Gold habe ich zum Fressen gerne....

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 24.12.2012, 15:33

Benutzeravatar
rotchamp1
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 134
Registriert: 13.11.2010, 13:05
Wohnort: Steueroase Deutschland
Na ja,....................
Als Verzierung von religiösen Gegenständen, in der Kunst oder gerne auch als Überzug auf teuren Hifi-Steckern macht sich Gold gut, aber man sollte es nicht sinnlos verschwenden... just my 1/10 oz..

Ich denke alles sollte seine Grenzen haben,..............................aber letztendlich ist dieses Verhalten ja typisch für uns Menschen!
Ich hab mich jedenfalls an Gold sattgesehen,....lach!

Bild


Satt habe ich es aber trotzdem nicht!!
smilie_01

Beitrag 25.12.2012, 11:39

DerMicha
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: 20.01.2011, 17:04
Wohnort: Schland
Ja wenn manchen Leuten das Geld drückt und man vor Langeweile nix mehr mit sich anzufangen weiß,dann kommt man eben auf derartige Ideen wie zB vergoldete Steaks oder Burger.Da ich davon ausgehe,daß Gold nach nix schmeckt find ich diese Aktionen eher zweifelhaft.Aber solang dafür Nachfrage besteht...sollen Sie halt.Irgendwann werden dann vielleicht auch Diamanten als Pillen oder Zäpfchen mißbraucht...vielleicht eine Marktlücke? smilie_08
Fröhliche Weihnachten allen hier noch...

Beitrag 25.12.2012, 12:48

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
Lafite hat geschrieben: . . . Dort haben sich die Reichen und Schönen die Zigaretten mit (ziemlich großen) Geldscheinen angezündet...
Hat für mich nichts mit stilvoll zu tun :evil:
Da wäre eine Spende der bessere Weg
Bild

Beitrag 25.12.2012, 13:29

Benutzeravatar
Ken.Guru
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 897
Registriert: 03.05.2012, 06:42
btw, nur mal ganz kurz zu reich und schön, das in einem satz zu erwähnen, ist naja. ist schon bei den msm gang und gäbe. die einen haben sich was schönes gekauft und die anderen haben sich schön machen lassen, zumindest sind sie alle gut gespachtelt und lackiert, den rest macht photoshop.
reichtum macht nicht schön aber attraktiv für viele nichtreiche.

Beitrag 25.12.2012, 14:14

Benutzeravatar
Libertad1999
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 564
Registriert: 30.04.2011, 16:18
Wohnort: Im Zelt am Creek
DerMicha hat geschrieben:Irgendwann werden dann vielleicht auch Diamanten als Pillen oder Zäpfchen mißbraucht...vielleicht eine Marktlücke? smilie_08

nee, mit Marktlücken wird es in unserer Zeit eher schwierig sein - schau mal hier:

http://richtigteuer.de/2008/07/07/gold- ... a-gourmet/

In einem gewissen Rahmen, finde ich den Einsatz von Gold-Produkten in der Lebensmittelbranche akzeptabel. Es ist eben doch ein Stück unserer Kultur. Vieles ist sicherlich dekadent und übertrieben und im Hinblick auf hungernde Menschen in der dritten Welt unmoralisch.
Zu diesem Thema wird es in unserer Gesellschaft wohl die unterschiedlichsten Meinungen geben. Ein Multimillionär wird sich die oben verlinkten Pralinen locker leisten können...ob er sich es dann wirklich kaufen wird, hat wohl auch ein Stück weit mit Einstellung und Charakter zu tun.
"Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles.."

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

LIBERTAD1999

Beitrag 25.12.2012, 15:00

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Libertad1999 hat geschrieben:Vieles ist sicherlich dekadent und übertrieben und im Hinblick auf hungernde Menschen in der dritten Welt unmoralisch.
Hinzu kommt, daß es völlig sinnfrei ist, das heißt, Du hast durch den Einsatz von Gold als Zutat nur Mehrkosten aber keinen Mehrwert. Irgendwie erinnert mich das Thema an die "Das kann ich auch"-Werbung mit dem Brillanten im Schneidezahn.
Libertad1999 hat geschrieben:Zu diesem Thema wird es in unserer Gesellschaft wohl die unterschiedlichsten Meinungen geben. Ein Multimillionär wird sich die oben verlinkten Pralinen locker leisten können...ob er sich es dann wirklich kaufen wird, hat wohl auch ein Stück weit mit Einstellung und Charakter zu tun.
Der genannte Multimillionär kauft sich sowas wahrscheinlich gerade nicht. Geld hat man schließlich nicht vom ausgeben.

Beitrag 25.12.2012, 15:34

Benutzeravatar
Brainwashed
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 29.07.2011, 14:59
Hab da gestern was unterm Weihnachtsbaum entdeckt :)


Mahlzeit... sehen nicht nur gut aus schmecken auch gut.

[img]http://www.abload.de/img/cimg0993avdvi.jpg[/img]


edit:
nicht zu vergessen bei den Hifisteckern egal ob billig oder teuer dient die Goldschicht nicht
dem Leitwert/Übergangswiederstand sondern einzig und allein der Korrosionsfestigkeit.

Probier das mal mit Kupfer smilie_18
der Dumme lebt von der Arbeit, für den klugen sorgt der Staat

Beitrag 25.12.2012, 15:47

Benutzeravatar
Libertad1999
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 564
Registriert: 30.04.2011, 16:18
Wohnort: Im Zelt am Creek
erwischt... und freiwillig geoutet smilie_12


@Datenreisender


Der Millionär war nur ein mögliches Beispiel. Er kommt als Käufer immer noch eher in Betracht, als ein Hartz4 Empfänger. Ich kann nicht sagen, welche Zielgruppe solche Pralinen ansprechen (außer Brainwashed smilie_16)

Natürlich ist Gold völlig geschmacklos im Bezug auf Sinneswahrnehmungen. Ein Sternekoch, der wochenlang ein Spitzenmenü auf Sterneniveau kreiert hat, kann man es aber auch nicht verübeln, dem Dessert das i-Tüpfelchen in Form von ein paar Goldflocken aufzusetzen - wobei selbst das eher die Ausnahme sein wird. Das meinte ich mit "im Rahmen bleiben"

smilie_24
Zuletzt geändert von Libertad1999 am 25.12.2012, 19:19, insgesamt 1-mal geändert.
"Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles.."

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

LIBERTAD1999

Beitrag 25.12.2012, 16:30

Benutzeravatar
Brainwashed
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 29.07.2011, 14:59
Ich selbst würde mich ja einer bildungsfernen Schicht zuordnen.
(wir haben nicht mal einen Fernseher) ... smilie_04

Ob Millionär oder Harz4 Empfänger wird im besonderen von deiner
Preisgestaltung abhängen.

Tja von wegen Gold kann man nicht essen smilie_01
der Dumme lebt von der Arbeit, für den klugen sorgt der Staat

Beitrag 30.01.2013, 14:04

Lee Gass-Teenicker
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 05.10.2010, 11:30
Mal etwas zum Schmunzeln - Gerangel um den goldenen Keks:

Vergoldetes Bahlsen-Wahrzeichen

http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stad ... rdaechtige

Antworten