Wird der Goldpreis manipuliert

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 28.05.2012, 09:23

goldminer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 05.12.2011, 09:59
Da der Goldpreis ja von fünf großen Banken festgelegt wird, frage ich mich ob der Goldpreis nicht manipuliert wird, und zwar ohne große Leerverkäufe/käufe - Man kann den Preis ja beliebig festlegen und damit ganz bestimmt tolle Bilanztricks vollziehen - oder ?
Falls dann alle Privatleute/andere Länder schön Gold gelauft haben -läßt man den Kurs abstürzen aus Grund xyz
Meint Ihr die Preisfindung ist Gerecht ? Irgendwie glaube ich daran nicht

Beitrag 28.05.2012, 09:49

capazo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 464
Registriert: 27.05.2011, 15:20
Wohnort: thüringen
Meint Ihr die Preisfindung ist Gerecht ?
wenn der preis manipulativ am boden gehalten wird,dann es ist gut für alle die nachkaufen wollen,
aber
wenn FIAT geld und sparkonten über nacht/monate/jahre 20-30-40-60-80 oder 100% an WERT durch die inflation oder umtausch verlieren,dann kann man sicher sein,dass die edelmetalle als wertspeicher eine gute alternative ist.
Ich glaube auch,EM werden irgendwann ausverkauft...,ganz einfach,geldscheine zu drucken kann man unbegrenzt und EM vorkommen sind auf dieser welt begrenzt.

Beitrag 28.05.2012, 10:31

MapleHF
Warum sollte in einer ungerechten Welt ausgerechnet die Preisfindung des Goldes gerecht sein smilie_08

Ich empfehle zu dem Thema das Buch "Die Geheime Goldpolitik" von Dimitri Speck. Äußerst interessant zu lesen und alles plausibel nachgewiesen. Kein Verschwörungstheoretiker-Buch aus dem Kopp-Verlag ;)

MapleHF

Beitrag 28.05.2012, 10:54

capazo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 464
Registriert: 27.05.2011, 15:20
Wohnort: thüringen
wertfindung/preisfindung subjektiv betrachtet ist sehr unterschiedlich,
wenn morgen nichts mehr zu essen gibt,wird essen oder trinken wichtiger...

hier was zum thema "preismanipulation" :

http://www.youtube.com/watch?v=fsqXVUr4zCM



smilie_01

Beitrag 28.05.2012, 10:59

Benutzeravatar
mamü
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 420
Registriert: 03.10.2011, 12:28
Man kann den Preis ja beliebig festlegen und damit ganz bestimmt tolle Bilanztricks vollziehen - oder ?
Der Goldpreis wird so festgelegt, dass in Dollar der größtmögliche Umsatz stattfindet. Das ist keine Manipulation, sondern das, was die Marktteilnehmer mehrheitlich durch ihre Kauf- und Verkaufsorders wollen.
Wenn viele bereit sind, zu niedrigen Preisen zu verkaufen, fällt der Preis und umgekehrt.
Leerverkaüfe und Manipulationen können auch ganz schön daneben gehen, denn der Leerverkäufer muss sich auch wieder eindecken und das gelingt nicht immer zu niedrigeren Preisen.

Beitrag 28.05.2012, 11:46

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
capazo hat geschrieben:
hier was zum thema "preismanipulation" :
http://www.youtube.com/watch?v=fsqXVUr4zCM
Einfach und klar ausgedrückt. smilie_01
mamü hat geschrieben: Leerverkaüfe und Manipulationen können auch ganz schön daneben gehen, denn der Leerverkäufer muss sich auch wieder eindecken und das gelingt nicht immer zu niedrigeren Preisen.
Richtig, das vergessen einige viel zu gern.
Meist geschieht das tagesgleich, deshalb manchmal heftige Kursausschläge zum Schlußkurs.

Beitrag 28.05.2012, 12:14

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Hier vielleicht eine positive "Manipulation". Margin-Senkung beim Gold um 10%.

http://www.goldreporter.de/margin-senku ... old/22777/
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 28.05.2012, 12:22

tobi-nb
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 293
Registriert: 03.07.2011, 06:44
K hat geschrieben:
capazo hat geschrieben:
hier was zum thema "preismanipulation" :
http://www.youtube.com/watch?v=fsqXVUr4zCM
Einfach und klar ausgedrückt. smilie_01
"...alle Papiere gehen gegen Null, das haben sie schon immer gemacht, seit Jahrtausenden..." Ich dachte Papiergeld gibts erst ein paar hundert Jahre smilie_08

Beim Radsport heisst's "alle sind gedopt"..die (anderen) dopen,..es wird gedopt...

Fragt man dann nach, WER und WIE gedopt wird....großes Schweigen.

In dem Beitrag heisst's ...die manipulieren...es wird manipuliert....jemand bestimmt die Manipulation.

Ich möchte gern meinem 3jährigen Kind ganz pragmatisch erklären, WER (auf welcher Funktionsebene) WIE (greift jemand von Bank A zum Telefonhörer und ruft bei Bank B an) den Goldpreis BEWUSST an bestehenden Marktgesetzen vorbei manipuliert.
Aber ich kann es nicht, weil mir beim besten Willen kein Weg einfällt, diesem permanenten unpersönlichen ...die da oben manipulieren... ein "Gesicht" zu verpassen. Viell. kann's mir mal jemand (wie für einen 3jährigen) erklären.

Beitrag 28.05.2012, 13:24

MapleHF
Kauf Dir das oben von mir genannte Buch Tobi, dann siehst Du klarer. Auch über die Beweggründe.

Laut Speck wird der Goldpreis auch nicht mehr nach unten manipuliert, sondern nur noch in seinem Anstieg "gebremst".

Kurzfristige Manipulationen starker Marktteilnehmer mal außen vor. Das ist ja, egal ob es um Gold oder sonst ein Asset geht, immer ein beliebtes Mittel, Stopps abzugreifen und Kasse zu machen.

MapleHF

P.S.: Das erste Papiergeld gab es 1024 in China http://de.wikipedia.org/wiki/Chinesische_W%C3%A4hrung

Lies Dir das mal durch, ab der "Song-Dynastie" wird es interessant. Anfangs war das Papier noch durch Gold und Silber gedeckt. Als diese Deckung wegfiel kamen Inflation und Währungsreformen.

Beitrag 28.05.2012, 17:15

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
wenn keiner mehr Gold kauft ,fällt auch der Preis smilie_16

Gruss
alibaba smilie_02
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 28.05.2012, 19:17

Benutzeravatar
Historix
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1250
Registriert: 16.05.2011, 21:58
Hi Ali, alter Grummel ! smilie_24

smilie_02

long no see....

:shock:
Gold ist schön....schönes Gold ist schöner !
BAZINGA !

Beitrag 10.06.2012, 00:56

Serra811
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 10.06.2012, 00:39
Wohnort: Neuwied
Jegliche Art von Handel "manipuliert" den Preis in die ein oder andere Richtung....
Die Frage ist ab welcher Betragshöhe man es MAnipulation nennt... ;-)

Beitrag 10.06.2012, 08:03

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Der Kauf und Verkauf von Short und long Positionen im EM Bereich ist Handel, aber nur im weitesten sinn, da der Verkäufer nichts von der Ware hat und der Käufer hofft, die Ware zu bekommen. Meist werden dann die Kontrakte verlängert ( gerollt) oder es erfolgt eine Abfindung in Geld. Wenn mehrere Marktteilnehmer physische Auslieferung verlangen (größere Positionen, 100.000 Unzen oder mehr) und nicht bekommen, dann wird es dramatisch. Denn kehrt Papier zu seinem inneren Wert zurück, und der ist gleich Null. Wenn Erwachsene mit betriebswirtschaftlicher Ausbildung die Manipulationen kaum verstehen, sollte man nicht glauben, es einem Kind erklären zu können. Ich würde sagen, es gibt da böse Banker, die spekulieren mit Papier oder verkaufen etwas, was sie gar nicht haben um sich zu bereichern. Grüße Silberhamster
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 10.06.2012, 13:11

tobi-nb
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 293
Registriert: 03.07.2011, 06:44
Silberhamster hat geschrieben:Ich würde sagen, es gibt da böse Banker, die spekulieren mit Papier oder verkaufen etwas, was sie gar nicht haben um sich zu bereichern. Grüße Silberhamster
Kauft man sich also etwas davon, womit andere (böse Bänker) spekulieren, ist man der Depp, der denen den Reichtum ermöglicht??

Beitrag 10.06.2012, 17:17

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
tobi-nb hat geschrieben:
Silberhamster hat geschrieben:Ich würde sagen, es gibt da böse Banker, die spekulieren mit Papier oder verkaufen etwas, was sie gar nicht haben um sich zu bereichern. Grüße Silberhamster
Kauft man sich also etwas davon, womit andere (böse Bänker) spekulieren, ist man der Depp, der denen den Reichtum ermöglicht??
Ja,so ist es...
Der größte Markt dafür ist der Derivate-Markt (Optonscheine,Zertifikate,Future u.ä.).
Mit solchen "Scheinchen" wird auf alles gewettet,was am Markt gehandelt wird.
Beispiel:
Da wird auf steigende/fallende Kurse von Aktien/Metallen/Nahrungsmittel gewettet--
ohne diese Aktien/...tatsächlich gekauft zu haben.
Bei EM unterscheiden wir deshalb auch zw.
Physischen Kauf--ganz privat
Kauf von Derivat--ETF,heißt anteiliger Anspruch an physischem Besitz durch Papier-Gold usw. smilie_24
"Die Bank gewinnt immer"---nicht nur an den Kosten,meistens sogar durch die Manipulation
der entsprechendn Derivate.
Laut einer Statistik,die im Forum mal genannt wurde,sind 90% diese Anlegerpapiere verlusbehaftet--
bis auf einen Gewinner...der Ausgleich :twisted:
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 10.06.2012, 20:10

putzkiste
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 19.06.2011, 11:42
Wohnort: Südbaden
Kontaktdaten:
Natürlich ist auch der Goldpreis manipuliert, oder gibt`s jetzt etwa ehrliche Banker und Manager! smilie_20
E.K.

Beitrag 10.06.2012, 20:20

tobi-nb
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 293
Registriert: 03.07.2011, 06:44
putzkiste hat geschrieben:Natürlich ist auch der Goldpreis manipuliert, oder gibt`s jetzt etwa ehrliche Banker und Manager! smilie_20
Und wieder die (bisher) unbeantwortete Frage an das Forum nach dem Grund eines Investements in Gold, verbunden mit dem Glauben an Wertsicherung/ speicherung, wenn man gleichzeit glaubt, das böse Bänker entscheiden, wieviel Gold wert ist.

Beitrag 10.06.2012, 20:45

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
tobi-nb hat geschrieben: Und wieder die (bisher) unbeantwortete Frage an das Forum nach dem Grund eines Investements in Gold, ,verbunden mit dem Glauben an Wertsicherung/ speicherung,wenn man gleichzeit glaubt, das böse Bänker entscheiden, wieviel Gold wert ist.
Die Frage IST hier im Forum schon mehr als einmal beantwortet worden...
https://forum.gold.de/in-gold-anlegen-t4719.html als Beispiel
Beantworte Dir diese Frage für Dich mal ganz allein.
Schau bei den FAQ,bei der Stichwortsuche...
Jeder Investor hat ein Ziel---und jeder Spekulant auch smilie_02 ,
manchmal haben beide sogar das gleiche Ziel...der Zeithorizont könte unterschiedlicher nicht sein...
Glaube:
Unterscheide bitte "Bankengold" von physischem Besitz.Wertsicherung OHNE eine Schuld...
...das geht nur mit der Entscheidung gegen den Geldkreislauf der Gegenwart.
Was interssiert mich ein böser/guter Bänker dabei smilie_08
JEDES Invest braucht eine eigene Entscheidung--dafür oder dagegen.
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 10.06.2012, 21:39

tobi-nb
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 293
Registriert: 03.07.2011, 06:44
Titan hat geschrieben:Beantworte Dir diese Frage für Dich mal ganz allein..
Hab ich.
Und bin zu der Erkenntnis gekommen, das Gold eine Möglichkeit der Geldanlage ist. Eine von vielen. Genauso gut und schlecht wie alle anderen. Einzig entscheidend ist der Zeitpunkt des Kaufes und der des Verkaufes.

Titan hat geschrieben: JEDES Invest braucht eine eigene Entscheidung--dafür oder dagegen.
T.
Was spricht denn gegen Gold?

Beitrag 11.06.2012, 01:02

putzkiste
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 19.06.2011, 11:42
Wohnort: Südbaden
Kontaktdaten:
Natürlich ist Gold auch nur eine von vielen Wertanlagen aber meiner meiner Meinung nach eine der sichersten und vernünftigsten.
Wer hat vor 100 Jahren gewußt, was ein Hedge-Fonds ist, logischerweise niemand! Das Wort Gold kennt man seit ein paar tausend Jahren.
E.K.

Antworten