 1 Dollar haben, so gerät dieses Gleichgewicht aus den Fugen.
Und wenn dies passiert, also eine massive "Überbewertung" vorliegt, dann ist eine Blase vorhanden.

Macht das jetzt Sinn?

Beitrag 26.02.2012, 20:57

Taipan
½ Unze Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 20.02.2012, 10:35
Wohnort: Klagenfurt
Kontaktdaten:
Sorry aber das ist mir zu abstrakt. Wenn ich auf einer Insel bin und es gibt 10 kokusnüsse und 10 kg Gold würde ich auch nicht alles Gold gegen 10 kokusnüsse tauschen, oder? Vorausgesetzt es gibt noch anderes zu essen!

Gold ist meiner Meinung nach eine glaubenswährung - je mehr dann Glauben desto mehr wollen sie habe und desto höher steigt der Preis. Gold wird ja nur wenig verbraucht sondern hauptsächlich gelagert und als Schmuck verarbeitet und wiederverwendet. Wie sollte man da eine Blase erkennen?

Ich denke am besten sind historische Preisvergleiche: was hab ich vor 100 Jahren für eine Unze bekommen und was jetzt. Man sollte darauf achten das sich das Produkt oder die Leistung nicht stark verändert hat bzw desen Produktionsvolumen oder Techniken. Dies ist natürlich nicht einfach. Wenn keiner Nero für eine Unze eine exclusive Tunika bekommen hat und wir heute für eine Unze einen Armani Anzug bekommen sollte es eigentlich keine Blase sein.

Der USD und der EUR sind auch glaubenswährungen!

Lg
Taipan
Es gibt immer mehrere Wirklichkeiten....

Beitrag 26.02.2012, 21:30

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Nach meiner Definition wäre Gold in einer Blase, wenn der Goldpreis schneller steigt, als Bernanke & Co. Geld drucken. Also entscheidend ist für mich die Geldmengenallokation in Gold. Der nominale Wert des Goldes ist für mich weniger von Bedeutung, wenn es um die Frage geht, ob und wann sich Gold in einer Blase befindet.

Beitrag 27.02.2012, 16:07

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1465
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Was ist denn eine Blase? Bei einer Vermögenspreis-Blase gibt es überdurchschnittliche Zuwächse im Wert eines Assets gegenüber anderen Assets im Rahmen eines Booms.

Auf Basis US-Dollar hat sich Gold in den lezten 3 Jahren ungefähr verdoppelt (900 auf 1800), die Silber verdreifacht, Aktienmärkte (Dow Jones) haben sich fast verdoppelt oder stärker verbessert (Nasdaq +150%, Kupfer, Rohöl und Heizöl etwas mehr als verdoppelt, aber eben auch weizen +20% oder Kakoa -15%.

Offensichtlich läuft Gold mehr oder weniger unauffällig in der ganzen Asset-Inflation mit, warum dann mehr Panik vor einer Goldblase als vor einer Ölblase oder einer Kupferblase.

Beitrag 27.02.2012, 22:02

olymp78
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 27.02.2012, 15:22
Denke nicht das es in Euro oder Dollar so schnell zu einer Blase kommt. Dafür ist das Geld zu sehr entwertet. Und nebenbei, vergleicht mal wieviel heute eine Kilo Gold in Euro kostet und was man dafür Kaufen kann. Jetzt macht das gleiche mit den Jahren 1990, 1980, 1970, usw. (dann aber besser in D-Mark). Du wirst sehr schnell sehen, dass derzeit die Kaufkraft, selbst bei dem vermeintlich hohen Kurs, eigentlich gleich geblieben ist. Also ist derzeit Gold genau richtig bewertet und war nur eine Zeit, wenn überhaupt, unterbewertet.
Anfänger in EM :-)

Beitrag 27.02.2012, 22:39

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Jetzt drängt sich mir die Frage auf:“Was ist mit Silber?“. Wenn Silber dem Gold im Verlauf gefolgt wäre, läge es momentan bei ca. 25$. Der rasante Anstieg vom Herbst 2010 von 18$ auf knapp 50$ ist ja brutal durch die Comex beendet worden. Mit Gelddruckerei hatte dieser Anstieg sicher nichts zu tun. In diesem Zeitraum würde ich schon von einer Blase sprechen. Aber jetzt?

Beitrag 27.02.2012, 23:48

antafin
½ Unze Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 06.06.2010, 21:16
Ich glaube, dass Silber im Begriff ist, einen ähnlichen Anstieg zu machen, wie in diesen 9 Monaten. Zwar ist es unwahrscheinlich, dass es genau 180% sein werden – aber bis zum Jahresende sollte eine Verdoppelung auf etwa 65$ drin sein.


http://der-klare-blick.com/2012/02/silb ... ahresende/

Beitrag 28.02.2012, 16:51

macfiff
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 15.02.2012, 12:09
Bei MMNews war heute zu lesen, dass Gold angesichts der Euro-Krise und EZB-Tender bereits im März die 2000er Marke überschreiten könnte.

http://www.mmnews.de/index.php/gold/958 ... 0-im-maerz

Antworten