Kaufkurse! - Ich gehe jetzt shoppen =)

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 10.10.2010, 19:31

MapleHF
... das war dann zu früh.

Im November 2008 hatte ich Libertads zu 10,87 € und im Dezember Philis zu 11,11 € gekauft ;)

@Metallicum: Was bringt es Dir, wenn wir Dich Prophet nennen? Ich würde nicht darauf bestehen, dass man mich Prophet nennt, auch wenn ich bereits im Frühjahr 2003 erkannt hatte, dass der Fehler im System zwangsläufig Kurse wie derzeit und noch höher zur Folge haben muss.

Das liegt aber evtl. auch daran, dass mir die Wertsteigerung meiner Bestände Lob genug ist ;)

MapleHF

Beitrag 10.10.2010, 20:31

Benutzeravatar
KölschGold
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 415
Registriert: 05.04.2010, 00:11
Kontaktdaten:
pandafan hat geschrieben: Du und Prophet? Ich habe 2 Tage, bevor Lehman pleite ging und der Run auf EM begann, groß eingekauft - DAS ist wahres Können :mrgreen:
Da ist einer auferstanden smilie_10 smilie_24
Ist das Niveau erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert!

Beitrag 10.10.2010, 21:02

Golddeifel
Leute, keine Aufregung. :!:
Immer schön nachkaufen, denn der Preis steigt auf längere Zeit, wetten das ? und ich bin kein Prophet!! smilie_21
Es soll ja für S p ä t e r sein, wann immer das ist und nicht für die nächsten 2-3 Monate und wenn doch, empfehle ich mit Aktien zum spekulieren. In physichem EM kurzfristig spekulieren bringt nix, es sei denn man hat ein halbes :roll: Milliönchen in EM -- Barren, dann rentiert's sich, kurzfristig Gewinne mitnehmen.

Beitrag 11.10.2010, 06:30

Benutzeravatar
999.9
Moderator
Beiträge: 1941
Registriert: 03.11.2009, 17:05
Wohnort: Rheinland
Kaufkurse? Ich erzähl besser nicht, dass ich meine ersten Au-Unzen für unter 350€ bei der Bank gekauft habe.

smilie_02

Trotzdem bleibe ich dabei: wer stetig nachkauft macht nie was verkehrt. :idea:

smilie_24
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! Mittler zwischen Hirn und H�nden muss das Herz sein!

Beitrag 11.10.2010, 07:16

MapleHF
26.03.2003 pro Oz Maple bei der Sparkasse 334 € :D

MapleHF

Beitrag 11.10.2010, 08:28

Benutzeravatar
999.9
Moderator
Beiträge: 1941
Registriert: 03.11.2009, 17:05
Wohnort: Rheinland
Das waren noch Zeiten. smilie_01

Schnäppchenpreise sozusagen... smilie_07
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! Mittler zwischen Hirn und H�nden muss das Herz sein!

Beitrag 11.10.2010, 10:06

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
Nachfolgender Artikel macht auf den Punkt aufmerksam, daß der Goldpreis (neben einigen anderen Einflüssen) insbesondere deshalb so hoch ist, da die Zinsen sich aktuell an der Null-Linie bewegen. Im Umkehrschluß heisst dies, wenn die Zinsen sich nach oben bewegen werden, wird der Goldpreis wieder deutlich sinken.

Muß man sich deshalb sorgen, weiter Gold sich zu zuzulegen?

smilie_08

http://seekingalpha.com/article/229256- ... 0-an-ounce
gregory

Beitrag 11.10.2010, 11:19

Benutzeravatar
999.9
Moderator
Beiträge: 1941
Registriert: 03.11.2009, 17:05
Wohnort: Rheinland
Das ist wohl etwas zu kurz gedacht, da höhere Zinsen ja meist mit einer allgemeinen "Erholung" der Wirtschaft einhergehen, dürften sich dann viele Investoren, die jetzt noch in Gold physisch involviert sind wieder von ihren Barren/Münzen trennen und ihr Geld anders investieren. Das ist aber schon immer so gewesen und dürfte auf eine langfristige Wertentwicklung von Gold nur marginalen Einfluss haben.

Über die Jahre gesehen wird Gold wohl stets eine "sichere Bank" sein.
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! Mittler zwischen Hirn und H�nden muss das Herz sein!

Beitrag 11.10.2010, 11:23

MapleHF
... vor allem würden höhere Zinsen wohl fast alle Staaten dieser Welt vor enorme Haushaltsprobleme stellen.

Nehmen wir nur mal Deutschland mit (offiziellen) 1,8 Billionen Euro Verschuldung.

1% mehr Zinsen und es sind 18 Milliarden mehr an Zinsen zu zahlen. 2% höhere Zinsen macht 36 Milliarden, damit hätte sich diese Haushaltspositionen dann verdoppelt und alle Sparmaßnahmen, die in Summe nur 2 - 3 Milliarden ausmachen, wären Makulatur.

Dann würde eben der Goldpreis nicht mehr von den niedrigen Zinsen, sondern von den desolaten Staatshaushalten und bevorstehenden Staatsbankrotten getrieben.

MapleHF

Beitrag 11.10.2010, 14:07

Benutzeravatar
iwbrar
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 276
Registriert: 09.09.2010, 14:49
Wohnort: Hessen
MapleHF hat geschrieben:26.03.2003 pro Oz Maple bei der Sparkasse 334 € :D
Da war ich 14 Jahre alt.
Das ist schon ärgerlich, wenn man das jetzt so liest. smilie_04

Ich vermute mal, die besten Zeiten habe ich wirklich schon verpasst.
Bleibt nur zu hoffen, dass sich da trotzdem noch einiges entwickelt.
Alle Wahrheit durchläuft drei Stufen. Zuerst wird sie lächerlich gemacht oder verzerrt. Dann wird sie bekämpft. Und schließlich wird sie als selbstverständlich angenommen.

Beitrag 11.10.2010, 14:21

Spongebob
@iwbar

Dann bist Du ja das Küken der Runde hier smilie_01

Mal ernsthaft, zu spät ist es eigentlich nie, denn da ist noch vieles drin in der Entwicklungskurve.
Loben muss ich Dich aber, dass Du in Deinem jungen Alter daran denkst Dein Geld zu sichern.
Glückwunsch.

Beitrag 11.10.2010, 14:22

MapleHF
... dann bist Du jetzt 21 und hast somit noch fast 46 Jahre bis zur Rente - vorausgesetzt, das Renteneintrittsalter wird in diesem Zeitraum nicht noch ein paar mal erhöht smilie_10 da bleibt noch viel Zeit zum Ansparen.

Aber die Jugend hat auch ihre Vorteile ;)

MapleHF

Beitrag 11.10.2010, 14:41

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Marktstimmung
Kenneth Rogoff - Steigt Gold auf 10.000 Dollar?

Es war noch nie leicht, ein rationales Gespräch über den Wert von Gold zu führen. In letzter Zeit allerdings ist dies schwieriger denn je, ist doch der Goldpreis im letzten Jahrzehnt um über 300 Prozent angestiegen.

http://www.ftd.de/finanzen/maerkte/mark ... 77351.html

Beitrag 11.10.2010, 19:57

pandafan
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 215
Registriert: 18.12.2009, 11:42
KölschGold hat geschrieben: Da ist einer auferstanden smilie_10
Und wie, ich musste aber zuerst meinem Account mit dem Staubwedel zu Leibe rücken :mrgreen:
Dann bist Du ja das Küken der Runde hier
Ähem...! :mrgreen:

mfg

Beitrag 12.10.2010, 08:46

Benutzeravatar
GOLDsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 358
Registriert: 03.04.2010, 18:44
Wohnort: München
Ich hab zwar auch beim Kilopreis von etwa 14,000.-DM angefangen, smilie_01 aber im Moment denke ich sind es immer noch Kaufkurse, mal sehen, wie sich die Lage bis Weihnachten noch zuspizt. smilie_08
Ansonsten werden wir wohl erst im nächsten Sommer wieder Kaufkurse erleben, wenn überhaupt! :roll:

Beitrag 12.10.2010, 20:09

Benutzeravatar
Goldeule
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 13.06.2010, 21:16
Wohnort: Thüringen
GOLDsammler hat geschrieben:Ich kann mir einen Preis unterhalb von 1200.-EUR/oz NICHT vorstellen smilie_04
Insofern sollte man kontinuierlich weiterkaufen.
Auch vor 2 Jahren war ein Anstieg auf die jetztigen Höchststände ABSOLUT UNVORSTELLBAR smilie_01

Ich glaube Weihnachten haben wir immer noch Kaufkurse! smilie_10

Beitrag 12.10.2010, 21:27

Benutzeravatar
picodali
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 221
Registriert: 19.12.2009, 11:24
Goldeule hat geschrieben: Ich glaube Weihnachten haben wir immer noch Kaufkurse! smilie_10
Ich hoffe so. Denn im Moment bin ich überwiegend am Silberzehner einsammeln. Gold hab ich in den letzten Wochen nur in kleinen Stückelungen eingekauft. Die Frage, die sich mir zur Zeit stellt: Wie lange bleibt der Euro noch so "stark" smilie_08 .
Vielleicht kann der "Prophet" mal was dazu sagen? :wink:

Beitrag 13.10.2010, 03:16

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
12.10.10 / 18:21
Goldexperte Eichelburg:
"Alles ab 10.000 Dollar aufwärts!"

Goldexperte Walter K. Eichelburg ist davon überzeugt, dass die Notenbanken den Goldpreis im Moment drücken. "Wenn die Preisdrückung wegfällt, geht der Goldpreis gleich mal auf 5.000 Dollar rauf", so Eichelburg im DAF-Interview. Als langfristiges Ziel für den Goldpreis hält Eichelburg Kurse von 10.000-50.000 Dollar für realistisch. "Es hängt davon ab, wie lange die Zentralbanken Geld drucken!"

http://www.daf.fm/video/goldpreis-alles ... S9GB0.html

Beitrag 13.10.2010, 06:33

Benutzeravatar
OrlyBieliki
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 20.08.2010, 13:07
Goldexperte Eichelburg: "Alles ab 10.000 Dollar aufwärts!"
es ist wie in der Politik. Niemand hoert auf eine "vernuenftige", fachlich begruendete, Preisentwicklung (Goldmann S. = 1650USD... schon gewagt). Also, um uerbehaupt gehoert zu sein, muss mann einfach solche bloedsinnge Behauptung machen...

Ohne Zeitangabe wird er sowieso Recht haben... irgendwann.

Beitrag 13.10.2010, 06:55

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6659
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
OrlyBieliki hat geschrieben: Ohne Zeitangabe wird er sowieso Recht haben... irgendwann.
Oder seine "Prognosen" sind "irgendwann" einfach vergessen.
Wenn man bedenkt, dass es noch kein halbes Jahr her ist, dass er für das "nächste Wochenende" eine Währungsreform vorhergesehen hat ... da fragt man sich schon, warum so ein Dampfplauderer überhaupt noch irgendwo ernsthaft zu irgendeinem Thema befragt wird. Und dann noch als "Experte".
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Antworten